Black Jade - ...of Forest and Fire... (2005)

Black JadeStil: Black Metal

Label: Black Tower Productions

Punkte: 8/13

Spielzeit: 67:08

Ich werde versuchen mich beim Review von "...of Forest and Fire" möglichst kurz zu halten, was eindeutig nicht leicht fällt, bei den vielen Stilen, die Black Jade hier eingefädelt haben. Im Allgemeinen bieten die Jungs eher primitiven Black Metal im Mid-Tempo Bereich und ziemlich schlechten Sound. Alles ist etwas zu dumpf und der Kreischer hört sich überhaupt an, als würde er im Keller singen. Lediglich die Solo-Gitarre, welche hin und wider zum Vorschein kommt, fällt aus diesem Schema raus und bietet stattdessen einen digital verzerrten Sound. Aber das ist ja auch nicht alles, was die Schweizer zu bieten haben.

Mitten im Lied "The Fire Of Amon Anwar" merkt man anhand des Refrains, der von leider etwas kitschig wirkendem Frauengesang und Keyboard getragen wird, dass einen noch mehr erwartet. Wegen der geilen Gitarrenmelodie, die sich durch den Track zieht, ist es trotz des Refrains einer meiner Favoriten auf dem Album. Mit dem Titeltrack geht die Band noch einen Schritt weiter. Akustikgitarren, Frauengesang und Keyboard treffen hier aufeinander und lassen sich lediglich von etwas Schlagzeug unterstützen. "...Of Forest And Fire..." ist ein schönes Lied, das teilweise sogar etwas erhaben wirkt.

Über eine Stunde lang geben sich Black Metal und schöne Stücke die Klinke in die Hand und in manchen Songs verschwimmen sogar schon einmal die Grenzen. Am genialsten finde ich "Queen Beyond The Western Seas". Als Einleitung wurde ein Akustikgitarren-Teil gewählt, der sich stark nach "House of the Rising Sun" anhört. Dazu gesellen sich später verzerrte Gitarren und Frauengesang. Wer vor dem Kauf in das Album reinhört, sollte ganz besonders auf den Refrain dieses Liedes achten. Dieser schwirrt einem noch Stunden später im Kopf herum.

Hätten Black Jade bei ihrer neuen Scheibe einen besseren Sound hinbekommen, dann müsste ich sie uneingeschränkt weiterempfehlen. So wird "...of Forest and Fire..." leider keine so grosse Fangemeinde finden können, wie die CD es verdient hätte.




Tracklist:


01. Into The Forest
02. Ar-Pharazn
03. The Fire Of Amon Anwar
04. The Dark Legacy Of Menegroth
05. ... Of Forest And Fire ...
06. ... And Night Comes Over Neldoreth
07. As Nargothrond Burns In The Dragons Fire
08. At The Drop Shadow Of The Black Iron Mountains
09. Out Of The Fire
10. Queen Beyond The Western Seas
11. In Nn I Turmagwenn
12. Enyare Tar I Tjel
13. ... Of Forest And Fire ... (live)
14. Dense Fog Over Widths Dead Swamps


Bandkontakt:


info@black-jade.com
http://www.black-jade.com/

Ähnliche Bands

Carn DmCarn DumL'Ordre du TempleEred WethrinArathorn

Kommentar schreiben


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.
Bist du noch nicht registriert? Du kannst dich hier gratis registrieren.

Weiteres von Black Jade

Kritik: Black Jade - Holocaust 666

Kritik: Black Jade - Forest of Edoras

Kritik: Black Jade - Helvetica Diabolica

Bericht: Interview: Satanic War Metal ohne Kompromisse

noch mehr...!

Netzwerke


Nutzerwertung

Bitte loggen Sie sich ein, um abzustimmen.

Es hat noch niemand abgestimmt.

Verfasser

Autor
Tom

Bookmark setzen

 @ to Google Bookmark  @ to bloglines  @ to newsgator  @ to digg  Bookmark @ del.icio.us  Bookmark @ Mister Wong  Bookmark @ isio.de  Bookmark @ reddit  Bookmark @ blinklist  Bookmark @ technorati  @ to blogmarks

Toolbox

Artikel Drucken Artikel Drucken
Artikel Kommentieren Kommentieren
Artikel zu Favoriten Zu Favoriten
>> Anmeldung nötig

Partner



© Schwermetall.ch