Auswandern - Seite 2 - Schwermetall

Auswandern

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 02.08.2006, 20:10

Black Scorpion hat geschrieben:Ich würde Finnland an deiner Stelle vor den Staaten bevorzugen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass du finnisch verstehst ist grösser als den amerikanischen Präsidenten zu verstehen ... :lol:

Ausserdem gibts in Finnland doch wohl mehr Metaller zumindest prozentual....
Wie gesagt, Finnisch lesen ist sehr einfach. Aber verstehen, WAS man da liest oder sagt, ist viel zu kompliziert :wink:

Black Scorpion
Laienpriester
Beiträge: 142
Registriert: 12.02.2006, 18:26
Wohnort: demnächst Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Black Scorpion » 03.08.2006, 21:21

Zu entziffern sind viele Sprachen einfach, aber der Sinn hinter lesen ist ja, dass man versteht was die Zeichen bedeuten.... :wink:

Jedenfalls haben die Finnen einen schönen Akzent im Deutschen, wenn sie es beherrschen :lol:

Benutzeravatar
kyokushinkai
Heuchler
Beiträge: 41
Registriert: 24.04.2006, 20:19
Wohnort: kanton zh

Beitrag von kyokushinkai » 07.08.2006, 17:54

finnland ist ein sehr schönes land. dort kannst du nackt im see baden gehen, dir dabei deinen eigenen see auswählen und von den nachbarn am nächsten see kriegst du kaum was mit. phantastisch. in einem kleinen mökki mit sauna.

trotzdem würde ich bolivien bevorzugen, denn dort kann ich mit dem selben geld eine villa kaufen und es mir für den rest des lebens gut gehen lassen. zudem hätte ich in bolivien genau so viel unberührte natur und erst noch eigene koka-felder, weswegen ich evo morales garantiert wiederwählen würde.

aber eigentlich, trotz allem fernweh und immer wiederkehrender reiselust, bleibe ich lieber hier, zuhause.

Schattengestalt
Priester
Beiträge: 168
Registriert: 18.03.2006, 08:39

Beitrag von Schattengestalt » 07.08.2006, 20:45

Melkor hat geschrieben:Finnland wäre geil, aber versuch mal Finnisch zu verstehen...
Norwegisch oder Schwedisch wären da einfacher, rein von der Ähnlichkeit zum Deutschen her. Allerdings gibt es in Finnland eine Minderheit, die Schwedisch spricht, vielleicht in einem dieser Orte :wink:
Norwegisch richtig zu lernen, ist nicht viel einfacher als Finnisch brauchbar zu lernen. Sind beides andere Sprachen mit eigenen stilistischen Eigenheiten und vor allem die tiefergehende Bedeutung von Wörtern, Wortspiele, Wortkombinationen sind auch im Norwegischen oder Schwedischen stark anders, selbst wenn die Grammatik simpel anmutet!

Sprachen lernen ist kein Spaziergang und selbst nach unzähligen Romanen, teilweise täglichem Zeitung lesen, Konversationen erkennt eine norwegisch-sprechende Person sofort, dass ich ein Nicht-Norweger bin und lacht sich des Öfteren ins Fäustchen, wegen Wortkombinationen die sich anscheinend lächerlich anhören, selbst wenn man das selbst kaum erkennen und nachvollziehen kann.
aber Norwegen zumindest auch einiges teurer als Finnland
Das ist relativ. Mit Schweizereinkommen ist Norwegen teuer, aber in Norwegen selbst verdienst du natürlich mehr und falls du dem Alkohol entsagen könntest, so behaupte ich, hättest du keine finanziellen Probleme mit 'nem mehr oder weniger anständigen Job.
trotzdem würde ich bolivien bevorzugen, denn dort kann ich mit dem selben geld eine villa kaufen und es mir für den rest des lebens gut gehen lassen
Da wär ich mir gar nicht so sicher. Viele in solche "billigeren" Länder ausgewanderte sind mit ein paar ungewohnt unmoralischen ( ja, solls dort geben) Tricks in die Scheisse geritten sein worden und übelst gestrandet. 117 rufen bei nem Problem geht nicht mehr immer...

Benutzeravatar
Aconitum
Bischof
Beiträge: 631
Registriert: 26.06.2006, 12:54

Beitrag von Aconitum » 09.08.2006, 11:54

Also ich habe mich auf dem Wacken sehr nett mit einem Schweden über das Auswandern unterhalten, auch darüber, wie schwierig es vielleicht ist, dort hinzukommen aufgrund von diversen Auflagen oder so. Er meinte, man müsse eben nur die Sprache können oder zumindest einen Sprachkurs machen und innerhalb einer bestimmten Zeit einen Job finden. Ehepartner dürfen immer mit. Für mich ist es eine echte Alternative, da ich es hier in Germany mittlerweile zum Kotzen finde. Und das aus vielen Gründen.
Mich reizt die Landschaft dort, das andere Klima und die noch vorhandene Unberührtheit großer Flächen.
Ich persönlich hatte nie ein großes Problem damit, Sprachen zu lernen, nur Französisch hat´s mir schwer gemacht ^^

Benutzeravatar
fox
Mönch
Beiträge: 378
Registriert: 30.12.2005, 00:51

Beitrag von fox » 14.08.2006, 11:05

Scotland - where northern dreams come true.

Benutzeravatar
Furumaru
Mönch
Beiträge: 305
Registriert: 29.12.2005, 12:23
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von Furumaru » 14.08.2006, 15:49

Mein Cousin wandert jetzt aus...

undzwar nach ... *trommelwirbel*

... in die Schweiz :D

Der hat in Chur in nem Hospital ne Stelle als Notfallsanitäter bekommen...
mit ner guten Bezahlung und allem - deshalb zieht er jetzt auch dorthin mit seiner Frau..
Das würde glaub ich jeder von uns machen... ;)

Mal schauen.. wenn ich nach meiner Lehre hier keine gute Stelle kriegen sollte und am verzweifeln bin, werde ich mir auch ernsthaft überlegen auszuwandern... an 1. Stelle evtl nach Österreich/Schweiz.. 2. Stelle Skandinavien...

Benutzeravatar
orange_goblin
Laienpriester
Beiträge: 142
Registriert: 11.08.2006, 12:06
Wohnort: Chur
Kontaktdaten:

Beitrag von orange_goblin » 15.08.2006, 06:42

Chur? Da wohn ich! Ist ein ziemliches Kaff. Kommt dein Cousin aus der Stadt?

Benutzeravatar
Furumaru
Mönch
Beiträge: 305
Registriert: 29.12.2005, 12:23
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von Furumaru » 15.08.2006, 15:33

So genau weiss ich das nicht.. hab noch nicht pers. mit ihm gesprochen .. aber der wird wohl entweder nach Chur ziehen oder in die Nähe davon zwecks kurzem Arbeitsweg :)

Was ich so gelesen hab, soll Chur ja die älteste Stadt der Schweiz sein..
das tönt ziemlich interessante....

Benutzeravatar
orange_goblin
Laienpriester
Beiträge: 142
Registriert: 11.08.2006, 12:06
Wohnort: Chur
Kontaktdaten:

Beitrag von orange_goblin » 16.08.2006, 06:47

Jo, Chur wurde von den Römern erbaut, im Winter ist's auch toll hier zum Skifahren, Snowboarden usw. aber im Sommer ist's ziemlich langweilig in den Bergen.

Antworten
Back to top