Eluveitie - Spirit (2006)

EluveitieStil: Pagan Metal

Label: Fear Dark Records

Punkte: 8/13

Spielzeit: 50:50

Die Band mit dem grössten Platzbedarf auf der Bühne meldet sich zurück. Jetzt würde ein "und WIE!!" kommen, wären da nicht einige Probleme.

Image, Cover, Lyrics - passt nachwievor alles tiptop zusammen. Chrigel Glanzmann, welcher die Vocals auf dem neuen Album übernommen hat, macht seine Sache ziemlich gut, auch wenn die Abwechslung zum letzten Sänger eindeutig fehlt. Dazwischen bekommen wir auch weibliche Vocals zu hören, welche wirklich grossartig in dieser Musik funktionieren.

Gewohnt hart braten die Gitarren; Songs im Uptempo-Bereich beherrschen diese Platte. Die Songstrukturen sind wirklich gelungen, zwischen eingängig, melancholisch und Gebretter ist alles vertreten. Überhits fehlen dieses Mal, stört mich aber nicht.

Dass Eluveitie ihre Instrumente beherrschen, will ich noch einmal speziell betonen. Die Mischung aus Folk und Black/Deathmetal geht voll auf!

Wo Licht ist, genau, da gibts Probleme und was für welche. Das Album, im Prinzip gut aufgenommen (würde ich einfach mal so behaupten), wurde irgendwo zwischen Mix und Mastering kaputt gefahren. Alles ist gleich laut, keine Dynamik, das Schlagzeug (besonders die Becken) kommen und gehen, dank totaler Überkomprimierung des Drumbusses. Am schlimmsten ist es bei Track 6, wo man das gefühl hat, das Drum klinge "umgekehrt", d.h. Hihat kommt vor Snare.

Die ganze Platte ist viel zu laut und macht einfach keinen Spass! Ich war und bin immer noch der Meinung, dass überkomprimierte Scheiben dazu führen, dass sie sehr schnell im eigenen CD-Regal verschwinden (ich kann es mir nicht anders erklären, aber alte Sachen sind angenehmer anzuhören). So auch hier. Es ist, rein klanglich, eine Tortur, diese Scheibe zu hören. In meinem Auto ist es Lärm, im Studio, wo ich alles differenziert gegenhören kann, Zischeln, Pumpen usw..

Ich rate euch diese Scheibe anzuhören, da musikalisch wertvoll und hoffe für euch, dass in Zeiten von Ipod und MP3 (und natürlich die 100 Metallkonzerte ohne Gehörschutz) diese Lofi ihre Spuren hinterlassen hat und ihr meine Probleme nicht nachvollziehen könnt.

Die Scheibe will ich in 2 Stufen bewerten. Die Musik bekommt 11 Punkte, der Sound 5. Nächstes Mal bitte das Master zuerst gegenhören, bevor es ins Presswerk geht!




Tracklist:


01. Spirit
02. Uis Elveti
03. Your Gaulish War
04. Of Fire, Wind & Wisdom
05. AidŻ
06. The Song Of Life
07. TegernakŰ
08. Siraxta
09. The Dance Of Victory
10. The Endless Knot
11. AnDro



Bandkontakt:


info@eluveitie.ch booking@eluveitie.ch
info@eluveitie.ch
http://www.eluveitie.ch

Ähnliche Bands

EnsiferumEquilibriumKorpiklaaniTurisasSuidAkrA

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

bisherige Kommentare:

Kommentar von Steiner:
'Nächstes Mal bitte das Master zuerst gegenhören, bevor es ins Presswerk geht!' Ich als "Laie" kann nicht ganz nachvollziehen was an der Produktion so schlimm sein soll. Vielleicht habe ich die Scheibe aber auch zu wenig oft gehört bisher. Was ich aber ganz sicher nicht glaube ist, dass das Master mal einfach so nicht gegenhört wurde so nach dem Motto "jaja wird schon gut sein".... das macht ja wohl wirklich niemand. Ok.... fast....
>> Antworten ansehen


Weiteres von Eluveitie

Kritik: Eluveitie - VÍn

Kritik: Eluveitie - Slania

Kritik: Eluveitie - Everything Remains As It Never Was

Kritik: Eluveitie - Helvetios

noch mehr...!

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Schwermetaller

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch