erweitert... Mitgliedergalerie 2 / 9335 Neuste Beiträge
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Torque
Papst



Alter: 33
Anmeldungsdatum: 02.09.2006
Beiträge: 3443
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße

BeitragVerfasst am: 21.05.2018, 02:02

ich weiß, es ist wochenende Verlegen aber bis morgen habe ich vergessen, dass ich diesen Faden spinnen möchte.
ausgehend vom werten M.Balmed

Embalmed hat Folgendes geschrieben:
Ich freue mich ja über jeden halbwegs schaubaren Äggschn Flick anno 2018... Banger .


frage ich in die Runde: Sieht es aktuell wirklich so mau aus, was Actionfilme betrifft?? Also, ich muss gestehen, aufgrund meiner reduzierten Aufmerksamkeitsspanne, schaue ich ja überwiegend Serien und schäme mich dafür.

Mal abgesehen von Steven Seagal, der jeden Monat yngwie 3 Flics direct 2 dvd released, die aber irgendwie nur ich gut finde und schaue, sah es die letzten Jahre nicht sooo schlecht aus, oder? John Wick (plus sequel), the equalizer, die "taken"Filme, weil Oskar Schindler mit ü50 gerne noch auf Zelluloid den harten Mann markieren will. Nicolas Cage hatte den ein oder anderen. Und es gab diverse Adaptionen (von Marvel und DC bis Kick-ass)
Für die Fans der Martial Arts hatte Donnie Yen neben den Yip-Man's noch einiges am stiiso. Z.B den sehr coolen "Kung Fu Killer". Dann gab es

Wobei, es stimmt schon, seit dieser Bourne-Reihe/Jack Bauer, werden Aktions/Kampfszenen ästhetisch anders dargestellt als in den Filmen Ende 80er/Anfang-Mitte 90er. Man versucht es "realistischer" und "schmutziger" aussehen zu lassen.
Ich persönlich finde das aber eigentlich nicht soo schlecht.
Wie gesagt, von meinem subjektivem Empfinden haben wir mit Mitte-Ende der 2010er ansehnlichere Actionfilme als zur Jahrtausendwende Überrascht
Aber klar, an die alten Klassiker reicht es nicht heran. Aber ich würde auch nicht sagen, dass es keine akzeptableren FIlme mehr gibt.
Über Serien rede ich jetzt lieber nicht, weil mein Vater mir dies verbietet, aber es gab schon auch die ein oder andere gute sehr actionlastige Serie Cool

John Wick
https://www.youtube.com/watch?v=0qGtC-JtiUU
https://www.youtube.com/watch?v=w-HSoOFdJ3s

the equalizer
https://www.youtube.com/watch?v=DG4T0hp_v7c

taken/96H
https://www.youtube.com/watch?v=DhPfCkuFqiw
https://www.youtube.com/watch?v=-U0YdUZMZSM
https://www.youtube.com/watch?v=OCYQ5fhxHsI

und für die nostalgiker und Walken-fanbois
https://www.youtube.com/watch?v=NApJNjPTqZs

aggression scale
https://www.youtube.com/watch?v=ElXVL8-up8c

wobei man da jetzt nicht so geilsten kills serviert bekommt, aber den mochte ich gerne. so soziopathischer außenseiter-teenager führt krieg gegen mobster. ein bisschen als hätte man kevin allein zuhaus und stirb langsam gekreuzt Mr. Green

dann gibt es noch Scott Adkins, der irgendwie ein bisschen Jason Statham light ist und versucht als Dudikoff/Van Damme Hybrid Welle zumachen. Ich muss gestehen, den mag ich eigentlich und seine Filme sind noch am ehesten an den alten Van Damme Filmen oriertiert. Das liegt wohl daran, dass S.A. tatsächlich einen "richtigen" martial arts/Kampfkunst Background hat und das mit einfließen lässt, während bei den anderen Actionfilmen mehr vermeintliche Funktionalität, Glaubhaftigkeit und "Realismus" über Style geht.


https://www.youtube.com/watch?v=3w4XCldVD7A
https://www.youtube.com/watch?v=2lWvzvayMXM
https://www.youtube.com/watch?v=hxWqGkIZnZs
Nach oben


Graf von Hindenloch
Engel



Alter: 40
Anmeldungsdatum: 19.09.2006
Beiträge: 32017
Wohnort: im Magnetophysil

BeitragVerfasst am: 22.05.2018, 08:39

Gott sei Dank schaue ich keine Actionfilme...
Nach oben


Bernard Gui
Papst



Alter: 28
Anmeldungsdatum: 26.11.2008
Beiträge: 3319
Wohnort: Avignon

BeitragVerfasst am: 22.05.2018, 18:48

Graf von Hindenloch hat Folgendes geschrieben:
Gott sei Dank schaue ich keine Actionfilme...
Nach oben


Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott



Alter: 37
Anmeldungsdatum: 13.10.2009
Beiträge: 10167

BeitragVerfasst am: 23.05.2018, 13:33

Ich schon, aber eigentlich nur solche aus den 80ern.
Nach oben


Dr.Gonzo
Heiliger



Alter: 23
Anmeldungsdatum: 14.11.2012
Beiträge: 6741
Wohnort: City of D'ni

BeitragVerfasst am: 24.05.2018, 10:42

Leider gibt es nowadays nur noch selten Filme, die nicht nach dem Motto: "Grösser, besser, mehr Explosionen und mehr CGI" gemacht werden. Die Story ist dann dabei nebensächlich. Aber der Kinobesucher will wohl genau das! Millennial Filme haben fast immer eine der folgenden Krankheiten: Grauenhafte Kamera / Schnitt, Grauenhafte Story oder es ist ein "Superhero" Film, was ich genau so behindert finde.

Eine Ausnahme bilden da: Der neue Max Max und die John Wick Reihe. (Keanu Reeves FTW!)

Torque hat Folgendes geschrieben:
... Die "taken"Filme, weil Oskar Schindler mit ü50 gerne noch auf Zelluloid den harten Mann markieren will...


Vou, man ballert dann in eine einfache "übern Zaun" Szene rasch 15 Schnitte rein, damit niemandem auffällt, wie "gstabig" der Alte Mann sich dabei anstellt:
https://www.youtube.com/watch?v=gCKhktcbfQM
Das ist doch kompletter Bullshit! Da braucht man keinen einzigen Cut für so was!

Taken fand ich nur den ersten gut.
Nach oben


Embalmed
Bischof



Alter: 28
Anmeldungsdatum: 27.11.2010
Beiträge: 740
Wohnort: Elfenbeinturm

BeitragVerfasst am: 24.05.2018, 11:36

Das ist diese "Death by a thousand cuts" Technik...daran kranken leider viele Filme mittlerweile. Ich hoffe natrl., dass dieser Trend wieder mal verschwindet.

Hier das pure Gegenteil und genau nach meinen Geschmack: https://www.youtube.com/watch?v=3bozxgVQ9m0
Nach oben


Dr.Gonzo
Heiliger



Alter: 23
Anmeldungsdatum: 14.11.2012
Beiträge: 6741
Wohnort: City of D'ni

BeitragVerfasst am: 24.05.2018, 12:18

Damit wird halt oft auch vertuscht, dass man keine Kampf-Koreo drauf hat, oder dass die Szenen einfach nicht sauber durchdacht wurden, im Gegenteil zu deinem Beispiel.

Ich mag daher eher Filme wie Ong-Bak (obschon der und viele seiner Artverwandte nicht wirklich hochstehende Stories haben) oder Oldboy. Die Asiaten scheinen da mit Cuts sparsamer zu sein.
Nach oben


Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott



Alter: 37
Anmeldungsdatum: 13.10.2009
Beiträge: 10167

BeitragVerfasst am: 24.05.2018, 15:43

Dr.Gonzo hat Folgendes geschrieben:
Die Asiaten scheinen da mit Cuts sparsamer zu sein.


Wenn sie nicht grad John Woo heissen.
Nach oben


Embalmed
Bischof



Alter: 28
Anmeldungsdatum: 27.11.2010
Beiträge: 740
Wohnort: Elfenbeinturm

BeitragVerfasst am: 25.05.2018, 09:48

Um wenigstens noch Torques Einsatz auf diesem verlorenen Terrain zu würdigen...

DREDD mit Karl "Eomer Marinetti" Urban fand ich ziemlich gelungen. Und viel besser als die cheesy 90er Version mit Sly...

https://www.youtube.com/watch?v=IQJH-zUYOoc
Nach oben


Graf von Hindenloch
Engel



Alter: 40
Anmeldungsdatum: 19.09.2006
Beiträge: 32017
Wohnort: im Magnetophysil

BeitragVerfasst am: 25.05.2018, 10:33

Embalmed hat Folgendes geschrieben:
Karl "Eomer Marinetti" Urban


Lachen Lachen
Nach oben


Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott



Alter: 37
Anmeldungsdatum: 13.10.2009
Beiträge: 10167

BeitragVerfasst am: 25.05.2018, 13:05

Rambo 4 war ja gut....
Nach oben


Graf von Hindenloch
Engel



Alter: 40
Anmeldungsdatum: 19.09.2006
Beiträge: 32017
Wohnort: im Magnetophysil

BeitragVerfasst am: 25.05.2018, 13:06

Es geht so... So ungefähr verglichen wie 2010-er IRON MAIDEN zu 80er-IRON MAIDEN...
Nach oben


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Standort: Foren-Übersicht > Film, Literatur und Kunst > (gute) actionfilme der 2010er (vllt schon der 00er) Jahre
 


© Schwermetall.ch