Eisregen - Schlangensonne (2010)

EisregenStil: Extreme Metal

Label: Massacre Records

Punkte: 10/13

Spielzeit: 52:36

Seit kurzem ist die neue Scheibe der Thüringer erhältlich. Diese beginnt mit einem sehr stimmungsvollem Sample, das von vorne weg schon Freude auf ihre extreme Metal-Musik mit den, grossteils, harten Texten in der Horror-Thematik macht. Wer Gefallen an Filmen wie Saw oder Hostel findet, findet ihn auch an den Texten. Der "Zauberelefant" beginnt noch stimmungsvoller als das Album selbst, was an den schönen Gitarrenklängen liegt. Der Text selbst ist auch nicht schlecht, aber der Refrain "sie ist der Zauberelefant, ahhhhhhha" ist halt doch etwas, das man gerne weiter drückt. Ähnlich verhält es sich mit "Kai aus der Kiste". Guter Text, aber doch etwas komischer Refrain.

Aber ich will mich jetzt nicht in den Texten verlieren, denn die sind eh immer recht gut. Allerdings könnte man zur Musik auch sagen "ist eh wie immer". Harte Gitarren, unterstützendes und teils sehr Beat-betonendes Drumming, also keine sinnlose Knüppelei, aber auch nicht wirklich anspruchsvoll, ein wenig Keyboard und der heisere Keifgesang von M. Roth.

Sie scheinen die selbe Einstellung wie Rammstein zu haben: Manchmal ist weniger mehr. Ja nicht zu aufwendig, sondern eher an den Aufbau von Saufliedern halten. Das hört sich jetzt wie negative Kritik an, aber der Erfolg gibt ihnen recht und man will ja auch wirklich oft Party-Musik hören und nicht immer extrem anspruchsvolle Gitarren-Leads und Schlagzeug-Parts. Eine geile Atmosphäre haben ihre Songs auf jeden Fall und für die Festival-Saison gibt es doch nichts besseres. Darum wird man die Scheibe auch wieder über etliche Parkplätze schallen hören.

Aber gegen die letzten Alben sind die Stücke eh recht aufwendig und auch sehr hart. Wenn ich mir "Elektro-Hexe" anhöre, dann kommt mir heute noch das Grausen. Das Lied könnte von einem Hauptschüler sein. Zum Glück ist auch der Sound viel klarer als auf der Hexenhaus-CD. Der war zu dumpf und das Keyboard schummrig im Hintergrund. Irgendwie waren die Scheiben von Leichenlager bis Blutbahnen alle nicht so der Bringer. Erst mit Knochenkult ging es wieder bergauf und Schlangensonne führt das zum Glück fort.

Ich bin mit der neuen CD wirklich recht zufrieden. Geiler Sound, recht gute Lieder und auf jeden Fall eine ordentliche Atmosphäre. Klar, Zerfall und Krebskolonie sind immer noch meine Lieblingsalben, aber das hat sicher auch nostalgische Gründe. Für Eisregen-Fans gibt es sowieso nur eines zu sagen: kaufen!




Tracklist:


01. N8Verzehr
02. Blute aus
03. Auf ewig Ostfront
04. Ernte den Untergang
05. Zauberelefant
06. Kai aus der Kiste
07. Tod senkt sich herab
08. Linkshänder
09. Das Allerschlimmste
10. Schlangensonne
11. Brustfeti-Christ (Bonus)


Bandkontakt:


http://www.fleischhaus.de/

Ähnliche Bands

EwigheimDie Apokalyptischen ReiterEndstilleNachtblutNocte Obducta

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

bisherige Kommentare:

Kommentar von 0815:
Naja, die Rezension ist einfach zu eindeutig von ’nem Fan geschrieben. Gut wäre an sich nicht schlimm und Eisregens Texte als "eh immer recht gut" zu beschreiben ist ja noch so grade verzeihlich. Die Formulierung "Extreme Metal-Musik klingt jedoch eher wie die Umschreibung der Musik durch die etwas angestaubten Eltern eines typischen (sprich etwa 14jährigen) Eisregen-Hörers und ist mir genretechnisch irgendwie zu vage. Sag einfach "Extreme Metal" oder "Dark Metal".
>> Antworten ansehen


Weiteres von Eisregen

Kritik: Eisregen - Farbenfinsternis

Kritik: Eisregen - Fleischfestival

Kritik: Eisregen - Leichenlager

Kritik: Eisregen - Wundwasser

Kritik: Eisregen - Blutbahnen

Bericht: Interview: kontroverse Texte und ausgestopfte Füchse

Bericht: Interview: Geschichten aus dem Leichenlager

noch mehr...!

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Tom

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch