Selbstmord die 2. - die Diskussion kann beginnen... - Schwermetall

Selbstmord die 2. - die Diskussion kann beginnen...

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Schattengestalt
Priester
Beiträge: 168
Registriert: 18.03.2006, 08:39

Selbstmord die 2. - die Diskussion kann beginnen...

Beitrag von Schattengestalt » 25.08.2006, 17:51

"Die Selbstmordwelle in der schwedischen Metal-Gemeinde geht weiter. Nach dem Tod von Jon Nödtveidt von DISSECTION und Otto Wiklund von IN BATTLE, hat sich anscheinend nun auch SHINING Mastermind Kvarforth entschieden, sich das Leben zu nehmen. Hier ist das erste offizielle Statement vom SHINING Pressesprecher:

There have been many rumours saying that our front-man, founder Kvarforth is dead, we wish these speculations to be put to an end by telling you what we know:
A couple of days ago, we received a letter from a person very close to Kvarforth telling us that Kvaforth had decided to leave this world behind and also introducing as a kind off last will, a new singer to replace him for future events of Shining.
All that we know for 200% is that Kvarforth has been missing for the past 4 weeks and might be dead we don´t really know for us, the band, this come as no surprise as he have been suffering from extreme anxiety and depressions
the past 6 months and some truly extreme things, considering his own personal life, occurred dramatically right before he disappeared. However, we wish to send our deepest regrets to our friend and sadistical leader Kvarforth wherever he might be!
Kvarforth did as mentioned, involve a new singer in the band without telling us before he left, his name is Ghoul and will be introduced on the release-show we are holding in December. No one of us, the band members have meet him yet but a contact have been established via letter-exchange, and as this was Kvarforth’s own will, we are now officially presenting our newest member, whoever this might be, Ghoul.
It shall also be said that both me and the guys in the band have heard Kvarforths wish that Shining should get a new singer if he died or disappeared but we never thought that it would come to this point! But it has so we welcome Ghoul to this misery."

Quelle: http://www.shiningangst.se

Benutzeravatar
Swyt
Priester
Beiträge: 260
Registriert: 22.05.2006, 11:46
Wohnort: Helvetia

Beitrag von Swyt » 25.08.2006, 18:12

Irgend wie blind der Herr?
http://www.schwermetall.ch/forum/viewtopic.php?t=6687

Das von In Battle ist aber neu, das ist noch niergends gepostet...

Benutzeravatar
Wendul
Heuchler
Beiträge: 15
Registriert: 14.08.2006, 16:34
Wohnort: Germanien

Beitrag von Wendul » 10.09.2006, 03:30

Bei Shining ist es erstens kein Wunder, aufgrund häufig auffallender misanthropischer Texte, welche den Wunsch des Todes herbeirufen, und zweitens ist es auch keine Misere, da meiner Meinung nach Shining hauptsächlich deren Musik bedeutet und nicht irgend ein Sänger oder Ähnliches !!! Klar war Kvarforth ein guter Frontmann und Sänger, doch gerade in dieser Musikrichtung, ist es eher die Musik, welche überzeugt und auch zur textlichen Ader führt !!!

Ich selbst sehe das so, doch bildet eure eigene Meinung darüber !!!

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5357
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 20.01.2007, 23:45

Hat man den Kvärvu mittlerweile entdeckt?

gelal
Bischof
Beiträge: 628
Registriert: 20.08.2006, 12:11

Beitrag von gelal » 21.01.2007, 10:21

das leben ist eine krankheit die tödlich endet, einige greifen diesem ende halt vor.

nekrop
Abt
Beiträge: 440
Registriert: 09.10.2005, 16:19

Beitrag von nekrop » 21.01.2007, 13:13

gelal hat geschrieben:das leben ist eine krankheit die tödlich endet, einige greifen diesem ende halt vor.
Erzähl nicht so einen Mist.

Christopher
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 05.04.2005, 09:39

Beitrag von Christopher » 21.01.2007, 13:26

nekrop hat geschrieben:
gelal hat geschrieben:das leben ist eine krankheit die tödlich endet, einige greifen diesem ende halt vor.
Erzähl nicht so einen Mist.
dein kommentar ist mist

gelal
Bischof
Beiträge: 628
Registriert: 20.08.2006, 12:11

Beitrag von gelal » 22.01.2007, 11:29

Christopher hat geschrieben:dein kommentar ist mist
danke christopher, du hast das genau richtig erkannt

nekrop hat geschrieben:
gelal hat geschrieben:das leben ist eine krankheit die tödlich endet, einige greifen diesem ende halt vor.
Erzähl nicht so einen Mist.
auch wenn du es als mist bezeichnest kannst du nichts daran ändern. es ist nun mal so. das sterben beginnt mit der geburt.

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 22.01.2007, 11:53

gelal hat geschrieben:
Christopher hat geschrieben:dein kommentar ist mist
danke christopher, du hast das genau richtig erkannt

nekrop hat geschrieben:
gelal hat geschrieben:das leben ist eine krankheit die tödlich endet, einige greifen diesem ende halt vor.
Erzähl nicht so einen Mist.
auch wenn du es als mist bezeichnest kannst du nichts daran ändern. es ist nun mal so. das sterben beginnt mit der geburt.
Und dann setzt du Selbstmord mit dem nicht selbst herbeigeführten Tod gleich?
Aha aha, interessant....

Das dieser Frontdepp von Dissection ein Vollidiot war macht den Selbstmord eher noch nachvollziehbarer. Die anderen 2 Hansel kenn ich nicht.

Das Sterben beginnt mit der Geburt... Ulkig, aber passt ja auch so schön zur Musik, stimmts? Wenns deine eigene Definition ist, bitte, aber mehr auch nicht....

gelal
Bischof
Beiträge: 628
Registriert: 20.08.2006, 12:11

Beitrag von gelal » 22.01.2007, 12:15

Dunkelthron hat geschrieben:
Und dann setzt du Selbstmord mit dem nicht selbst herbeigeführten Tod gleich?
Aha aha, interessant....
hab ich nicht behauptet, ich habe gesagt "einige greifen dem tödlichen ende vor"
Dunkelthron hat geschrieben: Das Sterben beginnt mit der Geburt... Ulkig, aber passt ja auch so schön zur Musik, stimmts? Wenns deine eigene Definition ist, bitte, aber mehr auch nicht....
das ist nicht meine eigene definition sondern wissenschaftlich, oder fängst du etwa erst mit 80 an zu altern. und falls du es noch nicht wissen solltest, der wichtigste stoff den wir zum leben brauchen ist auch ein mitverursacher der alterns und somit auch unseres sterbens. der sauerstoff.

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 22.01.2007, 13:26

Ich habe viel darüber nachgedacht, mittlerweile denke ich schon, dass er grösste Teil von Selbstmördern ganz einfach keine seelische Stärke aufweist um der Ungerechtigkeit etc. der Erde entgegenzukommen.

gelal
Bischof
Beiträge: 628
Registriert: 20.08.2006, 12:11

Beitrag von gelal » 22.01.2007, 13:41

da könntest du recht haben, obwohl man sich kaum vorstellen kann was in so jemandem vorgeht das er nur noch den tod als ausweg sieht. vielleichtz reicht da die seelische stärke nicht mehr aus um weiter zu leben.

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 22.01.2007, 17:54

glaub mir, das wird jetzt persönlcih, ich habe schon oft nur noch so gesehen... aber ich habe in mir eine ledenschaft die es mir immer wieder nimmt, auch wenn ich leiden werde, sie ist mein motor.

nekrop
Abt
Beiträge: 440
Registriert: 09.10.2005, 16:19

Beitrag von nekrop » 22.01.2007, 18:18

gelal hat geschrieben:
nekrop hat geschrieben:
gelal hat geschrieben:das leben ist eine krankheit die tödlich endet, einige greifen diesem ende halt vor.
Erzähl nicht so einen Mist.
auch wenn du es als mist bezeichnest kannst du nichts daran ändern. es ist nun mal so. das sterben beginnt mit der geburt.
Stimmt, ich kann nichts daran ändern, aber das möchte ich auch gar nicht. Wolltest du ewig leben? Ausserdem ist das eine ziemlich eigenwillige Interpretation vom Sterben.

Trotzdem sprichst du hier um einiges neutraler. Dieser "Mist" bezog sich ganz einfach auf deine beschränkte Aussage, dass das Leben eine tödliche "Krankheit" sei. Wenn das Leben nun schon so negativ ist, dann frage ich mich, warum du nun mit 40 noch auf diesem Erdballen verweilst, wenn doch alles so scheisse ist. Tu der Welt lieber einen gefallen und bringe dich stattdessen um. Genau so wie diese ganzen dümmlichen misanthropischen BM-Helden.

Es tut mir leid, aber bei solchen unreflektiert wiedergegebenen Phrasen kriege ich zu viel!

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5357
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 22.01.2007, 18:25

nekrop hat geschrieben:
gelal hat geschrieben:
nekrop hat geschrieben:
gelal hat geschrieben:das leben ist eine krankheit die tödlich endet, einige greifen diesem ende halt vor.
Erzähl nicht so einen Mist.
auch wenn du es als mist bezeichnest kannst du nichts daran ändern. es ist nun mal so. das sterben beginnt mit der geburt.
Stimmt, ich kann nichts daran ändern, aber das möchte ich auch gar nicht. Wolltest du ewig leben? Ausserdem ist das eine ziemlich eigenwillige Interpretation vom Sterben.

Trotzdem sprichst du hier um einiges neutraler. Dieser "Mist" bezog sich ganz einfach auf deine beschränkte Aussage, dass das Leben eine tödliche "Krankheit" sei. Wenn das Leben nun schon so negativ ist, dann frage ich mich, warum du nun mit 40 noch auf diesem Erdballen verweilst, wenn doch alles so scheisse ist. Tu der Welt lieber einen gefallen und bringe dich stattdessen um. Genau so wie diese ganzen dümmlichen misanthropischen BM-Helden.

Es tut mir leid, aber bei solchen unreflektiert wiedergegebenen Phrasen kriege ich zu viel!
Wenn du dich ab sowas aufregst wirst du kaum 40 Jahre alt werden....

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 22.01.2007, 23:08

gelal hat geschrieben:
Dunkelthron hat geschrieben:
Und dann setzt du Selbstmord mit dem nicht selbst herbeigeführten Tod gleich?
Aha aha, interessant....
hab ich nicht behauptet, ich habe gesagt "einige greifen dem tödlichen ende vor"
Dunkelthron hat geschrieben: Das Sterben beginnt mit der Geburt... Ulkig, aber passt ja auch so schön zur Musik, stimmts? Wenns deine eigene Definition ist, bitte, aber mehr auch nicht....
das ist nicht meine eigene definition sondern wissenschaftlich, oder fängst du etwa erst mit 80 an zu altern. und falls du es noch nicht wissen solltest, der wichtigste stoff den wir zum leben brauchen ist auch ein mitverursacher der alterns und somit auch unseres sterbens. der sauerstoff.
Alle Achtung, es kam einmal ein Beitrag ohne Beleidigungen zurück. Bezieht sich nicht auf dich, sondern auf das Forum. :roll:

Nun zum Beitrag:
Ich hab Biologie studiert, daher sollt ich das schon wissen *angeb* ;), aber ist es nicht nur allein der Sauerstoff, eher freie Radikale, aber da sind sich Wissenschaftler noch gar nicht ganz einig, sonst könnte man womöglich den Alterungsprozess einmal stoppen.

Das Sterben beginnt mit der Geburt. Klingt schon gut, aber genauso könnte man sagen, das Leben beginnt mit der Geburt, oder vielleicht Leben und Sterben gleichzeitig? Dann sind wir wieder bei der guten alten Philosophie.
Aber es ist eine Sache der Betrachtung und stimm dir schon zu, wenn du es so siehst.

Benutzeravatar
Ted Bundy
Priester
Beiträge: 155
Registriert: 03.11.2006, 19:27
Wohnort: USA

Beitrag von Ted Bundy » 22.01.2007, 23:19

Dunkelthron hat geschrieben:Alle Achtung, es kam einmal ein Beitrag ohne Beleidigungen zurück. Bezieht sich nicht auf dich, sondern auf das Forum.

Nun zum Beitrag:
Ich hab Biologie studiert, daher sollt ich das schon wissen *angeb*
Fuck yourself twice.

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 23.01.2007, 00:25

Ted Bundy hat geschrieben:
Dunkelthron hat geschrieben:Alle Achtung, es kam einmal ein Beitrag ohne Beleidigungen zurück. Bezieht sich nicht auf dich, sondern auf das Forum.

Nun zum Beitrag:
Ich hab Biologie studiert, daher sollt ich das schon wissen *angeb*
Fuck yourself twice.
Und schon ist ein Idiot zur Stelle.

Benutzeravatar
Azmodina
Kardinal
Beiträge: 1331
Registriert: 12.07.2006, 07:48
Wohnort: Sauerland

Beitrag von Azmodina » 23.01.2007, 09:54

eigtl. halte ich selbstmord für eine große schwäche. andererseits zeugt es auch von einer großen stärke. man muss erstmal den mut dazu aufbringen soetwas durchzuführen. es gibt sicherlich viele leute die davon sprechen oder vor der durchführung stehen , es letztendlich aber doch nicht tun weil, ihr selbsterhaltungsdrang doch zu stark ist. es gehört, meiner ansicht nach, schon sehr viel innere stärke dazu diesen selbsterhaltungsdrang auszuschalten.

Steiner
Bischof
Beiträge: 683
Registriert: 01.10.2003, 03:54
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Beitrag von Steiner » 23.01.2007, 10:05

Dunkelthron hat geschrieben: Ich hab Biologie studiert, daher sollt ich das schon wissen *angeb* ;)
.
Mit 22 Jahren schon ein Biologie-Studium abgeschlossen? Das geht ja schnell.

Antworten
Back to top