30.10.08

Negură Bungets Europa Tour in Gefahr?

Der Spanischen und Französischen Polizei wurden verschiedene Hinweise zugespielt, dass Negură Bunget angeblich nationalsozialistisches und ultranationlaistesches Gedankengut verbreitet.

Hierzu ein Statement von Emiliano Lanzoni (Manager von Aural Music):
“We’ve been informed that Spanish and French police are investigating Negură Bunget’s European tour and that there are rumors about cancelling shows because the band is suspected of being Nazi sympathizers or ultranationalists… Well, this is ridiculous. We signed Negură Bunget in 2000, we know the guys in the band quite well after 8 years of positive collaboration, and everyone who has had a chance to meet the band during their tours knows that Negură Bunget is probably the most humble, talented, down to earth and friendly band in the whole black metal scene, where 90% of the black metal bands speaks about violence, hate, satan or whatever is ‘evil’ or ‘wrong. Negură Bunget stands for humanity, nature and emotions. There is NOTHING in their music and lyrics about Nazism or fascism; they NEVER supported such organizations. There’s an official statement about this in their website that is online since maybe 2002 and I really can’t imagine how police can be so wrong.”

Quelle: Aural Music


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Zimmer, 15:01:23 Kommentar schreiben


29.10.08

Machine Head visualisieren Maiden-Song

Machine Head haben der Öffentlichkeit nunmehr ein offizielles Video zu “Hallowed Be Thy Name” zugänglich gemacht. Das Bildmaterial besteht im Wesentlichen aus Zusammenschnitten unterschiedlicher Konzerte sowie Backstage- und Studioaufnahmen.

Ursprünglich handelt es sich bei dem Liedwerk um eine Schöpfung aus der Feder des Iron Maiden-Giganten Steve Harris und erschien erstmalig auf dem Heavy Metal Klassiker “The Number Of The Beast (1982)".
Die Amerikaner von Machine Head coverten den Song dieses Jahr für ein Iron Maiden Tribute-Album, welches Mitte Juli im Kerrang! Magazin erschien.

Quelle:
Machine Head Official


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Schlaf, 23:02:34 Kommentar schreiben


28.10.08

Cradle Of Filth - Neuer Videoclip

Seifenblasen, Frauen, Höhlen, Pyrotechnik und Nieten - Die Engländer vom Cradle Of Filth haben den Videoclip zu “Honey And Sulphur” veröffentlicht und frönen ihren musikalisch-visuellen Ergüssen in altherkömmlicher Art und Weise: Nicht ganz so ernst aber trotzdem böse!

Das Lied “Honey And Sulphur” stammt vom aktuellen Album “Godspeed On The Devil’s Thunder“.

Quelle:
Roadrunner Records


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Schlaf, 16:44:50 Kommentar schreiben


22.10.08

Metal-, Gothic-, Rock- und Mittelalterauktion

Am Sonntag, 16. November 2008 findet im Werk21, Dynamo in Zürich eine Metal-, Gothic-, Rock- und Mittelalterauktion statt.

Sachen versteigern und ersteigern!

Weitere Informationen über Ablauf etc. unter www.stage-club.ch. Bei Fragen einfach unter mandragora@schwermetall.ch melden.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Morgenstern, 12:51:04 Kommentar schreiben


21.10.08

Einherjer Promotion schliesst die Pforten

Statement von Einherjer Promotion:

Wegen Politischer Diffamierung welche von den sogenannten (Antifa) ausgeht, beende ich meine Arbeit als Musik Promoter, denn für meine nicht auf finanzielle basierende Arbeit erhält man zum Dank seitens der Antifa die Rufschädigung und Hetze als NAZI (Sic!)

Leider muss ich feststellen, dass sich in den 60 Jahren nichts geändert hat, nur das es diesmal nicht die NS Idioten sind, sondern die Linksfaschisten, welche genau mit deren Methoden arbeiten wie damals das Regime!

ANTIFA ihr habt nicht gewonnen, ich nehme euch nur die Munition in Sachen Einherjer Promotion!

EINHERJER PROMOTION Sympathisierte mit keiner politischen Ideologie weder der rechten noch der linken! Uns ging es ausschließlich um die Musik und definitiv nicht um Politischen Dreck, dafür sind andere Wichtigtuer da!

Dies können alle Bands und Medienpartner von Einherjer Promotion bezeugen!!!

Wieder einmal wurde eine nicht profitgierige Einrichtung dank euch zerstört, Leute die noch anstand haben und die sich nicht zu diesen Steinewerfern und Mistkübel Anzündern zählen, sollten endlich aufwachen!

ANTIFA ist das verderben jeder Art von Black Metal! Against Antifa Scum!

Quelle: Einherjer Promotion


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Zimmer, 09:37:46 Kommentar schreiben


15.10.08

Das Abschiedalbum vom Nocte Obducta erscheint am 05.12.2008

Das lange angekündigte Abschiedsalbum “Sequenzen einer Wanderung” der Mainzer Avantgarde Formation Nocte Obducta erscheint noch diesen Dezember. Zwei Akte verteilt auf eine Dreiviertelstunde werden das Kapitel Nocte Obducta endgültig besiegeln. Beim Label SCR kann das gute Stück bereits vorbestellt werden. Neben der Normalen Veröffentlichung wird es eine begrenzte Version in einer Holzbox mit vielen Extras geben.

Quelle: SCR


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Zimmer, 13:25:49 Kommentar schreiben


14.10.08

Neues von Secrets Of The Moon

Nach diversen Besetzungswechseln arbeiten Secrets Of The Moon derzeit am Nachfolgealbum des 2006 erschienen “Antithesis". Das “Privilegivm” betitelte Viertwerk wird Anfang 2009 aufgenommen werden. Bereits bekannt gegeben wurden einige der Songtitel: Privilegium, Black Halo, Marionettes, A Million Suns, For They Know Not, Queen Among Rats, Shepherd, I Maldoror. Samples, Songtexte und Impressionen zur Entwicklung des Albums werden ab nächster Woche auf einer speziellen Website bereitgestellt.

Quelle:
Secrets Of The Moon-Myspace


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — veritas in omnes, 22:03:29 Kommentar schreiben


13.10.08

Neue Lifelover ist draußen

Die Schweden von Lifelover haben ihr Album “Konkurs” veröffentlicht und setzen ihrer bisherigen Diskografie ("Pulver” 2006; “Erotik” 2007) damit eine neue Scheibe oben drauf. Man darf gespannt sein.

Tracklist:
1. Shallow
2. Mental Central Dialog
3. Brand
4. Cancertid
5. Konvulsion
6. Twitch
7. Narcotic Devotion
8. Alltid - Aldrig
9. Stängt p.g.a Semester
10. Original
11. Bitter Reflektion
12. Mitt Annexia
13. Spiken I Kistan
14. En Tyst Minut

Quelle:
Lifelover Official


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Schlaf, 20:30:40 Kommentar schreiben


Statement zur verhinderten Veranstaltung von Soleil Noir auf Indymedia

Auf der Indymedia Webseite ist eine Statement zur verhinderten Veranstaltung von Soleil Noir aufgetaucht:

Link zum Statement

Quelle: Indymendia


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Zimmer, 17:25:22 Kommentar schreiben


12.10.08

AntiFa stürmt Soleil Noir-Veranstaltung

Freiburg - Rund 30 Linksextreme haben am Samstagabend eine Bar in Freiburg gestürmt. Sie setzten Tränengas ein, zertrümmerten mit Baseballschlägern Scheiben und demolierten das Mobiliar. Danach griffen sie die Polizei an.

Die vermummten Männer hatten die Bar “Elvis et moi", in der eine private Gothic-Party stattfand, kurz nach 20 Uhr gestürmt. Es habe sich um einen kommandomässig organisierten Angriff gehandelt, sagte ein Polizeisprecher gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. Von den 13 anwesenden Gästen wurde niemand verletzt.

Eine erste Polizeipatrouille musste sich vor der gewalttätigen Gruppe zurückziehen. Eine zweite Patrouille wurde ebenfalls mit Stöcken und Wurfgeschossen angegriffen. Zudem sprühten die Vermummten Pfefferspray in ein Polizeiauto.

Die Beamten setzten sich mit Tränengas zur Wehr und zogen nach Angaben des Polizeisprechers sogar ihre Dienstwaffen - allerdings ohne davon Gebrauch zu machen.

Ein Polizist wurde bei der Auseinandersetzung leicht an der Hand verletzt. Einer der Angreifer, der festgenommen worden war, wurde von seinen Kameraden wieder befreit.

Danach gelang den Vermummten die Flucht. Obwohl die Polizei Strassensperren errichtete und Züge durchsuchte, blieben die Angreifer unauffindbar. Rund 30 Beamte waren im Einsatz, es läuft ein Ermittlungsverfahren.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich um eine Abrechnung zwischen den Angreifern und den Veranstaltern der Party handelte. Die Party-Teilnehmer hätten “eine gewisse grossdeutsche Ästhetik” gepflegt, sagte der Polizeisprecher.

Der Anlass war von einer Gruppe namens “Soleil Noir” organisiert worden. Obwohl sich die Gruppe auf ihrer Website als völlig apolitisch bezeichnet, lehnt sie die globale Vereinheitlichung, “die grosse, fade Suppe des Multikulturalismus” ab.

Laut Hans Stutz, Beobachter der rechtsextremen Szene, gehört “Soleil Noir” zu jenem Teil der Gothik-Szene, der rechtsextreme Inhalte aufgenommen hat, insbesondere vom italienischen Faschismus und der rumänischen Eisernen Garde.

Quelle: SDA


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Zimmer, 18:33:08 Kommentar schreiben


Halloween Metal Festival - Vorbericht

Das jährliche Halloween-Metal Festival gehört mittlerweile genau so zur österreichischen Metal-Szene wie der Veranstalter, Metallic-Arts, selbst. Jedes Jahr kommen um diese Zeit herum ein Haufen Musik-Begeisterte um die Bands zu huldigen, die von Jahr zu Jahr hochkarätiger werden. Heuer findet es allerdings nicht wie gewohnt in der Arge Nonntal, sondern zum ersten Mal in der Wallerseehalle in Henndorf bei Salzburg statt und zwar am siebten November.

Headliner sind Die Apokalyptischen Reiter. Wie viele andere auch, durfte ich sie heuer schon am Summer-Nights Festival bestaunen. Neben der, kürzlich erschienen DVD mit den Auftritten vom Wacken und Party.San – DVD-Kritik geht in kürze online – machten sie auch mit ihrem neuen Album, „Licht“, heuer auf sich aufmerksam und werden uns die Lieder davon in Henndorf live präsentieren.

Bei Belphegor ist schon etwas mehr Zeit verstrichen, seit dem sie mit dem extrem genialen „Bondage Goat Zombie“ die Musikwelt unsicher machten und auch davon konnte man am Summer-Nights Festival in diesem Jahr eine Live-Darbietung sehen. Wer Belphegor schon auf der Bühne erleben durfte, der weiss, dass das wieder einen heftigen Angriff auf die Nackenmuskulatur bedeutet. Ich hoffe nur, dass sie diese Mal auch „Sexdictator Lucifer“ spielen. Auf ihren Alben gibt es ja schon seit einigen Jahren langsamere und verspieltere Lieder, die sehr intensiv sind, live liessen sie bis jetzt aber nur sehr wenig davon hören. Hoffentlich ändert sich das noch.

Ganz ehrlich gesagt kenne ich nur die letzte, selbst betitelte, Scheibe von Cataract. Und davon hat es mir vor allem die Bonus-CD angetan. „Blitzkrieg Bob“ und „Kickstart my Heart“ wurden einfach genial umgesetzt. Aber auch die eigenen Lieder der Schweizer Thrasher sind verdammt geil und ich werde mich am Konzert nach eines der vielen Alben, die sie seit der Bandgründung 1998 veröffentlichten, umsehen. Aber was Schwafel ich hier über Scheiben, es geht schliesslich um einen Live-Auftritt. Die Jungs werden uns sicher headbang-technisch gut auf Belphegor vorbereiten. Ich freue mich auf jeden Fall auf ein fröhliches Mattekreisen.

Vor dem Ganzen heizen uns aber Final Prayer, Marionette, Mustasch, Honigdieb und Hackneyed schon ordentlich ein.
Final Prayer aus Berlin sind eine der Bands, die mehr Buttons und Shirts als CDs im Programm haben. Mit „Filling the Void“ haben sie heuer aber eine geile Scheibe raus gebracht welche sicher auch auf den Brettern gut an kommt. Schön grooviger, aber trotzdem aggressiver Thrash Metal.
Die Schweden Marionette gehen da etwas melodiöser zur Sache. Dank des Sängers wirken aber auch sie sehr aggressiv. Für Gitarrenfetischisten sind sie aber definitiv die bessere Wahl. Nicht nur die Melodien werden die genannten begeistern, sondern auch die technische Vielfalt.
Mustasch, die ebenso aus Göteborg kommen, würde ich eher in die Danzig-Richtung schieben. Etwas rockiger, etwas ruhiger, aber trotzdem sehr kraftvoll schallen deren Lieder aus den Boxen.
Eher lustig geht es bei den aus Dortmund stammend Honigdieb zu. Wer die deutschen Texte noch schnell auswendig lernt, oder sie ohnehin schon kann, der kann sich auf eine schöne Mitsing-Band gefasst machen. Allerdings sind die Lieder meiner Meinung nach untere „Neue Deutsche Welle“ Qualität. Ob sie trotzdem ein paar Leute begeistern können, die wegen Metal zum Konzert kommen, wird sich erst zeigen.
Die knüppelharten Hackneyed aus Baden-Württemberg werden es da sicher leichter haben. Hackneyed sind tief, überwiegend sehr schnell und erinnern mich an Cannibal Corpse.
Als Opener spielen Soulful, die ich nicht kenne und von denen ich auch keine Infos im Netz finden kann. Ich tippe auf eine Lokale Band, das ist aber blosse Vermutung.

So viel zu der bunten Mischung am diesjährigem Halloween-Metal Festival die eigentlich zur Gänze sehr interessant ist und nur mit Honigdieb einen Act vorweist, der in eine komplett andere Richtung geht und vielleicht die Fans Der Apokalyptischen Reiter zum Teil in Rage versetzten kann. Vielleicht Punkten sie aber auch genau damit, dass sie eine andere Musik spielen.

Zum Abschluss noch eine kleine Anmerkung vom Veranstalter:

Zum Halloween Metal Festival werden wir Shuttlebusse vom Hauptbahnhof Salzburg zur Wallerseehalle und zurück einrichten. Eine Fahrt kostet 3 Euro, wobei dafür auf der Hinfahrt eine 1/2 Bier und auf der Rückfahrt eine Dose Red Bull Cola inkludiert sind, damit ihr euch auf der viertelstündigen Fahrt schonmal warm trinken könnt ;-). Um einen abschätzbaren Bedarf an Fahrten ermitteln zu können, bitten wir euch um entsprechendes Feedback. Bitte lasst uns wissen mit wievielen Personen ihr bequem via Bus zum Halloween Metalfest 2008 und wieder retour fahren wollt? Voraussichtliche Fahrzeiten:

Hinfahrten ab Hbhf Salzburg (gegenüber Renaissance Hotel): 17:30 und 19:00 Uhr
Rückfahrten: 01:30 und 02:30 Uhr
Eintragen könnt ihr euch auf http://www.metallic-arts.com/index2.htm

Einlass: 17:00
Vorverkauf: 23 Euro
Abendkasse: 25 Euro

http://www.metallic-arts.com


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Tom, 10:13:59 Kommentar schreiben


Infernal War - Ausgabe 6 erhältlich

Das schweizerische Printzine Infernal War geht in die 6. Runde. Die jüngst veröffentlichte, aktuelle Ausgabe beinhaltet unter anderem Artikel über Setherial, Kampfar, Nihil Nocturne, Sarkom, Asag, und Krypt.
Wer sich zudem fragt, was genau die Mitarbeiter der Redaktion da überhaupt produzieren, kann sich auf besagter Homepage ein ausführliches Preview im PDF-Format zu Gemüte führen.

Weitere Informationen zu Inhalt und Kaufabwicklung können auf http://www.infernal-war.ch nachgelesen werden.

Quelle:
http://www.infernal-war.ch


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Schlaf, 02:18:13 Kommentar schreiben


Metal For Mercy in der heißen Phase!

“Am 24. und 25 Oktober 2008 ist es soweit. Dann startet das Benefizfestival
METAL FOR MERCY in die nunmehr fünfte Runde. In diesem Jahr wird die Organisation „Kinderherzen- heilen e.V.“ (Eltern herzkranker Kinder, Gießen) unterstützt.”

Das Metal For Mercy hofft selbstverständlich auf ordentliche Besucherzahlen, die durch ein umfangreiches Aufgebot an Bands garantiert werden sollen. Zu den bestätigten Bands gehören unter anderem Dark Suns, Eisheilig, In December und Black Messiah. Das komplette Billing inklusive Running Order und Auflistung der Autogrammstunden sowie weitere Infos sind auf der Festival Homepage abrufbar: http://www.metalformercy.de

1- und 2-Tagestickets sind nach wie vor an zahlreichen Vorverkaufsstellen für 10€ und 16€ erhältlich.

Wer für wenig Geld viel Musik hören und dabei gleichzeitig noch einem guten Zweck dienen will, sollte sich das MFM mal genauer ansehen!

Quelle:
www.metalformercy.de


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Schlaf, 01:42:40 Kommentar schreiben


Bitter Smolder - neuer Knowhere-Song online

Der erste Song ‘Bitter Smolder’ des kommenden Albums ‘Siberian Tango’ ist unter www.knowhere.ch und www.myspace.com/knowhere online. Interessierte Labels dürfen sich gerne bei der Band melden.

Ausserdem hat Knowhere den ersten Live-Auftritt für 2009 zu vermelden. Am 17. Januar spielen sie am New Years Metal Meeting im Jugendtreff Neubad in Basel. Ihr Gig beginnt bereits um 16:50 Uhr (Türöffnung 15:00), also früh genug kommen! Am Anlass treten insgesamt acht Bands auf, zudem gibts nen Grill, Bier und Met.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Mandragora, 00:39:01 Kommentar schreiben