29.06.09

Sentenced-Statement zur Todesursache

Die Finnen von Sentenced möchten den wilden Gerüchten zum Tode von Gitarristen Miika Tenkula entgegentreten und veröffentlichen folgendes Statement:

Um die Gerüchte um Miika Tenkulas Todesursache zu stoppen, möchte seine Familie die Öffentlichkeit folgendes wissen lassen: Miika hatte einen genetisch veranlagtes Herzleiden und starb am 18. Februar an einer plötzlichen Herzattacke. Für diejenigen, die sich fragen, wo Mikka beerdigt ist: sein Grab befindet sich auf dem Kirkkosaari Friedhof in seiner Heimatstadt Muhos, Finnland.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 22:01:33 Kommentar schreiben


19.06.09

"Kainsengel" von Milan Pawlowski

Das Nachwuchstalent Milan Pawlowski lehnt sich in seinem neusten Streich an John Miltons „Paradise Lost“ an. Der Dichter, Filmemacher, Poet, verliebter Narr, Prophet, Denker, Lebemann, Bastler, Träumer und Künstler erzählt die Geschichte eines ganz normalen Zeitungsredakteurs, der eines Tages, durch die Begegnung mit einem gefallenen Engel, aus seiner Alltäglichkeit gerissen wird. Die Ereignisse überstürzen sich und man findet sich inmitten eines Kampfes zwischen Mächten wieder, deren Existenz das menschliche Bewusstsein nicht erfassen kann.

Mit einem unerschöpflichen Bilderreichtum und einer fantastischen Handlung schildert das Buch eine Welt zwischen dem Bewusstsein und dem Unbewussten, der Realität und der Traumwelt. Diese beiden Realitäten sind so stark vernebelt, dass eine Unterscheidung für den Leser zur Herausforderung wird. Selbst der Hauptdarsteller sieht sich mehrmals inmitten einer ihn völlig überrollenden Situation und wird in einen Strudel von traumhaften Ereignissen hineingezogen. In einem gekonnten Spiel zwischen Schein und Sein lässt Pawlowski viel Interpretationsspielraum für den Leser offen.

Einen positiven Abschluss sucht man vergeblich. Eine aufgebrochene Atmosphäre bleibt übrig, die den Leser im Leerraum zwischen Dasein und Traumwelt hinterlässt. Genau dies scheint die Absicht des Autors zu sein.

Auch wenn ab und an etwas plumpe Sozialkritik durchschimmert, welche wohl zu stark aus dem Traumgeschehen herausreisst, versteht es der Autor in vorzüglicher Sprachgewandtheit in eine fantastische Welt zu entführen. Der Interpretationsspielraum lässt viel Zeit fürs Fantasieren, Bilder entstehend vor dem geistigen Auge, so dass sich beim Lesen ein Film abspielt. Deshalb ein durchaus lesenswertes Buch.


Gespeichert unter: Meinung — Morgenstern, 19:23:21 Kommentar schreiben


"Under The Skin of Rock 'n' Roll" von Nando Rohner und Alessandro Bertolotti

Tattoos üben schon seit Anbeginn eine Faszination auf die metallischen Subkulturen aus. Dies ist nicht verwunderlich, werden doch sowohl Metal als auch Tattoos mit einer Rebellion gegen die Gesellschaft in Verbindung gebracht. Die beiden Basler Buchautoren Nando Rohner und Alessandro Bertolotti haben sich in den letzten Jahren eingehend mit der Verbindung von Metal und Tattoos befasst. Das Resultat ist das umfassende Interviewwerk „Under the Skin of Rock `n` Roll“ mit über 350 Seiten Bild und Schrift.

In einem ersten Teil nähern sich die Autoren mit einer Schwerpunktreportage dem Thema. In einfacher Lesekost sind die Hintergründe aufbereitet: Warum lassen sich Menschen tätowieren? Was sind die Risiken und weshalb sind Tattoos negativ konnotiert? Eine mehr oder weniger ausführliche Geschichte der Tattoos führt den Leser an deren Verbindung mit dem Rock `n` Roll und schliesslich mit dem Metal heran. Inhaltlich kratzt der Text lediglich an der Oberfläche und statt wissenschaftlich wirkt diese erste Session eher zusammengewürfelt aber dennoch unterhaltend. Wer sich also eingehend mit der Geschichte von Metal und Tattoos beschäftigen will, kriegt hier erste Anhaltspunkte zum Weiterforschen.

Der erste Interviewteil folgt gleich im Anschluss. Verschiedenste mehr und weniger bekannte Truppen aus mannigfaltigsten Metal und Rockgenres werden zum Kernthema befragt. Viele Kernfragen werden allen Bands gestellt. Dies bringt einerseits eine gute Vergleichbarkeit mit. Andererseits hat man nach fünf Interviews mit praktisch den gleichen Antworten reichlich genug gehört zu Fragen wie „welches Tattoo hast du dir als erstes machen lassen?“, „was sind deine Pläne für künftige Tattoos?“. Interessanter sind allerdings Fragen zu der Verbindung zwischen Metal und Tattoo und was die einzelnen Musiker darüber denken. Denn genau in diesen Antworten sehe ich den Neuigkeitsgehalt des Buches. Genau diese Antworten hätte man fokussieren und eingehender aufbereiten sollen. Denn ein Leser erwartet auf Grund des Titels und des Rückentextes eine aufbereitete Antwort auf diese Fragen, welche Schlussendlich fehlt. Darüber hinaus wird dieser rote Faden durch zahlreiche Nebenfragen zu gut kaschiert.

Die Bandwahl ist dabei ausgesprochen vielseitig und lässt zu, die einen oder anderen unbekannten Truppen zu überspringen. Mit Bands wie Requiem, Rotting Christ, Exodus, Dark Funeral, Trollfest, Dismember, Hypocrisy, Excruciation, Cradle of Filth, Punish, Illdisposed, Kreator, Destruction und Primordial und so weiter ist allerdings genug Lesestoff für die Zielgruppen von Schwermetall vorhanden. Wie jedoch die Auswahl zu Stande gekommen ist, wirkt genau so wie deren Anordnung willkürlich.

In den letzten beiden Kapitel kommen einerseits die internationalen Tattoo-Künstler zu Wort und andererseits weitere, die in einer Art und Weise zum Thema beitragen können. So wird unter anderem der christliche Pastor Bob, ein Buchautor und Missy Suicide von Suicide Girls befragt.

Danach fehlt leider eine abschliessende Zusammenfassung oder eine Aufbereitung des Gesagten.

Insgesamt ist „Under the Skin of Rock `n` Roll“ bestimmt das umfassendste Werk zum Thema und hat deshalb eine Daseinsberechtigung. Allerdings sind die Interviewmitschriften eher als Grundlage für eine eingehendere Analyse und Aufbereitung zu betrachten. Denn eigene Gedanken der Autoren fehlen weitgehend. Hintergründe zur Bandwahl bleiben aus. So wirkt das Buch zwar wie eine sehr umfassende, aber leider auch willkürlich zusammengewürfelte Sammlung von Interviews. Das Buch krankt deshalb etwas an innerem Zusammenhalt und einem roten Faden. Manchmal wünscht man sich eher Klasse statt Masse. Wer jedoch eine unterhaltende Interviewsammlung zum Thema Tattoo und Metal sucht, ist mit „Under the Skin of Rock `n` Roll“ goldrichtig.

Zu bestellen gibt es das Buch im Fachhandel (ISBN 9783837092851). Zusätzliche Informationen sind unter www.myspace.com/rockandtattoo erhältlich.


Gespeichert unter: Meinung — Morgenstern, 18:55:26 Kommentar schreiben


18.06.09

Neues Napalm Death Video

Auf ihrer MySpace Seite haben die Grindcore Urgesteine ihr neuestes Video hinterlegt.

http://www.myspace.com/napalmdeath


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:52:29 Kommentar schreiben


16.06.09

Gorefest sind wieder Geschichte

Nach zwei Alben haben sich Gorefest zum zweiten Mal aufgelöst. Man habe alles erreicht und sehe deshalb keinen Grund mehr, die Band am Leben zu erhalten.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:07:10 Kommentar schreiben


10.06.09

Neue Band nach Negura Bunget

Die Ex-Negura Bunget Mitglieder Hupogrammos und Sol Faur, die sich bekanntlich im Unfrieden von ihrem ehemaligen Arbeitgeber getrennt haben, haben ein neues Projekt am Start: DORDEDUH.

Mit dabei unter anderem Arioch (Ex-Bassist für Negura Bunget und Secrets of the Moon), Thelemnar (Secrets of the Moon, The Vision Bleak, Negura Bunget).


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 20:35:20 Kommentar schreiben


Kataklysm Gitarrist in Kurzhaft

Aufgrund einer Namensverwechslung wurde Kataklysm Gitarrist Jean-Francois Dagenais bei der Rückkehr von der Russlandtour am Flughafen in Washington D.C. festgenommen. Degenais wurde ohne Angabe von Gründen fünf Stunden in einen Raum gesperrt, bevor ihm offenbart wurde, dass er international gesucht werde. Nachdem er die Vorwürfe bestritt und Interpol ein Bild des Gesuchten schickte, stellte sich heraus, dass es einen Top-Kriminellen namens Jean-Francois Dagenais gibt. Daraufhin wurde der Gitarrist mit einer lapidaren Entschuldigung entlassen.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 20:30:10 Kommentar schreiben


09.06.09

Asphyx News

Die holländische Old School Death Metal Truppe ASPHYX feiert am 19. Juni 2009 mit der Veröffentlichung ihres Comebackalbums „Death…The Brutal Way“ ihre Rückkehr.

Die Limited Edition des Albums wird neben aufwendiger Verpackung auch eine Bonus DVD enthalten, die die komplette Reunion-Show vom Party San Festival 2007 enthält. Hier die Tracklist der Bonus DVD:

„Live at Party.San Open Air Festival 2007” Bonus-DVD:
1. Vermin
2. M.S. Bismarck
3. Serenade In Lead
4. The Sickening Dwell
5. Food For The Ignorant
6. The Krusher
7. Wasteland Of Terror
8. Asphyx (Forgotten War)
9. Pages In Blood
10. The Rack
11. Last One On Earth

Den Opener des Albums „Scorbutics“ kann man sich auf der MySpace Seite der Band anhören.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 20:39:13 Kommentar schreiben


Amorphis auf Platz 1

Mit ihrem aktuellen Album “Skyforger” schaffen es Amorphis in Finnland auf Platz 1 der Albumcharts. In Deutschland hat es immerhin für Platz 55, in der Schweiz sogar für 48 gereicht.


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 20:33:43 Kommentar schreiben


Under the Skin of Rock 'n' Roll

Wir haben für euch etwas Interessantes aufgeschnappt:

Under the Skin of Rock ´n´ Roll ist ein Buchprojekt, dass sich vollumfänglich dem Thema Tattoos und Metal / Rock Musik widmet. Entstanden in einem Zeitraum von zwei Jahren beinhaltet das Buch vier Kapitel, um dem interessierten Leser einen möglichst breiten und umfangreichen Blick auf die Thematik zu gewähren.

Kapitel 1 besteht hierbei aus einer Schwerpunktreportage in der sowohl der Werdegang der Tattoos wie auch jener der Rock Musik geschildert wird, wobei auch auftretende Gemeinsamkeiten und Eckpunkte behandelt werden. Zusätzlich ist die Schwerpunktreportage mit Statements verschiedener Musiker angereichert, um die behandelte Thematik damit zu vertiefen.

Kapitel 2 setzt sich aus 70 Interviews zusammen, die allesamt exklusiv für Under the Skin of Rock ´n´ Roll geführt worden sind und in denen verschiedenste Musiker aus aller Welt zu Worte kommen.
Kapitel 3 widmet sich ganz den insgesamt 10 Interviews, die wir exklusiv für Under the Skin of Rock ´n´ Roll mit verschiedenen Tattoo-Künstlern aus aller Welt geführt haben.

Kapitel 4 setzt den Schlusspunkt von Under the Skin of Rock ´n´ Roll und besteht aus insgesamt 5 Interviews, die mit Personen geführt worden sind, die entweder mit der Tattoo und / oder Rock-Szene in Verbindung stehen.

Das 388-seitige Buch ist ab sofort über alle gängigen Quellen erhältlich. Eine Buchrezension wird demnächst an dieser Stelle folgen. Infos findet ihr vorerst unter: www.myspace.com/rockandtattoo

Quelle: Nando Rohner


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Morgenstern, 15:28:25 Kommentar schreiben


07.06.09

Timor et Tremor: Neue Scheibe zum freien Download

Nach einem steinigen Weg warten Timor et Tremor nun mit einer brandaktuellen neuen Scheibe auf. Das Beste daran: Ihr könnt euch die Scheibe gratis auf der Bandwebseite herunterladen: www.timor-et-tremor.de.

Quelle: Timor Et Tremor


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — Morgenstern, 11:22:38 Kommentar schreiben


03.06.09

Wechsel beim Death Feast Open Air

Anstatt Vital Remains werden Entombed beim Death Feast Festival teilnehmen. Das Festival findet vom 11. bis 13. Juni 2009 in Hünxe, Deutschland statt. Das Line-Up sieht damit folgendermassen aus:

ASPHYX
BEGGING FOR INCEST
CHOKED BY OWN VOMITS
CREPITATION
DARKALL SLAVES
DEVOURMENT
DISEMBOWEL
DITCHCREEPER
EMBEDDED
ENTOMBED
EVOCATION
FLESHGOD APOCALYPSE
GADGET
GENERAL SURGERY
GOD DETHRONED
GUT
HAEMORRHAGE
HATE
INFESTED
INSIDIOUS DECREPANCY
KATALEPSY
LAY DOWN ROTTEN
MACABRE
MAN MUST DIE
MISERY INDEX
NAPALM DEATH
NOX
POPPY SEED GRINDER
PURGATORY
PUTRID PILE
REMNANTS OF FLESH
SPAWN
SUFFERAGE
THE BLACK DAHLIA MURDER
UNCHALLENGED HATE
VOMITORY


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:27:57 Kommentar schreiben


Graveworm: Neuer Song online

die Italienischen Gothic/Black/Death Metaller Graveworm haben das Stück “Vengeance Is Sworn” vom neuen Album “Diabolical Figures” als Stream online gestellt. Das Album wurde bei Andy Classen aufgenommen und wird diesmal ein Cover von “Message in a Bottle” (Police) enthalten.

Graveworm - Diabolical Figures


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:24:43 Kommentar schreiben


02.06.09

Kirchenbrand in Norwegen

Letzen Freitag brannte die Holzkirche von Våler bis auf die Grundmauern nieder. Anfang Mai waren in Oslo und Sandefjord bereits Kirchenwände beschmiert und zwei alte Friedhöfe geschändet worden. Nun wird befürchtet, dass die Vorfälle der Auftakt einer neuen Brandstiftungsserie sein könnte. Ob und in welchem Zusammenhang die Anschläge mit der Freilassung von Varg Vikernes zu tun haben könnten, ist noch unklar.

Brandruine


Gespeichert unter: Aufgeschnappt — shadowthrone, 21:55:47 Kommentar schreiben