Gutmenschen fördern Gewalt - Seite 6 - Schwermetall

Gutmenschen fördern Gewalt

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38429
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 22.06.2007, 16:14

Das glaube ich, Sie Schweinigel Sie!

Benutzeravatar
Caturix
Kardinal
Beiträge: 1027
Registriert: 03.08.2006, 23:21
Wohnort: Melina

Beitrag von Caturix » 22.06.2007, 16:16

Mein nächster Zug wird verheerund sein!

Arwald

Beitrag von Arwald » 22.06.2007, 16:27

Caturix hat geschrieben:Mein nächster Zug wird verheerund sein!
ich steck sie gleich in einen Zug...


Was habt ihr Deppen mit meinem Thread gemacht? Buhuu!

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 22.06.2007, 17:20

Arwald hat geschrieben: Was habt ihr Deppen mit meinem Thread gemacht? Buhuu!
ja, buhu!

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38429
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 22.06.2007, 17:42

Gutmenschen fördern Gewalt, Got-Menschen FORDERN sie!

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 22.06.2007, 19:14

Ich kote auf das Weltgeschehun! (will auch in den Saal)

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38429
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 22.06.2007, 19:47

Ich werde für Sie bürgun!

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 23.06.2007, 09:05

M.K.J. hat geschrieben:Ich kote auf das Weltgeschehun! (will auch in den Saal)
Ja! Ja! Ja!

Nargasch
Priester
Beiträge: 254
Registriert: 06.04.2007, 16:55

Re: Gutmenschen fördern Gewalt

Beitrag von Nargasch » 23.06.2007, 09:27

Arwald hat geschrieben:Nach jedem Wochenende kann man am Montag in der Zeitung lesen in welchen Bars welche osteuropäischen Migranten bzw. Afrikaner wie viele Leute niedergeschlagen, niedergemessert oder auch mal niedergeschossen oder vergewaltigt haben. Den Geisteskranken Affen der Eidg. Kommission gegen Rassismus und der Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus fallen aber offenbar immernoch zu wenig Frauen und Mannen der samstagabendlichen Ausländergewalt zum Opfer. Sie fordern deshalb uneingeschränkten Einlass für alle möglichen Problemgruppen in Bars und Discos.
Natürlich wurde noch nie einem Ausländer aus irgendeinem anderen Grund als einem rassistischen den Einlass verwehrt und was sind schon die duzende Opfer, die es jede Woche gibt, gegen den armen Bashkim mit seinen 10 angetrunkenen Freunden die nicht in die Bar dürfen? Aber lest selbst:
Gegen rassistische Gesichtskontrollen

Rassistische Einlassverweigerung in Diskotheken und Bars ist nicht tolerierbar. Die Eidg. Kommission gegen Rassismus (EKR) will nun mit den Betreibern Gegenmassnahmen erarbeiten.

An der Tagung «Hot Spot: Einlassverweigerungen in Diskotheken und Bars» - von der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus (EKR) mit Unterstützung der Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus (GRA) letzte Woche in Bern durchgeführt - waren sich alle Beteiligten im Grundsatz einig: Rassistische Diskriminierung am Disco-Eingang ist eine Tatsache und nicht tolerierbar. Man könne allerdings nicht einfach den Finger auf Sicherheitsunternehmen oder Gastrobetreiber richten, denn der Grossteil verhalte sich korrekt, hiess es gemäss einer Mitteilung vom Freitag an der Tagung. Trotzdem müsse man sich deutlich gegen rassistische Diskriminierung am Disco-Eingang aussprechen. Alle Akteure hätten ihren Teil der Verantwortung wahrzunehmen. Es müsse dafür gesorgt werden, dass junge Menschen mit einer anderen Herkunft in ihrem Freizeitleben nicht marginalisiert, sondern integriert würden.

Diskutiert wurde unter anderem, wie man Aggressionen, Gewalt und Belästigungen rund um einen Discobetrieb begegnen kann, ohne zu dikriminieren. Dafür brauche es eine klare Unternehmenspolitik bei den Sicherheitsdiensten und den Gastrobetreibern - festgeschrieben in Leitbildern und Handlungsrichtlinien, mit denen man auch den Ansprüchen der Gäste entgegnen könne. Auch möchten Sicherheitsdienste gegenüber Gastrobetreibern, die Menschen auf Grund ihrer Hautfarbe, Ethnie oder nationalen Herkunft nicht einlassen wollten, vermehrt dezidiert auftreten können. An die Politik wurde der Wunsch nach gültigen Rahmenbedingungen mit gesetzlichen Minimalregelungen zu den Arbeitsbedingungen, gekoppelt mit einer vertieften Aus- und Weiterbildung, geäussert.

Mehrfach wurde darauf hingewiesen, dass die Gesellschaft insgesamt ein Zeichen gegen Diskriminierung setzen müsse. Die an der Tagung erarbeiteten Empfehlungen sollen nun in konkrete Handlungsvorschläge umgesetzt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Ziel der EKR sei es, auf der Basis der Ergebnisse Sensibilisierungsprojekte zu fördern und dem Verbot der Verweigerung einer öffentlich angebotenen Dienstleistung mehr Nachachtung zu verschaffen.
20min.ch

Sollen die Penner doch eigene Bars aufmachen o.O
schau ich ma an, wie lange die das durchgehen lassen...

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 23.06.2007, 09:34

Solche schwachköpfigen Trottel kapieren es wahrscheinlich noch nicht einmal, wenn sie das Messer schon im Kopf stecken haben. Eigentlich sollte man solche Affen für solch dusselige Aussagen in der Öffentlichkeit zur Rechenschaft ziehen.

Nargasch
Priester
Beiträge: 254
Registriert: 06.04.2007, 16:55

Beitrag von Nargasch » 23.06.2007, 11:15

Irgendwo haben die auch so ein Archiv von Morden, die von neoanzis begangen wurden.

Aber ein Archiv von Morden die von Neggern oder sowas begangen wurden, interessiert die nicht!

(ich will die Neonazis jetzt nicht umbedingt verteidigen)

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 23.06.2007, 12:20

Schwarzafrikaner schreibt man mit einem r.

Benutzeravatar
Tuhka
Papst
Beiträge: 2946
Registriert: 11.02.2007, 22:17
Wohnort: UGH!

Beitrag von Tuhka » 23.06.2007, 12:24

Azrael hat geschrieben:Schwarzafrikaner schreibt man mit einem r.
Bild

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 23.06.2007, 12:30

Sind Maximalpigmentierte bei euch in der Schweiz eigentlich ein größeres Problem, was das "Stress-Potenzial" angeht? Ich muss sagen, dass ich noch im Leben was von einem stressenden Maximalpigmentierten bei mir mitbekommen habe. Vielleicht würde es auch eine größere Menge anders aussehen lassen. Der meiste Ärger (so kommt es mir vor) kommt hier eher aus Südöstlicher Richtung, wobei gerade nach Osten auch noch Ärger kommt.
Zuletzt geändert von Dunkelthron am 23.06.2007, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Neige
Bischof
Beiträge: 774
Registriert: 01.11.2006, 17:21
Wohnort: Bavaria

Beitrag von Neige » 23.06.2007, 12:30

Azrael hat geschrieben:Schwarzafrikaner schreibt man mit einem r.
Falsch. Mit einem g.

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 23.06.2007, 13:21

Ah ja, verdammt.

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 23.06.2007, 14:19

Dunkelthron hat geschrieben:Sind Maximalpigmentierte bei euch in der Schweiz eigentlich ein größeres Problem, was das "Stress-Potenzial" angeht? Ich muss sagen, dass ich noch im Leben was von einem stressenden Maximalpigmentierten bei mir mitbekommen habe. Vielleicht würde es auch eine größere Menge anders aussehen lassen. Der meiste Ärger (so kommt es mir vor) kommt hier eher aus Südöstlicher Richtung, wobei gerade nach Osten auch noch Ärger kommt.
Also in Frankfurt sinds die Türken. Mit einigen wenigen Ausnahmen, versteht sich.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 23.06.2007, 15:52

in der ch sinds alle, inklusive schweizer :lol:

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38429
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 23.06.2007, 17:20

NEIN!!! ES SIND DIE NAZIS!!! DIE VERFLUCHTEN NAZI-SCHWEINE!!! DIESE DRECKIGEN HITLER-SCHERGEN!!! FASCHO-SCHWEINE!! DRECK-SCHWEINE!!! DRECKS-SCHWEIZER!!! VERPISST EUCH ENDLICH AUS DER SCHWEIZ!! FASCHISTISCHES SAUPACK!!

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 23.06.2007, 17:28

Ricardo Clement hat geschrieben:NEIN!!! ES SIND DIE NAZIS!!! DIE VERFLUCHTEN NAZI-SCHWEINE!!! DIESE DRECKIGEN HITLER-SCHERGEN!!! FASCHO-SCHWEINE!! DRECK-SCHWEINE!!! DRECKS-SCHWEIZER!!! VERPISST EUCH ENDLICH AUS DER SCHWEIZ!! FASCHISTISCHES SAUPACK!!
genau!

Antworten
cron
Back to top