V.A. - Fenriz presents... the best of old-school black metal (2004)

V.A.Stil: verschiedene

Label: Peaceville Records

Punkte: keine Wertung

Spielzeit: 71:31

Die Veröffentlichung eines Samplers lechzt meistens sofort nach Legitimation. Für eine sehr gute Rechtfertigung halte ich es, wenn dem Hörer durch einen Sampler unbekannte Bands zu Ohren gebracht werden. Nun wird dies - so hoffe ich wenigstens - im Falle von "the best of old-school black metal" bei den wenigsten von euch der Fall sein. Denn Darkthrone’s Fenriz hat sich beim Zusammenstellen dieses Samplers auf Bands konzentriert, die man schon längst kennen müsste.

Trotzdem hat das Scheibchen seinen Wert: Vielleicht bringt es den einen oder anderen Schwarzmetall-Neuling dazu, nicht bei Bombastkappellen wie Cradle Of Filth und Dimmu Borgir zu verharren und sich auf die Herkunft des tatsächlichen Black Metal zu besinnen. Genau hier bietet sich "the best of old-school black metal" mit Fenriz als kompetente Anlaufstelle an: Destruction, Bathory, Sacrofago, Tromentor, Venom, Burzum und Mayhem sind auf alle Fälle Truppen, die nicht nur bei Fenriz tiefschürfende Einflüsse hinterlassen haben. Auch die Schweiz ist mit Celtic Frost, Hellhammer und Samael prominent vertreten. Dass dabei das Spektrum gar nicht so engstirnig ist, wie der Titel verlauten könnte, zeigen das Stück von Mercyful Fate (klassischer Heavy Metal) oder das Thrash-Gebolze von Sodom. Zwischendurch demonstrieren Nattefrost und Aura Noir, wie es auch heute noch möglich ist, dem Meister Fenriz zu imponieren: Mit Rohheit und Primitivität. Gerade an der Sorgfalt der Bandauswahl und auch an der Aufmachung der Scheibe merkt man, dass die Kompilation nicht einfach nur ein Schnellschuss zur Geldgenerierung war und besonders in historischer Hinsicht wertvoll ist.

Keine Frage also: Wer die Scheiben der vertretenen Bands nicht gleich reihenweise bei sich im Regal stehen hat, sollte sich umgehend darum bemühen, mit diesem Silberling wenigstens die tiefsten Bildungslücken zu schliessen.




Tracklist:


01. Blasphemy - Winds O The Black Godz
02. Sarcofago - Satanic Lust
03. Celtic Frost - Dawn Of Megiddo
04. Nattefrost - Sluts Of Hell
05. Mercyful Fate - Evil
06. Sodom - Burst Command Til War
07. Tormentor - Elisabeth Bathory
08. Aura Noir - Blood Unity
09. Destruction - Curse Of The Gods
10. Samael - Into The Pentagram
11. Bulldozer - Whisky Time
12. Mayhem - The Freezing Moon
13. Hellhammer - The Third Of The Storms
14. Burzum - Ea, Lord Of The Deeps
15. Venom - Warhead
16. Bathory - Dies Irae


Bandkontakt:


http://www.peaceville.com/


Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Weiteres von V.A.

Kritik: V.A. - The Reaper Comes III

Kritik: V.A. - Vates Noctis Compilation Vol. 1

Kritik: V.A. - Underworld Soundtrack

Kritik: V.A. - Only Death is Real Vol. 4

Kritik: V.A. - Into the Underground

Kritik: V.A. - Lelahel Metal Vol.1

Kritik: V.A. - Hauatagused karjed Vol.1

Kritik: V.A. - The Iron Force

Kritik: V.A. - Sadistically Raped - Sadolust Sampler (01/04 to 10/04)

Kritik: V.A. - Metalmessage Vol. 1

Kritik: V.A. - Core Sampler

Kritik: V.A. - Armageddon Over Wacken

Kritik: V.A. - Bulgarian Assault: A blaze in the southern sky Compilation Volume 1

Kritik: V.A. - Hauatagused karjed Vol. 2

Kritik: V.A. - Gentle Carnage Sampler Vol. 1

Kritik: V.A. - Metal Message Vol. 2

Kritik: V.A. - Cover It Up Vol. 2

Kritik: V.A. - Asymmetry

Kritik: V.A. - The Reaper Comes V

Kritik: V.A. - Metal Ostetation Volume 6

Kritik: V.A. - Metal Ostentation Volume 8

Kritik: V.A. - Metalmessage Volume III

Kritik: V.A. - A Tribute to Katatonia - December Songs

Kritik: V.A. - Kältetod Legion - Gemeinschaftstonträger 1 (MC)

Kritik: V.A. - Might Is Right

Kritik: V.A. - Metalmessage IV

Kritik: V.A. - Deathmetal.be Sampler - Face your Underground 5

Kritik: V.A. - Thrashing like a Maniac

Kritik: V.A. - The golden tribute to Master's Hammer

Kritik: V.A. - My Own Wolf: A New Approach to Ulver

Kritik: V.A. - This Comp Kills Fascists Volume 1

Kritik: V.A. - Falling Down Compilation

Kritik: V.A. - Gentle Carnage 2

Kritik: V.A. - Sturmglanz - Werk 1

noch mehr...!

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Morgenstern

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch