Wieso sagt noch keiner was zum SVP-Video? WAHLKAMPF! - Schwermetall

Wieso sagt noch keiner was zum SVP-Video? WAHLKAMPF!

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Wieso sagt noch keiner was zum SVP-Video? WAHLKAMPF!

Beitrag von Ge » 31.08.2007, 23:04

Das SVP Video ist ein kunstwerk. viele fragen sich, wieso man soviel geld in eine profi-marketing-agentur reingesteckt hat, wobei eben das rausgekommen ist (die svp war die erste partei in der ch, die den wahlkampf mit hochqualifizierten spezialisten gemeistert hat)... ich werd nicht erklären, was ich damit meine, denen, die es nicht sehen, ist nichtmehr zu helfen.

die frage, die die luft schwängert ist: was sagt ihr zum wahlkampf 07?

denkanstösse:
geheimplan "blocher totmachen" - personifizierung der parteien
umweltpolitik
ausländerthema (kriminalität/asyl)
sozialgeldermissbrauch

LOS!

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39045
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 01.09.2007, 00:24

Die SVP ist und bleibt natürlich als Partei eine Bauernfängervereinigung, wie das jede (insbesondere jede etablierte) Partei darstellt. Dennoch ist das Video inhaltlich nicht schlecht, zeigt es doch die Realität. Eine Realität, die in Jahrzehnten von Regieren unter 68er-Geist entstanden ist.
Es ist kein Wunder, dass genau diejenigen, welche diese Realität zu verantworten haben und tagtäglich aufs Neue mitverursachen genau dieses Video so schnell wie möglich weghaben (also zensieren) wollten. Aber äätsch!! I-Net-Zeitalter! Von Euch Arschlöchern so gewollt!!

Zum "Geheimplan" ist zu sagen, dass ich mir mehr als gut vorstellen kann, dass es so etwas gibt. Immerhin hat Blocher erstaunlich wenige inhaltliche Veränderungen nach seiner Wahl durchgemacht, d.h. ist unbequem geblieben. Klar, dass so einer weg muss. Insbesondere, da er auch der Überzeugung nach einer ist, der schon immer übergeordnete Regierung und Bevormundung ablehnte und so logischerweise auch dieses verschissene Völkerrecht angegriffen hat, welches ja als Instrument benutzt wird, um hier im Land Asylbetrug und Ausländer-Sonderrechte zu erwirken und dabei gleichzeitig unsere Landesgesetzgebung auszuhebeln im Interesse kapitalistischer Scheisskonzerne. Ja, ich halte einen solchen "Geheimplan" für denkbar.

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 01.09.2007, 09:51

Ricardo Clement hat geschrieben:Dennoch ist das Video inhaltlich nicht schlecht, zeigt es doch die Realität.
Definitiv nicht. Die SVP weiss ganz einfach wie man die Masse manipuliert, der Video ist das beste Beispiel dafür. Provokation ist Propaganda, ein Fakt der diese Partei begriffen hat, inhaltlich aber ganz einfach lächerlich. Purer Rassismus als Mittel für den Machtkampf, eine Vorgabe, wie die Menschen zu denken haben. Dabei sind die Hintergründe ganz klar falsch. Eine Ausländer-ausschaffungs-initiative, die auf diesen Gründen beruht ist nur ein Mittel zu Macht. Die Gewalt kommt weder aus dem Osten noch aus dem Süden, für mich ist logisch, dass solche Veränderungen seine Ursprünge in MTV und Konsorten haben. Diese haben sich mittlerweilen aber so anklimatisiert, dass sie alle lieben, deshalb muss jemand anders ins Schussfeld gestellt werden. Schlussendlich passiert in viel kleinerem Ausmasse das, was z.Bsp. im zweiten Weltkrieg mit den Juden passiert ist. Man sucht sich seine Opfer und sieht dann in jeglichen Sachen alles klar, ohne gemerkt zu haben, wie manipuliert man ist. Es entsteht eine Euphorie für ein Land, das eigentlich ohne ausländischen Einfluss immer noch ein Bauernverband wäre. Die Profitierenden hauen sich dann am Abend vor den PC und holen sich auf Pornoseiten einen runter oder schauen Helden-Filme im Fernsehen.
Die Schweiz hat viel zu bieten, und wir alle hier sind sehr verwöhnt. Ich persönlich hätte als 3-Weltländler (obwohl ich den Begriff nicht unterstütze) auch den Wunsch diese Bildung etc. von hier zu geniessen. Das Imigrationsproblem will ich dabei nicht verschweigen, was die SVP aber macht, hat nichts mehr damit zu tun.

ach ja, wer auf solche sachen wie "geheimplan gegen blocher" etc. reinfällt ist ganz einfach naiv.

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5361
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 01.09.2007, 10:11

Finde es interessant, dass sich nur Wenige, wie auch über das Plakat mit den Schafen darüber äussern. Verwundert mich aber auch nicht, wenn man als Sympathisant heutzutage gleich als Faschist bezeichnet wird. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass die SVP damit ein paar neue Anhänger gefunden hat.

Das Video finde ich etwas primitiv gestaltet, da hätte man gut etwas dramatische Musik einfügen können und etwas Blut spritzen lassen.

Benutzeravatar
Aequitas
Kardinal
Beiträge: 1182
Registriert: 04.02.2005, 13:17
Wohnort: Graubünden

Beitrag von Aequitas » 01.09.2007, 10:12

Seit wann will die SVP eine Schweiz ohne Ausländer?

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 01.09.2007, 13:57

Die SVP ist eine kapitalistische Partei, vergisst das nicht.
Sie ist nur im Auftreten populistisch.

Die Marktabschottung spricht nicht dagegen, sie betrifft lediglich die Gebiete, die in der CH theoretisch befriedigt werden können: Grösstenteils Bauernerzeugnisse/Luxusgüter.
Ansonsten ist die CH ein sehr exportfixierter Staat (vor allem mit der EU: 80% der Exporte aus der CH), noch schlimmer als Deutschland, welcher sich quantitativ schon immer durch Exporte über Wasser gehalten hat.

Die Idee ist, freudig seine Güter in die Weltgeschichte zu verteilen, ohne dafür zahlen zu müssen (wie es bei der EU zB der Fall wäre) und ohne dass die Konkurrenz es einem im eigenen Land schwer machen kann (Import-Steuern für Auslandsgüter etc).

Das Problem ist, dass dies sehr schlecht für die Innere Wirtschaft ist (Hochpreisinsel) und die Konkurrenzfähigkeit des Landes untergräbt (gefühlt sinkende Lohnniveaus). Darunter hat die Masse zu leiden.

Wie löst man das? Schwarzes Schaaf finden.
Die Aussage ist: Der CH geht es immer schlechter, weil Parasiten (eben Zuwanderer) sie aussaugen. Die phösen Linken (allen voran SP) sorgen dazu noch für ein wohliges Klima und damit für die Ausbreitung und Vermehrung der Schmarotzer. Nette Analogie zum Ökosystem und sehr treffend. Nur vergisst man eben dabei immer wieder gern, dass Parasiten lebensnotwendig sind, auch in der Fauna. Dickhäuter haben zB Parasiten (Vögel), die sich von den Viechern in ihrer Haut ernähren. Der Elephant hat keine Zeit, sich zu reinigen und der Vogel ernährt sich daraus, Wirt und Parasit sind in der Wechselwirkung.
Die "schlechten" Ausländer, gegen die jetzt angekämpft werden soll, sind in der genau gleichen Lage zum Schweizer Staat. Sie haben noch immer einen Vorsprung in "Wirtschaftlichkeit" im Gegensatz zum "Gelderverbrauch" aus CH-Kassen. Natürlich bringen sie viele Nachteile mit sich aber
1. Gabs damals wie heute keine andere Lösung für das Untere-Stellen-Problem
2. Sind sie nach wie vor unentbehrlich
Die "guten Ausländer" (Hochqualifizierte) haben nichtmal einen Negativpol. Sie tun dem Land NUR gutes und werden nie den Mehrwert aufbrauchen, den sie täglich schaffen.

Ich würde mir an euer Stelle mal überlegen, ob ihr mit gehobenen Fäusten nicht eine Partei anspornt, die genau das ist, was die meisten hier abgrundtief hassen.
R.C. hat geschrieben:Dennoch ist das Video inhaltlich nicht schlecht, zeigt es doch die Realität.
Ja, aber diese "Realität" stellt nichtmal 2% der gesamten "schlechten", ausländischen Bevölkerung dar. Klar schrecken sie Zahlen ab:
(fiktives Beispiel) Ausländerkriminalität - Taschendiebstah steigt in Bern in einem Jahr um 40%. WOW! Aber wenn es im Vorjahr 6 Diebstähle hatte und dieses Jahr 10, dann steigt es nunmal um 40%. Ausserdem habt iht 25% Ausländer und insgesamt etwa 46% der Vollbevölkerung (eingebürgerte) Ausländer. D.h. die Hälfte der Menschen, die hier leben, sind mehr oder minder Ausländer. Demnach sind Quoten von zB 54% der Straftaten von (eingebürgerten) Ausländern verübt zu vernachlässigen, schliesslich hat mehr oder minder die Hälfte der Bevölkerung, die Hälfte der Straftaten verübt.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39045
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 01.09.2007, 16:42

@Klage Ich habe Eingangs zu meinem Artikel schon gesagt, was ich von der SVP als Partei halte. Das diese alles zu ihrem Machterhalt, bzw. der Ausweitung ihrer Macht nutzt, ist klar.

Das Video zeigt die Realität. Es würde sie auch zeigen, wenn es nicht von der SVP gemacht wäre.

Und "pur rassistisch" ist es gar nicht. Es verwundert mich allerdings nicht, dass jemand der heute 16 ist, genau so urteilt. Schliesslich wurdest Du von Schule, möglicherweise auch Elternhaus, und in jedem Fall den Medien, dazu erzogen.

Das Video zeigt in erster Linie das, was auch Du als einen der Hauptgründe für die gegenwärtigen Probleme nennst: den MTV-verursachten (und -gesteuerten) Wertezerfall.

Die meisten der "Bösen" in besagtem Video sind gar nicht als Ausländer zu erkennen. Wohl aber als Träger der Insignien des HipHop-Kapitalfaschismus! Wie von MTV propagiert! Deswegen wiederspiegelt das Video die Realität. Unabhängig von seinen Herstellern.
Die Darsteller haben ja sogar selbst zugegeben, dass sie gar nicht wussten, dass sie in einem Video für die SVP mitwirken! Insofern hätten sie also Gewalt auch ganz genau so dargestellt, wenn es für was ganz anderes gewesen wäre! FAKT!

Die Kopftuch-Frauen wiederum symbolisieren das Problem der schleichenden Islamisierung, über das ich hier auch regelmässig schreibe, bzw. zitiere und über das ich mich mit einem gehirngewaschenen Systembalg ganz sicher nicht unterhalte. Komm Du erst mal aus deiner Schule raus und weg von den Lehrern, welche Multikulti-Parolen zwangsweise einzutrichtern haben, wenn sie ihren Job nicht verlieren wollen.

Zur Naivität meiner Aussage bezüglich des "Geheimplans".
Ich lebe schon wesentlich länger als Du, Klage. Und ich gedenke, auch wesentlich älter als Du zu werden. Ich befasse mich schon beinahe so lange mit Politik und Weltgeschehen, wie Du grad' mal in der Welt bist. Und dieses Feld ist ein Feld, auf dem man nie "ausgelernt" hat.
Ich irre mich oft, so wie jeder Mensch. Aber meine Annahme in dieser Sache basiert auf gesammeltem Wissen und Erfahrung, und ich brauche mir sicher nicht von einem 16-Jährigen Naivität vorwerfen zu lassen.

Am besten liest Du deine obige Stellungnahme einfach in 10 Jahren nochmal. Dann wirst Du (hoffentlich) wissen, was ich meine.

Naivität kann ich hingegen Dir vorwerfen. Erstens aufgrund Deines Alters, in welchem jeder naiv ist (und gleichzeitig meint, schon ungeheuer viel durchschaut zu haben). Und zu Deiner Beruhigung: Ich war noch viel naivuer als Du mit 16.

Zweitens aufgrund deiner Auffassung des Videos als "pure rassistische Propaganda", auf die die ich oben schon geantwortet habe.
Drittens dann aufgrund deiner Auffassung des "Rassismus"-Problems im allgemeinen, welche ganz klar die Sprache eines 16-Jährigen Gymnasiasten spricht.

Ich kann Dir sagen: Nicht mit den Ausländern geschieht das, was im 3. Reich mit den Juden passiert ist, sondern mit UNS. Und das sogenannte "Völkerrecht" ist eines der Mittel, die dazu verwendet werden. WIR werden entrechtet, die Ausländer kriegen Sonderrechte. ÜBERSTAATLICHE Sonderrechte. Also quasi imperialistisch verordnete Sonderrechte! So wie die Volksdeutschen im Osten, die dann plötzlich "Herrenmenschen" waren.
Und das alles zu einem bestimmten Zweck. Zur zwangsweisen Herstellung des "multikulturellen Staates", der von der Wirtschaft gewollt ist. Und das kaum aus humanitären Gründen, wie Du das in deinem in der Schule anerzogenen Weltbilt annehmen magst. Letztlich sind wir es, die verschwinden werden. Nicht die.

Dass Du das nicht erkennst, macht Dich naiv. Und entwertet Deine Aussagen bezüglich des Videos vollkommen, da Du genau so weit an der Realität ieses Videos vorbeischiesst, wie du von der Realität selbst entfernt bist.

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 01.09.2007, 17:19

Das Video zeigt in erster Linie das, was auch Du als einen der Hauptgründe für die gegenwärtigen Probleme nennst: den MTV-verursachten (und -gesteuerten) Wertezerfall.
Ok, der Video zeigt schon die Realität, aber es wird auf eine andere Gruppe als die eigentlichen Ursacher gezielt. Dass das so ist kann man z.Bsp. hier lesen.
Die Kopftuch-Frauen wiederum symbolisieren das Problem der schleichenden Islamisierung, über das ich hier auch regelmässig schreibe, bzw. zitiere und über das ich mich mit einem gehirngewaschenen Systembalg ganz sicher nicht unterhalte. Komm Du erst mal aus deiner Schule raus und weg von den Lehrern, welche Multikulti-Parolen zwangsweise einzutrichtern haben, wenn sie ihren Job nicht verlieren wollen.
Über Islamisierung weiss ich definitiv zu wenig um das beurteilen zu können. Was dein Lehrerbild angeht, muss ich dir aber wiedersprechen. Wir hatten in der Schule Imigrationsprobleme etc. schon durchgenommen, die oben geschriebenen Gedanken entspringen aber meinen eigenen Überlegungen.
Zur Naivität meiner Aussage bezüglich des "Geheimplans".
Ich lebe schon wesentlich länger als Du, Klage. Und ich gedenke, auch wesentlich älter als Du zu werden. Ich befasse mich schon beinahe so lange mit Politik und Weltgeschehen, wie Du grad' mal in der Welt bist. Und dieses Feld ist ein Feld, auf dem man nie "ausgelernt" hat.
Ich irre mich oft, so wie jeder Mensch. Aber meine Annahme in dieser Sache basiert auf gesammeltem Wissen und Erfahrung, und ich brauche mir sicher nicht von einem 16-Jährigen Naivität vorwerfen zu lassen.
Du willst mir einfach nicht erzählen dass du DAS glaubst?
Sure, die Zitate stimmen wohl, mal weggelassen, dass sie aus dem Zusammenhang gerissen werden.
Ich versuche meinen Gedanken in einem Beispiel niederzulegen. Wenn es in einer Klasse darum geht ein Buch zu lesen, und das Buch ist echt schlecht, alle stimmen dagegen, stellst du dich dann gegen diese Gruppe, weil eine Mehrheit gegen das Buch ist und es sich ja um einen Geheimplan handeln könnte, auch wenn das Buch wirklich schlecht ist? Nein! Die SVP will sich mit diesem "Geheimplan" Stimmen holen, in dem sie sagen : Alle wählen Blocher ab, also helft ihm! Das ist ganz ganz ganz einfach Propaganda und doch nichts anderes?
Drittens dann aufgrund deiner Auffassung des "Rassismus"-Problems im allgemeinen, welche ganz klar die Sprache eines 16-Jährigen Gymnasiasten spricht.
warum? Führe dies bitte aus.
WIR werden entrechtet, die Ausländer kriegen Sonderrechte. ÜBERSTAATLICHE Sonderrechte. Also quasi imperialistisch verordnete Sonderrechte! So wie die Volksdeutschen im Osten, die dann plötzlich "Herrenmenschen" waren.
z.bsp.?
Ich frage mich einfach, ob du als Ausländer nicht auch froh wärst hier in der Schweiz leben zu dürfen.

Was ich noch anwenden möchte ist, dass ich hier disskutiere um meinen Horizont zu erweitern, nicht um meine Meinung durchzusetzten und ich bitte dich das selbe unabhängig von alter und schule zu tun (means : sich das ganze mal wirklich überlegen, und nicht von anfang an NEIN denken.) eine schwere aufgabe.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 01.09.2007, 17:52

klage, es müssen schlusstriche gezogen werden, schliesslich kann man nichts geben, ohne selbst was aufzugeben.

natürlich würde sogut wie jeder auf dieser welt gern in der ch leben, nicht nur die aus der 3ten und 2ten welt, sondern die meisten westler auch, weil die schweiz einer der reichsten staaten der welt ist und auch nocht politisch weitesgehend unbedenklich, mit einer vollzüglichen sozialvorsorge, dem reinsten arbeitsmarkt auf der welt und einem sehr hohen prokopfeinkommen.

es können aber nicht alle in der schweiz leben.

es sollen nicht alle in der schweiz leben.

wieso? weil die schweiz nicht das wäre, was sie ist, hätte sie nicht den protektionistischten werdegang hinter sich, den man je auf der welt beobachten konnte und welcher erst um deine geburt rum langsam gebrochen wurde.

die schweiz ist offen, man darf hier "rein", solang man was zu bieten hat (qualifikation etc), egal ob man schwarz, weiss oder grün ist. was aber nicht zu rechtfertigen ist, ist das zustossen von menschen, die sich ihr kommen nicht verdient haben.

man darf zwar auch hier bleiben, wenn man ein stück scheisse ist, aber dafür muss man bürger sein, mit allen rechten, die dazugehören.

die schweiz (oder andere länder auch) hat KEINE VERPFLICHTUNG, auch keine moralische, gegenüber nichtbürgern.

ich bin selbst ausländer in der schweiz und könnte natürlich auch mit parolen um mich schmeissen, die mich besser darstehen lassen, aber denkt man objektiv, als mensch, aus der perspektive eines schweizers, gibt es keine andere wirklichkeit oder meinung, die vertretbar ist, ausser der, die du weiter oben lesen kannst.

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 01.09.2007, 18:01

Ja, dieses Problem ist mir bekannt und es ist wohl auch zu komplex um es wirklich ganz zu verstehen. Aber ich empfinde den Weg der SVP nicht als den Richtigen, erstens wegen dem Rassismus, zweitens weil es das falsche Mittel für die Ziele von Blocher und Co ist. Zudem habe ich die Schnauze voll von diesem Egoismus, eigentlich sollten wir sogar bereit sein unser Bett zu teilen. Ich denke sogar, dass wenn wir mal einen Tag das Leid einiger Menschen auf dieser Erde erfahren würden, wir dazu bereit wären. Nicht, dass ich den Wunsch hege, das zu machen, das Problem ist schon sehr komplex... You know : I'd like to change the world, but I don't know what to do. Was mich dann aber wütend macht sind die fetten reichen Säcke, die egoistisch handeln und für Macht gegen die Ausländer hetzen. Ist dies so unverständlich?

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 01.09.2007, 18:12

klage hat geschrieben:Ja, dieses Problem ist mir bekannt und es ist wohl auch zu komplex um es wirklich ganz zu verstehen. Aber ich empfinde den Weg der SVP nicht als den Richtigen, erstens wegen dem Rassismus, zweitens weil es das falsche Mittel für die Ziele von Blocher und Co ist. Zudem habe ich die Schnauze voll von diesem Egoismus, eigentlich sollten wir sogar bereit sein unser Bett zu teilen. Ich denke sogar, dass wenn wir mal einen Tag das Leid einiger Menschen auf dieser Erde erfahren würden, wir dazu bereit wären. Nicht, dass ich den Wunsch hege, das zu machen, das Problem ist schon sehr komplex... You know : I'd like to change the world, but I don't know what to do. Was mich dann aber wütend macht sind die fetten reichen Säcke, die egoistisch handeln und für Macht gegen die Ausländer hetzen. Ist dies so unverständlich?
Ich hab mehr Leid erlebt, als die meisten Westler je erleben werden, trotz Pauschalflügen in die 3te Welt. Man muss in Leid leben, um Leid zu verstehen. Um man muss Leid kennen, um Glück zu verstehen. Erst dann weiss man, dass man alles dafür tun muss, um sein Glück zu wahren.

Ein Blauauge weiss garnicht, was er tagtäglich schon aufgegeben hat und auch nicht, dass er, falls es so weitergeht, kaum eine Überlebenschance hat, in dieser mehr oder minder selbsterschaffenen, oder zumindest zugenickten Welt, die durch solche Probleme entsteht und ihn weiter weg vom Glück (was er als normal empfindet), hin zum Leid führt.

Die SVP ist nicht rassistisch, Rassen sind was anderes.

Sei dir eines gesagt: Die Mittel zum Zweck sind NIE mit dem Zweck zu vereinbaren. Man braucht Vereinfachungen (Modelle) der Wirklichkeit, um zu vermitteln und der Zweck (sprich ein komplexes Gebilde, welches eben das Problem darstellt) ist weder einfach, noch ein Modell, noch verständlich, sonst wär es kein Problem.

Zu den fetten reichen Säcken: Da wir uns nicht in Russland (oder sondergleichen) befinden, sind die meisten reichen Menschen hier selbst dafür verantwortlich, dass sie reich sind und es ist nicht nur ihr Recht, sondern ihre Pflicht, ihr Reichtum bissig zu verteidigen.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39045
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 01.09.2007, 18:21

Nun gut. Nehmen wir einmal an, wir hätten alle ausgeschafft. Nun haben wir also immer noch das Problem des Wertezerfalls und MTV und all' das.
Aber glaubst Du im Ernst, dass das Gewaltproblem allein durch den Wertezerfall verursacht wird? Dann dürfte es doch in Gebieten ohne westliche Kultur und MTV-Faktor gar keine Gewalt geben.

Fakt ist folgendes:

http://www.youtube.com/watch?v=GiduZZDipf0

Und DAS liegt nicht am Hip Hop, der hier verwendet wird. Rassenhass, ethnischer Hass, verfeindete Volksgruppen, verfeindete Kulturen sind REALITÄT. Eine Ewige. Jede Kultur braucht ihren eigenen Lebensraum. Die Idee, alle Kulturen zusammenzupferchen, entspringt dem Willen des Kapitals, alle Kulturen auszulöschen und eine einheitliche Konsumentenmasse zu erschaffen. Als sehr willkommener Nebeneffekt tritt dabei diese ständige Hasserei und Gewalt auf, denn: Solange sich nur alle gegenseitig den Kopf einschalgen, wird es keinen Widerstand gegen das kapitalistische System geben können. Widerstand wäre dort am ehesten zu erwarten wo homogene Volksgruppen anzutreffen sind. Aber ich schweife ab.
Fakt bleibt: Die ständig zunehmende Gewalt im Land geht auf das Konto der katastrophalen Einwanderungspolitik. Also muss ein Grossteil der Ausländer einfach wieder weg, damit sich diese Lage endlich wieder beruhigt. Insofern ist die Kampagne gerechtfertigt. Auch wenn Du das annimmst (Gehirnwäsche): Wir sind nicht das Sozialamt der Welt. Ob andere Völker Krieg führen oder verhungern, geht uns überhaupt nichts an! Hauptsache, ich habe zu fressen!

Zum Geheimplan: Ich glaube daran. Diese Ausführungen sind einfach, überspitzt und so formuliert, dass jeder Bachel begreift, was gemeint ist. Das ist das A und O in der Politik. Schliesslich können sie da keinen Wälzer dranhängen, in welchem genau aufgelistet ist, wie Grosskonzerne und Hochfinanz die Medien beherrschen und kontrollieren, oder?


Zum Gymnasiasten: Das auszuführen ist schwierig, aber ich will es versuchen:

Fangen wir damit an: Du schreibst oft "sure", oder "means", etc.
Hast Du Dir schon einmal überlegt, warum Du das tust?
Du tust es, weil alle es tun. Weil es normal ist. Man will schliesslich kein Spiesser sein, der da nicht mitgeht. Also geht man mit. Man tut es, ohne darüber nachzudenken. So wie man eben im dritten REich auch "mitgegangen" ist.

Du hast auch den Vergleich mit dem Buch gebracht: Das Buch, das keiner lesen will. Der Blocher, den keiner haben will. Die SVP, die keiner haben will.
Aber das Buch will jeder lesen. Was ist dann? Was ist, wenn ein Buch jeder lesen will und man darf dann doch nicht? Von der Lehrerschaft verboten?
Da wird es Zeit, an Geheimpläne zu denken. Denn die Wahlerfolge der SVP, und Blochers Wahlerfolge sind eine Realität. Oder willst Du erzählen, dass der Hass im Volk auf Ausländische Gewalttäter nicht existiert? Du selbst schreibst doch, wie die SVP das "für ihre Propaganda" ausnutzt. Und sie hat damit Erfolg... Und natürlich kotzt das die anderen Parteien an... die eben NICHT die Mehrheit repräsentieren.

Das Schulsystem in ganz Europa wurde (im Prinzip schon nach 1945, aber insbesondere) nach 1968 sehr stark geprägt durch die Exponenten der 68er-Generation, die ihre Vorstellungen einer alternativen Gesellschaft in die Institutionen trugen. Heute haben wir einen Kulturbetrieb (zu dem auch die Schule gehört) der vollkommen auf die Idee einer multikulturellen, klassenlosen Gesellschaft ausgerichtet ist. IN DIESEM SINNE wird unterrichtet. IN DIESEM SINNE wird erzogen: Es werden Dir bestimmte Wertvorstellungen einfach vermittelt, ohne dass Dir die Wahl gelassen wird. Schon immer war die Jugend das erste Opfer eines jeden Systems: Ob im dritten Reich oder heute. Es macht keinen Unterschied:
Wärest Du im 3. Reich zur Schule gegangen, hättest Du den ganzen Tag vorgesalbadert bekommen, wie scheusslich die Juden seien. Wie sie die Wirtschaften aller Länder durch Zinsnehm,en, etc. unter ihre Kontrolle bringen wollten, und so weiter. So lange, bis aus Dir ein echter Judenhasser geworden wäre (und dabei wird völlig willkürlich vom System entschieden, WER ein Jude ist).
Und heute? Heute wird Dir in der Schule eingetrichter, wie arm, wie hilfsbedürftig, wie verfolgt und wie überhaupt der viel bessere Mensch doch der Flüchtling ist. Und wie böse, böse, unendlich böööse doch die Nazis sind (und dabei wird vom System bestimmt, WER ein Nazi ist)!

Kurzum: DU wirst in einem ganz bestimmten Sinn erzogen! Nicht FREI und nicht OBJEKTIV. Es werden Dir "Werte" vermittelt und Du nimmst Sie an. DU GLAUBST.

DU GLAUBST dass Blocher ein Rechtsextremist ist.

DU GLAUBST dass die Multikultur ein gangbarer Weg ist

DU GLAUBST unsere Gesellschaft und unsere Medien wären frei

Im 3. Reich hättest

DU GEGLAUBT, dass Hitler ein Erlöser ist

DU GEGLAUBT, dass die Juden der Feind sind

DU GEGLAUBT, dass die Gesellschaft und die Medien frei seien!


Aber nichts davon ist wahr. Von Beginn an erzieht jedes System die Jugend nur in seinem Sinn. FRüher das 3. Reich, heute der Kapitalismus! Auch mir wurde alles beigebracht! Nazis sind das Böse, also sind wir das Gute. Die Nazis haben Juden verfolgt, also müssen wir sie vergöttern. Die Nazis hielten sich für die Herrenrasse, also müssen wir uns nun auf ewig allen anderen Völkern unterordnen, allem und jedem Asyl gewähren, und so weiter und so fort!

Klage, Du GLAUBST, dass Du selber denkst! Du hast noch nicht einmal angefangen zu denken! Die Ideen, die Du für deine eigenen hältst, wurden Dir eingepflanzt, von klein auf! Du bist wie ein Goldfisch, der nicht weiss, dass er in einem Glas gefangen ist! Du repetierst nur die Ansichten, welche Dir 20Minuten, Fernsehen, Schule, etc. jeden Tag vermitteln. Du bist, um es auf den einfachsten Nenner zu bringen:

in der MATRIX!


Soviel zum Gymnasiasten. Abschliessend möchte ich dem Gymnasiasten aber doch noch die erlösende Pille geben: Es gibt sie: Und hier ist sie:

Glaube niemandem! Glaube gar nichts!! Weder mir, noch sonst jemandem! Glaube keiner Zeitung, keiner Partei, keiner Person, keinem Buch, glaube überhaupt GAR NICHTS!! Fasse ALLES als Lüge auf! Jeden Artikel, jeden Bericht, jede Sendung, ALLES!! Und vor allem: Glaub nicht Dir selber!
Dann wird Dir mit der Zeit klar werden, was ich meine.


Nun gut. Zu den "Sonderrechten". Das ist nicht schwer. Klicke nochmal das obige Video an:

Hätte eine deutsche Gruppe sowas von sich gelassen, sie hätte Gefängnis kassiert! 100%

Hätte eine deutsche Gruppe unter Anklage gestanden wegen dem Satz "Ihr Tunten werdet vergast", sie hätte Gefängnis oder sehr hohe Busse kassiert. Der Türke Bushido geht straffrei aus. Warum? Begründung des Obersten Bundesgerichtes: "Schwule stellen keine beleidigungsfähige Minderheit dar."

Aha! Wenn KRAFTSCHLAG oder LANDSER sowas gesagt hätten... wäre das oberste BG GANZ BESTIMMT zu einer ganz anderen Schlussfolgerung gekommen!

Sonderrechte gibt es auch bei angewandter Gewalt. Gerichte beurteilen "Ehrenmörder" oftmals sehr milde. Aus "Rücksicht auf deren Kultur"... also Sonderrechte im Bezug auf Gewaltausübung...

Und natürlich die Überstaatlichen Sonderrechte, wenn sich eben die UNO mit dem "Völkerrecht" einschaltet, sobald mal einige Leute nach schweizer Gesetz ausgeschafft werden sollten... Das SIND Sonderrechte! RECHTE, die WIR NICHT HÄTTEN in der Türkei, in Mazedonien oder wo auch immer!
Nicht einmal... in unserem eigenen Land.

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 01.09.2007, 22:12

Ich will mir gar nicht ausmalen, dass die jetzigen, von Richardo Clement beschriebenen Gymnasispasten (war selber einer) eine kommende Generation sein werden.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 02.09.2007, 10:57

Dunkelthron hat geschrieben:Ich will mir gar nicht ausmalen, dass die jetzigen, von Richardo Clement beschriebenen Gymnasispasten (war selber einer) eine kommende Generation sein werden.
wir waren alle mal welche und wir habens auch überlebt

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39045
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 02.09.2007, 14:18

Ich sag ja gar nicht, dass die immer so bleiben...

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 02.09.2007, 14:19

Ricardo Clement hat geschrieben:Ich sag ja gar nicht, dass die immer so bleiben...
eben, obwohl dieser gedankte in anbetracht der tatsachen, naheliegend ist

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 02.09.2007, 14:27

Wieso sagt noch keiner was zum SVP-Video? WAHLKAMPF!
Weil ich mir den Scheiss eine Woche lang jeden Morgen in der Zeitung sehen musste, ohne dafür Verständnis zu haben. Immerhin, schafft ihr es hier anständige Beiträge zu schreiben. Chapeau, Madame et Monsieurs!

Was die SVP betrifft, bin ich der Meinung, da die Cheffen dort fast alle "Self-Made men" sind, stark eingebildet sind. Sie sind eingebildete mit Eier, zu stark eingebildet. Ich habe aber mehr Respekt für solche Leute, auch wenn sie Halsabschneider sind, als für solche die mit dem Batzen unter der Matraze auf der Welt gekommen sind. Am Schluss bleibt nur eins: Politiker schauen immer nur für das eigene Interesse.

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 02.09.2007, 15:02

Aber glaubst Du im Ernst, dass das Gewaltproblem allein durch den Wertezerfall verursacht wird? Dann dürfte es doch in Gebieten ohne westliche Kultur und MTV-Faktor gar keine Gewalt geben.
Guter Aspekt. Tatsache ist aber auch, dass in der Türkei z.Bsp. die Menschen viel offener und friedlicher sind. Oder geh mal nach Italien und vergleiche mit dem Zürich HB. Ich denke, vieles liegt am Verlust der Moral, nicht alles. Gerade im Osten sind oft Religionen etc. im Spiel, mit diesem Thema habe ich mich aber zu wenig beschäftigt.
und das : Klick
Du zeigst Extreme, ich auch. Beides ist in Überzahl vorhanden, und gerade bei dem Video, das du gezeigt hast, ist bestimmt nicht die Herkunft der Grund, sondern genau die Medien etc. Der Hersteller wohnt wohl nicht in Albanien, bedeutet Albaner in evt. Amerika, bedeutet Albander mit Mediengebrauch.
Jede Kultur braucht ihren eigenen Lebensraum. Die Idee, alle Kulturen zusammenzupferchen, entspringt dem Willen des Kapitals, alle Kulturen auszulöschen und eine einheitliche Konsumentenmasse zu erschaffen. Als sehr willkommener Nebeneffekt tritt dabei diese ständige Hasserei und Gewalt auf, denn: Solange sich nur alle gegenseitig den Kopf einschalgen, wird es keinen Widerstand gegen das kapitalistische System geben können. Widerstand wäre dort am ehesten zu erwarten wo homogene Volksgruppen anzutreffen sind. Aber ich schweife ab.
Mag sein. Jedoch sehe ich die Hasserei und Gewalt genau als Problem der Nicht-Integration. Logisch ergibt sich dieses Problem erst durch die Einwanderungspolitik und logisch wäre es einfach, wenn es die gar nicht geben würde, aber da kommt wieder mein Egoismusproblem zu Zuge, und ich denke, gerade wenn man z.Bsp. Armut erlebt hat, merkt man, dass es sowas wie Einwanderung einfach geben soll.
Hauptsache, ich habe zu fressen!
Wenn du diese Meinung durchziehst, sind wir einfach auf einem anderen Niveau des Egoismus, womit es nichts mehr zu disskutieren gibt.
Zum Geheimplan: Ich glaube daran. Diese Ausführungen sind einfach, überspitzt und so formuliert, dass jeder Bachel begreift, was gemeint ist. Das ist das A und O in der Politik. Schliesslich können sie da keinen Wälzer dranhängen, in welchem genau aufgelistet ist, wie Grosskonzerne und Hochfinanz die Medien beherrschen und kontrollieren, oder?
Nur weil es einfach und gut formuliert ist, heisst das noch lange nicht, dass es stimmt. Der zweite Teil des Zitats macht für mich Sinn. Dennoch : Nur weil die Mehrheit der Politiker eingesehen haben, dass Blocher abgewählt werden sollte, heisst das noch lange nicht, dass eine Verschwörung da ist, das ist ganz einfach Mitleid-Propaganda der SVP.
Aber das Buch will jeder lesen. Was ist dann? Was ist, wenn ein Buch jeder lesen will und man darf dann doch nicht? Von der Lehrerschaft verboten?
Das Buch wollen nicht alle lesen. Der Leher wird deshalb nervös und macht einen auf Verschwörung, damit alle Mitleid haben und das Buch trotzdem gelesen wird.
Und sie hat damit Erfolg... Und natürlich kotzt das die anderen Parteien an... die eben NICHT die Mehrheit repräsentieren.
Logisch macht die SVP gute Propaganda, das nützt aber gar nichts, wenn die Hintergründe komplett verdreht und verlogen sind. Wenn die SVP nicht nervös wäre und sich seiner Mehrheit sicher, hätten sie auch einen "Geheimplan gegen Blocher" nicht nötig :
«Diese billige Aktion ist blosse Propaganda. Kollege Maurer weiss genau, dass er damit die Wähler wachrütteln kann.» (Tagi)

Und heute? Heute wird Dir in der Schule eingetrichter, wie arm, wie hilfsbedürftig, wie verfolgt und wie überhaupt der viel bessere Mensch doch der Flüchtling ist. Und wie böse, böse, unendlich böööse doch die Nazis sind (und dabei wird vom System bestimmt, WER ein Nazi ist)!
Trifft auf meine Schule nicht zu, zudem übertreibst du masslos. Ich weiss, dass wir nicht frei erzogen werden, ich denke aber nicht, dass ich so manipuliert bin, wie du dies verkündest. Wenn ich ein dummer Mitläufer wäre, würde ich kein Metal hören, es sei denn, ich sei überall entäuscht worden und finde nun in der ach-so-coolen-hassszene meinen Trost, dann würde ich aber wohl kaum noch Art-Rock, Indie, Blues, Jazz und Klassik hören und praktizieren. Wenn ich ein dummer MItläufer wäre, würde ich Musik konsumieren wie jeder Trottel und mir nicht meine Zeit dafür nehmen, ich würde nicht wenn ich um 10 Uhr Schule habe um 8 dort stehen um die Musikzimmer zu belegen und 2 Stunden Klavier zu üben.
Wenn ich ein dummer Mitläufer wäre, würde ich vor dir den Schwanz einziehen und dir zustimmen, weil dir hier alle zustimmen und niemand merkt wie du mit gewissen Mittel deine Dominanz sicherst und deine Argumente gar nicht treffend sein müssen. Du zielst direkt auf mich, denn Streit ist hier erwünscht und alle werden sich die Hände reiben, wenn sie dies lesen. Wenn ich ein dummer Mitläufer wäre, würde ich mich auch darauf einlassen und eine Partei gegen dich gründen, damit wir uns bekämpfen können. Ich würde dich möglichst beleidigen damit alle mit "Oh"s und "Ah"s dastehen und gespannt warten wer die grösseren Worte rausbringt. Ich würde logische Gründe bringen, wie das Alter und die Ausbildung, damit die Disskusion schonmal in den Hintergrund tritt.
Ich müsste in jedem Thread Kot hinschreiben und lachen wenn jemand "An die Wand" schreibt. Dann gibt es Menschen die Dominanz gewinnen, weil sie all das tun, und auf ihre zu Boden liegenden Verehrer ein System aufbauen. Wenn man in eine solche Umgebung kommt, ist es auch ganz unmöglich sich daraus zu befreien oder dagegen anzustreben.
Wenn ich ein dummer Mitläufer wäre, würde ich die Argumente des GEGENERS umdrehen und gleich auch anwenden, denn wenn jemand einem vorwirft "Du bist dumm" kann der andere schlecht sagen, "Nein, du bist dumm", weil das dann billig tönt. Scheissegal ob er nun dumm ist oder nicht, es beruht alles auf der Kommunikation, und als dummer Mitläufer hat man es auch gar nicht nötig friedlich miteinander zu disskutieren, es ist ja Zeitverschwendung... Wenn ich ein dummer Mitläufer wäre, würde ich soviel in den Ausgang gehen, dass ich keine Zeit für mich und zu nachdenken hätte, ansonsten würde ich mich vielleicht beginnen, einiges zu fragen... Zudem würde ich sagen : Hauptsache, ich habe was zu fressen, zu fernsehen, zu saufen und zu beleidigen.

Ich schreibe dies klein, weil ich in einem Zwiespalt von mich-beleidigt-fühlen-und-mal-meine-Meinung-schreiben und let-it-be bin.
DU GLAUBST dass Blocher ein Rechtsextremist ist.
Ich glaube dass er Macht will und nicht Frieden.
DU GLAUBST unsere Gesellschaft und unsere Medien wären frei
Nein.
Im 3. Reich hättest
DU GEGLAUBT, dass Hitler ein Erlöser ist
DU GEGLAUBT, dass die Juden der Feind sind
DU GEGLAUBT, dass die Gesellschaft und die Medien frei seien!
Soviel in Sachen umdrehen.
(...)allem und jedem Asyl gewähren, und so weiter und so fort!
Es geht doch nicht darum jemandem Asyl zu gewähren, weil er gehasst wird, sondern weil er z.Bsp. im Heimatstaat unter politischer Verfolgung/Armut etc. leidet. Es geht darum, nicht egoistisch zu handeln.
Klage, Du GLAUBST, dass Du selber denkst! Du hast noch nicht einmal angefangen zu denken! Die Ideen, die Du für deine eigenen hältst, wurden Dir eingepflanzt, von klein auf! Du bist wie ein Goldfisch, der nicht weiss, dass er in einem Glas gefangen ist! Du repetierst nur die Ansichten, welche Dir 20Minuten, Fernsehen, Schule, etc. jeden Tag vermitteln. Du bist, um es auf den einfachsten Nenner zu bringen:
in der MATRIX!
Ich lese keine 20Minuten sondern NZZ, wir haben keinen Fernseher und in die Schule gehe ich nur um danach Musik studieren zu können.

Stellen wir uns mal vor, jeder denkt wie du. Es würde sich jeder Mensch in seiner eigenen Burg einschliessen, die Stände würden verstärkt, man wird in eine Stufe hineingeboren und kann sich daraus nicht befreien. Und wenn ein Tag der Strom ausfallen würde, entstände eine Massendepression. Mein Bild eine wahren Zivilisation kannst du meiner Fantasie von Naturvölkern (die gar nicht unrealistisch ist) entziehen. Die Jungen lernen jagen, lernen Moral etc. Am Abend tanzen alle um ein Feuer und singen ihre Lieder, und freuen sich am nächsten Tag wieder zu arbeiten. Fakt, dass es sowas gibt. Logischerweise möchte ich nicht auf Universitäten, Technik etc. verzichten, und vielleicht kannst du diese beiden Gedanken miteinander verheiraten und mir folgen.
Hätte eine deutsche Gruppe unter Anklage gestanden wegen dem Satz "Ihr Tunten werdet vergast", sie hätte Gefängnis oder sehr hohe Busse kassiert. Der Türke Bushido geht straffrei aus. Warum? Begründung des Obersten Bundesgerichtes: "Schwule stellen keine beleidigungsfähige Minderheit dar."
Ein Punkt, den ich verstehen kann, und der geänderet werden sollte. Das zielt auch auf die Gerechtigkeit, für dich ich bin...

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39045
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 02.09.2007, 15:44

Ich hab' Dir doch gesagt, dass Du mir nicht glauben sollst, oder?

Na ja... es ist noch nicht alles verloren. Die Jahre werden das erreichen, was meine Worte nicht schaffen.

Mit 20 liebt man den Sonnenschein, mit vierzig den Mondschein und mit 60 nur noch den Wein.
Zuletzt geändert von Graf von Hindenloch am 02.09.2007, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ticino1
Heiliger
Beiträge: 5354
Registriert: 12.01.2006, 15:36
Wohnort: Schweizer Reduit
Kontaktdaten:

Beitrag von ticino1 » 02.09.2007, 15:58

Ricardo Clement hat geschrieben:Ich hab' Dir doch gesagt, dass Du mir nicht glauben sollst, oder?

Na ja... es ist noch nicht alles verloren. Die Jahre werden das erreichen, was meine Worte nicht schaffen.

Mit 20 liebt man den Sonnenschein, mit vierig den Mondschein und mit 60 nur noch den Wein.
Ha! Ich habe Sie erwischt *hüpfhüpf*. Sie haben ein Tippfehler begangen! Jawohl. Sogar ich als Ausländer hab's gesehen *spott* (Entschuldigung... ich konnte es mich nicht verkneifen)

Antworten
cron
Back to top