LETZTE CD/LP KÄUFE - Seite 90 - Schwermetall

LETZTE CD/LP KÄUFE

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Camicia_Nera
Bischof
Beiträge: 607
Registriert: 24.05.2010, 08:13
Wohnort: Züri.

Beitrag von Camicia_Nera » 08.08.2010, 14:21

rübezahl hat geschrieben:Bild
Valkyrja - the invocation of demise
mir gefiel die letzte schon recht gut, diese setzt nochmal einen oben drauf. knackiger sound und herrliches geballer.

Bild
1349 - Demonior
war ein blindkauf, kannte von denen vorher noch nix. bereuhe den kauf aber nicht. hin und wieder etwas langweilig, aber hat durchaus seine momente

Bild
Ghost Kommando - the rise of perception
kein hochkarätiges, aber verdammt charmantes teil!! "sail the seas of denial" hängt mir seit tagen in den ohren, drecksohrwurm!!

Bild
Morgana Lefay - the secret doctrine
ein klassiker der mir noch fehlte. mag die stimme einfach wahnsinnig gern

Bild
Nocturnal breed - no retreat...no surrender
metal in the face of the feeble god! mehr muss nicht gesagt werden!
Wo hast du dir das Ghost Kommando Album gekauft?

Benutzeravatar
rübezahl
Kardinal
Beiträge: 1280
Registriert: 11.04.2007, 12:14

Beitrag von rübezahl » 08.08.2010, 14:58

über deren myspace seite

Benutzeravatar
Camicia_Nera
Bischof
Beiträge: 607
Registriert: 24.05.2010, 08:13
Wohnort: Züri.

Beitrag von Camicia_Nera » 08.08.2010, 15:36

rübezahl hat geschrieben:über deren myspace seite
Habe kein MySpace Konto. Aber trotzdem danke! Er hat mich soeben kontaktiert.

Benutzeravatar
-apx-
Abt
Beiträge: 413
Registriert: 24.12.2009, 15:08
Wohnort: irgendwo in Bayern...

Beitrag von -apx- » 08.08.2010, 23:58

habs mir grad einfach nicht verkneifen können...

Bild

Benutzeravatar
Permafrost
Mönch
Beiträge: 329
Registriert: 11.06.2010, 13:04
Wohnort: Erfurt

Beitrag von Permafrost » 09.08.2010, 20:32

Bild
Ein tolles Konzeptalbum mit viel Liebe zum Detail, das mich sowol musikalisch, als auch lyrisch auf ganzer Linie überzeugt.

Bild

Naja, Abruptum eben..

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 10.08.2010, 18:15

Dishammer - Under The Signo Of The D-Beat Mark
Dishammer - Vintage Addiction

D-Beat+Black/Death Metal = scheinen hoch im Kurs zu sein.

Les Fleurs Du Mal (nicht Gothic!) - Schattenfeuer (recht minimalistischen BM, geil)
Sacrilege - Reaping The Demo(n)s (darf hier keiner kennen)
Crown Of Worms - Schadows Of Past Wars 2002-2008 (ned schlecht)
Suffocation - Breeding The Spawn (fehlte)
Coffins - Buried Dead
Acid - Live In Belgium '84 (Der Sound ist passabel)
Diocletian - Doom Cult (Lärm)
Gorefest - The Ultimate Collection pt I - Mindloss&Demos (die Demos hatte ich mal auf Kassette)
Amorphis - The Karelian Isthmus
Impureza - La Iglesia Del Odio (GENIAL!!!)
Hellspawn/Hateful/Impureza - Split
Dismember - Complete Demos (die Neugier ist gross)
Last Days Of Humanity - The Sound Of Rancid... (gurgel-gurgel-roohaur)
Front Beast/Mephisto - Split

Benutzeravatar
Aequitas
Kardinal
Beiträge: 1182
Registriert: 04.02.2005, 13:17
Wohnort: Graubünden

Beitrag von Aequitas » 11.08.2010, 20:09

Bild
Autechre - Move of Ten

Bild
Hood - The Cycle of Days and Season

Bild
Hood - You Show No Emotion at All


Bild
Hood - Outside Closer

Benutzeravatar
Devil Man
Bischof
Beiträge: 631
Registriert: 21.01.2010, 19:51
Wohnort: NRW

Beitrag von Devil Man » 11.08.2010, 21:01

@ -apx-: Bezüglich Anaal Nathrakh: Einee sehr geile Band und wenn die ihnen gefallen, kann ich wirklich jedes Album empfehlen. Nur Hits, auch in alten Tagen als es den cleanen Gesang noch nicht gab.

@ rübezahl: "Invocation..." is geil, aber "Contamination" find ich besser, weil einfach ausgereifter. Aber sowieso ne gute Band.

TodesnachT
Abt
Beiträge: 473
Registriert: 16.12.2009, 15:29
Wohnort: Asgard

Beitrag von TodesnachT » 14.08.2010, 12:59

Bild

sehr schön!

Benutzeravatar
Bombenhagel
Papst
Beiträge: 2661
Registriert: 14.09.2007, 22:58
Wohnort: Stralsund/Rostock

Beitrag von Bombenhagel » 14.08.2010, 18:28

Bild

Bild

Ganz großartiges Album. Da braucht man eigentlich nicht drumrum diskutieren.

Bild

Bild

Letzteres Album ist auch in der Tat gelungen!

Allgemein war es CD-kauftechnisch etwas ruhiger in den letzten Wochen ;)

Benutzeravatar
-apx-
Abt
Beiträge: 413
Registriert: 24.12.2009, 15:08
Wohnort: irgendwo in Bayern...

Beitrag von -apx- » 15.08.2010, 15:58

Devil Man hat geschrieben:@ -apx-: Bezüglich Anaal Nathrakh: Einee sehr geile Band und wenn die ihnen gefallen, kann ich wirklich jedes Album empfehlen. Nur Hits, auch in alten Tagen als es den cleanen Gesang noch nicht gab.
Danke für den Hinweis, ich werde ihn beherzigen und mich beizeiten mit deren älteren Werken beschäftigen!
Die Scheibe ist genial zum Autofahren.... :P

Benutzeravatar
Bombenhagel
Papst
Beiträge: 2661
Registriert: 14.09.2007, 22:58
Wohnort: Stralsund/Rostock

Beitrag von Bombenhagel » 30.08.2010, 10:16

So, nach dem das vorletzte Wochenende auf 'nem Festival geweilt wurde, hab ich nun alle Käufe durchgehört und kann sie auch mal einschätzen. Ich musste zwar in der nachfolgenden Zeit etwas beim Essen und abendlichen Sperenzchen sparen, aber dafür war ja eh keine Zeit ;)

Bild

Wie schon im Gerade-Hören-Faden gesagt, überraschend gut!

Bild

Hatte ich mir auf Barnstocks Rat mal zugelgt. Entweder braucht das Ding noch ein paar Durchläufe oder es gefällt mir einfach nicht. Die Gitarren klingen fast wie aus der Konserve.... sehr merkwürdiges Album mit interessantem Hintergrund.

Bild

Was soll man sagen? Das wohl beste Album von Marduk!

Bild

Anstrengend, aber es lohnt sich. Kein Album, das man andauernd hören kann, aber dafür umso intensiver ist, wenn man es hört. Überhaupt eine geniale Band!

Bild

Ich kannte es schon seit Jahren und hab es mir nun endlich mal gekauft. Allzu viel Pagan kann man ja nicht hören, aber dieses gehört defintiv dazu, zumal es auch noch recht Black-Metal-lastig ist.

Bild

Siehe Die Saat. Ein ziemlich unbekanntes Album, so wie ich es einschätze, aber eigentlich zu Unrecht!

Bild

Bild

"To Embrace..." gefällt mir besser als "Dethroned...". Gerade die sporadisch eingesetzten Keyboards haben was für sich! Das beste Judas-Iscariot Album für mich (bis jetzt).

Bild

Svartsyn haben es einfach raus, extrem gute Riffs zu schreiben. Schon der "Skinning the Lambs"-Teil auf der Svartsyn/Arckanum-Split war in jeder Sekunde genial, das hier kann mindestens mithalten!

Bild

Hatte ich mir von den Rezensionen her irgendwie anders vorgestellt. Gab's bei einem Stand im Sonderangebot und die Neugier war einfach zu groß. Könnte meiner Meinung nach etwas länger sein, aber das bleibt der einzige Kritikpunkt!

Fazit: Abgesehen von Alben, die ich vorher schon kannte und mir jetzt gekauft hab, haben sich auch die für mich neuen Alben gelohnt. Da haben sich auch die 2 Sparwochen gelohnt, hehe 8)

Benutzeravatar
Eldain
Bischof
Beiträge: 871
Registriert: 21.09.2005, 11:51

Beitrag von Eldain » 30.08.2010, 12:41

Bombenhagel hat geschrieben: Black Funerral ... Entweder braucht das Ding noch ein paar Durchläufe oder es gefällt mir einfach nicht. Die Gitarren klingen fast wie aus der Konserve.... sehr merkwürdiges Album mit interessantem Hintergrund.
Ich hab's auch versucht, hin und wieder. Aber irgendwie gab es einfach kaum Gelegenheiten, an denen ich Lust hatte, dieses Album zu hören. Definitiv merkwürdig.

Benutzeravatar
Deader
Priester
Beiträge: 265
Registriert: 11.06.2004, 22:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Deader » 09.09.2010, 09:50

Bild
skogen "vittra"
BM im Midtempobereich,stimmiges Album


Bild

Winterfylleth "the mercian sphere"
Pagan in Reinkultur,Anwärter für mein persönliches Album des Jahres



Bild

Thorngoth "Leere"
BM auf hohem Niveau

Benutzeravatar
Bombenhagel
Papst
Beiträge: 2661
Registriert: 14.09.2007, 22:58
Wohnort: Stralsund/Rostock

Beitrag von Bombenhagel » 09.09.2010, 11:22

Eldain hat geschrieben:
Bombenhagel hat geschrieben: Black Funerral ... Entweder braucht das Ding noch ein paar Durchläufe oder es gefällt mir einfach nicht. Die Gitarren klingen fast wie aus der Konserve.... sehr merkwürdiges Album mit interessantem Hintergrund.
Ich hab's auch versucht, hin und wieder. Aber irgendwie gab es einfach kaum Gelegenheiten, an denen ich Lust hatte, dieses Album zu hören. Definitiv merkwürdig.
Jawoll, aber vielleicht kommt ja noch der zündende Moment...;)

Benutzeravatar
Sirius
Abt
Beiträge: 467
Registriert: 07.09.2009, 12:59
Wohnort: Hochfranken

Beitrag von Sirius » 12.09.2010, 18:34

Bild

Bethlehem - Mein Weg

Bild

Bethlehem - Schatten aus der Alexander Welt

Bild

Mgla - Presence

Benutzeravatar
Devil Man
Bischof
Beiträge: 631
Registriert: 21.01.2010, 19:51
Wohnort: NRW

Beitrag von Devil Man » 12.09.2010, 21:13

@ Sirius: Bethlehem vor gar nicht all zu langer Zeit mal wieder versucht, geht aber nicht mehr. Fand das, das mir früher gefiel irgendwie nicht wieder.
Mgla sehr gute Platte.

Bei mir neu im Sortiment!
Bild
Cephalic Carnage - Misled By Certainty
Nicht wirklich bakc to the roots, aber wieder etwas härtere Kost. Sprich nicht so eingängig wie die letzten zwei, was aber positiv gemeint ist.

Bild
Dagoba - Poseidon
Gelungener Nachfolger zu "Face the kolossus", müssen aber wieder Hitlastiger werden.

Bild
Fukpig - Belief is the death of intelligence
Ein gutes mindestens so furios wildes Album wie das Debut, aber auch hier etwas weniger Hits.

Bild
Bela B. - Code B
Besser als das Debut. Und weiter vom Ärzte Sound entfernt als Bandkollege Farin in seinem Solo Ding.

BlackTearsSaros
Heuchler
Beiträge: 12
Registriert: 11.09.2010, 13:41
Wohnort: Hamburg

Beitrag von BlackTearsSaros » 13.09.2010, 10:31

ich bin der meinung das diese 3 alben meine letzten käufe sind :D
Bild
Bild
Bild

fast alle lieder von den 3 alben sind hammer ...

Benutzeravatar
-apx-
Abt
Beiträge: 413
Registriert: 24.12.2009, 15:08
Wohnort: irgendwo in Bayern...

Beitrag von -apx- » 13.09.2010, 11:47

Sirius hat geschrieben: Bethlehem - Mein Weg

Bethlehem - Schatten aus der Alexander Welt
Und wie sind die im Vergleich zu deren älteren Werken ??

Benutzeravatar
Sirius
Abt
Beiträge: 467
Registriert: 07.09.2009, 12:59
Wohnort: Hochfranken

Beitrag von Sirius » 13.09.2010, 11:56

Das kann ich wenig sagen, weil ich nur diese zwei Alben zu hause habe und von daher fehlt mir natürlich der Vergleich. Aber den Eindruck den ich vom schnellen Hören her bekam ist eben der, dass der Clean-Gesang zu genommen hat und die Texte, gleichwohl noch immer sehr nebulös, etwas mehr Struktur bekommen haben. Und die elektronischen Elemente, also Samples und Büchsenbeats, haben dezent zugenommen, vor allem bei den Radiosendungen, auf der Schatten aus der Alexander Welt. Wobei das jetzt auch schon wieder neun Jahre her ist. Von wirklich neu würde ich nicht mehr sprechen.

Also im Großen und Ganzen: Es ist unverkennbar Bethlehem, aber ob wirklich besser oder schlechter kann ich nicht sagen. Dazu kenne ich, wie schon gesagt, das Gesamtwerk zu wenig.

Antworten
Back to top