30.07.08

Amon Amarth Vollbedienung

Zur neuen Amon Amarth Scheibe, Twilight of the Thunder God, gibt es einige wirklich geniale Ausführungen:

1. Jewelcase CD enthält das vollständige Album und ein 24-seitiges Booklet.

2. Limited Deluxe Collector’s Edition 3-Disc-Set erscheint in einer speziellen Verpackung in DVD-Größe und enthält das vollständige Album, eine Bonus-CD und eine Bonus-DVD. Die Summer Breeze 2007 CD und DVD haben jeweils eine Laufzeit von 72 Minuten. Die DVD verfügt über Dolby Surround 5.1 Sound und 16:9 Format. Dazu kommt ein 40-seitiges Buch auf speziellem Offset Pergamentpapier.

3. Gatefold-2-LP auf 180g Vinyl, eine der vier Seiten ist etched. Enthält das vollständige Album und ein großes Poster. Limitiert auf 1.500 Einheiten!

4. Picture-Disc � enthält das vollständige Album - limitiert auf 500 Einheiten!

5. Limited Bobblehead Edition enthält alles, was auch in der Deluxe Collector’s Edition ist, dazu Bobbleheads zu jedem AMON AMARTH Musiker und ein 36-seitiges Comicbuch auf hochwertigem Papier und ein großes Poster. Jeder Bobblehead hat eine Höhe von 18 cm. Limitiert auf 2.000 Einheiten Weltweit!

http://www.metalblade.de/index.php?mod=news&page=detail&id=884&set_lang=german


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Tom, 10:10:20 Kommentar schreiben


27.07.08

Metal For Mercy Preview

Hier noch ein Video als Preview vom Diesjährigen Metal For Mercy.

Quelle: Metal For Mercy


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Morgenstern, 18:35:32 Kommentar schreiben


21.07.08

Metal for Mercy - Vorbericht

Von den Machern vom Metal for Mercy Festival in Witten haben wir einen Vorbericht erhalten, der auch einen wunderschönen Rückblick und Einblick in den Werdegang des Festivals bietet. Den möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Am 24./25.10.2008 startet in diesem Jahr das beliebte Metal For Mercy – Benefizfestival in seine nunmehr fünfte Runde. Zeit die vergangenen Jahre etwas Revue passieren zu lassen.

2004 hatte das Benefizfestival seine Geburtsstunde. Seiner Zeit hatten Florian Cunitz und Carina Buswell die Idee ein Metal- und Rock-Konzert bzw. Festival ins Leben zu rufen welches keinen kommerziellen Hintergrund haben sollte, lokale und überregionale Bands zusammenführen und den Erlös aus dieser Veranstaltung einem guten, gemeinnützigen Zweck zu Gute kommen zu lassen (2004 – Kinderhospiz in Olpe).
Das Ganze startete mit insgesamt sechs Bands, die alle ohne Gage spielten um den Erlös des Konzerts möglichst komplett an den Benefizzweck spenden zu können.

Nach diesem ersten erfolgreichen Start in der Werk°Stadt in Witten zog das Festival für zwei Jahre in die Szene-Diskothek/Club MATRIX-Bochum. Mit diesem Umzug sollte das Benefizfestival einen größeren Bekanntheitsgrad erlangen und auch interessant für größere Bands werden. Dieses Konzept ging auf.

Beim zweiten Metal For Mercy im Jahre 2005 konnte man bereits neben sechs regionalen Größen mit einem Headliner “Die Apokalyptischen Reiter” sowie einem Co- Headliner “Flowing Tears” für die gute Sache gewinnen.
Spendengelder gingen in dem Jahr an die “Kämpen-Schule” Witten (Schule für geistigbehinderte Kinder).

2006 gab es zum bisher einzigen Mal ein Metal For Mercy Warm-Up mit insgesamt 7 Bands. Beim Metal For Mercy selber konnten auch diesmal wieder zwei Bundesweit bekannte Acts für das Metal For Mercy verpflichtet werden.
Diese waren als Headliner „Xandria“ und als Co Headliner „Suidakra“. Daneben fanden auch wieder sechs regional bekannte Bands Platz wie “Downscarred” und “Midwinter”die durch ihre Auftritte die Matrix zum kochen brachten und für einen großen Spendenerfolg sorgten. Die Spenden gingen 2006 an “die Waisenheimat“ in Witten.

Seit 2007 ist Metal For Mercy eine Zwei-Tages-Veranstaltung mit insgesamt 15 Bands.
Pro Abend spielten jeweils ein Hauptact und ein Co Headliner sowie 6 regionale und überregionale Bands.

Um 2007 den „Kinderhospizdienst Ruhrgebiet e.V.“ in Witten zu unterstützen, konnten unter anderem Acts wie „Custard“, „Adorned Brood“, „Final Breath“, „Burden of Grief“ und “Remember Twilight” verpflichtet werden. Nach zwei erfolgreichen Tagen und jeder Menge Spass für Besucher und Bands konnte das Metal For Mercy – Team eine ansehnliche Summe an den „Kinderhospizdienst Ruhrgebiet e.V.” übergeben.

Beim diesjährigen fünften Metal For Mercy werden 16 Bands an zwei Tagen in der Werk°Stadt Witten für den guten Zweck sammeln.
Als Hauptacts stehen in diesem Jahr “Black Messiah” (Freitag) und “BLIND” (Samstag), als Co-Headliner “Eisheilig” (Freitag) und “Butterfly Coma” (Samstag).
Der Erlös des Festivals wird der Organisation “Kinderherzen heilen e.V.” zu Gute kommen, die herzkranke Kinder und deren Familien unterstützen.

Wie auch schon in den letzten Jahren, gab es eine Openerausschreibung für Newcomer-Bands. Aus über 110 Bandbewerbungen konnten die die beiden Bands “Lane” und “In December” den Wettbewerb für sich entscheiden.

Karten für Metal For Mercy gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, über Eventim, bei den teilnehmenden Bands sowie über www.metalformercy.de.
Es wird zwei Kartenkategorien geben. Zum einen die 1-Tageskarte zum Preis von 10€ zzgl. VVK-Gebühren. Zum anderen die 2-Tageskarte zum Preis von 16€ zzgl. VVK Gebühren.
Aktuelle Informationen zum Festival sind unter www.metalformercy.de sowie auf der MySpace-Präsens www.myspace.com/metalformercy zu finden.

Hier die genaueren Infomationen für das Festival Metal For Mercy 2008

Freitag 24.10.2008
Einlass 17:45 Uhr
Beginn 18:00 Uhr

Mit folgenden Bands:
Black Messiah, Eisheilig, Dark Suns, Leichenwetter, Dyrathor, Beltane, Denial und Lane

Samstag 25.10.2008
Einlass 15:45 Uhr
Beginn 16:00 Uhr

Mit folgenden Bands:
Blind, Butterfly Coma, Tri State Corner, Perfect Symmetry, Fs Ninety 8, Ae:nera, Heavenfall und In December


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Tom, 19:07:39 Kommentar schreiben


13.07.08

Mountains of Death Open-Air VIII mit komplettem Billing

Folgende Bands komplettieren das diesjährige Billing: MISERY INDEX (US), DESPONDENCY (DE) und DESTRUCTIVE EXPLOSION OF ANAL GARLAND (CZ)

Die Jungs aus Baltimore schauen für einen exklusiven Sommerfestival Auftritt im schönen Muotathal vorbei… also Chance packen, vorbeischauen und mitfeiern ! DESTRUCTIVE EXPLOSION OF ANAL GARLAND (CZ) hauen mit ihrem Goregrind in die selbe Bresche wie im vergangen Jahr die Sickos von JIG-AI (CZ). Genau das richtige für eine gepflegte Aerobicstunde zwischendurch! INHERIT DISEASE (US) wird aus bis dato unbekannten Gründen im August nicht auf Europatour sein und somit auch nicht am kommenden MOD auftreten. Als Ersatz haben sich spontan DESPONDENCY (DE) dazu bereit erklärt, das diesjährige Billing zu vervollständigen. Ein herzliches “Grüeziwohl und Dankeschön” an die Mannen aus dem nicht ganz so hohen Norden Ostfrieslands.

Das komplette Billing lautet demnach wie folgt: MISERY INDEX (US) - exclusiver sommerfestival Auftritt in Europa -, INSIDIOUS DECREPANCY (US) - einzige Full line-up show in Europa, CEPHALIC CARNAGE (US), DESPISED ICON (CA), BEHEADED (MT), DESPONDENCY (DE), INVERACITY (GR), KRONOS (F), CARNIVORE DIPROSOPUS (COL), KATALEPSY (RUS), CARNAL DECAY (CH), REQUIEM (CH), AGATHOCLES (BE), TWITCH OF THE DEATH NERVE (UK), HUMAN REJECTION (GR), INFECTED DISARRAY (UK), CRANIOTOMY (SK), CENSORED (CH), CEREBRAL BORE (UK) SUFFOCATE BASTARD (DE), SICKENING (IT), DESTRUCTIVE EXPLOSION OF ANAL GARLAND (CZ) und BLACK SEPTEMBER (CH).

Quelle: Mountains of Death


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Zimmer, 17:35:45 Kommentar schreiben


06.07.08

Kaltenbach Open Air Running Order

In nicht einmal mehr zwei Wochen ist es so weit. Das Kaltenbach Open Air in Spital am Semmering geht in eine weitere Runde. Wer die Running Order noch nicht zu Gesicht bekam, hier bitte:

Freitag, 18. Juli 2008

10:30 - 11:00 Folterkammer
11:10 - 11:40 Asathor
11:50 - 12:20 Samhayn
12:30 - 13:00 Suicide
13:10 - 13:40 Return To Innocence
13:50 - 14:20 Bloodfeast
14:30 - 15:00 Casketgarden
15:10 - 15:40 Inzest
15:50 - 16:30 Excrem. Grindfuckers
16:50 - 17:30 Negura Bunget
17:50 - 18:30 Dew-Scented
18:50 - 19:30 Vreid
19:50 - 20:40 Graveworm
21:00 - 21:50 Necrophobic
22:10 - 23:00 Hollenthon
23:30 - 00:30 Rotting Christ
01:00 - 02:10 Gorefest

Samstag, 19. Juli 2008

10:30 - 11:00 Bereavement
11:10 - 11:40 Low Chi
11:50 - 12:20 Brewed & Canned
12:30 - 13:00 Tyrants
13:10 - 13:40 Mater Monstifera
13:50 - 14:20 Veritas Mentis
14:30 - 15:00 Hatred
15:10 - 15:40 Cremation
15:50 - 16:30 Fleshless
16:50 - 17:30 Desaster
17:50 - 18:30 Sinister
18:50 - 19:30 Urgehal
19:50 - 20:40 Eluveitie
21:00 - 21:50 Marduk
22:10 - 23:00 Grave
23:30 - 00:30 Samael
01:00 - 02:10 Satyricon


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Tom, 19:45:18 Kommentar schreiben


Westfälisches Denkmal auf spanischem Cover

Cheruskerfürst Arminius erobert Spaniens Untergrund!
Die spanischen Thrasher um Körgull The Exterminator bedienten sich für ihre Split-Demo “The Black Legions March Over The Killing Fields” mit den Landsleuten von Morbid Yell einer alten Aufnahme des Hermannsdenkmals in Detmold / Nordrhein-Westfalen. Arminius führte im Jahr 9 n. Chr. die verheerende und legendäre Varusschlacht gegen die Römer an.

“Wir wollten kein typisches Wikinger- oder Barbaren-Cover, deshalb fanden wir eben dieses hervorragend geeignet!", erläutert Gitarrist Mark. Eines der Bandmitglieder hatte es zuvor in einem Buch entdeckt und nach kurzen Recherchen kam man zum Ergebnis, dass es sich um ein Kriegsmonument handele und sich daher ausgezeichnet mit den lyrischen Elementen der Band decke, die sich im wesentlichen mit Kriegen und Schlachten befassen.
Ein Review der Split-Demo ist in Kürze auf Schwermetall.ch nachzulesen.

Weiterführende Links:

Wikipedia - Hermannsdenkmal
Körgull The Exterminator - Myspace

Quelle: Mark von Körgull via E-Mail


Gespeichert unter: Zeugs — Schlaf, 15:01:22 Kommentar schreiben