Erben der Schöpfung - Twilight (2001)

Erben der SchöpfungStil: Gothic Metal / EBM

Label: M.O.S. Records

Punkte: keine Wertung

Spielzeit: 50:39

Oha, hier wurde mal wieder aus zwei (zugegebenermassen äusserst hochklassigen) Songs ein ganzes Album gemacht. Erben der Schöpfung bestehen aus der weiblichen Vokalistin Sabine Dünster, und was noch viel wichtiger ist, aus Weltenbrand-Mastermind Oliver Falk, der hier die Synthies bedient. Ein gewisser Pete Streit hat den Bass und die Gitarre übernommen, und auf einigen Songs ist der Drummer von Atrocity zu hören. Ebenfalls von Atrocity kommt die Produktion, und zwar von Alexander Krull selbst. Auch Torsten Bauer und Chris Lukhaup von .... na wem wohl ... Atrocity haben kurze Gastauftritte absolviert, aber da wollen wir jetzt im Detail nicht drauf eingehen.

Erben der Schöpfung ist im Wesentlichen eine Mischung aus EBM und Gothic Metal. Leider verschiesst Twilight mit den ersten beiden Titeln "Elis" und "Sleep And Death" das meiste Pulver. Diese beiden Tracks sind allerdings genial, denn Sabine Dünser wartet hier mit Gothic Melodien auf, die allererster Güte sind und sich ein wenig anders anhören als die übrigen Düsterschoten, welchen man üblicherweise sonst so begegnet. "By My Side" macht ebenfalls keine schlechte Figur, kommt allerdings nicht mehr an die Klasse der beiden bereits genannten Songs heran, was leider auch auf den Rest des Albums zutrifft. Ist ja alles nett und gut gemacht, klingt aber teilweise viel zu bekannt, und da es von solchen Platten wahrlich genug gibt, wird dieses Trio irgendwann zu den Erben der ERschöpfung. Nicht überzeugen kann "Niemand kennt den Tod", weder von den Lyrics noch von den Mannesgesängen her. Eigentlich ist's ja ein bisschen schade. Diese musikalische Formation könnte sicherlich noch viel mehr tolle Songs abliefern, aber vielleicht handelt es sich hierbei wieder einmal um das übliche Problem solcher Projekte. Tolle Ideen, talentierte Musiker und dennoch zu wenig Substanz für eine gesamte full-length Spielzeit.

Von "Elis", einem der Toptracks des Album's, scheint es eine Single zu geben. Die solltet Ihr Euch allerdings schnellstens besorgen, denn dieses Stück ist wirklich grossartig. Wenn dann auf dieser auch noch "Sleep And Death" drauf sein sollte, dann habt Ihr einen super Kauf getan.




Tracklist:


01. Elis
02. Sleep And Death
03. By My Side
04. Eine Rose für den Abschied
05. Niemand kennt den Tod
06. My Star
07. Ade
08. Alone
09. Doch sie wartet vergebens ...



Bandkontakt:


info@erben.li
http://www.erben.li/


Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
The Renewal

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch