Black Metal und Death Metal Magazin
Black Metal und Death Metal

Darkmoon - Remains (2000)

DarkmoonStil: Death / Black Metal

Label: Eigenproduktion

Punkte: 11/13



Nach der 6-Track CD "Grief" wartet die 1997 gegründete nordwestschweizer Band Darkmoon mit einem neuen Silberling auf: "Remains" beinhaltet wiederum 6 Tracks, die alle in den härteren Metalbereichen anzusiedeln sind.

"The Path" ist der erste Song und geht mehrheitlich in den sphärischen Black Metal, jedoch mit eindeutiger Death Metal Voice. Zwar hab ich schon besseres gehört, aber trotzdem hat das Lied eingängige Teile, die die aggressive Sphärik und die ganze Dramatik dieses Songs recht gut unterstützen und ergäzen. Weiter gehts mit "Far From Heaven", das zunächst ähnlich sphärisch beginnt, jedoch anschliessend auch melodischere und ruhigere Parts, die mehr in Richtung Death Metal gehen hat und durch einzelne Soli sogar ein wenig Gothic erkennen lassen. Ein starkes Stück, aber es soll noch besser werden: Ist das wirklich die gleiche Band, die "Remains" spielt?! Im Midtempobereich anzusiedeln hat "Remains" ein cleanes Riff, das geradezu göttlich ist - grandiose Melodik mit dem Druck von perfektem Death Metal, ich bin begeistert!

Nachdem "Remains" einen recht temporeichen Ausklang hat, wird es wieder ruhig: "Blackhearted" bietet wieder Death, Black und Gothic Metal der Extraklasse. Wieder im Zentrum: ein absolutes Killerriff mit bester Melodik! Einen kleinen Abstrich muss ich bei diesem Song leider trotzdem machen: Die Gesamgsrhythmik passt nicht immer perfekt zum musikalischen Hintergrund.

"Lord of The Flies" geht dann wieder mehr in Richtung Black Metal mit teilweise kreischendem, teils growlenden Gesang. Ob der Songtitel nach dem gleichnamigen Buch von William Golding benannt ist, kann ich leider nicht beantworten, denn mir liegen die Lyrics nur auszugsweise im Booklet vor. Der letzte Track startet dann mit einem Death n' Roll Part la Scheitan und gehört zu den besseren Songs der CD: Ein sogar brutal Starkes Stück, mit allem was ein Metalhead zum Leben braucht. Aussergewöhnlich sind hier sehr ruhige Teile, die von einer Flüsterstimme begleitet werden.

Im einzelnen betrachtet sind alle Songs hochklassig und für sich betrachtet genial. Überblickt man jedoch die ganze CD, unterscheiden sich die Songs stilistisch doch sehr stark, was dazu führt, dass die CD als Gesamtwerk etwas an Punkten einzubüssen hat. Aber ich bin mir sicher, dass Darkmoon ihren Stil noch konzentrieren werden und etwas eigenständiger werden können und so die Welt erobern werden!

Die CD gibts auf der Bandwebsite zu kaufen - und denkt daran - es hat nur so lange es hat - beeilt euch!




Bandkontakt:


Darkmoon, Postfach 95, CH-4302 Augst
darkmoon@darkmoon.ch
http://www.darkmoon.ch/

Ähnliche Bands

ThirdmoonDevianDawn Of RelicIn SlumberCompos Mentis

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Weiteres von Darkmoon

Kritik: Darkmoon - Black Domain

Kritik: Darkmoon - Of Bitterness And Hate

Kritik: Darkmoon - Apocalyptic Syndrome

Kritik: Darkmoon - Wounds

Kritik: Darkmoon - Decline

Bericht: Interview: auf der Jagd nach der eigenen CD

Bericht: Interview: Dark Metal aus Herzblut

noch mehr...!

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Morgenstern

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner

Black Metal und Death Metal