Uno: Rassismus in der Schweiz - Seite 2 - Schwermetall

Uno: Rassismus in der Schweiz

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Ghul
Kardinal
Beiträge: 1208
Registriert: 01.08.2006, 22:29

Beitrag von Ghul » 22.09.2006, 15:08

kogokg hat geschrieben:Meine Stimme zum aktuellen Referendum ist unterwegs.

Bild
Schick den so ab, die Auszähler brauchen auch mal ein bisschen Spass zwischendurch.

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5350
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 22.09.2006, 18:49

Schick den so ab, die Auszähler brauchen auch mal ein bisschen Spass zwischendurch.
Deswegen habe ich dieser weiche Scherz auch durchgezogen.
du anarchist.
Ich wurde bereits dafür gebüsst. Die Berner Kantonspolizei hat mich vorhin aus dem Verkehr gefischt und wegen "strassenuntauglichen Motorfahrzeug" angezeigt.

Benutzeravatar
king_of_spades
Papst
Beiträge: 1824
Registriert: 12.09.2004, 19:41
Wohnort: NSL

Beitrag von king_of_spades » 23.09.2006, 00:29

Ghul hat geschrieben:
kogokg hat geschrieben:Meine Stimme zum aktuellen Referendum ist unterwegs.

Bild
Schick den so ab, die Auszähler brauchen auch mal ein bisschen Spass zwischendurch.
:ugly2:

Benutzeravatar
Ravager
Papst
Beiträge: 1703
Registriert: 04.12.2003, 15:25
Wohnort: Kaff in Westfalen

Beitrag von Ravager » 23.09.2006, 11:56

Ihr bösen Schweizer Rassisten seid sogar ein Thema für deutsche Medien.
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldun ... AB,00.html
Als jemand, der leider Gottes, keine Möglichkeit hat durch eine Volksabstimmung die Zustände seines Landes in dieser Hinsicht zu ändern nur soviel: Meiner einer würde mit einem "Ja" für das verschärfte Gesetz stimmen. Mittlerweile hat sich ja selbst bis zu uns rumgesprochen, dass nicht wenige Asylsuchende ihre Papiere "verlieren" weil man sie ohne nicht in ihre Herkunftsländer abschieben kann.

IchEssBlumen
Mönch
Beiträge: 351
Registriert: 15.02.2006, 00:05
Wohnort: Winterthur

Beitrag von IchEssBlumen » 23.09.2006, 12:51

Das ist der am schlechtesten recherchierte Bericht den ich je gelesen habe. Der Autor beweist seine totale inkompentenz im Bezug auf das politische System der Schweiz.

Aber, die rote Pest dominiert, sogar bei einem staatlichen Sender der eigentlich neutral agieren sollte.

Gast

Beitrag von Gast » 23.09.2006, 14:08

kogokg hat geschrieben:Meine Stimme zum aktuellen Referendum ist unterwegs.

Bild
Ich finde es äusserst dämlich, dass du dir die Zeit nimmst, so einen Schrott hinzuschreiben. Dann könntest du ja auch gleich normal abstimmen.

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 23.09.2006, 14:17

Gast hat geschrieben:
kogokg hat geschrieben:Meine Stimme zum aktuellen Referendum ist unterwegs.

Bild
Ich finde es äusserst dämlich, dass du dir die Zeit nimmst, so einen Schrott hinzuschreiben. Dann könntest du ja auch gleich normal abstimmen.
Lass ihn doch die Freude. Es hat hunderte die dasselbe tun. In wahrheit fällt das Verhalten gar nicht richtig auf.

Es heisst ausserdem: sie ist unterwegs. Sie wird gar nicht persönlich geliefert. Wie mutig.

Gast

Beitrag von Gast » 23.09.2006, 14:21

ticino1 hat geschrieben:
Gast hat geschrieben:
kogokg hat geschrieben:Meine Stimme zum aktuellen Referendum ist unterwegs.

Bild
Ich finde es äusserst dämlich, dass du dir die Zeit nimmst, so einen Schrott hinzuschreiben. Dann könntest du ja auch gleich normal abstimmen.
Lass ihn doch die Freude. Es hat hunderte die dasselbe tun. In wahrheit fällt das Verhalten gar nicht richtig auf.

Es heisst ausserdem: sie ist unterwegs. Sie wird gar nicht persönlich geliefert. Wie mutig.
All die Leute, die das tun, sollten sich mal überlegen, was das Wort direkte Demokratie bedeutet. Manche wären froh darum.

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5350
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 23.09.2006, 14:41

Sie wird gar nicht persönlich geliefert. Wie mutig.
Soll ich etwa noch mit dem Zug zur Urne fahren? Es reicht, wenn sie meine Adresse (+MSN) haben.
All die Leute, die das tun, sollten sich mal überlegen, was das Wort direkte Demokratie bedeutet. Manche wären froh darum.


Du weisst ja nicht, ob diese Leute das jedesmal machen. Man wird sich doch wohl noch einen Scherz erlauben dürfen :roll: Falls ich mal als Zähler auserwählt werde würde ich mich jedenfalls daran amüsieren.

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 23.09.2006, 14:45

Man wird sich doch wohl noch einen Scherz erlauben dürfen
Mehr Kreativität von dir darf man wohl erwarten, oder?

P.S.: Zug fahren ist immer gut. Ich bringe sie auch persönlich vorbei (250m von hier).

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5350
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 23.09.2006, 14:59

ticino1 hat geschrieben:
Man wird sich doch wohl noch einen Scherz erlauben dürfen
Mehr Kreativität von dir darf man wohl erwarten, oder?

P.S.: Zug fahren ist immer gut. Ich bringe sie auch persönlich vorbei (250m von hier).
Hm für einen primitiven Scherz wohl etwas teuer. Wenn ich mir in einer Sache 100% sicher währe und ein GA hätte würde ich das wahrscheinlich auch machen.

Was stimmst du denn wenn ich fragen darf?

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 23.09.2006, 15:07

kogokg hat geschrieben:
ticino1 hat geschrieben:
Man wird sich doch wohl noch einen Scherz erlauben dürfen
Mehr Kreativität von dir darf man wohl erwarten, oder?

P.S.: Zug fahren ist immer gut. Ich bringe sie auch persönlich vorbei (250m von hier).
Hm für einen primitiven Scherz wohl etwas teuer. Wenn ich mir in einer Sache 100% sicher währe und ein GA hätte würde ich das wahrscheinlich auch machen.

Was stimmst du denn wenn ich fragen darf?
Nein, darfst du nicht. So wie du mich kennst, solltest du eigentlich wissen was ich stimmen werde.

Benutzeravatar
Ravager
Papst
Beiträge: 1703
Registriert: 04.12.2003, 15:25
Wohnort: Kaff in Westfalen

Beitrag von Ravager » 23.09.2006, 16:23

Gast hat geschrieben: All die Leute, die das tun, sollten sich mal überlegen, was das Wort direkte Demokratie bedeutet. Manche wären froh darum.
So wie ich, der sich in Deutschland permanent darüber ärgert, was für ein Bullshit teilweise im Reichstag verabschiedet wird, ohne das man die Chance hätte aktik einzugreifen.

Arwald

Beitrag von Arwald » 24.09.2006, 17:17

Die beiden Vorlagen zum Asyl- und Ausländerrecht, denen Bundesrat Christoph Blocher seinen Stempel aufgedrückt hatte, wurden mit fast identischen Ja-Stimmen-Anteilen und von allen Kantonen angenommen. Mit 1.598.489 (67,8 Prozent) Ja gegen 760.832 (32,2 Prozent) Nein hiessen die Stimmenden das revidierte Asylgesetz gut. 1.601.930 (68,0.Prozent) Ja gegen 755.231 (32,0.Prozent) Nein lautete das Ergebnis für das neue Ausländergesetz. (20min)

Die Schweiz ist also doch noch zu retten.

Achja: ich darf somit bekanntgeben 70% des Schweizer Stimmvolkes ist unmenschlich, ja gar menschenverachtend, fremdenfeindlich und einfach nur rassistisch. Zumindest wenn man der linken Propaganda vor der Abstimmung glaubt.

Arwald

Beitrag von Arwald » 24.09.2006, 17:34

und so reagieren die Rotfaschisten auf eine demokratische Abstimmung:
indymedia hat geschrieben: Kommt alle heute am 24. September 06, zu der Demo in Zürich (Besammlung 20h, Central), um eure Wut über die Abstimmungen zum Asyl- und
Ausländergesetz (und leider auch deren Ergebnis) Ausdruck zu
verleihen und den herrschenden strukturellen Rassismus aufs schärfste zu
verurteilen.

Kommt alle heute am 24. September 06, zu der Demo in Zürich (Besammlung 20h, Central), um eure Wut über die Abstimmungen zum Asyl- und
Ausländergesetz (und leider auch deren Ergebnis) Ausdruck zu
verleihen und den herrschenden strukturellen Rassismus aufs schärfste zu
verurteilen.

Wenn Neonazis am ersten August auf dem Rütli aufmarschieren, ist die
allgemeine Empörung gross. Doch solange nicht die von ihnen vertretene
rassistische, antisemitische und sexistische Ideologie entschieden
zurückgewiesen wird, handelt es sich bei derartigen Bekundungen um
verlogene Lippenbekenntnisse. Das Asylgesetz an sich ist ein Ausdruck von
rechtsextremem Gedankengut.
Es gibt viele Gründe, die Menschen zwingen, ihre Herkunftsorte zu
verlassen, doch nur wenige davon sind anerkannt. Frauenspezifische
Fluchtursachen wie Beschneidung, Zwangsehen oder allgemeine
Perspektivlosigkeit aufgrund geschlechtsspezifischer Diskriminierungen
werden nach wie vor nicht anerkannt. Das Gleiche gilt für Verfolgung
aufgrund der sexuellen Identität. Auch Armutsflüchtlinge haben keine
Aussicht auf eine Aufenthaltsbewilligung.
Nach dem neuen Asylgesetz muss der Fluchtgrund innerhalb von 48 Stunden
genau benannt sowie gültige Papiere vorgewiesen werden. Oft wird das
praktisch unmöglich sein, weil gerade Menschen, die verfolgt und gefoltert
wurden, traumatisiert sind und nicht oder erst mit grosser Verzögerung
über das Erlebte sprechen können. Die Folge: Sofortige Ausschaffung oder
Inhaftierung.Sogar die in den Grundrechten garantierte Nothilfe soll
nicht mehr geleistet werden.


Unsere Kritik richtet sich nicht nur gegen das neue Asylgesetz, sondern auch
explizit gegen einen Staat und ein System, die ein solches Gesetz brauchen.

Kein Mensch ist illegal -- Weg mit den Grenzen
Wer übrigens das informative Heftchen, welches er zusammen mit dem Stimmzettel bekommen hat genau studiert hat merkt, dass dieser Linksfaschist hier ziemlichen Unsinn von sich gibt. (Ich habs freundlicherweise noch Rot markiert).
Ob er diese Lügen aus purer Dummheit von sich gibt oder obs Absicht ist, wer weiss, wer weiss...

Benutzeravatar
Ghul
Kardinal
Beiträge: 1208
Registriert: 01.08.2006, 22:29

Beitrag von Ghul » 24.09.2006, 17:43

Ich bin mit den Ergebnissen zufrieden.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 24.09.2006, 17:48

dito, kam genauso wie ich abstimmte.

Benutzeravatar
Fenris
Priester
Beiträge: 262
Registriert: 12.05.2004, 18:03
Wohnort: Greifensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Fenris » 24.09.2006, 19:09

Ich bin Froh, ist das schweizer Volk endlich zur Vernunft gekommen. Genau meine Vorstellung von einer geregelten Politik. Da stehen die scheiss Linken nun blöd da :)

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 24.09.2006, 20:59

@Arwald: 70% der 48% der Schweizer Bevölkerung, die abgestummen hat.

Über die hirnlosen Rotfaschos müssen wir uns gar nicht unterhalten. Ganz grosses Kino wie immer.

Benutzeravatar
Tom
Papst
Beiträge: 3075
Registriert: 01.10.2003, 05:14
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 25.09.2006, 06:22

Die tun ja gerade so, als ob ihr gar keine Ausländer mehr in das Land lassen würdet. Schärfere Kontrollen sind leider notwendig geworden. Wenn 10% einer Schulklasse Waffen mithat und aggressiv ist, dann werden auch alle 100% jeden Tag durchsucht. Wie soll man denn auch wissen ob es bei diesen 10% bleibt.

Nur so als Beispiel gesehen. Ich hoffe, dass das bei uns auch so wird, obwohl die meisten Kriminellen Banden ja nur auf der "Durchreise" sind und deswegen gar nicht dazugehören.

Aber wenn man sieht wie oft es in den Asylheimen Schlägereien und schlimmeres gibt, dann wäre es schon gut wenn man die Auslöser gleich wieder abschieben könnte. Wenn die zuerst von "ihrem" Krieg flüchten und ihn dann aber bei uns weiterführen wollen, dann kann man sie gleich wieder nach Hause schicken.

Antworten
cron
Back to top