die angst vorm tod und was danach egschieht - Seite 2 - Schwermetall

die angst vorm tod und was danach egschieht

Emotionen, Geistesblitze und Gedichte, die ihr nicht für euch behalten wollt!

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Schwermetall Forumsmoderatoren

Odin
Heuchler
Beiträge: 36
Registriert: 13.07.2005, 19:23
Wohnort: Zürich

Beitrag von Odin » 06.02.2006, 21:11

jumal hat geschrieben:Es heist Tod! Tod! Tod! TOOOOOOD!

verdammt.. ist das so schwer?
'Der Tod' und 'Er ist tot'...

:shock:
Scheisse!!!! Musste ja mir passieren!
:aua: :aua: :aua:

Wotan666
Priester
Beiträge: 286
Registriert: 23.10.2003, 20:38
Wohnort: München

Beitrag von Wotan666 » 06.02.2006, 21:39

Kellerkind hat geschrieben:ich hab mir eure antworten durchgelesen,und drüber nachgedacht... ihr sagt alle das das leiden und schmertz wie gefühle nach den tod eine ende nehmen?!...aber wie könnt ihr euch da so sicher sein?!und warum seit ihr euch da alle sei gleich?...ich versteh das nicht, und es ist genau diese angst, dieser schmertz der mich erwarten könnte, das ist es,warum sollte man nach dem tod nichts mehr fühlen können?!...
Leiden und Schmerz halten doch nur dann an, wenn man zum Zeitpunkt des Todes noch 'offene Rechnungen' hat und nicht bereit war, zu verzeihen !
Wenn man mit sich und den Mitmenschen ins Reine gekommen ist, kann man sich nachher viel schneller weiterentwickeln und dem Licht entgegen schreiten als wenn man sich selbst durch falsches Handeln Steine in den Weg für die weitere Entwicklung legt !

jumal
Priester
Beiträge: 269
Registriert: 31.08.2005, 21:00
Wohnort: Nordsüdpol

Beitrag von jumal » 06.02.2006, 21:59

Kellerkind hat geschrieben:danke skull und an die anderen für eure beiträge.... ausser der spinner über mir ^^
Nenn mich einen Spinner. Aber ich kann es einfach nicht sehen, wenn solche grundlegenden Regeln der deutschen Rechtschreibung missachtet werden...
seid-seit; tod-tot; etc. ist doch alles nicht so schwer... ;)

Meine Meinung zu dem Them habe ich ja irgendwo weiter oben hingekritzelt... Von dem her. ;)

@Arwen:
Wir haben uns wohl auf dem falschen Fuss erwischt. Meine Beiträge waren nie bösartig gemeint. Etwas zynisch ja, aber sie sollten nicht als Angriff bewertet werden.
Ich hoffe, dass wir das in Zukunft lassen können (ja ich packe mich hauptsächlich an der eigenen Nase ;) ).
Du bist mir halt nur etwas schräg rübergekommen (und kommst es immer noch... ;) ) aber ich lass es jetzt dabei.
Für alles weitere: PN.

Grüsse

Arwen
Gläubiger
Beiträge: 61
Registriert: 03.02.2006, 20:00
Wohnort: CH

Beitrag von Arwen » 07.02.2006, 12:06

@jumal

Wow, ich bin beeindruckt. :wink:

Ist ja auch nicht der Sinn in einem Forum, sich gegenseitig fertigzumachen. Ich respektiere, was du über meine Beiträge geschrieben hast und ich kann es bis zu einem gewissen Grad auch nachvollziehen. Ich wollte nur noch klarstellen, dass ich nicht zu diesen Menschen gehöre, die Liebe auf Erde predigen, :wink: und die sonst aber nur ab allem und allen etwas zu motzen haben. Ich war zum Zeitpunkt meines Geschreibsels frustriert, und dann kommt man halt ins Schwärmen für den Unsinn auf dieser Welt. Was aber nicht heissen soll, dass ich überhaupt nicht so denke. ;) so, wieder mal was zum nicht drauskommen.
Meinungen sind okay, Kritik auch, ich muss nurnoch lernen damit umzugehen.

Benutzeravatar
Mjölnir
Abt
Beiträge: 400
Registriert: 04.07.2005, 20:19

Beitrag von Mjölnir » 07.02.2006, 19:35

jumal hat geschrieben:Es heist Tod! Tod! Tod! TOOOOOOD!

verdammt.. ist das so schwer?
'Der Tod' und 'Er ist tot'...

:shock:

Das war dann wohl ein Eigentor.











Scheisse!!!! Musste ja mir passieren!

Muaha, ich versuchs dir glaub ich schon seit Jahren zu erklären, und auf englisch raffst du's auch nicht :mrgreen:


I am death, gell :aua:

Odin
Heuchler
Beiträge: 36
Registriert: 13.07.2005, 19:23
Wohnort: Zürich

Beitrag von Odin » 07.02.2006, 22:50

Mjölnir hat geschrieben:
jumal hat geschrieben:Es heist Tod! Tod! Tod! TOOOOOOD!

verdammt.. ist das so schwer?
'Der Tod' und 'Er ist tot'...

:shock:

Das war dann wohl ein Eigentor.

Scheisse!!!! Musste ja mir passieren!

Muaha, ich versuchs dir glaub ich schon seit Jahren zu erklären, und auf englisch raffst du's auch nicht :mrgreen:


I am death, gell :aua:

Du versuchst es nicht mir seit jahren zu erklären sondern deinem Nachbarn. Ich habe es schon kapiert als du es mir erklärt hasst! also nerv mich bitte nicht immer wieder damit, dass ich es einmal falsch gemacht habe!

jumal
Priester
Beiträge: 269
Registriert: 31.08.2005, 21:00
Wohnort: Nordsüdpol

Beitrag von jumal » 07.02.2006, 23:10

Mjölnir hat geschrieben:
jumal hat geschrieben:Es heist Tod! Tod! Tod! TOOOOOOD!

verdammt.. ist das so schwer?
'Der Tod' und 'Er ist tot'...

:shock:

Das war dann wohl ein Eigentor.
Ich wusste GENAU, dass jemand irgendeinen Fehler findet... ;)
Aber ne ist klar... :roll:

Grüsse

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 08.02.2006, 00:59

Direkt Angst habe ich nicht, nein. Ich bin eher gespannt. Ob ich nichts fühle, ob ich doch etwas fühle UND vor allem: Ob meine Theorie mit der Dimensionenwanderung stimmt :)

Leider kann ich dafür dann nicht mehr den Nobelpreis bekommen :lol:

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 25.02.2006, 14:51

Spontan würde ich sagen, wir werden tote Masse.
Keine Seele, kein danach, einfach aus. Das wird von den meisten Menschen für unmöglich erklärt aber der Tod ist doch das letzte große Abenteuer, das letzte ungelöste Rätsel.

Die "esoterische" Sichtweise wäre, dass wir Teil von allem Leben werden.
Körper stirbt, wird zersetzt (so oder so) ---Energieerhaltungssatz--->
unsere freigesetzte Energie ist fortan Teil der Welt.

Midi
Priester
Beiträge: 292
Registriert: 15.07.2004, 17:32

Beitrag von Midi » 25.02.2006, 16:23

Nach dem Tod geschieht nichts, vor was sollte ich Angst haben?

Benutzeravatar
Waschlappen
Gläubiger
Beiträge: 62
Registriert: 08.02.2006, 21:29
Wohnort: in der Nähe von Rostock

Beitrag von Waschlappen » 25.02.2006, 21:03

Ich hab vor dem Tod keine Angst, nur vor dem Sterben. Ich möchte gerne irgendwann mal ganz elegant sterben (einschlafen und nicht mehr auf wachen). Ich finde es schrecklich, wenn man sich noch lange quält oder wenn einem das letzte bisschen Würde im Seniorenheim genommen wird und man sich von Fremden waschen lassen muss und die einen den Arsch putzen.

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 26.02.2006, 15:01

He he... ich lach mich tot... Erfharene Kriegsveteranen sagen dass: wenn jemand behautet er hätte keine angst zu sterben LÜGT... wenn sie es nicht wissen... :twisted:

Benutzeravatar
Mjölnir
Abt
Beiträge: 400
Registriert: 04.07.2005, 20:19

Beitrag von Mjölnir » 27.02.2006, 10:23

Odin hat geschrieben: Du versuchst es nicht mir seit jahren zu erklären sondern deinem Nachbarn. Ich habe es schon kapiert als du es mir erklärt hasst! also nerv mich bitte nicht immer wieder damit, dass ich es einmal falsch gemacht habe!
ich weiss doch wohl noch wen ich von meinem unendlichen wissen teilhaben lasse, ob du es jetzt auf deutsch oder englisch nicht kapierst kommt schlussendlich auch nicht drauf an, es grenzt beides an sprachliche inkompetenz!

mal schauen ob du den witz findest oder mich nun anbrüllst und somit echte dummheit beweist :-) neeee nix für ungut aber das musste sein

Benutzeravatar
Alydas
Gläubiger
Beiträge: 59
Registriert: 30.01.2006, 18:31
Wohnort: Nürensdorf

Beitrag von Alydas » 27.02.2006, 20:34

Ich versuchte mal mir vorzuestellen, wie es ist tot zu sein.....das schaffte ich aber nicht....der tod ist etwas unerklärbares....jedesmal wenn ich das versuchte...wurde es mir schwindlig...sodas ich nicht weiter denken konnte und sobald ich wieder denken konnte...fing es wieder an....(nein ich hatte nichts geraucht und keine sonst irgendwelche drogen geommen)
ich versuchte es ein paar mal und immer genau das gleiche ergebnis.....nun ja ich habe damit aufgehört....das bringt nichts...ich denke aber machmal nach...wie es ist seine frau zu verlieren...oder wie es für die frau ist ihr man zu verlieren.....diese trauer, am liebsten, hätte ich das ich sterbe damit sie weiterleben kann...aber anderseits will ich das sie stirbt das sie nicht trauern muss....am besten wir sterben gemeinsam.......
nun ja.....

Greez!

Benutzeravatar
Waschlappen
Gläubiger
Beiträge: 62
Registriert: 08.02.2006, 21:29
Wohnort: in der Nähe von Rostock

Beitrag von Waschlappen » 28.02.2006, 17:42

Ich hab auch schon mal versucht mir das vor zustellen, aber irgendwie hakt mein Verstand aus. Ich kann mir nicht vorstellen wie es auf der anderen Seite ausschaut, oder ob es überhaupt ein "nach dem Tod" gibt.

dahlia
Heuchler
Beiträge: 10
Registriert: 24.02.2006, 13:52
Wohnort: TG

Beitrag von dahlia » 28.02.2006, 17:52

Wer früher stirbt ist länger tot.....

Mir stellt sich bloss immer öfters die Frage ob es ein Leben vor dem Tod gibt....wenn ich bedenke was ich mir unter "Leben" vorstelle, komme ich für mich persönlich nur zu einem klaren Nein. Wäre ja geradezu utopisch...

Benutzeravatar
Arius
Abt
Beiträge: 486
Registriert: 02.10.2003, 08:51
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Beitrag von Arius » 01.03.2006, 16:31

Midi hat geschrieben:Nach dem Tod geschieht nichts, vor was sollte ich Angst haben?
dass wenn sich dein geistig Auge in Walhall öffnet, di überrascht bist, dass es weitergeht... und vielleicht dann dein leben anders eingerichtetn hättest...
Mattiesen's "Das persönliche Überleben des Todes" würd ich mal empfehlen...

nekrop
Abt
Beiträge: 440
Registriert: 09.10.2005, 16:19

Beitrag von nekrop » 01.03.2006, 19:44

Ich lebe für den Moment!

Es ist mir egal, was nach dem Tod passieren könnte, da es meiner meinung nach schwachsinn und zeitverschwendung ist, darüber nachzudenken. Nach dem Tod sind wir alle nur noch organischer Abfall und mehr nicht!

Benutzeravatar
Arius
Abt
Beiträge: 486
Registriert: 02.10.2003, 08:51
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Beitrag von Arius » 03.03.2006, 17:01

Dein Leib ist freilich organischer Zersetzung ausgeliefert,
der unsterbliche Geist mit der Seele kehrt wieder dorthin zurück, von wo sie bei der Geburt in den Körper eingekehrt war.

dahlia
Heuchler
Beiträge: 10
Registriert: 24.02.2006, 13:52
Wohnort: TG

Beitrag von dahlia » 03.03.2006, 17:06

Arius hat geschrieben:Dein Leib ist freilich organischer Zersetzung ausgeliefert,
der unsterbliche Geist mit der Seele kehrt wieder dorthin zurück, von wo sie bei der Geburt in den Körper eingekehrt war.
So? Wie willst du das denn wissen?

Bin übrigens der gleichen Meinung wie Nekrop...

Gesperrt
Back to top