Kommentar zu Amon Amarth - With Oden On Our Side - Schwermetall

Kommentar zu Amon Amarth - With Oden On Our Side

Eure Meinungen zu den auf Schwermetall kritisierten Scheiben.

Moderatoren: Schlaf, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

paul van helvete
Laienpriester
Beiträge: 123
Registriert: 08.03.2006, 08:55

Kommentar zu Amon Amarth - With Oden On Our Side

Beitrag von paul van helvete » 25.10.2006, 09:42

der rezensierung kann ich nur voll und ganz zustimmen, unbedingt kaufen!!!

Benutzeravatar
Alydas
Gläubiger
Beiträge: 59
Registriert: 30.01.2006, 18:31
Wohnort: Nürensdorf

Beitrag von Alydas » 25.10.2006, 11:22

Echt Hammer, hab sie auch...sehr empfehlenswert!

Benutzeravatar
Ravager
Papst
Beiträge: 1703
Registriert: 04.12.2003, 15:25
Wohnort: Kaff in Westfalen

Beitrag von Ravager » 25.10.2006, 11:35

Sollte ich doch mein Urteil, die Band sei langweilig und überflüssig geworden, noch revidieren müssen? Nach dem Party San 2005 habe ich die Band eigentlich abgeschrieben, da zudem auch die "fate of norns" absolut dröge daherkommt.

@bluttaufe
Der Vergleich mit "once sent from the golden hall" macht mich doch sehr neugierig. Halte sie nämlich für die mit Abstand beste Scheibe der Schweden.
Muss da wohl doch mal wieder ein Ohr bei Amon Amarth riskieren.

Benutzeravatar
Högdahl
Kardinal
Beiträge: 1047
Registriert: 06.11.2003, 15:13
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Högdahl » 25.10.2006, 18:57

Ravager hat geschrieben: Der Vergleich mit "once sent from the golden hall" macht mich doch sehr neugierig. Halte sie nämlich für die mit Abstand beste Scheibe der Schweden.
Muss da wohl doch mal wieder ein Ohr bei Amon Amarth riskieren.
Kann man meiner Meinung nach nicht vergleichen. Ich bin eigentlich enttäuscht von der neuen. Es gibt zwei/drei richtig gute Lieder darauf (Runes To My Memory halte ich für das beste Lied auf dem Album, bzw. das beste Lied der letzten zwei Alben), aber ansonsten ist die Platte Mittelmaß. The Avenger bleibt das Maß aller Dinge!

DarkDrow

Beitrag von DarkDrow » 25.10.2006, 19:24

Einige Passagen errinnern aber dann doch immer wieder an "Once Sent ...".
Gerade manche Soliansätze und dergleichen.
Das ganze kommt aber zeittypisch in einem moderneren Gewand daher.

Deswegen ist sie für mich auch nicht gleichwertig mit dem ersten Langspieler.
"Under the northern Star" ist allerdings überraschend sehr gut.
Melancholische Ansätze bei AA zu hören, war nicht zu erwarten.

Kaufenswert trotzdem aufjedenfall.

Benutzeravatar
Amon666
Heuchler
Beiträge: 4
Registriert: 23.10.2006, 20:55

Beitrag von Amon666 » 25.10.2006, 21:51

Ich find die Scheibe übelst geil... jeder Song ein Burner... kann sie mir immer wieder anhören, wird nicht langweilig... finde auch, bei der Tonabmischung haben sie diesmal noch ein Pfund draufgelegt...

Gruß Berzerker

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 29.10.2006, 20:09

sehr gut, wie alles von amon amarth. wobei sie nicht an ihr bestes album - versus the world - ankommt. ahja, melancholische ansätze hatte amon amarth eigentlich schon immer sehr, was daran neu sein soll, ist mir schleierhaft.

DarkDrow

Beitrag von DarkDrow » 29.10.2006, 21:34

m.M.n. nicht zu so sehr, wie bei Under the northern Star.

Das tut allerdings nichts zur Sache.
Fakt ist, mein Lieblingsplatte nach Once Sent...

PädyCorpsegrinder

Beitrag von PädyCorpsegrinder » 30.10.2006, 11:18

Das neue Amon Amarth Album ist ein Hammer.Geille Hymnen,geille Melodien,genialle Riffs,genialler Gesang(wo ich anmerken muss,das Johan Hegg in gewissen Liedern,tiefer singt als normallerweise). Bei Amon Amarth passt einfach alles!

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 30.10.2006, 13:13

ahja, eigentlich fand ich fate of norns recht langweilig. das war für mich der tiefpunkt, bis auf ne ausnahme (pursuit of vikings). da fehlte einfach etwas der druck, ich hab die nichtmal gekauft.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 30.10.2006, 13:13

ahja, eigentlich fand ich fate of norns recht langweilig. das war für mich der tiefpunkt, bis auf ne ausnahme (pursuit of vikings). da fehlte einfach etwas der druck, ich hab die nichtmal gekauft. umso erfreulicher ist es dann natürlich, wenn wieder ein besseres album erscheint.

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 30.10.2006, 13:34

ich fand eigentlich amon amarth immer ziemlich langweilig.
ist das neue werk anhörbar wenn man von obiger aussage ausgeht ?

gelal
Bischof
Beiträge: 628
Registriert: 20.08.2006, 12:11

Beitrag von gelal » 01.11.2006, 13:11

einfach klasse die scheibe, nach once sent from the golden hall für mich das zweit beste werk, eigentlich gefallen mir alle alben sehr gut, das einzige welches etwas schwächer einzustufen ist ist wohl fate of norns.
pflichtkauf für fans und metaller die guten melodischen death mögen!!!

für leute die amon immer schon langweilig finden(was ich nicht nachvollziehen kann) lohnt sich dieses album allerdings auch nicht.

Ignifer
Heuchler
Beiträge: 4
Registriert: 10.07.2006, 20:20
Wohnort: Ostschweiz

Beitrag von Ignifer » 17.12.2006, 19:18

Eine der geilsten CDs die ich besitze unbedingt kaufen.

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 19.12.2006, 15:53

Ravager hat geschrieben:Sollte ich doch mein Urteil, die Band sei langweilig und überflüssig geworden, noch revidieren müssen?
:!:

Ich kenne nur das "Cry Of The Blackbirds", aber wenn der Rest genauso reinhaut, wowi.

Benutzeravatar
Andy 1 9500
Heuchler
Beiträge: 9
Registriert: 30.11.2006, 23:31
Wohnort: 9500 Villach

Beitrag von Andy 1 9500 » 20.12.2006, 22:38

Absolut geile Band, war beim Konzert in Wien und es war einfach Spitze!

BlackFrost
Kardinal
Beiträge: 1122
Registriert: 13.01.2006, 18:30

Beitrag von BlackFrost » 25.12.2006, 11:15

Hab mir die CD mal angetan. Finde die genauso langweilig wie alles davor.
Absolut nicht mein Geschmack. Ich mag diesen eintönigen Amon Amarth - Style nicht.

Benutzeravatar
Herzwurzel
Heuchler
Beiträge: 23
Registriert: 09.01.2007, 14:11

Beitrag von Herzwurzel » 09.01.2007, 14:17

Geniales Album - das beste von Amon Amarth bisher!

gelal
Bischof
Beiträge: 628
Registriert: 20.08.2006, 12:11

Beitrag von gelal » 10.01.2007, 16:33

BlackFrost hat geschrieben:Hab mir die CD mal angetan. Finde die genauso langweilig wie alles davor.
Absolut nicht mein Geschmack. Ich mag diesen eintönigen Amon Amarth - Style nicht.
das nenn ich mal eine konkrete aussage. sagt das ihm der style nicht gefällt und das er die scheibe langweilig findet, ohne die band gleich nieder zu machen. so soll es sein! respekt!

ViKiNg
Heuchler
Beiträge: 7
Registriert: 19.02.2006, 14:46
Wohnort: nähe von Oldenburg

Beitrag von ViKiNg » 11.01.2007, 21:56

nettes album auch wenns nich an die Vs the world rankommt.
im gegensatz zu vielen anderen finde ich die fate of norns gar nicht so schlecht.

Antworten
Back to top