30.05.09

BOA Metal Open Air abgesagt

Folgende Nachricht hat uns vom BOA Metal Open Air erreicht:

Hallo alle zusammen,

leider habe ich sehr sehr traurige Neuigkeiten.

In der letzten Woche ist unser Hauptsponsor für das BOA aus wirtschaftlichen
Gründen abgesprungen. Wir haben die ganze letzte Woche damit verbracht, um
neue finanzielle Unterstützung zu finden.
Doch dies ist uns leider nicht gelungen.

Unter den gegebenen Umständen sind wir nicht in der Lage, dass BOA
2009 finanziell allein umzusetzen. Aus diesem Grund müssen wir das BOA ein
Jahr aussetzen.

Uns ist diese Entscheidung nicht leicht gefallen und wir hoffen auf euer
Verständnis.

Herzliche Grüße vom deprimierten BOA Team

Quelle: BOA Metal Open Air


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Morgenstern, 20:10:27 Kommentar schreiben


Eisenwahn Festival Neuigkeiten

Das Eisenwahn hat uns den aktuellen Flyer zukommen lassen: Sehet und gehet!

Quelle: Eisenwahn


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Morgenstern, 20:06:35 Kommentar schreiben


Holy Moses am Metal for Mercy

Mit Stolz jassen uns die Jungs vom Metal for Mercy folgende Botschaft in die Mailbox:

Nun ist es soweit, wir möchten Euch den Headliner für den Samstag vorstellen.
Es ist die Band um Sabina Classen. Es sind Holy Moses.

Trotz diverser personeller Umbesetzungen im Laufe ihrer Karriere zeichneten sich Holy Moses durch eine hohe musikalische Konstanz und geradezu entwaffnende physische Energie aus. Mit Thrash-Klassikern wie Finished With The Dogs, The New Machine Of Liechtenstein oder World Chaos tourte die Band regelmäßig in Europa. Als Anfang der Neunziger die internationale Thrash Metal-Szene eine merkliche Konjunkturdelle durchlebte, legte Sabina Classen eine Pause von Holy Moses ein und gründete Temple Of The Absurd. Auf der Grundlage eines geänderten textlichen und musikalischen Ansatzes veröffentlichte sie mit ihrer neuen Band zwei Alben und reaktivierte zu Beginn des neuen Jahrtausends voller Elan Holy Moses. Seither sind zahlreiche Shows weltweit, Auftritte bei wichtigen Open Air Festivals wie W.O.A oder With Full Force, Pusam Festival in Südkorea, und die Veröffentlichung der erfolgreichen Scheiben Disorder Of The Order (2002) und Strength, Power, Will, Passion (2005) ins Land gegangen. Diese Band lebt und sie wird dem Sensemann noch lange ein Schnäppchen schlagen. Nicht zu vergessen ist die aktuelle Scheibe Agony of Death (2008)

Seid gespannt, was Ihr von der Band alles am 24.10.2009 zu hören bekommt.

Kürzlich bestätigt wurden ebenfalls Disbelief, Gravity Rail, Hate Dot Com und Sonorous Din.

In diesem Jahr wird es wieder drei verschiedene Arten an Eintrittskarten geben.
Es gibt Tageskarten, die Ihr u.a. bei den auftretenen Bands bekommt, sowie Festivaltickets (2 Tageskarte). Festivaltickets bekommt Ihr allerdings nur über die Festivalhomepage, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter Metaltix.

Freitagskarte : 15 € zzgl. VVK Gebühr

Samstagskarte : 15 € zzgl. VVK Gebühr

Festivalticket : 22 € zzgl. VVK Gebühr

Jeden Tag werden Euch für diese Preise 12 Bands geboten und Ihr unterstützt bereits beim Kauf einer Karte die Initiative gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen e.V. in Siershahn.

Quelle: Metal for Mercy


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Morgenstern, 20:00:12 Kommentar schreiben


Mountains of Death News

Das Mountains of Death Open Air lässt folgende Botschaften verkünden:

Es kam wie es kommen musste… Suffocation, The Faceless und Suicide Silence werden nicht am MOD spielen… resp. sie werden wohl überhaupt ni! cht in Europa auftreten. Das exklusive Gastspiel in der Schweiz hätte im Rahmen der Summer Slaughter Tour durch Europa stattfinden sollen… so zumindest war es abgemacht und auch uns gegenüber bestätigt worden. Wie die amerikanische Bookingfirma nun verlauten lässt, gab es nicht genauer umschriebene Probleme bei der Zusammenstellung der Bands für die Europa-Ausgabe der Tour. Deshalb haben sie sich entschieden die ganze Sache für dieses Jahr zu streichen. Die Touren auf den anderen Kontinenten sind nicht davon betroffen… Nun, überflüssig zu erwähnen, dass wir nicht glücklich über diese Entwicklung sind, doch können solche Unannehmlichkeiten passieren und es gilt das Beste aus der Situation zu machen… oder um es mit anderen Worten zu umschreiben: Selbstverständlich sind wir darum bemüht diese klaffende Wunde bestmöglich zu versorgen…

Doch es gibt auch Gutes zu berichten. In den letzten Wochen ist es uns gelungen folgende Bands für einen Auftritt im s! chönen Muotathal zu begeistern:

* Disavowed (NL)
* Distorted Impalement (AT)
* Firebreather (CH)
* Omophagia (CH)
* Resurrected (DE)
* Sarcolytic (US)
* Septical Gorge (IT)

Somit setzt sich das aktuelle Billing wie folgt zusammen: Asphixation (DE), Beneath the Massacre (CA), Captain Cleanoff (AU), Depression (DE), Disavowed (NL), Distorted Impalement (AT), Female Nose Breaker (CH), Firebreather (CH), Haemophagia (ES), Hate Eternal (US), Human Mincer (ES), Kastrated (UK), Kraanium (NO), Misery Index (US), Omophagia (CH) Psycroptic (AU), Resurrected (DE), Sarcolytic (US), Scorch (CH) und Septical Gorge (IT) … weitere Bands folgen!

Quelle: Mountains of Death


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Morgenstern, 19:56:44 Kommentar schreiben


26.05.09

Immortal geben Albumtitel bekannt

Immortal wollen im Herbst ihr Comebackalbum via Nuclear Blast veröffentlichen. Titel des Werkes: “All Shall Fall”.

Wie gewohnt wurde der Eisbrocken im Abyss aufgenommen, zusätzlich begab man sich ins Grieghallen Studio.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 20:46:05 Kommentar schreiben


Dismember DVD im Juni

Schon in wenigen Wochen wird eine neue Dismember DVD mit dem Titel “Under Bloodred Skies” veröffentlicht werden. Enthalten sind neben Tonnenweise Bonusmaterial zwei komplette Konzerte, eines davon das Party.San Festival 2008.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 20:38:06 Kommentar schreiben


Vikernes wirklich draussen

Nach sechzehn Jahren Haft wurde Varg Vikernes vor einigen Wochen endgültig in die Freiheit entlassen.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 20:33:58 Kommentar schreiben


Brujeria statt Daath

Daath mussten ihre Teilnahme am diesjährigen Party.San-Open Air absagen. Als Ersatz kommen die Grind/Death Metaller von BRUJERIA.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 20:30:23 Kommentar schreiben


19.05.09

Flight 666 Spiel

Für alle Maiden Fans: Ein paar Szenen aus dem Film “Flight 666″ kann man sich anschauen, wenn man im gleichnamigen Flash-Spiel ein paar Lautsprecher abwirft. Spielen kann man hier.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:18:48 Kommentar schreiben


Abgänge beim Unholy Fest

Wer vorhatte, zum Tschechischen Unholy-Fest zu gehen, sollte wissen, dass AMON AMARTH, OBITUARY und ENSLAVED vom Billing sind. Nähere Infos sind noch nicht bekannt.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:08:46 Kommentar schreiben


Ex Soilwork Drummer verhaftet

Der ehemalige Schlagzeuger von Soilwork, Henry Ranta, ist in Schweden verhaftet worden, weil er

  • ohne Führerschein
  • zu schnell
  • mit einem Jagdmesser im Auto

gefahren ist. Alles davon ist in Schweden verboten, so dass auf Ranta eine Gefängnisstrafe von 1 Monat wartet.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:05:08 Kommentar schreiben


17.05.09

Heute Abend: Metal-, Gothic- und Mittelalterauktion

Heute, am 17.05.2009 findet im Dynamo (ZH) eine Metal-, Gothic- und Mittelalterauktion statt. Kaufen und Verkaufen möglich. Beginn erste Auktionsrunde um 19:00 Uhr.

Weitere Infos unter: http://www.stage-club.ch/kontrast_auktiion.html


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Mandragora, 13:03:39 Kommentar schreiben


14.05.09

Kaltenbach Open-Air Vorbericht

Das Kaltenbach Open-Air findet auch heuer wieder statt, soviel war ja von Anfang an klar. Und bis jetzt war es auch immer ein Garant für ein geiles Festival inmitten eines schönen Waldes auf einer Lichtung. Und dann kam die Hiobs-Botschaft. Für dieses Jahr musste eine neue Location gesucht werden. Da tun sich natürlich viele Fragen auf. Wie weit entfernt ist die neue Location von der alten? Finde ich überhaupt hin ohne mich fünf mal zu verfahren? Kann man da genauso, oder wenn man den Hang der alten Location bedenkt, besser zelten? Ist die Umgebung auch so geil? Gibt es auch da genügend Verpflegung? Und, warum musste eine Neue Location gefunden werden?

Aber wir sind ja da um euch ordentlich zu informieren und deshalb habe ich auch gleich mal Thomas kontaktiert, der mir meine Fragen auch gerne beantwortet hat.
Ihr habt jetzt jahrelang immer auf der selben Lichtung das Festival abgehalten. Für aussen stehende kam der Standortwechsel natürlich recht plötzlich. Hat es in den vergangenen Jahren auch schon Beschwerden gegeben, oder kam es auch für euch so plötzlich?

Thomas: Mit diversen Beschwerden von direkten Anrainern hatten wir eigentlich regelmässig zu kämpfen, allerdings stand in weiterer Folge die Gemeinde Spital am Semmering und deren Gemeinderat immer geschlossen hinter uns, wodurch wir dieses Beschwerden immer im Keim ersticken konnten. Im letzten Jahr war die Besucheranzahl jedoch so hoch, dass die Auflagen für den alten Standort und das Jahr 2009 einfach nicht mehr zu erfüllen gewesen wären. Und auch wir haben 2008 gemerkt, dass der Platz aus allen Nähten platzt und einfach zu unübersichtlich geworden ist. Von daher haben wir uns relativ schnell für diesen Geländewechsel entschieden, allerdings konnten wir mit diesem Wechsel erst heuer an die Öffentlichkeit gehen, da natürlich vorher noch alle Bewilligungen und Genehmigungen seitens der Behörden und Besitzer eingeholt werden mussten!

Das stimmt schon, auf dem Gelände war es letztes Jahr ein ganz schönes Chaos. Das heisst ihr seit nicht mehr so eingeschränkt, was die Besucherzahlen betrifft?

Thomas: Aufgrund des neuen Geländes werden wir in Zukunft bezüglich Platz und Besucheranzahl weniger limitiert sein, und auch in Bezug auf die Geländeeinteilung und Übersichtlichkeit bietet das neue Gelände einfach mehr Möglichkeiten!

Der neue Platz soll ja viel näher bei der Autobahnabfahrt sein, wo genau findet das Festival heuer statt?

Thomas: Das neue Gelände befindet sich am Westrand der Gemeinde Spital am Semmering und ist sehr einfach über die angrenzende Autobahnabfahrt erreichbar! Die Parkplätze werden sich in unmittelbarer Nähe dieser Abfahrt befinden. Der Campingplatz und das Bühnenareal werden einige 100m dahinter und direkt am Waldrand und in Nähe eines Baches zu finden sein! Es wird auch heuer wieder ein naturnahes Festival sein und wir können aber jedem Besucher garantieren, dass die Autobahnnähe das Festivalvergnügen in keinster Weise beeinträchtigen wird!

Liegt die Bühne auch wieder so versteckt auf einer Lichtung wie früher?

Thomas: Die Bühne wird sich auf einer Wiese direkt am Waldrand neben dem Bach befinden, und auch das Party-Zelt wird in unmittelbarer Nähe zu finden sein!

Der Campingplatz soll ja jetzt endlich mal auf einer Geraden Fläche sein und nicht mehr am Steilhang. Ist das eine in sich geschlossene Fläche, oder wie darf man sich das vorstellen?

Thomas: Ja, der Campingplatz ist eine in sich geschlossene und ebene Wiese, welche sich zwischen dem Waldrand und dem Bach befindet!

Bisher lagen ja zwei Gästehäuser im engeren Umfeld, die uns zu jeder Tageszeit mit recht gutem Essen versorgt haben. Nicht nur, dass denen jetzt der Umsatz fehlt, der Essensstand letztes Jahr hatte nicht wirklich was Gutes zu bieten, weshalb ich immer sehr gerne in die Wirtshäuser ging. Konntet ihr da für Abhilfe sorgen?

Thomas: Der Essensstand wird heuer definitiv eine grössere Auswahl haben, und es sollte für jeden Besucher die richtige Verpflegung dabei sein! In unmittelbarer Nähe zum Festivalgelände gibt es auch noch einen Interspar und einige 100m entfernt gibt es auch noch ein Gasthaus, welches gerne besucht werden kann!

Na das wird hoffentlich reichen alle Mäuler zu stopfen. Warum habt ihr euch eigentlich auch dazu entscheiden das Festival jetzt an drei Tagen zu veranstalten?

Thomas: Im Prinzip haben wir in den letzten Jahren donnerstags schon immer eine Warm Up-Party mit Musik aus der Konserve veranstaltet, und heuer kam uns einfach die Idee die Warm Up-Party mit Live-Musik zu bereichern! Und ich denke, dass dieser zusätzliche Live-Tag eine gute Möglichkeit ist um sich gebührend auf die beiden Haupttage vorbereiten zu können!

Na das wollen wir hoffen. Ich spiele ja mit Luciferi Excelsi auch bereits am Donnerstag und mit Paragon Belial und Hellsaw als Hauptbands werden sicher genügend Leute schon am Donnerstag anreisen.

Dank Dir für das Gespräch, wir sehen uns dann am 16. Juli.

Wer die Fotos grösser sehen will, findet diese auf http://www.kaltenbach-openair.at/


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Tom, 06:33:49 Kommentar schreiben


13.05.09

Krach nach Negura Bunget Split-Up

Wie vor ein paar Tagen berichtet, haben Negru und seine Mitstreiter Hupogrammos und Sol Faur beschlossen, nicht mehr gemeinsamer Wege mit Negura Bunget zu gehen. Letztgenannte haben jetzt ein eigenes, interessantes Statement zur Sache veröffentlicht:

Hupogrammos (guitars, vocals, bass, keyboards, archaic instruments) and Sol Faur (guitar), who recently announced their departures from NEGURA BUNGET, the Romanian band that incorporates elements of black metal, progressive metal, folk metal and dark ambient, have released the following statement:

“Our aim is to shed light on the recent developments in relation to NEGURA BUNGET. We also want to prevent further abuse of the name NEGURA BUNGET and our past activities. Our decision should be well understood and fans and media have a right to be correctly informed of the current development. We owe this to the public and NEGURA BUNGET itself. There is no intention to turn this into a personal issue between us and our former drummer Negru. We do not wish to create a public scandal, but a line has been crossed and it is time now to stand up and fight for what we believe in.

“With the last ‘official’ NEGURA BUNGET statement, things went too far. The selfish and greedy acts of a single person are doing too much harm. We cannot accept how our issues were presented to the world. In truth our gesture to step aside from the band was generated by the selfish behavior of our drummer Negru and by his lack of ability to connect, to work in a team as well as by his lack of honesty.

“We initially intended to remain silent on the reasons of our split. We all agreed to end our joined work and to release a simple and unspectacular statement to the press in order to prevent our personal animosity to become part of the story. It was agreed by all that none of the members would use the name ‘NEGURA BUNGET’ ever again in the future since the band as an entity was comprised by all three of its members. Negru’s act of making a public statement that is completely different from what has been agreed upon proves once more a total lack of respect for the other members of our and his own band. It proves his honor to be questionable as his acts are serving only his personal interest.

“Our own statement, which we had sent to Negru for approval and adjustment, looked like this:

“‘After fifteen years of experience in the metal scene, NEGURA BUNGET decided to end its activity. Negru will continue with his own project called DIN BRAD, while Hupogrammos and Sol Faur will continue the direction of the band under a different name that will be announced at a later date. The band would like to thank everybody, who supported and believed in NEGURA BUNGET and invites you to follow our further musical activities.’

“Unfortunately, we did not have the chance to see his final statement before it was sent. We were unable to change or to prevent it from becoming public in that form. Being in charge of all the logistic part of our work (i.e. all our contacts, our MySpace page, our official website, our newsletter and activities of Negura Music), Negru was entitled to send our statement to the media and to the public. However, he didn’t consult us before posting a statement that did not care about our opinion, even though his statement makes believe this was a mutual decision.

“We think that it would have been much more natural, peaceful and wise decision, if he would have simply continued his musical activities under a new name or under the name ‘DIN BRAD.’ In this regard, we would like to express our deepest regret and disappointment that two of our guest musicians, whom we collaborated with during the last years, accepted to join his sham. Nevertheless, we consider it to be very inappropriate for them to continue performing songs that were composed by those members leaving the band.

“It is truly sad to see that the band is now becoming a personal business for our former drummer. He never was and he will never be NEGURA BUNGET by himself. If this is the spiritual endeavor which he is talking about, then this is a serious insult to the very name of NEGURA BUNGET and an unforgivable contradiction to the cultural and spiritual concepts that NEGURA BUNGET was standing for during all these years. It means an injury to us, the past members that dedicated 15 years of their lives to support and sustain an elevated path. It means an injury to anybody, who believed in what we were doing and maybe most of all it is a wounding of Spirit and Transcendence, the path that NEGURA BUNGET was honored to dedicate its very existence to.

“We, Sol Faur and Hupogrammos, who have composed nearly all music and written the lyrics of and for NEGURA BUNGET herewith, declare that this band is dead. Any continuation of it just means a sham and a fake in our eyes.”


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 20:57:25 Kommentar schreiben


Asphyx – neuer Song „Scorbutics” online

Vor kurzem haben wir noch über das Releasedatum der neuen Asphyx-Scheibe am 19.06. geschrieben, heute steht auch schon ein Song von diesem Album, welches „Death…The Brutal Way” genannt wird, auf der neu designten MySpace-Seite der Band online.

Zum anhören geht einfach auf http://www.myspace.com/officialasphyx


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Tom, 11:50:54 Kommentar schreiben


Sommer-Sonnwend Zelebration mit Wolves in the Throne Room

Wenn eine Band atmosphärisch zu einem riesigen Lagerfeuer oder Sonnwendfeuer passt, dann ist es Wolves in the Throne Room. Schon im Bunker-Gewölbe vom Cave-Club haben sie bei Kerzenschein bewiesen, dass man nicht unbedingt etliche Scheinwerfer in den verschiedensten Farben braucht um die richtige Stimmung zu erzeugen. Die Amis machen das mit flackerndem Feuer mehr als wett. Und wer das neue Album bereits kennt, oder die Kritik unter http://www.schwermetall.ch/cdkritiken/kritik3049.php gelesen hat, wird sich sowieso auf einen Auftritt freuen der dann auch noch auf einer Alm statt findet.

Das Ganze findet auf der Neudegg-Alm in Abtenau bei Salzburg statt und zwar am 18.Juni ab 19 Uhr und kostet 15 Euro. Passend zum Feuer gibt es nicht nur gebrautes, sondern auch gegrilltes.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Tom, 08:45:20 Kommentar schreiben


11.05.09

Austrian Death Machine Wettbewerb

Die Austrian Death Machine um Tim Lambesis (As I Lay Dying) ruft zu einem Wettbewerb auf. Zu gewinnen gibt es einen Auftritt auf dem neuen Austrian Death Machine Album, welches im Herbst 2009 erscheinen soll. Was zu tun ist, erklärt Herr Lambesis kurz selbst:

I was just searching the web for all things Arnold like I often do, and I came up with an idea based on these videos I posted. I’d love to see some people submit their impersonations with links to videos or audio recording. Whoever has the best impersonation can do a track with me on the new Austrian Death Machine record I’m working on right now. To be honest, I don’t think anyone out there can do a better impersonation than Josh Robert Thompson, so don’t compare yourself to him. Just do the best you can and have fun… I mean brutal fun of course!

Send your video via a post to the following blog by leaving a link to your video in your comment:

http://www.myspace.com/austriandeathmachine


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:29:13 Kommentar schreiben


Koldbrann ohne Drummer und 2. Gitarristen

Die Black Metaller Koldbrann haben zwei Abgänge zu verzeichnen. Drummer Fordervelse wurde gegangen und Gitarrist G. Antonsen warf kurze Zeit später das Handtuch. Koldbrann sind momentan auf der Suche nach Ersatz.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:21:30 Kommentar schreiben


Hatebreed Coveralbum draussen

Das langerwartete Coveralbum “For The Lions” von Hatebreed ist jetzt endlich via Century Media erschienen. Die Tracklist liest sich wie folgt:

1. Ghosts of War (Slayer)
2. Suicidal Maniac (Suicidal Tendencies)
3. Escape (Metallica)
4. Hatebreeders (Misfits)
5. Set It Off (Madball)
6. Thirsty And Miserable (Black Flag)
7. All I Had I Gave (Crowbar)
8. Your Mistake (Agnostic Front)
9. I’m In Pain (Obituary)
10. It’s The Limit (Cro-Mags)
11. Refuse/Resist (Sepultura)
12. Supertouch (Bad Brains)
13. Evil Minds (D.R.I.)
14. Shut Me Out (Sick Of It All)
15. Sick Of Talk (Negative Approach)
16. Life Is Pain (Merauder)
17. Hear Me (Judge)
18. Boxed In (Subzero)

Reinhören kann man bei MySpace


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:17:19 Kommentar schreiben


7" Offensive bei Ván

An alle Sammler da draussen: Das Label Ván hat 3 neue 7″ Platten für Sammler im Programm. Es handelt sich dabei um

The Devil’s Blood - “The Graveyard Shuffle” 7″
Urfaust - Joyless split 7″
Joyless - Bethlehem split 7″

Sammler sollten schnellstmöglichst zuschlagen.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:12:42 Kommentar schreiben


Besetzungswechsel bei Negura Bunget

Offizielles Statement von Negura Bunget

This has to be one of the most difficult messages to be written. We are sorry to announce that Hupogrammos and Sol Faur have ended their journey along Negura Bunget. Our paths are now apart. We wish them all the best on their new endeavors (their new project will be announced at a later time).
Meanwhile, a new Negura Bunget line-up is assembled, which will continue the path started almost 15 years ago. Rest assure, we are keen to prove there is more to be said by this band, and we will work to fulfill our spiritual endeavor relentlessly.
All Negura Bunget scheduled plans (concerts, festivals, contracts with Aural Music/Code666 Records and Prophecy Productions/Lupus Lounge) will be completed in the new formula. New website and myspace page are developed and will soon be online.

Negru, of behalf of Negura Bunget.

The new official Negura Bunget line-up is:
Corb - guitars/vocals
Spin - guitars
Gădineţ - bass
Inia Dinia - keyboards
Ageru Pamanatului - vocals/pipes/percussions/xylophone
Negru - drums/percussions

A word from Hupogrammos and Sol Faur: We would like to thank everybody who supported and believed in Negura Bunget and invite you to follow our further musical activities.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:08:38 Kommentar schreiben


08.05.09

Asphyx geben Releasedatum für neues Album bekannt

Nachdem der 2008 erschienene 7″er relativ schnell ausverkauft war, erscheint nun 2009 das neue Asphyx Album “Death… The Brutal Way".
An Gesang und Bass wird zum ersten mal seid dem 1992er Album “Last One On Earth” wieder Martin Van Drunen zu hören sein.
Als Erscheinungstermin wurde der 19.06.2009 bekannt gegeben, also streicht euch den Tag im Kalender an. Am 04.07.2009 wird es im Turoch in Essen eine Releaseparty zusammen mit den Black-Thrashern von Desaster und den Knüppel-Kumpanen von Necros Christos geben.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Asgrimm, 00:18:43 Kommentar schreiben


07.05.09

Meh Suff Festival 2009

Auch dieses Jahr bereichert das Meh Suff die Festivallandschaft. Von ganz besonderer Güte sind dieses Mal die Truppen:

Mit Belphegor, Sinister, Cliteater, Dark Fortress, Debauchery, XIV Dark Centuries, As Sanity Fades, Hackneyed, Mumakil, Varg, Amputated Repugnance, Emeth, Hour Of Penance, Inveracity und Minas Morgul geben sich nationale und internationale Grössen die Ehre.

Wiederum darf das Festival im malerischen Hüttikon stattfinden. Wir freuen uns auf ein mächtiges Festival! Kein Wunder also, dass der Vorverkauf schon stark im Rollen ist!

Quelle: Meh Suff


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Morgenstern, 21:48:35 Kommentar schreiben


Paradise Lost Re-Releases

Auch die englischen Gothic Metal Pioniere Paradise Lost bringen dieser Tage ein paar Taten verganener Zeiten neu auf den Markt. Es handelt sich dabei um die Demos “Paradise Lost” (1988) und “Frozen Illusion” (1989).

Die Tracks aus der Doom-Death-Metal Ära der Band kommen mit sechs Live-Tracks vom “Plains of Desolation"-Bootleg, das ebenfalls nie offiziell veröffentlicht worden ist, und umfassenden Linernotes von Sänger Nick Holmes.

Die limitierte Scheibe heißt “Drown in Darkness - The Early Demos” und erscheint am 25.Mai.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 20:47:38 Kommentar schreiben


Fäulnis: Gehirn zwischen Wahn und Sinn

Aus dem Lager von Fäulnis erreicht uns folgende erfreuliche Nachricht:

Fäulnis - Gehirn zwischen Wahn und Sinn TRAILER ONLINE!!!!

Von jedem Song ein Auszug!

http://www.myspace.com/kargeweltenkv

Meine Damen und Herren,

Karge Welten wird am 29. Mai ‘Gehirn zwischen Wahn und Sinn’ veröffentlichen, den zweiten Teil der Trilogie um ‘den Verfall eines Individuums’. Das Album beinhaltet 8 Stücke, verteilt auf ca. 61min. Spielzeit und ein 20seitiges Booklet mit allen Texten.

Gemastert wird das Album von A.O.D. (u.a. für folgende Master verantwortlich: Eternity, Hatespawn, Dark Tribe, Morrigan, Katharsis)

Folgende Titel werden vertreten sein:

MorgenGrauen
Angstzustand
Kopfkrieg
Weiße Wände (Guest Vocals by Phil (OPHIS) )
Landgang
Trümmer
Spiegel, Splitter, Schrott
Weltuntergang folgt

Es geht um Großstädte, Isolation und Spiegelbilder - Suizid und Postrock haben leider nicht mehr draufgepasst!

Am Wochende wird eine offizielle Album-Hörprobe veröffentlicht und sowohl die Homepage als auch diese Informationsplattform auf den neusten Stand gebracht.

Und dann? Weitersterben, Pack!

//Seuche


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 20:37:43 Kommentar schreiben


05.05.09

Festung Open Air 2009 Vorbericht

Das beschauliche Black Metal Spektakel in Sachsen-Anhalts Kleinstadt Bitterfeld scheint nunmehr zu einem etablierten Muss im Bezug auf die Festivalsaison zu werden. So wurde erstmalig in diesem Jahr der Ticketvorverkauf schon frühzeitig beendet und alle 666 heiss begehrten Karten gingen an Ihre Besitzer.
Überschaut man die letzten Jahre, so dürfte man auf eine Gästeanzahl von ca. 1500 Maniacs kommen. Die Erfahrung zeigt, dass zwar reichlich viel musikalische Sturmgewalt auf der Bühne tobt, jedoch das Festival selbst recht beschaulich und ruhig von statten geht.
Was dieses Festival ausmacht ist die durchaus gut überlegte und vor allem abgestimmte Auswahl an Black und Thrashmetal. Wer es gerne im Old School Stil liebt, der dürfte bei Aura Noir gut aufgehoben sein. Der amerikanische Markt bleibt auch nicht unentdeckt und so schicken uns Absu ihre fernen Grüsse der schwarzmetallischen Kunst. Der Favorit, der leider am Abend des Ragnarök etwas versagt hat, sind und bleiben Melechesch, die mit einem ausgefeilten Strickmuster orientalischer Rythmen eine ganz neue Sichtweise des Black Metal aufzeigen. Nachdem Forgotten Tomb schon 2007 für eine gewisse Gänsehaut beim Publikum ausgelöst hatten, sind sie auch in diesem Jahr mit ihrer avantgardistischen Prise sicherlich auf der Gewinnerseite.
Zu guter letzt wird die Stimmung abschliessend immer mit einer reichlich guten Heavy Band zum kochen gebracht und somit gibt sich die Motörhead-Coverband Bömbers die Blösse

Die komplette Bandliste folgt sogleich:

BÖMBERS (N)
ABSU (US)
AURA NOIR (N)
FORGOTTEN TOMB (ITA)
DESTRÖYER 666 (AUS)
MELECHESH (NL)
URGEHAL (N)
ZEMIAL (GR)
RAVENCULT (GR)
ENTHRONED (BEL)
DEAD TO THIS WORLD (N)
VALKYRJA (S)
VORKREIST (FR)
BLACK FLAME (I)
REPENT (GER)
RECAPTURE (GER)


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — assices, 22:07:42 Kommentar schreiben


04.05.09

Fenriz Interview im Terrorizer

Im Terrorizer Magazin lässt Fenriz unter anderem ein paar Infos zum nächsten Darkthrone Album fallen. Wer des Englischen mächtig ist, kann hier nachlesen.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:20:23 Kommentar schreiben