12-jährige Lutscher - Seite 3 - Schwermetall

12-jährige Lutscher

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Nord
Heuchler
Beiträge: 33
Registriert: 03.11.2006, 23:01
Wohnort: Aldingen

Beitrag von Nord » 11.11.2006, 16:20

Goddess_Frigg hat geschrieben:
Aconitum hat geschrieben:Also n Ständer können se ja wohl schon wesentlich früher bekommen und ein sexuelles Bewusstsein hat man zumindest laut Frued ja schon recht früh.


ich habe nicht gesagt, dass sie keinen ständer haben können sondern, dass sie keinen HATTEN. ich hab auch nicht gesagt, dass sie kein "sexuelles bewusstsein" haben (können), sondern dass es keine sexuell motivierte tat war, DA SIE KEINEN STÄNDER HATTEN.
Ob es uns nubn passt oder nicht, Kinder werden immer frühreifer, meine Schwester hat ihre Tage mit 7 bekommen und war somit geschlechtsreif, so pervers das auch ist und leider kein Einzelfall. Kinder sind bei weitem nicht so doof, wie man sie gern hätte und mit 10 oder 12 seinen ersten Sex zu haben mag unsereins pervers vorkommen, wird aber langsam zum Standartalter.
die können tun und lassen was sie wollen, ich bin mir dessen bewusst, dass sie früh anfangen heutzutage aber eben, sie haben es NICHT AUS GEILHEIT gemacht. drum ist die diskussion überflüssig.
Was ich an der Sache pervers finde ist das Schulklo... Wenn ich dran denke, wie unsere aussahen... Da hat man sich das Pipi aber bis nach Hause lieber zurückgehalten, vor Angst, was man sich da wegholen könnte...
also da bin ich anderer meinung, gut unsere klos waren rein.
ich frag mich nach wie vor woher du das eigentlich wissen willst

Benutzeravatar
Mjölnir
Abt
Beiträge: 400
Registriert: 04.07.2005, 20:19

Beitrag von Mjölnir » 11.11.2006, 17:09

das frag ich mich auch...

aber wie gesagt... ich finde das ganze enfach K R A N K ! !

ihr alle (und in gewisser weise auch goddess frigg) verharmlost das ganze einfach...

ich versteh nicht wie man das mit "doktorspielen" gleichstellen kann....
es geht doch nicht darum das sich die gegenseitig einen blasen sondern darum, dass sie das filmen und sich damit auf dem pausenplatz brüsten!!!

wenn die sich irgendwo in einem keller in den arsch gefickt hätten dann hätte es ja niemand interresiert, denn ein psychisch normal gesinnter junge schämt sich verdammtnochmal für solche schwuchteleien und hält diese auch vehement geheim!!!

als ich 10 jahre alt war, fand ich alle weiber doof und hätte mich sogar geschämt wenn mir eine einen geblasen hätte.... aber wenns dann sogar noch der kollege ist???
auch wenn ich mir mit fünf jahren schon einen runtergeholt habe, dachte ich dabei doch nie an sexualität, geschweige denn eine frau! an welche auch, die frauen die damals schon titten hatten, hätten ja fast meine mutter sein können! und wie man als kleiner junge sogar noch so stolz darauf sein kann so etwas überall rumzuzeigen... :shock:

Benutzeravatar
Bandog
Kardinal
Beiträge: 1479
Registriert: 17.11.2004, 01:34

Beitrag von Bandog » 11.11.2006, 18:06

An Richi: Es dürfte mittlerweile jedem aufgefallen sein, dass Sex in den letzten Jahren mittels Pornos und Hip-Hop-Videos genaustens schematisiert und auf bürokratischste Art einem festehenden Ablauf unterworfen wurde, mit exakten Anweisungen, welches Geschlecht sich beim vorhergehenden Gebalze und währenddessen wie zu verhalten habe. Ich kann mir gut vorstellen, dass Sex unter 16-jährigen heutzutage minutiös einem von der Unterhaltungsindustrie festgelegten Drehbuch folgt, wo dann hinterher beide Partien froh sind, wenn das ganze dramaturgisch reibungslos an einem vorüberging. Im Prinzip bin ich ja deiner Meinung, aber das kannst du nicht auf den beschriebenen Vorfall anwenden, denn sowas und ähnliches gab es schon seit jeher. Klar, man hat es nicht gefilmt. Man hat aber auch nicht gefilmt, wenn man einen Kaugummi aufgeblasen hat und hätte diesen Film dann auf auch nicht auf youtube gestellt. Ich persönlich - um mal ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern - habe mich auch schon mit elf Jahren entjungfern lassen, und das gleichaltrige Mädchen, von dem die Initiative ausging, wuchs ohne Fernseher auf und hat vermutlich bis heute überhaupt noch nie jemals einen Porno gesehen; Internet und Handy gabs damals sowieso nicht. Sexualität ist ein Trieb, der einem weder anerzogen zu werden braucht, noch durch Erziehung ausgetrieben werden kann, höchstens die Art und Weise der Durchführung.

An Frigga: Wenn es dir darum ging, deine Inkompetenz bezüglich dieses Themas blosszustellen, herzlichen Glückwunsch, das ist dir auf der ganzen Linie geglückt. Man kann dir immerhin zugutehalten, dass du einzige warst, die den Film gesehen hat, zumindest muss man das nach dem Lesen deiner Beiträge annehmen.

Nebenbei: Ich denke übrigens nicht, dass Homosexualität im 3000-Seelen-Dorf Egerkingen als etwas besonders cooles gilt, wie sie wohl auch im Rest der Schweiz bei einem Grossteil der Jugend gar verpönter sein dürfte, als noch vor zehn Jahren. Ob es eine Krankheit ist, das weiss ich nicht. Klar ist aber, dass sie keinen Sollzustand darstellt. Ja, es gibt "schwule" Pinguine. Es ist allerdings nicht notwendig, Beispiele aus dem Tierreich heranzuziehen, um aufzuzeigen, dass Homosexualität "natürlich" sei. Schlussendlich ist der Mensch auch nur ein Tier und sein Verhalten und seine Neigungen ebenso natürlich oder unnatürlich wie das der restlichen Tiere. Aber dennoch: Es gibt beispielsweise Elefantengangs, die aus purer Freude Rhinozerosse töten, Rattenmütter fressen ihre Jungen auf, Nilpferdmänner töten fremde Jungtiere, Affen vergewaltigen Menschen oder steigen auf ihre eigene Kinder, Schwäne verlieben sich in Pedaloschwäne, Raben streiten sich um einen für sie komplett unnützen Silberlöffel und so weiter und so fort. Geschieht aber ähnliches bei Menschen, bringt von den Herren Soziologen merkwürdigerweise niemand solche Beispiele, um das Geschehene als im Einklang mit dem natürlichen Sollzustand darzustellen und nicht als Makel, der behoben werden sollte. Ob letzteres der Fall sein muss, dass kann man sich natürlich immer fragen, aber was man heute geflissentlich ignoriert, ist die Tatsache, dass Sexualität derjenige Trieb des Menschen ist, der ihn zur Fortpflanzung animieren sollte. Wo man sein Ding sonst noch überall hinstecken kann, tut hier gar nichts zur Sache, die "Perversität" eines Schwulen besteht in erster Linie darin, dass er Frauen sexuell nicht anziehend findet. Und diese Tatsache lässt sich auch mit dem besten Soziologiestudium nicht wegreden.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 12.11.2006, 00:22

Nord hat geschrieben:ich frag mich nach wie vor woher du das eigentlich wissen willst
ich habs in ner zeitung gelesen, wo das geschrieben wurde. da das video vorhanden ist, wirds nicht schwer sein, das zu erkenne.
An Frigga: Wenn es dir darum ging, deine Inkompetenz bezüglich dieses Themas blosszustellen, herzlichen Glückwunsch, das ist dir auf der ganzen Linie geglückt. Man kann dir immerhin zugutehalten, dass du einzige warst, die den Film gesehen hat, zumindest muss man das nach dem Lesen deiner Beiträge annehmen.
"Inkompetenz bezüglich eines Themas", Du drückst dich sehr tapsig aus. wegen Film, s.o. und als Info: Nicht alle, die eine andere Meinung zum Triebwesen haben, als Du, sind inkompetent. :wink:

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 12.11.2006, 13:55

Bandon Juan de Marco hat geschrieben:Ich persönlich - um mal ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern - habe mich auch schon mit elf Jahren entjungfern lassen
Respekt!

Benutzeravatar
SonOfEvil
Priester
Beiträge: 158
Registriert: 26.06.2005, 19:28
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von SonOfEvil » 12.11.2006, 17:26

ganz einfach - DAS ist die konsequenz von tokio hotel :wink:

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 12.11.2006, 19:52

traurig.

Benutzeravatar
Murandus
Gläubiger
Beiträge: 58
Registriert: 08.08.2006, 17:47
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Murandus » 12.11.2006, 21:47

:D ..ich find das lustig! 2 blöde Fünft-Klässler die Langeweile haben...das Handy ist für mich nicht grad der springende Punkt! Sie hätten sich ja auch fotografieren können o.ä.!
Es stellt sich nur die Frage (und das ist der Knackpunkt) wie die Typen darauf gekommen sind??

gladhon
Gläubiger
Beiträge: 94
Registriert: 26.10.2004, 12:00
Wohnort: Chur

Beitrag von gladhon » 14.11.2006, 12:32

Oh... natürlich, 5 Klässler tun alles aus freiem Willen... psychologische Gruppeneffekte, Gewalt und Nötigungen sind nur Einbildungen...

Und ja, klar, schon Neugeborene sind haben den sexual Trieb, darum sollte man ihren Verwandten auch umbedingt dazu anhalten diesen mit ihnen auszuleben. Die Psychiater müssen ihnen dann nur erklären dass sie alles freiwillig aus freiem willen taten und tun. Zwänge gibts schliesslich in unserer freien Welt nicht.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 14.11.2006, 12:35

gladhon hat geschrieben:Oh... natürlich, 5 Klässler tun alles aus freiem Willen... psychologische Gruppeneffekte, Gewalt und Nötigungen sind nur Einbildungen...

Und ja, klar, schon Neugeborene sind haben den sexual Trieb, darum sollte man ihren Verwandten auch umbedingt dazu anhalten diesen mit ihnen auszuleben. Die Psychiater müssen ihnen dann nur erklären dass sie alles freiwillig aus freiem willen taten und tun. Zwänge gibts schliesslich in unserer freien Welt nicht.
"Wenn Du denkst es geht nicht mehr,
kommt irgendwo ein gladhon her."

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38867
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 14.11.2006, 14:16

Zum Glück habe ich zum Thema schon gesagt, was zu sagen war. Aber da dieser Thread in eine Art Dr. Sommer-Forum ausartet, möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass Frigg insofern recht hat, als das der Akt an sich nicht Kern der Diskussion ist, sondern die mediale "Verwertung" desselben. Die Medienmacht und die totale Industrialisierung aller Triebe sind hier das eigentliche Thema. Nicht wer wann von wem entjungfert wurde.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 14.11.2006, 15:17

und schon ein neuer "fall": 14 wird von albanern und einem schweizer vergewaltigt. der "schweizer" ist natürlich kein wirklicher, sondern kommt aus dem schönen sri lanka, wo man bananen und papaya aus dem fenster pflücken kann. irgendwann greif ich zur selbstjustiz...

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38867
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 14.11.2006, 15:22

Willkommen im Club der Schweizer Rückzugsgesellschaft! Unser Motto: "Ich mach' einfach die Faust im Sack und überlass' das Land dem Lumpenpack!"

Benutzeravatar
Bandog
Kardinal
Beiträge: 1479
Registriert: 17.11.2004, 01:34

Beitrag von Bandog » 14.11.2006, 16:13

Ricardo Clement hat geschrieben:das der Akt an sich nicht Kern der Diskussion ist, sondern die mediale "Verwertung" desselben. Die Medienmacht und die totale Industrialisierung aller Triebe sind hier das eigentliche Thema.
Ist es ja offensichtlich nicht.

@ gladhon: Danke für deinen reichlich überflüssigen Kommentar, der käumlich die Antwort auf irgendeinen deiner Vorredner sein kann.

@ goddess_frigg: Deine Meinung sei dir vergönnt, wenn du sie aber mit offensichtlichem Unsinn untermauerst ("dafür gibt es jugendschutz und der besagt, dass vor 14 kein sex stattfinden soll, implizit mit 10 schon garnicht", "kinder wurden in der vergangenheit seit menschengedenken direkt mit sex konfrontiert und das bis vor paar jahrzehnten. alles was sie daran gehindert hat nachzuahmen, war die erziehung." usw. usf. ich erspare mir eine totale Zerpflückung) dann nenne ich das Inkompetenz.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 14.11.2006, 16:38

Bandog hat geschrieben:@ goddess_frigg: Deine Meinung sei dir vergönnt, wenn du sie aber mit offensichtlichem Unsinn untermauerst ("dafür gibt es jugendschutz und der besagt, dass vor 14 kein sex stattfinden soll, implizit mit 10 schon garnicht", "kinder wurden in der vergangenheit seit menschengedenken direkt mit sex konfrontiert und das bis vor paar jahrzehnten. alles was sie daran gehindert hat nachzuahmen, war die erziehung." usw. usf. ich erspare mir eine totale Zerpflückung) dann nenne ich das Inkompetenz.
ersteres ist das gesetz, zweiteres eine tatsache, wo sein problem freund?

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 14.11.2006, 16:41

Wann wurde denn das Gesetz geändert? Dachte immer, Sex sei ab 16 "erlaubt" bzw. legal (klingt saublöd), kann mich aber auch täuschen.

Benutzeravatar
Aconitum
Bischof
Beiträge: 631
Registriert: 26.06.2006, 12:54

Beitrag von Aconitum » 14.11.2006, 16:52

kogokg hat geschrieben:Wie könnt ihr Weiber das überhaupt feststellen? Ihr seid ja nicht mal mit einem Wonnenpfahl bestückt!
Hab beim Kekswixen zugeguckt ^^

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 14.11.2006, 16:54

Azrael hat geschrieben:Wann wurde denn das Gesetz geändert? Dachte immer, Sex sei ab 16 "erlaubt" bzw. legal (klingt saublöd), kann mich aber auch täuschen.
ab 16 mit älteren (gar erwachsenen).

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 14.11.2006, 16:56

Aconitum hat geschrieben:
kogokg hat geschrieben:Wie könnt ihr Weiber das überhaupt feststellen? Ihr seid ja nicht mal mit einem Wonnenpfahl bestückt!
Hab beim Kekswixen zugeguckt ^^
ja, die geschichten erzählen total KO-rekte weiber immer, als ob so junge burschen einem WEIB erlauben würden, denen bei sowas zuzuschauen, lächerlich. du hast nur diesen film mit dem behinderten gesehn, mehr nicht.

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 14.11.2006, 16:57

Goddess_Frigg hat geschrieben:
Azrael hat geschrieben:Wann wurde denn das Gesetz geändert? Dachte immer, Sex sei ab 16 "erlaubt" bzw. legal (klingt saublöd), kann mich aber auch täuschen.
ab 16 mit älteren (gar erwachsenen).
Ach so, alles klar.

Antworten
Back to top