Schwermetall • Gutmenschen fördern Gewalt - Seite 8
Seite 8 von 9

Verfasst: 24.06.2007, 14:35
von Zarathustra.
Ricardo Clement hat geschrieben:Gibt es auf Zeist denn keine solchen Probleme??
Sie überdehnen die Metapher.

Verfasst: 24.06.2007, 14:58
von Zimmer
Goddess_Frigg hat geschrieben:die npd ist rechts, nicht extrem rechts, da es aber mongos sind, hat man das gefühl, sie seien extremrechts, weil man meint, nur extrem rechte können sone mongos sien. :lol:
Warum relativierst du die Ausrichtung der NPD? Warscheinlich waren es auch keine alt-Nazis, die damals die Partei ins Leben gerufen haben...

Verfasst: 24.06.2007, 15:26
von Ge
Turbonegro hat geschrieben:
Goddess_Frigg hat geschrieben:die npd ist rechts, nicht extrem rechts, da es aber mongos sind, hat man das gefühl, sie seien extremrechts, weil man meint, nur extrem rechte können sone mongos sien. :lol:
Warum relativierst du die Ausrichtung der NPD? Warscheinlich waren es auch keine alt-Nazis, die damals die Partei ins Leben gerufen haben...
ist doch egal obs "altnazis" waren, das parteiprogramm ist wichtig und das ist nicht extrem rechts (deshalb kanns nicht verboten werden).

sie wollen:
1. wirtschaftliche/politische/kulturelle abschottung (die schweiz kann ein liedchen von singen und ich hab nie gehört, dass die schweizer als extrem rechts eingestuft worden sind) sowie den austritt aus EU/Nato etc
2. konservativen, interkapitalistischen (exogen also nicht kapitalistisch) staat, mit akzent auf familienpolitik und arbeitsmoral (genderdisonanz) mit hausarbeit als voll anerkannten beruf
3. todesstrafe für kinds-/sexualmissbrauch, raub, (massen)mord und drogenhandel

und das einzige, was womöglich verfassungsunkonform ist:
rückverschiebung der nicht eingebürgerten/erste generation-ausländer

man kann sich sicher gut drüber streiten, ob sie die richtigen ziele verfolgen aber sobald sie nichts verbrechen, sind sie unschuldig, so das demokratische rechts-credo.

Verfasst: 24.06.2007, 15:33
von Azrael
Und sie fordern einen nationalen Sozialismus.

Verfasst: 24.06.2007, 15:40
von Ge
Azrael hat geschrieben:Und sie fordern einen nationalen Sozialismus.
was ein wiederspruch in sich ist. man kann nicht kommunist und nazi auf einmal sein

Verfasst: 24.06.2007, 15:43
von Dunkelthron
Goddess_Frigg hat geschrieben:
Azrael hat geschrieben:Und sie fordern einen nationalen Sozialismus.
was ein wiederspruch in sich ist. man kann nicht kommunist und nazi auf einmal sein
Das beinhaltet der Begriff auch gar nicht, aber egal.

Verfasst: 24.06.2007, 15:44
von Ge
Dunkelthron hat geschrieben:
Goddess_Frigg hat geschrieben:
Azrael hat geschrieben:Und sie fordern einen nationalen Sozialismus.
was ein wiederspruch in sich ist. man kann nicht kommunist und nazi auf einmal sein
Das beinhaltet der Begriff auch gar nicht, aber egal.
pauschal schon, mags nicht ausbreiten, es ist der versuch, die grenze vom rechts über extrem zum links zu brechen, wass absurd ist.

Verfasst: 24.06.2007, 15:51
von Zimmer
Goddess_Frigg hat geschrieben:
Turbonegro hat geschrieben:
Goddess_Frigg hat geschrieben:die npd ist rechts, nicht extrem rechts, da es aber mongos sind, hat man das gefühl, sie seien extremrechts, weil man meint, nur extrem rechte können sone mongos sien. :lol:
Warum relativierst du die Ausrichtung der NPD? Warscheinlich waren es auch keine alt-Nazis, die damals die Partei ins Leben gerufen haben...
ist doch egal obs "altnazis" waren, das parteiprogramm ist wichtig und das ist nicht extrem rechts (deshalb kanns nicht verboten werden).

sie wollen:
1. wirtschaftliche/politische/kulturelle abschottung (die schweiz kann ein liedchen von singen und ich hab nie gehört, dass die schweizer als extrem rechts eingestuft worden sind) sowie den austritt aus EU/Nato etc
2. konservativen, interkapitalistischen (exogen also nicht kapitalistisch) staat, mit akzent auf familienpolitik und arbeitsmoral (genderdisonanz) mit hausarbeit als voll anerkannten beruf
3. todesstrafe für kinds-/sexualmissbrauch, raub, (massen)mord und drogenhandel

und das einzige, was womöglich verfassungsunkonform ist:
rückverschiebung der nicht eingebürgerten/erste generation-ausländer

man kann sich sicher gut drüber streiten, ob sie die richtigen ziele verfolgen aber sobald sie nichts verbrechen, sind sie unschuldig, so das demokratische rechts-credo.
Wenn man ein ganzes Parteiporgramm auf lediglich drei Punkte reduziert und die Umstände als "ist doch egal" bezeichnet brauche ich auch gar nicht weiter nachzuhacken. Danke für deine Aufklärung.

Verfasst: 24.06.2007, 17:04
von Ge
man konnte nichts nachweisen, obwohls alle verzweifelt versuchen und die haben sicher nicht nur die drei punkte auseinandergenommen, sondern jedes detail. von daher gibts nichts zu diskutieren, bis zum konträren beweis, stimmt.

Verfasst: 24.06.2007, 17:08
von Zarathustra.
Goddess_Frigg hat geschrieben:
Turbonegro hat geschrieben:
Goddess_Frigg hat geschrieben:die npd ist rechts, nicht extrem rechts, da es aber mongos sind, hat man das gefühl, sie seien extremrechts, weil man meint, nur extrem rechte können sone mongos sien. :lol:
Warum relativierst du die Ausrichtung der NPD? Warscheinlich waren es auch keine alt-Nazis, die damals die Partei ins Leben gerufen haben...
ist doch egal obs "altnazis" waren, das parteiprogramm ist wichtig und das ist nicht extrem rechts (deshalb kanns nicht verboten werden).

sie wollen:
1. wirtschaftliche/politische/kulturelle abschottung (die schweiz kann ein liedchen von singen und ich hab nie gehört, dass die schweizer als extrem rechts eingestuft worden sind) sowie den austritt aus EU/Nato etc
2. konservativen, interkapitalistischen (exogen also nicht kapitalistisch) staat, mit akzent auf familienpolitik und arbeitsmoral (genderdisonanz) mit hausarbeit als voll anerkannten beruf
3. todesstrafe für kinds-/sexualmissbrauch, raub, (massen)mord und drogenhandel

und das einzige, was womöglich verfassungsunkonform ist:
rückverschiebung der nicht eingebürgerten/erste generation-ausländer

man kann sich sicher gut drüber streiten, ob sie die richtigen ziele verfolgen aber sobald sie nichts verbrechen, sind sie unschuldig, so das demokratische rechts-credo.
1933 ist Hitler auch nicht mit dem Wahlprogramm "Weltherrschaft" an die Macht gekommen!

Schon bei den letzen Wahlen hab ich NPD-Plakate mit einem Hakenkreuz verschönert. Dann müssen die Bullen das runternehmen und bis dahin sieht der Rest der Bevölkerung, was die in Wirklichkeit wollen!

Verfasst: 24.06.2007, 17:10
von Ge
Zarathustra. hat geschrieben:
1933 ist Hitler auch nicht mit dem Wahlprogramm "Weltherrschaft" an die Macht gekommen!

Schon bei den letzen Wahlen hab ich NPD-Plakate mit einem Hakenkreuz verschönert. Dann müssen die Bullen das runternehmen und bis dahin sieht der Rest der Bevölkerung, was die in Wirklichkeit wollen!
Ich (weiter oben) hat geschrieben:Manches muss man im Keim ersticken, sonst breitet es sich unberechenbar/-kontrollierbar und wird zur mentalen Pandemie. Auch wenn die Partei an sich nicht gegenGesetze stösst, feuert sie doch die Allgemeinheit an und das gehört unterbunden.

Verfasst: 24.06.2007, 17:19
von Zarathustra.
Nicht das ich denke, deine Worte hätten ohne eine sinngemäße Widerholung durch mich inkl. ergänzenden Fakten, keine Bedeutung, aber ich mache das, um meine Argumentation zu unterstützen. :D

Verfasst: 24.06.2007, 17:27
von Graf von Hindenloch
Nun ja... hätte man "Mein Kampf" öfter gelesen, wäre schon einigen mehr klar gewesen, was der nette Mann mit dem Schnauz wollte...

Aber es ist egal. Wie ich schon sagte. Das Problem der ursprünglichen Bevölkerungen der mitteleuropäischen Länder wird sich selbst lösen und damit auch das Problem Rassisten/Antirassisten in diesen Ländern...

Der Regisseur Pasolini meinte einmal in einem Kommentar zu seinem Film "Die 120 Tage von Sodom", dass die Leute das Werk fehlinterpretieren, wenn sie denken, es richte sich einfach gegen den italienischen Faschismus. Er sagte, dass jetzt, wo die grossen nationalistischen Faschismen untergegangen seien, erst der ganz grosse, der endgültig destruktive Faschismus aufkommen würde. Er zeigte dabei auf ein paar moderne Hochhäuser als Symbol für die neue Konsumgesellschaft... heute leben wir in diesem Faschismus. Und denken im dümmsten Fall auch noch, wir wären frei...

Verfasst: 24.06.2007, 17:29
von Zimmer
Goddess_Frigg hat geschrieben:man konnte nichts nachweisen, obwohls alle verzweifelt versuchen und die haben sicher nicht nur die drei punkte auseinandergenommen, sondern jedes detail. von daher gibts nichts zu diskutieren, bis zum konträren beweis, stimmt.
Aber warum sitzen den gewisse NPD-Funktionäre in Haft, wenn man ihnen nichts nachweisen konnte?
Es ist ja auch nicht verboten Rechtsextrem zu sein - auch in Deutschland nicht. Es ging damals darum, ob die Partei verfassungswidrig ist oder nicht. Hier kannst du dich gerne davon überzeugen: http://www.bundesverfassungsgericht.de/ ... 00101.html

Verfasst: 24.06.2007, 17:42
von Ge
Turbonegro hat geschrieben:
Goddess_Frigg hat geschrieben:man konnte nichts nachweisen, obwohls alle verzweifelt versuchen und die haben sicher nicht nur die drei punkte auseinandergenommen, sondern jedes detail. von daher gibts nichts zu diskutieren, bis zum konträren beweis, stimmt.
Aber warum sitzen den gewisse NPD-Funktionäre in Haft, wenn man ihnen nichts nachweisen konnte?
Es ist ja auch nicht verboten Rechtsextrem zu sein - auch in Deutschland nicht. Es ging damals darum, ob die Partei verfassungswidrig ist oder nicht. Hier kannst du dich gerne davon überzeugen: http://www.bundesverfassungsgericht.de/ ... 00101.html
man kann der PARTEI nichts nachweisen, egal was die funktionäre verbrechen. das steht auch in der entscheidung die du gepostet hast:
"beschlossen:
Die Verfahren werden eingestellt
"

Verfasst: 24.06.2007, 18:06
von Zimmer
Du gehst mir auf die Nerven. Offensichtlich hast du nicht einmal ansatzweise gelesen und verstanden was ich geschrieben habe oder was im Link steht...
Rechtsextrem sein reicht nicht aus um verfassungswidrig zu sein.

Verfasst: 24.06.2007, 18:54
von Ge
Turbonegro hat geschrieben:Du gehst mir auf die Nerven. Offensichtlich hast du nicht einmal ansatzweise gelesen und verstanden was ich geschrieben habe oder was im Link steht...
Rechtsextrem sein reicht nicht aus um verfassungswidrig zu sein.
hab ich das gesagt!?

Verfasst: 24.06.2007, 21:09
von Dunkelthron
R.C.´s Meinung mag mir zu gefallen. (*in den Arsch kriech*)

Verfasst: 25.06.2007, 15:46
von Högdahl
Die NPD will beispielsweise auch Polen und Österreich wieder unter der Reichsflagge vereinen. Ob das nun ein gewisses schweizer halb-Weibchen in diesem Forum als "rechtsextrem" oder "rechtskonservativ" auffasst, ist mir gleich. Ich hatte vor ein paar Wochen das Vergnügen mich mit Holger Apfel und auch Jürgen Rieger unterhalten zu können...

Verfasst: 25.06.2007, 16:15
von Graf von Hindenloch
Höhö... Nicht-Extremist Rieger. Hat er immer noch den SS- Schädel auf seinem Jeep?