Nicht-Skandinavische Bands = Kopien? - Seite 2 - Schwermetall

Nicht-Skandinavische Bands = Kopien?

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5357
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 31.05.2007, 15:54

ark hat geschrieben:
kogokg hat geschrieben:Aber das ginge eigetnlich auch auf Berndeutsch, hätte den ähnlichen Effekt. Nur würde man bei Liveauftritten in der CH nicht Ernst genommen, oder gar ausgelacht werden.
ja, wir werden dermassen ausgelacht wegen unserem schweizerdeutschen lied dass wir uns geschworen haben niemals wieder so etwas untrues zu machen!! mundart black metal - das ist etwa ähnlich schlimm wie plüsch oder gölä!!

:roll:
Musst ja nicht gleich sarkastisch werden. Denke mal du weisst, was ich meine. Ist natürlich auch vom Text abhängig, wie es rüberkommt.

Benutzeravatar
Satorius
Priester
Beiträge: 283
Registriert: 11.06.2006, 18:01
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Satorius » 31.05.2007, 16:31

ark hat geschrieben:im ernst: die urchige schweizer bauernsprache eignet sich bestens für pagan black metal! keine ahnung wieso kaum jemand auf schweizerdeutsch singt..
In der Tat ist die Schweizer Mundart bestens geeignet für Pagan Metal. Tarihan machten das bereits auf "Hohe Tannen". Der Text des Liedes "Wenn s'Wüetisheer dur Gwitterwulchänä dunnärät" ist Schwiizertüütsch!

Peinlich wird es erst, wenn Nicht-Skandinavier norwegische Texte schreiben. So wie das früher Forst gemacht haben...

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 31.05.2007, 16:48

Es heisst Forsth. Wenn schon lästern, dann richtig.

Benutzeravatar
Luctus
Gläubiger
Beiträge: 80
Registriert: 21.02.2007, 21:33
Wohnort: Schaffhausen

Beitrag von Luctus » 31.05.2007, 17:44

Satorius hat geschrieben:
ark hat geschrieben:im ernst: die urchige schweizer bauernsprache eignet sich bestens für pagan black metal! keine ahnung wieso kaum jemand auf schweizerdeutsch singt..
In der Tat ist die Schweizer Mundart bestens geeignet für Pagan Metal. Tarihan machten das bereits auf "Hohe Tannen". Der Text des Liedes "Wenn s'Wüetisheer dur Gwitterwulchänä dunnärät" ist Schwiizertüütsch!

Peinlich wird es erst, wenn Nicht-Skandinavier norwegische Texte schreiben. So wie das früher Forst gemacht haben...
Naja... vom Text dieses Tarihan Songs versteht man eh kein Wort. Der könnte genauso gut Chinesisch singen und niemand würds merken.
Der Text ist zudem nirgends abgedruckt. Schade.
Auch Paysage d'Hiver haben schweizerdeutsche Songs, nur auch hier dasselbe Problem. So bringts ja nix...

Wirds auf der kommenden Tarihan Scheibe auch wieder ein oder mehrere schweizerdeutsche Songs geben?

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Beitrag von ark » 31.05.2007, 17:44

kogokg hat geschrieben:
ark hat geschrieben:
kogokg hat geschrieben:Aber das ginge eigetnlich auch auf Berndeutsch, hätte den ähnlichen Effekt. Nur würde man bei Liveauftritten in der CH nicht Ernst genommen, oder gar ausgelacht werden.
ja, wir werden dermassen ausgelacht wegen unserem schweizerdeutschen lied dass wir uns geschworen haben niemals wieder so etwas untrues zu machen!! mundart black metal - das ist etwa ähnlich schlimm wie plüsch oder gölä!!

:roll:
Musst ja nicht gleich sarkastisch werden. Denke mal du weisst, was ich meine. Ist natürlich auch vom Text abhängig, wie es rüberkommt.
ist ja auch nicht gegen dich gerichtet! du bringst es nur auf den punkt dass sich schweizer bands nicht getrauen mundart zu singen, weil sie angst haben dass es die szene nicht so gut auffassen würde. ich denke genau aus diesem grund stockt die kreativität in unseren ländern.

im norden oben herrscht mehr die "i dont give a fuck" attitude, dadurch setzen sie sich keine kreativen grenzen und sind dadurch eigenständiger.

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5357
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 31.05.2007, 17:53

ark hat geschrieben:
kogokg hat geschrieben:
ark hat geschrieben:
kogokg hat geschrieben:Aber das ginge eigetnlich auch auf Berndeutsch, hätte den ähnlichen Effekt. Nur würde man bei Liveauftritten in der CH nicht Ernst genommen, oder gar ausgelacht werden.
ja, wir werden dermassen ausgelacht wegen unserem schweizerdeutschen lied dass wir uns geschworen haben niemals wieder so etwas untrues zu machen!! mundart black metal - das ist etwa ähnlich schlimm wie plüsch oder gölä!!

:roll:
Musst ja nicht gleich sarkastisch werden. Denke mal du weisst, was ich meine. Ist natürlich auch vom Text abhängig, wie es rüberkommt.
ist ja auch nicht gegen dich gerichtet! du bringst es nur auf den punkt dass sich schweizer bands nicht getrauen mundart zu singen, weil sie angst haben dass es die szene nicht so gut auffassen würde. ich denke genau aus diesem grund stockt die kreativität in unseren ländern.

im norden oben herrscht mehr die "i dont give a fuck" attitude, dadurch setzen sie sich keine kreativen grenzen und sind dadurch eigenständiger.
Achso, tschuldigung dann hab ichs falsch aufgelesen.

Gibt doch sone Band "Excelsis" oder irgendwieso, die teilweise berndeutsch singen, ist aber soviel mir in Erinnerung ist eher Volk-Rock.

Antworten
Back to top