Kinderpunk - Seite 2 - Schwermetall

Kinderpunk

Alles, das nicht in andere Foren passt, passt mit aller Garantie hier hin!

Moderatoren: Schlaf, BarbaPeder, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Kinderpunk/-metal/-gothic sind...

Billy Talent
10
25%
Panic at the Dicso
2
5%
Die Ärzte
2
5%
Die Toten Hosen
1
3%
Evanesence
7
18%
Ooomph
4
10%
Rammstein
2
5%
Slipknot
9
23%
Marylin Manson
1
3%
KORN
2
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 40

Benutzeravatar
Belial
Bischof
Beiträge: 896
Registriert: 29.06.2004, 17:03
Wohnort: Wettingen

Beitrag von Belial » 22.02.2007, 16:02

Infinite_Torture hat geschrieben:SLIPKNOT
die haben ja wohl überhaupt nix mit kinderpunk zu tun!
zudem gibts auf iowa ein paar tolle lieder, kann aber nicht allzuviel mit dem gesang anfangen.

Benutzeravatar
Swyt
Priester
Beiträge: 260
Registriert: 22.05.2006, 11:46
Wohnort: Helvetia

Beitrag von Swyt » 22.02.2007, 16:46

Dark Hippie, bist du eine Gothik Schwuchtel, oder warum fragst du solchen Scheiss :lol: ? Hast du eigentlich gewusst, dass es keine dummen Fragen gibt, es gibt nur dumme Leute.

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 22.02.2007, 16:48

Belial hat geschrieben:
Infinite_Torture hat geschrieben:SLIPKNOT
die haben ja wohl überhaupt nix mit kinderpunk zu tun!
zudem gibts auf iowa ein paar tolle lieder, kann aber nicht allzuviel mit dem gesang anfangen.
aber Kindermetal? :) Slipknot wollten "was Neues" machen. Ging gehörig schief. Zumindest für mich ist das nichts.

Benutzeravatar
Wargrinder
Priester
Beiträge: 224
Registriert: 13.11.2005, 18:30

Beitrag von Wargrinder » 22.02.2007, 20:23

Meine Scheiße, wie kann man darüber noch debattieren? Die sind alle dumm, scheiße, kommerziell und Die Schwuchtel die den Thread eröffnet hat, gehört ins EmOnzipationslager.

Infinite_Torture
Heuchler
Beiträge: 20
Registriert: 17.02.2007, 18:56
Wohnort: Neustadt (Thüringen)

Beitrag von Infinite_Torture » 22.02.2007, 20:35

Leviathan666 hat geschrieben:
Belial hat geschrieben:
Infinite_Torture hat geschrieben:SLIPKNOT
die haben ja wohl überhaupt nix mit kinderpunk zu tun!
zudem gibts auf iowa ein paar tolle lieder, kann aber nicht allzuviel mit dem gesang anfangen.
aber Kindermetal? :) Slipknot wollten "was Neues" machen. Ging gehörig schief. Zumindest für mich ist das nichts.
genauso seh ich das auch!das is für mich genau so ein dreck wie marilyn manson etc.

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 22.02.2007, 21:54

nö, einige manson-sachen sind ok. solang man nicht aufs konzert muss...

Benutzeravatar
Azmodina
Kardinal
Beiträge: 1331
Registriert: 12.07.2006, 07:48
Wohnort: Sauerland

Beitrag von Azmodina » 23.02.2007, 07:58

Leviathan666 hat geschrieben:nö, einige manson-sachen sind ok. solang man nicht aufs konzert muss...
die Antichrist Superstar find ich klasse. da hats nur ein schlechtes lied drauf. 1998 war ich aufm konzi und was soll ich sagen-war geil!! die neueren sachen sagen mir zwar nicht mehr so zu ( außer die golden age of... ), aber mich störts auch nich wenn es irgendwo läuft. gibt definitiv schlimmeres. also- heult nich rum!

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 23.02.2007, 17:14

Das "Golden Age Of Grotesque" hab ich mir nicht angehört, die beschissenen Videos die davon gezeigt worden sind, haben mir gereicht. "Holy Wood" war da schon etwas anspruchsvoller...aber ich hab das Album nicht mehr (einmal ausgeliehen, nie wiederbekommen), von daher kann ich nicht sagen was ich heute darüber denke, weil ich das Meiste vergessen habe :lol:

Benutzeravatar
Zombie
Gläubiger
Beiträge: 81
Registriert: 23.02.2007, 16:42
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von Zombie » 23.02.2007, 18:25

alles hafer aus ärzte sin manchmal relativ lustig und hosen hör ich au ab un zu mal gerne.
Aber ich finde, noch beschissener als die bands ist die umfrage.

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 23.02.2007, 19:58

Am beschissensten ist dein "Deutsch".

Benutzeravatar
Eiswalzer
Papst
Beiträge: 3820
Registriert: 23.08.2005, 10:18
Wohnort: Digitalien

Beitrag von Eiswalzer » 23.02.2007, 20:05

Wer oder was sind eigentlich Panic at the Disco?

Die Ärzte finde ich seit 10 Jahren recht unterhaltsam, Rammstein war mein erstes Rock-Konzert (Sehnsucht-Tour) und sogar Manson habe ich mal gesehen. Heute interessieren sie mich aber alle nicht mehr besonders.

Noch was generelles: Die aufgezählten Bands sind halt alles mehr oder weniger verträglicher Kommerzrock, die auch von Massenmedien oft präsentiert werden, an sowas gerät man halt als erstes, wenn man nicht gerade jemanden im näheren Umfeld hat, der sich ein wenig im härteren Sektor auskennt. Kann ja nicht jeder mit einer "Transilvanian Hunger" unter dem einen und einer "Seven Churches" unter dem anderen Arm auf die Welt kommen...

Benutzeravatar
Ghul
Kardinal
Beiträge: 1208
Registriert: 01.08.2006, 22:29

Beitrag von Ghul » 23.02.2007, 20:37

Die Ärzte hab ich mal Live erlebt und ich muss zugeben dass das Konzert wirklich genial war! Die Ärzte gehören auch heute noch zu meinen Lieblingsbands!

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 23.02.2007, 20:52

Rammstein hör ich heute noch.

Benutzeravatar
Belial
Bischof
Beiträge: 896
Registriert: 29.06.2004, 17:03
Wohnort: Wettingen

Beitrag von Belial » 24.02.2007, 15:51

Azmodina hat geschrieben:
Leviathan666 hat geschrieben:nö, einige manson-sachen sind ok. solang man nicht aufs konzert muss...
die Antichrist Superstar find ich klasse. da hats nur ein schlechtes lied drauf. 1998 war ich aufm konzi und was soll ich sagen-war geil!! die neueren sachen sagen mir zwar nicht mehr so zu ( außer die golden age of... ), aber mich störts auch nich wenn es irgendwo läuft. gibt definitiv schlimmeres. also- heult nich rum!
die antichrist superstar gefällt mir auch, finde aber mechanical animals noch ne spur besser. mit dem neueren zeug kann ich weniger anfangen, auf holy wood gibts ein paar brauchbare songs, die golden age hab ich nicht. höre mir die scheiben mittlerweile aber ziemlich selten an.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 24.02.2007, 17:20

Eiswalzer hat geschrieben:Rammstein war mein erstes Rock-Konzert (Sehnsucht-Tour) und sogar Manson habe ich mal gesehen. Heute interessieren sie mich aber alle nicht mehr besonders.

Noch was generelles: Die aufgezählten Bands sind halt alles mehr oder weniger verträglicher Kommerzrock, die auch von Massenmedien oft präsentiert werden, an sowas gerät man halt als erstes, wenn man nicht gerade jemanden im näheren Umfeld hat, der sich ein wenig im härteren Sektor auskennt. Kann ja nicht jeder mit einer "Transilvanian Hunger" unter dem einen und einer "Seven Churches" unter dem anderen Arm auf die Welt kommen...
rammstein waren auch meine ersten, berlin, 1998, das war mega geil, ich verstehe auch nicht, was der scheiss immer soll (comercial blabla), es gibt unendlich viele underground-bands, die technisch weit unter rammstein ihr dasein bürsten.

ok, man mag die musik nicht, was solls!? bands aber wegen ihres erfolgs aus dem cd-regal zu werfen (zumindest damit zu prahlen) und bei jeder gelegenheit mit scheisse zu beschmeissen, sagt viel über die integrität eines musikfreundes aus.

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 24.02.2007, 19:36

Goddess_Frigg hat geschrieben:
Eiswalzer hat geschrieben:Rammstein war mein erstes Rock-Konzert (Sehnsucht-Tour) und sogar Manson habe ich mal gesehen. Heute interessieren sie mich aber alle nicht mehr besonders.

Noch was generelles: Die aufgezählten Bands sind halt alles mehr oder weniger verträglicher Kommerzrock, die auch von Massenmedien oft präsentiert werden, an sowas gerät man halt als erstes, wenn man nicht gerade jemanden im näheren Umfeld hat, der sich ein wenig im härteren Sektor auskennt. Kann ja nicht jeder mit einer "Transilvanian Hunger" unter dem einen und einer "Seven Churches" unter dem anderen Arm auf die Welt kommen...
rammstein waren auch meine ersten, berlin, 1998, das war mega geil, ich verstehe auch nicht, was der scheiss immer soll (comercial blabla), es gibt unendlich viele underground-bands, die technisch weit unter rammstein ihr dasein bürsten.

ok, man mag die musik nicht, was solls!? bands aber wegen ihres erfolgs aus dem cd-regal zu werfen (zumindest damit zu prahlen) und bei jeder gelegenheit mit scheisse zu beschmeissen, sagt viel über die integrität eines musikfreundes aus.
#

Meisens werden Bands aber, wenn sie massentauglich werde "scheisse", sonst würde es der breiten Masse gar nicht gefallen. Und ich glaub dafür verurteilen die Meisten sog. massentauglichere Bands.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 24.02.2007, 20:02

Dunkelthron hat geschrieben:Meisens werden Bands aber, wenn sie massentauglich werde "scheisse", sonst würde es der breiten Masse gar nicht gefallen. Und ich glaub dafür verurteilen die Meisten sog. massentauglichere Bands.
nein müssen sie nicht, musik ist nicht kompliziert (muss es zumindest nicht sein) und demnach kann man nichts falsch machen.

nur gibt es halt viele möchtegerntiefsinnige, die ein problem damit haben, was zu mögen, was alle anderen auch mögen und merke dabei nicht, dass sie in ihrem eigenen, immer fetter werdenen stom der "enfants terribles" mitschwimmen. :wink:


ausserdem ist bei vielen bands der unterschied zwischen erfolgreich und underground der, dass die vermarktung stinkt oder sie abhebt, je nachdem.

zwischen den vollends gehypten bands gibt es aber auch genug, denen zurecht ihr portmonaie nidmehr in die hosentasche passt... und zwar nicht zu knapp. demnach ist es dumm, alle in den gleichen pot zu schmeissen, schliesslich ist der musikgeschmack instinktiv und gute musik wird vom dümmsten bis zum genie gleich gemocht.

Benutzeravatar
Tom
Papst
Beiträge: 3075
Registriert: 01.10.2003, 05:14
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 24.02.2007, 21:04

Ob eine Band, die "kommerz" wurde, immer noch geil ist oder nicht ist relativ zu sehen. Man muss sehen was bei der Band passierte. Meistens nimmt man mal 1-3 Alben in einem durchschnitts Studio auf und hat ein kleines Label, die einem die CD und ein paar Shirts finanzieren. Wenn man dann bekannt genug ist steckt entweder das selbe Label, oder ein anderes etwas mehr Kohle in die Band.

Das heisst dann meistens, dass man nicht mehr einfach mit einem Studiotechniker, sondern mit einem Produzenten die Zeit im Studio verbringt, der mindestens genau so viel Mitspracherecht hat wie die Band selbt weil er immerhin schon hundert CDs vorher produziert hat die irgendwie ein Erfolg waren.

Im Prinzip wird meistens auf den Mitsing Refrain geachtet. Er muss gut ins Ohr gehen und darin auch haften bleiben. Bei bekannteren Bands gibt es immer wieder sehr ähnliche Riffs zu hören und man erkennt meistens von welchem Produzenten welche Scheibe ist. Darum mögen ja auch viele Leute die Scheiben von gewissen Labels besonders gerne oder überhaupt nicht.

Von Produzent zu Produzent gibt es dann natürlich Unterschiede. Manche meinen sie müssten den Refrain hundert mal wiederholen damit er hängen bleibt und das geht mir extrem auf den Sack.

Was ich auch nicht mag sind die damaligen Produktionen von Tägtgren. Hauptsächlich liegt es bei ihm aber am Sound und der Abmischung.

Dass er dachte er könnte nur mit Luschenmusik Geld verdienen spricht ebenfalls gegen ihn, zum Gück hat er aber erkannt, dass gute Musik nicht unbedingt rosa aus den Lautsprechern quillen muss.

Anhand von Tenacious D erkennt man, dass man auch mit komplett Abnormer Musik immense Verkäufe einfahren kann. Ganz zu schweigen von den Videos auf der DVD :)

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 25.02.2007, 02:46

Goddess_Frigg hat geschrieben:schliesslich ist der musikgeschmack instinktiv und gute musik wird vom dümmsten bis zum genie gleich gemocht.
Dabei stellt sich aber wieder die Frage, was "gute" Musik IST in Bezug auf "der Musikgeschmack ist instinktiv"....

Möchtegerns gibt es aber überall, auch auf Mainstream übertragbar, oder eben sich zwanghaft abkapseln wollen, daher relativiert sich das wieder und würde auf eine Unterstellung hinauslaufen.

Und ob Manchen zurecht ihr Portemonaie nicht mehr in die Hose passt im Musikgeschäft.... das ist Ansichtssache, genauso ob Musik wirklich in großem Maße kommerzialisiert werden sollte, so wie es oft statt findet.

Benutzeravatar
SonOfEvil
Priester
Beiträge: 158
Registriert: 26.06.2005, 19:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von SonOfEvil » 25.02.2007, 09:20

meine zusammenfassung:

Billy Talent
war früher sicher einmal ein guter musik aber immer pop...

Panic at the Dicso
was ist das? kenn ich nicht

Die Ärzte
WER SAGT HIER WAS GEGEN DIE BESTE BAND DER WELT!!!
innovativ und kultig bis zu geht nicht mehr - sie erfinden sich in ihrer genialität immer wieder neu! Einfach einmalig! Sicher kein Metal und auch kein Punk aber genial!

Die Toten Hosen
waren früher gut sind heute scheisse und als reine kommerzband einzustufen! Musikalisch gesehen unter aller sau!

Evanesence
waren scheisse sind scheisse is einfach nur popmusik um kohle zu schaufeln. Fahrt nach Castrop Rauxel - da gibbet noch ein wenig Steinkohle...

Ooomph
alte Lieder sind auch hier noch ertragbar - das neue Zeug einfach nur affig langweilig "trendy" und scheisse

Rammstein
eine gute Band die sich auch immer wieder neu erfindet ohne ihren Stil zu verlieren. Dadurch sehr bekannt und auch bei vielen "Kindern" wie sie hier benannt werden beliebt... aber dennoch ein eigener Stil der nicht gerade schlecht ist. Sowieso kein Metal - was eigenes

Slipknot
scheiss kommerz - wirklich ey...

Marylin Manson
innovativ sicherlich aber falsch vermarktet - oder besser: popvermarktet... von daher unbrauchbar...
"möchtegern-evil"

KORN
sowieso scheisse so'n nu metal scheiss...und jedes kind rennt in merch von denen rum... (siehe auch slipknot!)... warum verkaufen die wohl nur tshirts in S....

alle hier aufgeführten Bands sind sicherlich kein metal punk oder was auch immer...und der größte teil ist wirklich (mitlerweile) nur noch kommerzwille der musikindustrie...

und wehe hier sagt nochmal jmd was gegen die ärzte.... :wink:

Antworten
cron
Back to top