Behemoth - Ezkaton (2009)

BehemothStil: Black/Death Metal

Label: Regain Records

Punkte: keine Wertung

Spielzeit: 27:53

Es ist mal wieder so weit: Behemoth veröffentlichen eine EP. Ich kann da einfach nicht euphorisch heran gehen. Behemoth haben seit "Thelema.6" aus dem Jahr 2000 zu jedem Album noch eine EP veröffentlicht, auf welchen sie die Fans mit Neuaufnahmen, Cover-Versionen und Livedarbietungen beglücken. Also dann, auf zum neusten halbstündigen Streich der Polen.

Den Anfang der Scheibe macht "Chant For Ezkaton 2000 e.v.", eine Neuaufnahme eines Songs, der damals Anno 1999 auf "Satanica" erschienen ist. Selbstverständlich kommt der Song sehr viel druckvoller und moderner daher, da die Polen seit damals stetig an Soundqualität gewonnen haben. Und wer das Original mag, wird diese Version ebenfalls nicht auslassen wollen. Mit "Qadosh" folgt an zweiter Stelle der einzige neue Song. Dieser geht selbstverständlich mehr in die Richtung der letzten paar Alben und man kann das Gefühl nicht loswerden, dass der Song eigentlich auf "The Apostasy" besser Platz gefunden hätte.

Versteht mich nicht falsch, ich habe kein Problem mit EPs. Jedoch finde ich es persönlich etwas schwach, wenn man gerade mal einen einzigen neuen Song nimmt, um eine ganze EP zu rechtfertigen, die dann zu einem recht hohen Preis über den Ladentisch geht. Dass Behemoth gerne Cover-Versionen machen ändert an der Tatsache auch nichts. Um aber gerade auf diese zu sprechen zu kommen: Dieses mal dürfen die Tschechen von Master's Hammer - samt Big Boss und Igor von Root am Mikrofon - sowie die Ramones daran glauben. Wenn man die Originale kennt, wird man sie von Behemoth kaum wiedererkennen. Denn wenn Behemoth bei den Covern auch nur im Entferntesten etwas richtig machen, dann ist es die Tatsache, dass sie den Liedern den eigenen Stempel aufdrücken.

Den Abschluss machen drei Livetracks, die Grob die ganze Entwicklung von Behemoth zwischen "Sventevith (Storming Near the Baltic)" und "Satanica" abdecken. Immerhin gibt es einen Song von ersterem und zwei von letzterem, darunter noch einmal "Chant For Ezkaton 2000 e.v." Die Klangqualität ist für Behemoth typisch sehr hoch anzusiedeln und klingt kaum anders als die Gegenstücke aus dem Studio - wenn man sich die Stücke im neuen Stil vorstellt.

Nun stehe ich allerdings vor einem kleinen Dilemma. Mir stellt sich nämlich die Frage: Soll jemand diese EP kaufen? Die-Hard-Fans und Sammler werden dies sowieso tun, aber als "normaler" Mensch besteht eigentlich kein Grund dazu. Ein Rerecording, ein neuer Song, zwei Cover- und drei Liveversionen sind einfach zu wenig! Lieber hätte man "Qadosh" noch auf "The Apostasy" gepackt und Re-recording und Coverversionen für eine Compilation mit anderem unveröffentlichten Material aufgespart. Die Liveversionen der Songs gibt es eh schon auf dem diesjährigen Live-Album zu geniessen, von daher wurde hier nur doppelt genäht.

Aber ich werde mich hier einer numerischen Bewertung der Scheibe entziehen. Denn schlecht ist die Musik nicht, das Digipack sieht edel wie alles von Behemoth aus, etc. aber ich empfinde es einfach als eine Frechheit, Geld für so etwas ausgeben zu müssen. Wobei ich da eher Regain Records den Schwarzen Peter zuschiebe, da Behemoth ja bekanntermassen bei Nuclear Blast unterschrieben haben und dies somit die letzte Scheibe bei diesem Label gewesen sein wird.




Tracklist:


01. Chant For Ezkaton 2000 e.v.
02. Qadosh
03. Jama Pekel (Master's Hammer Cover)
04. I'm Not Jesus (Ramones Cover)
05. From The Pagan Vastlands (Live)
06. Decade Ov Therion (Live)
07. Chant For Ezkaton 2000 e.v. (Live)


Bandkontakt:


http://www.behemoth.pl

Ähnliche Bands

BelphegorMardukSatyriconDark FuneralVader

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Weiteres von Behemoth

Bericht: Interview: Ich benenne nichts!

noch mehr...!

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Veritas_In_Omnes

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch