Alien vs. Predator - Schwermetall

Alien vs. Predator

Alles rund um Filme, Literatur und Kunst

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Oozemaster Johnson, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Wargrinder
Priester
Beiträge: 224
Registriert: 13.11.2005, 18:30

Alien vs. Predator

Beitrag von Wargrinder » 11.04.2007, 23:44

Kam neulich in den (von mir als solchen empfundenen) Genuss des Films. Gibt es andere die über diesen Film positiv denken? Das Problem ist dass der Film an sich ja relativ unintelligent ist, aber mir gefiel er trotzdem sehr gut!
Wäre dankbar wenn jetzt keine Rückschlüsse auf meinen Intellekt folgen würden.

http://avp-movie.com/

DarkDrow

Beitrag von DarkDrow » 12.04.2007, 05:33

Auch auf die Gefahr in, dass du es jetzt als "typisch" ansehen wirst....
So einen beschissenen Film habe ich selten gesehen - und ich tat dies damals im Kino, da ich das Spiel früher exzessiv inhaliert habe.

Wenn sich eine Maximalpigmentierte mit einer Schauspielkunst einer gichtgeplagten alten Vettel einen Alienkopf als Helm aufsetzt und in Kooperation mit der Rasse, welche Stalone mit kultigem Kampfeswillen mühevoll zur Selbstrichtung zwang, eine Alienmama (hu!) in den Abgrund des Meeres stürzt, dann!, spätestens dann ist der Film gestorben.

Für immer.

Benutzeravatar
Waldfleisch
Mönch
Beiträge: 356
Registriert: 07.03.2006, 15:56

Beitrag von Waldfleisch » 12.04.2007, 05:51

Um mich kurz zu halten da ich gleich arbeiten muss:
Ich fand den Film sterbenslangweilig. Ich find die einzelnen Alien und den ersten predator echt klasse - aber dieser Film war für mich zum einschlafen. Bei ofdb.de hab ich dem ne 4/10 verpasst. Kann mich nicht mehr an viel erinnern, aber ich weiß, dass diese 4/10 für mich damals berechtigt war *gähn*

Benutzeravatar
Azmodina
Kardinal
Beiträge: 1331
Registriert: 12.07.2006, 07:48
Wohnort: Sauerland

Beitrag von Azmodina » 12.04.2007, 06:45

an und für sich eine gute idee. leider schlecht umgesetzt.kann mich meinem vorgänger nur anschließen- langweilig. außerdem sterben mir am anfang zu schnell die leute :shock: was soll das?!
wenn ich partei ergreifen müsste stehe ich natürlich qauf der seite der aliens! des weiteren erinnert mich die einleitungsstory n bisl an lovecraft :shock: da hat sich der regiesseur an was herangewagt was er besser hätte sein lassen sollen!
naja naja----> neeee

Benutzeravatar
Empty
Priester
Beiträge: 280
Registriert: 09.02.2006, 16:31
Wohnort: Brittnau

Beitrag von Empty » 12.04.2007, 07:03

DarkDrow hat geschrieben: in Kooperation mit der Rasse, welche Stalone mit kultigem Kampfeswillen mühevoll zur Selbstrichtung zwang
wenn du predator 1 meinst, war es schwarzenegger.
ansonsten bin ich auch der meinung das der film unnötig und äusserst langweilig ist.

Benutzeravatar
Belial
Bischof
Beiträge: 896
Registriert: 29.06.2004, 17:03
Wohnort: Wettingen

Beitrag von Belial » 12.04.2007, 09:04

habe den film nicht gesehen, werde ihn mir auch nicht ansehen, da ich die alien reihe mag und solche dämlichen crossover hasse, um zwei filmreihen neues leben einzuhauchen. genauso idiotisch wie freddy vs. jason, oder beireits in den 40er jahren alla frankenstein meets the wolfman und ähnlichem...

Grimmschlag
Bischof
Beiträge: 659
Registriert: 19.07.2004, 11:23
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von Grimmschlag » 12.04.2007, 10:58

Ich musste über 10 Jahre drauf warten, dass endlich ein Alien vs. Predator Film rauskommt. Als ich ein kleiner Bub war, stellte ich mit meinem damaligen besten Freund Thesen auf wer gewinnen würde? Ein Predator oder ein Alien? (nebenbei auch Terminator vs. Robocop; Terminator vs. Predator, etc...) Naja nach 10 Jahren durfte ich feststellen, dass ich lieber nochmal 10 Jahre warten würde um was vernünftiges zu sehen.

Wie schon in den Comics wird der Predator aufeinmal zu ner Emanza oder was? Mein Gott, klar sie killen keine Frauen, aber doch nicht "together we are" - so ein Müll. Abgesehen davon, was sollte diese abgefuckte Pyramide? Und warum kommen die immer nur alle paar hundert Jahre?

Da hätte man den Film doch in der Zukunkt spielen lassen können, wo die Menschen nen Planeten besiedeln wollen und merken, dass dort die Predatoren auf Alien jagt gehen, dann alles extrem eskalieren lassen, mit viele Waffen, noch mehr Predatoren und ne unzählige Anzahl an Aliens (nicht Schlangewesen *würg*)! Und dann mal schauen wer noch steht. Und dann mal auch mehrere Predatoren mit Waffen als Team auf Jagd schicken!

DarkDrow

Beitrag von DarkDrow » 12.04.2007, 22:20

Empty hat geschrieben:
DarkDrow hat geschrieben: in Kooperation mit der Rasse, welche Stalone mit kultigem Kampfeswillen mühevoll zur Selbstrichtung zwang
wenn du predator 1 meinst, war es schwarzenegger.
ansonsten bin ich auch der meinung das der film unnötig und äusserst langweilig ist.
Mein Fehler - Rambo prägte mit seinen Waldszenen.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 15.04.2007, 16:51

den habe ich im kino gesehen. musste ich. allein wegen des genialen games, das diesem film namen und thema gab. die idee der geschichte ist von lovecrafts "at the mountains of madness", das hat auch schon abbath von immortal verwendet. jaja.

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 15.04.2007, 22:24

Ragnar hat geschrieben:die idee der geschichte ist von lovecrafts "at the mountains of madness", das hat auch schon abbath von immortal verwendet. jaja.
War der Abbath wohl voll der Erste. Ich hab deine früheren Statements zu Lovecraft übrigens nicht vergessen.

Hab nur den Schluss besagten Streifens gesehen, sah nach netter Unterhaltung ein.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38717
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 16.04.2007, 02:18

Man kann ihn gucken... einmal.

Benutzeravatar
Caturix
Kardinal
Beiträge: 1027
Registriert: 03.08.2006, 23:21
Wohnort: Melina

Beitrag von Caturix » 16.04.2007, 08:23

Ricardo Clement hat geschrieben:Man kann ihn gucken... einmal.
Das stinkt so.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 16.04.2007, 17:20

Ragnar hat geschrieben:die idee der geschichte ist von lovecrafts "at the mountains of madness", das hat auch schon abbath von immortal verwendet. jaja.
War der Abbath wohl voll der Erste. Ich hab deine früheren Statements zu Lovecraft übrigens nicht vergessen.

Hab nur den Schluss besagten Streifens gesehen, sah nach netter Unterhaltung ein.
nun, das muss ja nicht heissen, ich finde liebeshandwerkskunst nun gut. meine meinung hat sich dennoch nicht geändert (besagtes buch ist immer noch angefangen und wird wohl IRGENDWANN per klolektüre fertig gelesen.)

Benutzeravatar
Ravager
Papst
Beiträge: 1703
Registriert: 04.12.2003, 15:25
Wohnort: Kaff in Westfalen

Beitrag von Ravager » 18.04.2007, 16:28

Langweilig. Dank des Alkoholkonsums kann ich mich kaum noch an das Ende erinnern. Was die schauspielerische Leistung betrifft: Irgendwo auf B-Movie Niveau. Und wenn ich Gore will, dann bin ich bei anderen Regisseuren anständiger versorgt.

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 27.03.2008, 14:05

Die Verantwortlichen dieses Filmes gehören standrechtlich exekutiert.

Arwald

Beitrag von Arwald » 27.03.2008, 14:11

Ja.

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 27.03.2008, 14:34

Mich erinnerte es eher an die DS9-Folge "Tosk, der Gejagte".

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38717
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 27.03.2008, 19:08

Ich hasse grundsätzlich diese Filmmonster vs. Filmmonster-Filme... In diesem Fall ist es aber ganz absonderlich behindert, weil diese zwei Fiktionen absolut KEINE gemeinsame Basis haben...

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 27.03.2008, 20:46

Dazu kommen ein hanebüchener Plot, haarsträubende Erklärungen sowie absolut unrealistische Charaktere.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38717
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 27.03.2008, 20:57

Na, das ist man sich von 99% der anderen Filme auch gewohnt...

Antworten
Back to top