Filmcharaktere, die ihr ABARTIG hasst - Seite 3 - Schwermetall

Filmcharaktere, die ihr ABARTIG hasst

Alles rund um Filme, Literatur und Kunst

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Oozemaster Johnson, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Eiswalzer
Papst
Beiträge: 3820
Registriert: 23.08.2005, 10:18
Wohnort: Digitalien

Beitrag von Eiswalzer » 12.12.2014, 10:39

Imperial Warcry hat geschrieben:Ich finde diese Rolle das beste am Film, JP ist ein topp Schauspieler in my book.
Ja, aber er ist schon recht unsympathisch in dem Film. Aber eine brillante schauspielerische Leistung.

Ich hasse, from the bottom of my heart:

Bild

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12508
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 12.12.2014, 11:15

Eiswalzer hat geschrieben:
Imperial Warcry hat geschrieben:Ich finde diese Rolle das beste am Film, JP ist ein topp Schauspieler in my book.
Ja, aber er ist schon recht unsympathisch in dem Film. Aber eine brillante schauspielerische Leistung.
Eben, das eine schliesst das andere nid aus.

Der ganze Film ist unsympathisch, finde das en Schiisdräck.

Benutzeravatar
Eldain
Bischof
Beiträge: 871
Registriert: 21.09.2005, 11:51

Beitrag von Eldain » 15.12.2014, 08:11

Ja. Commodus hassenswert. Phoenix top. Film flop.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38871
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 15.12.2014, 11:02

Der Film war kommerziell kein Flop. Und was den Charakter dieses fiktiven Commodus nun SO unsympathisch macht, kann man auch nie so ganz nachvollziehen. Allein sein Monolog beim Patrizid lässt doch tief in ebendieses patrizidierten Vaters Verfehlungen blicken?

Warum sollte die Hauptfigur, ein Soldat, der auf Befehl einer Grossmacht und mit glühender Überzeugung ganze Zivilisationen ausrottet, ein "moralischer" Mensch sein, wie der ebensowenig moralische, dauernd kriegführende und kurz darauf abgemurkste Marc Aurel dieser noch zuvor attestiert? Dagegen sind die paar Toten in der Arena nun wirklich MUMPITZ, Eldain...

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12508
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 15.12.2014, 11:42

Also, Marc Aurel und Maximus sind da genauso fiktiv wie Commodus.

Was den unsympathischer macht? Nun ja, evt. dass er seine Schwester bumst, seinen Vater umbringt und die Familie vom (fiktiven) Maximus brutal ermordet?

Man muss dann also schon trennen zwischen historischen Fakten und eigens im Film vorkommenden Charaktermerkmalen, will man da nach Sympathien ranken.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38871
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 15.12.2014, 12:08

Das alle anderen vorkommenden Charaktere gleichfalls nichts mit ihren historischen Vorbildern zu tun haben, setzte ich natürlich als bekannt voraus.

Aber selbst noch diese Dinge dazugenommen, die der Char Commodus tut, was macht ihn dabei unmoralischer als Typen die mit ihrem niemals zu sättigenden Reich einen Krieg nach dem anderen anzetteln und Massenmord nach Tagesordnung begehen?

Benutzeravatar
Eldain
Bischof
Beiträge: 871
Registriert: 21.09.2005, 11:51

Beitrag von Eldain » 15.12.2014, 14:03

Commodus' Charakter wird anhand seiner Taten deutlich skizziert, indem
..., er seine Schwester bumst, seinen Vater umbringt und die Familie vom (fiktiven) Maximus brutal ermordet
Meines Erachtens sind das Charakterzüge, die ihn unsympatisch machen. Kann man da enrsthaft anderer Meinung sein? Dies in Relation zu Massenmorden zu setzen macht ihn nicht sympatischer. In Gladiator sind nun mal die Einzelschicksale in den Vordergrund gerückt, anders als bei "Der letzte König von Schottland", wo zwar ebenfalls mithilfe von Einzelschicksalen erzählt wird, aber das Ausmass einer Wahnsinns-Herrschaft im Vordergrund steht.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38871
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 15.12.2014, 14:07

Es ist nicht so dass ich irgendwo geschrieben hätte, dass er mehr Sympathie als andere Charaktere in dem Streifen bekommen MUSS... Es ist nur so, dass man sich über den Charakter eines erfundenen Maximus und eines artifiziellen Marc Aurel ebenfalls ein sehr klares Bild machen kann. Das ist alles.

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12508
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 15.12.2014, 14:21

Der Unterschied liegt darin, dass das eine ein politischer Akt ist, der zudem dem römischen Staatsverständnis im damaligen historischen Kontext durchaus entsprach, während das andere einfach ein verkommener, degenerierter Charakterzug ist, der damals wie heute Leute abstösst.

Oder wollen wir jetzt noch Jesus posthum einen aggressiven missionarischen Charakter andichten?

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38871
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 15.12.2014, 14:34

Ich glaube, letzteres ist bereits sehr häufig geschehen. Aber bevor ich mit den wechselnden moralischen Konventionen noch bis ins alte Ägypten ziehen muss, begrabe ich diesen bescheuerten Streit um einen vernachlässigbaren Film an dieser Stelle.

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12508
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 15.12.2014, 14:47

Ja, wir sind uns wohl auch einig......irgendwo.

Benutzeravatar
Eldain
Bischof
Beiträge: 871
Registriert: 21.09.2005, 11:51

Beitrag von Eldain » 15.12.2014, 15:02

true, true

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 7643
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 15.12.2014, 15:44

Ich hab mal nen ähnlichen Film, aber über Nero, gesehen, der wurde da auch ziemlich abartig dargestellt:

Bild

Also um genau zu sein war der offensichtlich nicht mehr ganz dicht, und daher irgendwie abartig.

Benutzeravatar
Soulside Journey
Priester
Beiträge: 203
Registriert: 01.12.2015, 19:33
Wohnort: im Jahre 1991

Beitrag von Soulside Journey » 20.12.2015, 13:36

Bild

Ashton Main in "Fackeln in Sturm"

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 7643
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 20.12.2015, 18:00

Ja das war so ne ganz blöde Kuh *konnte die auch gar nicht leiden*. Ich fand es auch superblöd, dass die andere ihr noch immer geholfen hat (trotzdem), was die dann wiederum bloss ausnutzte.

Benutzeravatar
Soulside Journey
Priester
Beiträge: 203
Registriert: 01.12.2015, 19:33
Wohnort: im Jahre 1991

Beitrag von Soulside Journey » 20.12.2015, 22:39

Bild

Ja. Wobei andererseits... :ugly 3:

Benutzeravatar
Chione Mortum
Bischof
Beiträge: 733
Registriert: 02.09.2013, 23:42
Wohnort: Ascalon

Beitrag von Chione Mortum » 26.12.2015, 14:25

Die bizarre Vera Cosgrove in "Braindead"

Bild

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5361
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 28.12.2015, 13:36

Chione Mortum hat geschrieben:Die bizarre Vera Cosgrove in "Braindead"

Bild
Eine Schreckschraube der übelsten Sorte. Sah zum Schluss noch fast besser aus als im Normalzustand.

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12508
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 28.12.2015, 17:11

Die Mutter-Sohn Kiste da ist ja ein Tribut an Psycho.

(gebildet)

Benutzeravatar
Bernard Gui
Papst
Beiträge: 3439
Registriert: 26.11.2008, 14:20
Wohnort: Avignon

Beitrag von Bernard Gui » 28.12.2015, 22:15

Weil´s so schön ist:

Bild

Und das von Anfang an.

Antworten
Back to top