Black Metal Misantroph ? - Schwermetall

Black Metal Misantroph ?

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Vigrid
Papst
Beiträge: 1807
Registriert: 08.10.2003, 18:30
Wohnort: Terra Saraviensis
Kontaktdaten:

Black Metal Misantroph ?

Beitrag von Vigrid » 02.06.2004, 15:14

Mich würde mal interessieren, wie ihr so darüber denkt. Im Bm ist es ja irgend wo "true" ( *kicher*) misantroph zu denken etc. Aber im Grunde, verhalten sich die Bmler doch genauso rudelgesteuert wie andere "Zielgruppen".
Ist das alles nur,..naja wie soll ich sagen : eine Fassade ?


Bei mir ists so, dass ich die meisten Menschen einfach nicht mag und auch die Meinung vertrete, dass die Welt vielleicht besser wäre, wenn 3/4 der Menschheit plötzlich verschwände, aber im Grunde mag ich einen Teil von ihnen ja doch, sonst würde ich mich a) nicht für die Kultur interessieren und b) wohl auch nicht so viele Menschen um mich herum haben, die ich mag.

Ich finde, das ist ein sehr kompliziertes Thema und ich bin auch noch nicht wirklich schlüssig darüber geworden, daher interessiert mich eure meinung ;)

Benutzeravatar
Kain
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 1407
Registriert: 01.10.2003, 22:20
Wohnort: Ueberall und Nirgendwo

Beitrag von Kain » 02.06.2004, 18:44

Hm, über dieses Thema hab ich auch schon des öfteren nachgedacht.

Bei mir ist's so, dass ich eigentlich mit anderen so ganz gut klar komme wenn man mehr oder weniger oberflächlich belibt.
Richtige Freunde hab ich nur sehr wenige. Allgemein kann ich nicht gut mit Menschen umgehen und längere Gespräche führen ist auch nicht so mein Ding (Ich hasse Smalltalk :evil: ).
Ich hock lieber alleine in meinem verdunkelten Zimmer und hör' mir gute Musik an. :wink:

Ich finde einfach keinen Gefallen an zwischenmenschlichen Kontakten und an Gesellschaft und trotzdem kann ich von mir behaupten, ein glückliches Leben zu führen.

Wie man das jetzt nennt, ob misanthropisch, nicht sozialisationsfähig oder wie auch immer ist doch eigentlich egal.

Also: Man kann auch alleine Spass haben :twisted:

P.S.: Weils Gerade so gut passt: np Burzum - Gebrechlichkeit II
Zuletzt geändert von Kain am 03.06.2004, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Död Ase
Bischof
Beiträge: 698
Registriert: 14.02.2004, 20:25
Wohnort: Explosivster Ort der Schweiz, Steffisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Död Ase » 02.06.2004, 19:37

nun ja, eigentlich mag ich die menschheit nicht. ein paar menschen jedoch schon, aber zerstören würd ich die menschheit trotzdem gerne.

Benutzeravatar
Transversale
Mönch
Beiträge: 337
Registriert: 18.12.2003, 19:08
Wohnort: Freiburg

Beitrag von Transversale » 02.06.2004, 20:22

es gibt sicher menschen die ich nicht mag und bei denen es mir auch nix ausmachen würde, wenn sie einfach weg wären.

Aber im allgemeinen wär es doch schon sehr langweilig, wenn es keine anderen Menschen gäbe. dann müsste man ja auf seine Beiträge im Netz selber antworten, selber musik machen, selber bücher schreiben usw., damit will ich sagen, dass auch wenn man nich direkt mit anderen Menschen zu tun hat, so beschäftigt man sich doch mit dingen, die von anderen gemacht wurden. man kann sich zwar auch mit sich selbst beschäftigen :wink: , aber das is auf die dauer doch etwas langweilig. die ganzen BM Heinis, die immer ach so evil tun, sitzen doch auch nich die ganze zeit allein zu hause und bauen ne atombombe, sondern haben ne freundin, posten beiträge usw. is das nur opportunismus oder sind sie am ende doch nich so böse....

Benutzeravatar
Grotesque_Impalment
Heuchler
Beiträge: 27
Registriert: 13.04.2004, 22:16
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von Grotesque_Impalment » 02.06.2004, 22:10

Misanthropie (griech. anthropos ανθροπος = Mensch)) bedeutet Menschenhass bzw. Menschenscheu (vgl. Anthropophobie). Sie bezieht sich nicht auf bestimmte Individuen, sondern umfasst alle Menschen, auch den Misanthrop selbst.

wer von uns kann tatsächlich behaupten alle Menschen zu hassen?! falls es tatsächlich jemand von sich behaupten kann, dann kann mir die Person nur leid tun...
Ich fühle mich in der Umgebung von <bestimmten> Menschen sehr wohl und habe spaß mit jenen...
Aber sein Leben alleine in seiner Bude zu fristen und sich "Black Metal" anzuhören ist bestimmt auch gaaanz interresant.

Und wenn Ihr mal wieder keine Lust auf die Menscheit habt, dann vertreibt euch die Zeit mit ein wenig guter Literatur:

Reisebuch für den Menschenfeind - Die Freuden der Misanthrophie (Friedrich-Karl Praetorius, ISBN 3518387030)


Maaann schnapp dir dein Telefon, ruf deine Kumpels an...ab in die nächste Kneipe und trink en Bierchen :roll:

Benutzeravatar
Vigrid
Papst
Beiträge: 1807
Registriert: 08.10.2003, 18:30
Wohnort: Terra Saraviensis
Kontaktdaten:

Beitrag von Vigrid » 02.06.2004, 23:45

Grotesque_Impalment hat geschrieben:
wer von uns kann tatsächlich behaupten alle Menschen zu hassen?! falls es tatsächlich jemand von sich behaupten kann, dann kann mir die Person nur leid tun...
Ich fühle mich in der Umgebung von <bestimmten> Menschen sehr wohl und habe spaß mit jenen...
Aber sein Leben alleine in seiner Bude zu fristen und sich "Black Metal" anzuhören ist bestimmt auch gaaanz interresant.

joah, so seh ich das eigentlich auch ;)

Angra Mainyu
Priester
Beiträge: 249
Registriert: 10.05.2004, 13:51

Beitrag von Angra Mainyu » 03.06.2004, 08:33

Ich denke mal der Mensch hat von Natur aus einen ausgeprägten Herdentrieb, vor dem selbst die größten Menschenfeinde nicht gefeit sind. Ein Misantroph kann allerdings auch ein geselliger Umgänglicher Typ sein der mehr die Menschheit an sich hasst als jeden Menschen persönlich.
Auf der anderen seite ist es aber so das Menschen die man Sympatisch findet auch nicht besser sind als andere. Man empfindet sie nur als besser. Deshalb kann auch ein Misantroph Freunde haben ja sogar einen Menschen lieben, ich sehe darin keinen Wiederspruch.

qiv
Laienpriester
Beiträge: 131
Registriert: 13.04.2004, 18:48
Wohnort: Barcelona

Beitrag von qiv » 03.06.2004, 12:41

Kain hat geschrieben:längere Gespräche führen ist auch nicht so mein Ding (Ich hasse Smalltalk :evil: ).
seit wann haben längere gespräche etwas mit smalltalk zu tun? :roll:
... aber ich hasse smalltalk auch - längere gespräche oder diskussionen mag ich hingegen (tut zwar überhaupt nichts zur sache, weil ich mit bm nicht gerade viel zu tun hab ;)).

Benutzeravatar
Kain
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 1407
Registriert: 01.10.2003, 22:20
Wohnort: Ueberall und Nirgendwo

Beitrag von Kain » 03.06.2004, 13:42

@qiv: Mit längeren Gesprächen mein ich, wenn man so rumsitzt und nicht wirklich was zu tun hat... andere fangen dann an über alles mögliche zu labern, Smalltalk halt... wenn ich kein konkretes Thema hab sag ich auch nichts.
Ausführliche Diskussionen zu bestimmten Themen (von mir aus auch über mehrere Stunden hinweg) sind natürlich schon was feines *g*

@Grotesque_Impalment:
Ich fühle mich in der Umgebung von <bestimmten> Menschen sehr wohl und habe spaß mit jenen...
Aber sein Leben alleine in seiner Bude zu fristen und sich "Black Metal" anzuhören ist bestimmt auch gaaanz interresant.

Maaann schnapp dir dein Telefon, ruf deine Kumpels an...ab in die nächste Kneipe und trink en Bierchen
Ist nicht so, das ich nur alleine rumhängen würde :roll: Alleine Saufen ist 'ne Todsünde :wink: , aber man braucht halt die richtigen Leute um sich. Und wenn diese Vorraussetzung mal nicht gegeben ist, dann ist alleine rumhängen, vielleicht was kreatives machen oder halt nur Musik hören 'ne gute Alternative.

Zur Misanthropie:
Eigentlich ist das ja schon vom Wort her ein Wiederspruch...
Es geht aber meiner Meinung nicht darum, jeden einzelnen Menschen zu hassen sondern die Menschheit als ganzes abzulehnen wie G_I ja schon zitiert hat. Anders ist es auch gar nicht möglich, da man als Mensch an gewisse Grundbedürfnisse, wie z.B. den erwähnten "Herdentrieb" oder die Liebe zu einer anderen Person, gebunden ist. Misanthropie muss meiner Meinung nach nicht den persönlichen Selbsthass beinhalten, da man Teil der menschlichenn Masse ist, die man ablehnt.

Man kommt fast automatisch zur Misanthropie, wenn man nach dem Sinn des Lebens sucht, denn wenn man rational an diese Sache heran geht, wird man nie einen Sinn finden sondern nur den Unsinn des menschlichen Handelns und Seins erkennen.

Angra Mainyu
Priester
Beiträge: 249
Registriert: 10.05.2004, 13:51

Beitrag von Angra Mainyu » 03.06.2004, 14:42

Kain hat geschrieben: Misanthropie muss meiner Meinung nach nicht den persönlichen Selbsthass beinhalten, da man Teil der menschlichenn Masse ist, die man ablehnt.
Du meintest wohl Misanthropie muss meiner Meinung nach den persönlichen Selbsthass beinhalten, da man Teil der menschlichenn Masse ist, die man ablehnt. Zumindest schließe ich das aus deiner Argumentation heraus und stimme dem zu. :-)

Benutzeravatar
Deathraceking
Abt
Beiträge: 472
Registriert: 13.03.2004, 11:28
Wohnort: Steffisburg/BE/CH
Kontaktdaten:

Beitrag von Deathraceking » 03.06.2004, 16:30

Ich kann mit dem grössten Teil der heutigen, verdammt oberflächlichen, intoleranten Menschheit nich wirklich viel anfangen. Aber "hassen" ist halt dann schon ein sehr groses Wort
Ich bin auch nicht ein Mensch der ständig Gesellschaft braucht. Es macht mir überhaupt nichts aus alleine zu sein, ich genisse es manchmal sogar richtig. Aber ich bin auch kein Mensch der die Gesellschaft von anderen Menschen volkommen ablehnt...solange man mit den richtigen Leuten zusammen ist...

Benutzeravatar
Kain
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 1407
Registriert: 01.10.2003, 22:20
Wohnort: Ueberall und Nirgendwo

Beitrag von Kain » 03.06.2004, 19:52

Angra Mainyu hat geschrieben:Du meintest wohl Misanthropie muss meiner Meinung nach den persönlichen Selbsthass beinhalten, da man Teil der menschlichenn Masse ist, die man ablehnt. Zumindest schließe ich das aus deiner Argumentation heraus und stimme dem zu. :-)
Im Endeffekt hast du recht, aber ich hab das Wort "persönlich" etwas anders definiert.
Eigentlich meinte ich das eher so: "Ich bin scheiße, weil ich ein Mensch bin und alle Menschen scheiße sind."

Und nicht so: "Ich bin zu dick, alles ist scheiße, das Leben hat keinen Sinn mehr und ICH bin schlud." :wink:
Das wäre für mich persönlicher Selbsthass.

Es ist natürlich auch Selbsthass, aber der richtet sich nicht gegen einen selbst als Individuum sondern gegen die eigene Art von der man ja wiederum ein Teil ist.

Kann natürlich sein, dass ich versuche diesen persönlichen Selbsthass auszuschließen, weil ich ihn absolut nicht nachvollziehen kann, aber das ist was anderes...

Angra Mainyu
Priester
Beiträge: 249
Registriert: 10.05.2004, 13:51

Beitrag von Angra Mainyu » 03.06.2004, 20:16

Das Wort Persönlich hab ich komplett überlesen. Kommt davon wenn man einfach kopiert und einfügt :D

Tirechan
Mönch
Beiträge: 387
Registriert: 04.06.2004, 09:13

Beitrag von Tirechan » 04.06.2004, 09:24

naja ich denke dass ist mer son BM Klischee...geht ja auch nicht einfach so mal alle hassen...

oder gibts was schöneres als sich mit Freunden und Freundinnen zu vergnügen? :twisted:

Benutzeravatar
Awynkar
Mönch
Beiträge: 356
Registriert: 30.04.2004, 12:54
Wohnort: Wien

Beitrag von Awynkar » 06.06.2004, 14:21

Ich denke, dass generell Leute die irgendwelchen Klischees (egal welchen) nachgehen, ebenso Mitläufer sind wie die andere Leute (egal welche Musik sie hören. Ich unterscheide bei Menschen niemals nach Musikgeschmack, Äußerem etc. ---> Vorurteile; hatten wir ja schonmal [Schwarzafrikaner in Burzum Shirts]). Jeder sollte sich so verhalten wie er ist und tun was er möchte (insofern das nichts mit Gewalt zu tun hat und es nicht auf negative Weise das Handeln anderer beeinflusst).

Zum Thema Misanthropie: Ich verspüre keinen Hass gegen die Menschheit. Menschen die ich nicht kenne sind mir eigentlich egal (siehe: Jeder sollte sich so .......). Ich denke das Hass ein Wort ist das man nicht allzu leichtfertig verwenden sollte. Wenn man jemanden hasst und dieser jemand kreuzt deinen Weg, würdest du ihn einfach so ziehen lassen? Ich würde das nicht, würde ich ihn hassen.

Benutzeravatar
Troglodytron
Bischof
Beiträge: 753
Registriert: 13.02.2009, 23:49
Wohnort: Vortex of Tyranny

Re: Black Metal Misantroph ?

Beitrag von Troglodytron » 07.02.2012, 12:45

Vigrid hat geschrieben: Im Bm ist es ja irgend wo "true" ( *kicher*) misantroph zu denken etc.
*grins*

Isidor Meinhard
Abt
Beiträge: 406
Registriert: 20.08.2010, 15:21

Beitrag von Isidor Meinhard » 07.02.2012, 13:41

*g* XD ^^

Benutzeravatar
Troglodytron
Bischof
Beiträge: 753
Registriert: 13.02.2009, 23:49
Wohnort: Vortex of Tyranny

Beitrag von Troglodytron » 07.02.2012, 13:41

(ist ein Misantropf)

Isidor Meinhard
Abt
Beiträge: 406
Registriert: 20.08.2010, 15:21

Beitrag von Isidor Meinhard » 07.02.2012, 13:44

Spricht man "Misanthroph" eigentlich "Misanthrof" aus?

Antworten
Back to top