Es geht wieder los... - Seite 2 - Schwermetall

Es geht wieder los...

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Gehenna
Papst
Beiträge: 1555
Registriert: 05.04.2005, 08:45

Beitrag von Gehenna » 01.09.2006, 16:23

Tom hat geschrieben:Es kommt immer darauf an wie man es sagt.
Oder meinst du die "richtige weite Welt" und nicht das Forum hier?

So darf man natürlich nichts sagen. Zumindest nicht als Politiker. Da sind in dem Land gleich wieder alls rechts und jedes EU Land spricht ihr Unverständnis aus. So wie an dem Typen, der zuletzt ein paar der alten Fakten für nicht richtig hielt. Der wurde schnell Mundtod gemacht.

Obwohl er ja Beweise hatte. Aber was sind schon Beweise nach solchen Greueltaten. Da stellt einen jeder als Befürworter hin wenn man nicht blind alles glaubt...

ja meine die "reale" welt... aber das ganze zeugs ist eh sinnlos, die streiterei um das geld wird ewig andauern wenn ihr mich fragt

Benutzeravatar
Swyt
Priester
Beiträge: 260
Registriert: 22.05.2006, 11:46
Wohnort: Helvetia

Beitrag von Swyt » 01.09.2006, 18:09

Was ich auch so ein riesen Witz finde ist das ewig darauf rum geritten wird.
Immer wenn etwas in Israel passiert was ihnen nicht passt kommt ihnen die Zeit in den Kz’s in den Sinn und man muss es natürlich gleich Publik machen…!

Habe mal eine Radiosendung gehört(DRS 1) als Siedlungen im West Jordanland eingerissen wurden…Da meinte eine Jüngere Frau, dass es Unmenschlich sei und das es ihre Grossmutter an die Zeit in Auschwitz erinnere(Jemandem sein Rechtmässiges Gebiet wegnehmen mit der Begründung man hätte es vor tausenden von Jahren von Gott erhalten wohl nicht)…Dann gab’s mal ne Reportage im Fernsehen als auf der Israelischen Seite Hamas Raketen nieder gingen. Da meinte eine ältere Frau dass sie das an die Zeit im Kz erinnert...
Also da muss man sich schon fragen wie man vom einreissen von Häusern und Raketenhagel an Auschwitz erinnert wird. Oder ist jemandem bekannt dass man Blöcke in Auschwitz einriss als noch Leute drin hausten oder dass Raketen niedergegangen sind?

Weiter werden in Israel die Moslemische Minderheit diskriminiert(bei uns ja auch :lol:
Ich glaube langsam das die Juden selbst National Sozialistisch angehaucht sind, konnte mir auch ein Kollege berichten als er zurück kam aus den Ferien mit den Eltern aus Israel.

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5358
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 03.09.2006, 09:23

Ich werde jeden Tag diskriminiert, sei es von Mitschülern, Punks, Eskimos
, Frauen oder beschissenen Hools. Wieso erhalte ich kein Schmerzensgeld??

Benutzeravatar
Swyt
Priester
Beiträge: 260
Registriert: 22.05.2006, 11:46
Wohnort: Helvetia

Beitrag von Swyt » 03.09.2006, 11:33

Ich glaube ich klage die Katholische Kirchen an für den Mord an unseren Europäischen Vorfahren. Mal schauen was ich kriege, die drecks Organisation hat ja genug Geld gebunkert.

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 03.09.2006, 14:41

Ich werde der französischen Regierung schreiben, dass ich Gewinnbeteiligung an den Eintrittsgeldern für den Eifelturm haben will, der war schliesslich auch mal deutsch.

Schrat
Mönch
Beiträge: 308
Registriert: 12.06.2006, 10:28

Beitrag von Schrat » 03.09.2006, 15:03

Ich will von Italien das Veltlin zurück!

Benutzeravatar
Hells Ambassador
Mönch
Beiträge: 335
Registriert: 15.12.2004, 19:17
Wohnort: Hellvetia

Beitrag von Hells Ambassador » 07.09.2006, 11:54

Insomnius hat geschrieben:Ich werde der französischen Regierung schreiben, dass ich Gewinnbeteiligung an den Eintrittsgeldern für den Eifelturm haben will, der war schliesslich auch mal deutsch.
Weshalb soll der Eiffel Turm mal deutsch gewesen sein, wenn er nicht von Deutschen konstruiert/gebaut wurde??

Nur die Schweiz war involviert.

Der Turm wurde zwischen 1887 und 1889 von Eiffels Firma, der Gustave Eiffel & Cie, für die Weltausstellung anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der Französischen Revolution erbaut. Gustave Eiffel war jedoch nicht der Architekt des Turms, sondern Stephen Sauvestre, der den Turm im Auftrag des Schweizers Maurice Koechlin konzipierte. Dieser hatte mit seinem Kollegen Emile Nouguier zusammen die Idee und fertigte die ersten Entwürfe.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Eiffelturm

Es gibt zwar einen "deutschen" Eifelturm, aber der schreibt sich nur mit einem "f".

EIFELTURM(DE)

Arwald

Beitrag von Arwald » 07.09.2006, 13:06

Silent Scream hat geschrieben: Weshalb soll der Eiffel Turm mal deutsch gewesen sein, wenn er nicht von Deutschen konstruiert/gebaut wurde??
Bild

DarkDrow

Beitrag von DarkDrow » 07.09.2006, 13:09

:lol:

Der war gut!

Benutzeravatar
Hells Ambassador
Mönch
Beiträge: 335
Registriert: 15.12.2004, 19:17
Wohnort: Hellvetia

Beitrag von Hells Ambassador » 07.09.2006, 14:27

Er wurde aber trotzdem nicht von den Deutschen gebaut. ^^

Ich bin auch kein Freund der Franzosen, aber ich wollte nur etwas korrigieren. :wink:

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 08.09.2006, 21:12

Arwald hat geschrieben:
Silent Scream hat geschrieben: Weshalb soll der Eiffel Turm mal deutsch gewesen sein, wenn er nicht von Deutschen konstruiert/gebaut wurde??
Bild
Genau so war es gemeint. Dank geht an Arwald.

Antworten
Back to top