Raised Banner - Cast in Nowhere (2005)

Raised BannerStil: Heavy / Prog / Death Metal

Label: Eigenproduktion

Punkte: 7/13

Spielzeit: 28:28

Das nenne ich noch Stilvielfalt! Raised Banner aus Wetzlar / Deutschland verwursten Balladen, Heavy Metal, Prog, Thrash, Death und Black Metal zu einem schwer zu definierenden Mix. Dass auch noch drei der vier Jungs als Sänger fungieren, macht das dritte Demo "Cast in Nowhere" nicht zugänglicher. Dies ist eine Scheibe, die man sich definitiv ein paar Mal anhören muss um sich mit ihr anzufreunden.

Ganz ist mir das allerdings nicht gelungen. Ich mag zwar einerseits die Abwechslung und die Überraschungen, andererseits vermisse ich hin und wieder den Wiedererkennungswert. Einen eigenständigen Stil konnten Raised Banner trotz der verschiedenen Einflüsse noch nicht wirklich entwickeln, was man einer Demo-Band aber auch nicht vorwerfen darf. Am überzeugendsten ist das Material, wenn wie in "Inside Me" der wohlklingende Klargesang und das Gekeife gekonnt miteinander verwoben werden und dem Refrain einen erhabenen Charakter verleihen. Die etwas biederen Old School Heavy / Thrash Metal-Passagen reissen mich allerdings nicht sonderlich mit. Die müssten präziser vorgetragen werden!

Leider ist der vierte Song über weite Strecken ungeniessbar, weil sich auf der CDR offensichtlich ein übler Fehler eingeschlichen hat. Das ständige Knacken nervt gewaltig. So etwas sollte eigentlich nicht passieren, Jungs! Ich hoffe, das ist nur auf meinem Exemplar so. Ansonsten ist die Produktion für eine Demo aber absolut in Ordnung.

Nach mehreren Durchläufen entdecke ich immer mehr gute Momente und kann ein Antesten von "Cast in Nowhere" allen empfehlen, die Metal in der Schnittmenge von Heavy Metal und Melodic Death Metal mögen. Ein etwas tolerantes Ohr bezüglich Tightness und Produktion sollte man natürlich haben, wie oft bei Eigenproduktionen. Noch fehlt es Raised Banner ein wenig an Kompaktheit. Man darf aber auf das erste Album gespannt sein. Nach drei Demos wäre die Zeit für ein solches ja langsam gekommen!




Tracklist:


01. Labyrinth
02. Inside me
03. Needs death release
04. The scar I wear
05. And his tears fell down


Bandkontakt:


Antony Fiedler, Spennelberg 4, 35633 Lahnau, Deutschland
kontakt@raised-banner.de
http://www.raised-banner.de

Ähnliche Bands

GrabnebelfürstenDie Toten kehren wieder mit dem WindNebelhornEisblut

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Skullcrusher

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch