31.01.09

Kaltenbach Open-Air meldet Neuzugänge

Die Veranstalter vom Kaltenbach Open-Air haben wieder Neuzugänge zu vermelden. Für die Pagan und Viking-Fans stehen nun Primordial und Thyrfing auf dem Programm und im nationalen Bandsektor tut sich auch einiges. Unter ihren News haben sie die steirischen Progressiv Hardbradler von Scarecrow N.W.A., die oberösterreichische Black Metal Band Luciferi Excelsi, die Wiener Melodic Death Metal Kapelle Tears Of Wrath, die Osttiroler Berg-Deather von Stockholm Syndrom, die neue Neo-Tribal-Thrash-Hoffnung Sole Method und die Kärntner Heavy-Thrasher von Thytopia angekündigt.

Das komplette Billing liest sich derzeit so:

AMON AMARTH
DARK TRANQUILLITY
EINHERJER
DYING FETUS
PRIMORDIAL
BELPHEGOR
THYRFING
ROTTEN SOUND
ABSU
DARK FORTRESS
EVOCATION
VOMITORY
LIVIDITY
HACKNEYED
HELLSAW
HATE
PARAGON BELIAL
INFER
NEOCHROME
F.O.B.
ULTRAWURSCHT
CREMATION
EPSILON
GODDAMNED X
LOST DREAMS
LUCIFERI EXCELSI
NOISEBAZOOKA
OUTRAGE
PARENTAL ADVISORY
PROSPERITY DENIED
SANGUIS
SCARECROW N.W.A.
SOLE METHOD
STOCKHOLM SYNDROM
TEARS OF WRATH
THYTOPIA


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Tom, 11:27:34 Kommentar schreiben


18.01.09

Ähnliche Bands bei den Rezensionen

Ab sofort werden bei unseren CD-Kritiken jeweils ähnliche Bands der besprochenen Formation angezeigt. Dies sollte euch helfen, die CD musikalisch einzuordnen. Die ähnlichen Bands werden auf Grund von verschiedenen Ähnlichkeitskriterien berechnet, wobei der Algorithmus nicht immer 100% genau ist. Wer deshalb unerwarteterweise noch auf etwas seltsame ähnliche Bands stösst, soll es doch melden.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Morgenstern, 15:56:24 Kommentar schreiben


14.01.09

Lord Belial haben sich aufgelöst

Lord Belial haben ihre 17-jährige Bandgeschichte mit folgendem Statement beendet:

“Januar 2009; LORD BELIAL hat alle Aktivitäten eingestellt, alle geplanten Konzerte sind abgesagt.
Wir möchten all unseren Fans, den Bands, mit denen wir gespielt haben, den Labels, Organisatoren und jedem, der Anteil am Erfolg dieser Band hatte, für die letzten 17 Jahre danken!
Der Hauptgrund für all dies hier ist ein Ohren-Leiden (Tinnitus), das für Micke in den letzten Jahren zu einem sehr großen Problem wurde…

Die anderen Mitglieder der Band waren zwar nicht gezwungen, die Band aufzulösen, haben sich aber einvernehmlich dazu entschlossen, da sie einen anderer Drummer auf lange sicht nicht als Lösung akzeptieren wollten.
Sollte sich Mickes Gehör nach einer Auszeit von Musik und vor Allem Liveauftritten etwas erholen, so hoffen wir, dort weitermachen zu können, wo wir nun aufhören müssen.
Weitere Kommentare hierzu werden wir nicht abgeben / LORD BELIAL”


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Tom, 06:47:33 Kommentar schreiben


13.01.09

Infernal War Magazine Nr. 7

Das Infernal War gab es anfangs nur als .pdf download. Mir hat das eigentlich recht gut gefallen. Immerhin war das, so wie die ganzen online Zines, gratis und man konnte es schnell beziehen. Trotzdem aber hatte es die Übersichtlichkeit eines gedruckten Magazines, nur halt am PC - ausser man macht sich die Mühe es selbst zu drucken.

Seit Ausgabe fünf hat sich das allerdings geändert. Jetzt kann man sich nur noch eine Preview herunterladen und den kompletten Lesestoff gibt es als gedruckte Ausgabe um 5,50 CHF - ab fünf Ausgaben um 5,00 CHF - unter info@infernal-war.ch zu bestellen. Und nach dem es da draussen sicher noch mehr solche Leute wie mich gibt, die lieber ein Heft in der Hand haben als dauern vorm Bildschirm zu sitzen, kann ich diese Vorgehensweise nur begrüssen. Allerdings ist es für nicht Schweizer jetzt wohl etwas teuer geworden das Heft zu beziehen. Wenn die Post mehr mit dem Versand verdient, als die Herausgeben, dann hat das wenig Sinn.

Interessierte sei die .pdf Preview auf http://www.infernal-war.ch/ ans Herz gelegt. Geben tut es dieses Mal Befragungen von Satyricon, Watain, Negator, Zarathustra, Paragon Belial und vieles mehr. Also greift schnell zu, bevor es vergriffen ist.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Tom, 06:41:35 Kommentar schreiben


01.01.09

Frohes neues

Ein frohes neues Jahr 2009 mit allen damit verbundenen, üblichen Komplikationen und Freuden wünscht der gesamten Leserschaft das Schwermetall.ch - Team!

Wer jetzt noch im Bett liegt oder über einen scheinbar explodierenden Schädel klagt, hat zweifellos gut reingefeiert.

Wir sind gespannt darauf, was das neue Jahr in allen Lebenslagen, vor allem aber musikalisch, mit sich bringt. Der Redaktion kribbelt es schon in den Fingern und Ohren, die Moderation ist wie immer allzeit bereit die täglichen Spam-Eskapaden zu unterbinden ;)

Auf ein Neues!


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Schlaf, 16:35:02 Kommentar schreiben