Lange Haare - Seite 21 - Schwermetall

Lange Haare

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Mina's_AergeraMoor
Kardinal
Beiträge: 1095
Registriert: 13.06.2006, 21:02

Beitrag von Mina's_AergeraMoor » 30.06.2008, 18:01

Du jedenfalls nicht!

Niemals...

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 30.06.2008, 18:12

*schneidet minas die zipfelhaare ab*

Mina's_AergeraMoor
Kardinal
Beiträge: 1095
Registriert: 13.06.2006, 21:02

Beitrag von Mina's_AergeraMoor » 30.06.2008, 18:41

Hat den, die das Längste(n) und so!

*nimmt ihn zum Allgemeinwohl jedoch wieder in den Mund, wie sonst auch so ziemlich jeder hier*

*verreckt jämmerlich an der aufgestauten Ladung verGorenem Narzissmus*

*blah*

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 30.06.2008, 23:33

Wir können uns die ganze Diskussion hier eigentlich sparen, es gibt einfach hässliche und schöne Menschen.

Ich gehöre zur zweiten Gruppe, unabhängig von der Haarlänge.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 30.06.2008, 23:36

ich sag immer ganz oder garnicht... und ich wiederhole: lange, gepflegte haare holen aus jedem grusel noch was raus, für kurze haare oder gar keine, muss man eher einen guten, proportionalen knochenbau haben ...also lasst wachsen männer...

PraesidentDeath
Heuchler
Beiträge: 43
Registriert: 04.01.2009, 23:04
Wohnort: Ahaus
Kontaktdaten:

Beitrag von PraesidentDeath » 15.04.2009, 21:25

Nein es ist nicht zwingend, aber ich trage gerade weil ich unter anderem auch metal höre lange Haare. Ich höre nicht nur metal, aber überwiegend.

Schönen Gruß

PraesidentDeath

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38513
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 15.04.2009, 22:57

Schönen Gruss

Ricardo Clement

Borris
Priester
Beiträge: 283
Registriert: 27.12.2008, 16:42

Beitrag von Borris » 16.04.2009, 06:50

Schöneren Gruss

A.

PraesidentDeath
Heuchler
Beiträge: 43
Registriert: 04.01.2009, 23:04
Wohnort: Ahaus
Kontaktdaten:

Beitrag von PraesidentDeath » 16.04.2009, 09:12

@Boris und Richard ich möchte Euch ja nicht belehren, aber Gruß wird auch nach der neuen Rechtschreibung mit scharfen ß geschrieben. Nach einem langem Vokal schreibt man immer noch ß z.b. Straße, Gruß.

Nach einem kurzem Vokal schreibt man doppel s
Beispiel Schloss, dass.

Ich weiß wovon ich rede, denn ich bin Schriftsteller und muss mich daher mit der neuen Rechtschreibung auseinandersetzen.

Schönen Gruß

PraesidentDeath

Benutzeravatar
turgon
Bischof
Beiträge: 543
Registriert: 19.09.2006, 17:49
Wohnort: Dortmund

Beitrag von turgon » 16.04.2009, 09:23

Wow dann haben Sie ja viel zu tun, es ändert sich ja ständig etwas in der Rechtschreibung.

Malus
Gläubiger
Beiträge: 82
Registriert: 10.08.2007, 22:02

Beitrag von Malus » 16.04.2009, 09:24

Genau....sagen Sie es Ihnen,diesem Dreckspack!

Borris
Priester
Beiträge: 283
Registriert: 27.12.2008, 16:42

Beitrag von Borris » 16.04.2009, 09:26

Mein lieber Herr Schriftsteller ( :ugly2: ), erstens einmal habe ich die komplette Schulkarriere von der Primar über das Gymnasium bis hin zum (abgebrochenen) Deutsch(!)-Studium überstanden, ohne dass auch nur einmal diese Regel irgendwie angesprochen wurde. Es wurde höchstens nebenbei erwähnt, dass dies keine Rolle mehr spiele. Ich schrieb in Aufsätzen, Abreiten etc. pp. immer "Gruss" und es wurde nicht einmal falsch gezählt.
Zweitens schreibe und empfange ich täglich im Geschäft zwanzig bis dreissig Mails, die meistens mit der Floskel "Freundliche Grüsse" enden. Kein Mensch verwendet ß.
Drittens: Spielt das irgendeine Rolle?

Benutzeravatar
readel
Kardinal
Beiträge: 1414
Registriert: 27.11.2007, 23:30
Wohnort: Luzické hory

Beitrag von readel » 16.04.2009, 09:27

Ich dachte immer, ihr habt dieses ß gar nicht...

Grußß A.

Borris
Priester
Beiträge: 283
Registriert: 27.12.2008, 16:42

Beitrag von Borris » 16.04.2009, 09:30

Jetzt wo du es sagst... kann natürlich sein, dass es bei uns nicht gebräuchlich ist. Auch in Zeitungen und Büchern ist es mir nie aufgefallen.

Was sagt unser grossartiger Schriftsteller dazu?

Benutzeravatar
readel
Kardinal
Beiträge: 1414
Registriert: 27.11.2007, 23:30
Wohnort: Luzické hory

Beitrag von readel » 16.04.2009, 09:33

Ja, der Herr der Journaillen müsste uns das genau sagen können.

Benutzeravatar
Der Theurg
Papst
Beiträge: 4001
Registriert: 04.10.2007, 18:17
Wohnort: Nicht von dieser Welt

Beitrag von Der Theurg » 16.04.2009, 10:37

In der ehemals sogenannten "oberdeutschen Eidgenossenschaft", welche den Südzipfel des Herzogtums Schwaben sowie weite Teile des Königreichs Hochburgund umfasst, wurde die deutsche sz-Ligatur bereits vor etlichen Jahrzehnten rest- und ersatzlos abgeschafft. Es dürfte wohl nur sehr wenige lebende Schweizer geben (wenn überhaupt...), denen deren grammatikalisch korrekte Anwendung bekannt ist. Die Schweizer sind deshalb nach gültiger Rechtschreibregelung - auch im Schriftverkehr mit den Deutschen - vom Gebrauche der sz-Ligatur offiziell vollständig ausgenommen, was sich eigentlich auch in Teutschen Landen herumgesprochen haben müsste...

In den Ju-Hu'schen Weihehallen ticken die Uhren hingegen anders (nämlich gar nicht), weswegen wir im Fraktursatz sowie in den Frakturschreibschriften (u.a. Kurrent, Sütterlin) zumindest die grammatikalisch korrekte Anwendung des langen und des runden "s" wiedereingeführt haben.

An der Wiedereinführung des Vokativs sowie des Duals arbeiten wir noch...

Malus
Gläubiger
Beiträge: 82
Registriert: 10.08.2007, 22:02

Beitrag von Malus » 16.04.2009, 10:48

:Alien 2:

PraesidentDeath
Heuchler
Beiträge: 43
Registriert: 04.01.2009, 23:04
Wohnort: Ahaus
Kontaktdaten:

Beitrag von PraesidentDeath » 16.04.2009, 11:04

Erstmal würde ich vorschlagen, dass Ihr aufhört mich zu siezen. Wir sind hier nicht Geschäftsverkehr. Ihr könnt es natürlich auch weitermachen, aber Ihr müsst es nicht. In Foren Leute zu siezen ist mir persönlich ein wenig suspekt. Siezen tue ich nur im Geschäftsverkehr, oder aber wenn ein Fremder anruft nur mal als Beispiel. Was Bücher und Zeitschriften angeht, nobody is perfect. Inzwischen weiß keiner mehr wirklich wie man jetzt schreibt. Ich weiß auch nicht was sich die Bonzen in Berlin bei Einführung der neuen Rechtschreibreform gedacht haben, wahrscheinlich standen die zudem Zeitpunkt unter Koks.

Ich habe Euch darauf hingewiesen, aber nicht um Euch zu belehren. Ich habe es gemacht, da ich in anderen Foren schon so seltsame Chaoten kennengelernt habe, die z. B. auch Gruss geschrieben haben und zwar nicht weil sie glaubten, dass es richtig war, sondern weil sie mich belehren oder lächerlich machen wollten. Von daher werde ich immer ein wenig vorsichtig.

Also nicht persönlich nehmen.

Zum Thema Journalismus, ich schreibe zwar nebenbei Artikel für die Websche-Zeitung, aber mein Schwerpunkt liegt in der Belletristik. Ich würde mich nicht als Journalist bezeichnen, dazu müsste ich wesentlich mehr über Journalismus wissen.


Mir persönlich ist es gleich wie ihr schreibt.

Also Leute keep cool.

Schönen Gruß

PraesidentDeath

Benutzeravatar
turgon
Bischof
Beiträge: 543
Registriert: 19.09.2006, 17:49
Wohnort: Dortmund

Beitrag von turgon » 16.04.2009, 11:13

Was hört der Herr, ausser Metal, noch für nette Musik wenn man fragen darf ?

Benutzeravatar
BarbaPeder
Papst
Beiträge: 2695
Registriert: 02.10.2005, 14:54

Beitrag von BarbaPeder » 16.04.2009, 11:46

PraesidentDeath hat geschrieben: sondern weil sie mich lächerlich machen wollten.
nein echt? sowas aber auch

Antworten
cron
Back to top