Pete Dohertys Katze auf Koks! - Schwermetall

Pete Dohertys Katze auf Koks!

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Pete Dohertys Katze auf Koks!

Beitrag von Weiskunig » 07.09.2007, 17:36

Hoffentlich kriegt dieser verkokste Untermensch mächtig Ärger mit dem englischen Tierschutz! Echt unglaublich, aber dieser menschliche Sondermüll verabreichte seinem Kätzchen Kokain!!!

"London (AFP) - Der britische Skandalrocker Pete Doherty soll seine Katze als unfreiwilligen Partner bei seinen Drogenexzessen missbraucht haben. Ein Freund des 28-jährigen Sängers der "Babyshambles" berichtete der britischen Zeitung "The Sun", Doherty habe eigens für das Tier eine Minipfeife für Crack gebastelt, um den Rausch zu verstärken. Doherty befindet sich derzeit freiwillig im Entzug. Laut seinem Freund fühlt sich der Ex-Partner von Top-Model Kate Moss von allen verlassen: "Er glaubt, seine Katze ist die einzige, die ihn noch versteht."

Das Kätzchen aus dem jüngsten Wurf seiner langjährigen Hauskatze Dinger zeige starke Veränderungen: "Es schwankt und versucht, über Hürden zu springen, die viel zu hoch sind. Es denkt, es könne fliegen. Man mag da gar nicht zusehen", sagte er."

http://www.monstersandcritics.de/artike ... _24564.php
http://www.vanityfair.de/articles/leute ... /23/02904/

Benutzeravatar
Hécatombe
Heuchler
Beiträge: 47
Registriert: 28.01.2007, 21:09
Wohnort: Elsass

Beitrag von Hécatombe » 07.09.2007, 17:54

Mimimimi?
Bild

Wird eh mal Zeit dass dieser Mongo den Schirm zuklappt...

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39060
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 07.09.2007, 17:56

Solche Arschlöcher pflegen ewig zu leben. Warum, weiss keiner.

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 07.09.2007, 17:56

Was für ein Riesenarschloch.

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 07.09.2007, 18:07

Das mit der Katze ist echt daneben. Ob man der Boulevardpresse hier Glauben schenken will oder nicht ist jedem selbst überlassen, was unberührt von all dem bleibt ist die Musik Dohertys zu Zeiten von den Libertines.

Benutzeravatar
Eissalat
Bischof
Beiträge: 582
Registriert: 13.01.2007, 13:50

Beitrag von Eissalat » 07.09.2007, 18:36

Idiot!

Mondschatten
Laienpriester
Beiträge: 123
Registriert: 12.05.2007, 16:05
Wohnort: Kanton Uri

Beitrag von Mondschatten » 07.09.2007, 19:13

Man schaue ihn nur mal an. Der Typ gehört tot

Organismus
Priester
Beiträge: 292
Registriert: 19.06.2006, 23:29

Beitrag von Organismus » 07.09.2007, 19:22

Einer von Millionen.

Da gibts wohl weitaus schlimmeres.

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 07.09.2007, 19:37

klage hat geschrieben:Das mit der Katze ist echt daneben. Ob man der Boulevardpresse hier Glauben schenken will oder nicht ist jedem selbst überlassen, was unberührt von all dem bleibt ist die Musik Dohertys zu Zeiten von den Libertines.
Nur daneben? Ich glaube, du tickst wohl nicht mehr richtig!

Seine Musik war aber schon immer Scheisse.

Typen wie Doherty sollten von Gesetzes wegen NIE Haustiere halten dürfen. Diese armen Viecher sind ja schliesslich unschuldig und können nichts dafür, dass ihre Halter so kaputte Arschlöcher sind.

Benutzeravatar
Othrod
Gläubiger
Beiträge: 90
Registriert: 05.09.2007, 21:32
Wohnort: bei Darmstadt (DE)

Beitrag von Othrod » 07.09.2007, 22:50

Pete ist genau wie 99% all dieser "Pop-Sternchen" schon längst hirntot, dem trau ich alles zu, ergo glaub ich auch mal der Boulevard-Presse (was sonst seltenst der Fall ist), aber ansonsten kann ich 'Organismus' nur zustimmen... ist wirklich nur einer von Millionen, nur ist er nunmal berühmt und da macht man eben mal Rummel um alles. Würde er lila Dünnschiss haben, würde das auch bald jeder wissen.

Trotzdem gehört er, meiner Meinung nach, erschossen, so wie ja auch die andern 50 - 70% der Weltbevölkerung.

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 08.09.2007, 01:50

Es ist tatsächlich alles noch schlimmer mit diesem verfluchten Drogenzombie! The Sun druckte nun ein Photo ab, wo man sieht, wie er der armen Mieze eine Crackpfeife an die Nase hält!!!

http://www.20min.ch/unterhaltung/people/story/15243149

Doherty gehört definitiv aus dem Verkehr gezogen und sollte für den Rest seines Lebens täglich gefoltert werden!!! Und diesem Riesenarschloch wünsche ich keinen schnellen Tod!!! Dieser Untermensch soll LEIDEN!!
:Brutal 4:

Benutzeravatar
Torque
Papst
Beiträge: 4526
Registriert: 02.09.2006, 13:31
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße
Kontaktdaten:

Beitrag von Torque » 08.09.2007, 10:33

irgendwie faszinierend, wie einige denen es scheinbar nichts ausmacht sich "mehr oder weniger angemessen" mit dem Holocaust zu beschäftigen drauf steil gehen, wie Pete Doherty seiner Muschi crack gibt :?

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 08.09.2007, 11:13

Seine Musik war aber schon immer Scheisse.
Sag doch einfach dir gefällts nicht.

Kennst du solche Sachen überhaupt?
http://youtube.com/watch?v=S_FGQQ8Slug
http://youtube.com/watch?v=fQ5ApeTRxrY

Zudem : wenn man sich so überlegt, was gewisse Musiker, die ihr vielleicht mögt, bei sich zu Hause so tun... aber wenn mal was in der "Sun" steht, gehts los... Logisch ist er auf Drogen und wohl ziemlich verpisst, trotzdem ist er ein musikalische Talent.

Nicht, dass ist das unterstützen würde, ich denke er ist mittlerweilen schon ziemlich runtergekommen... es geht mir nur um seine Musik.

ach ja, wir reden nicht von den Sachen die Jim Morisson so gemacht hat... der wird hier ja auch gelobt oder?

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 08.09.2007, 13:32

Weiskunig hat geschrieben:Es ist tatsächlich alles noch schlimmer mit diesem verfluchten Drogenzombie! The Sun druckte nun ein Photo ab, wo man sieht, wie er der armen Mieze eine Crackpfeife an die Nase hält!!!

http://www.20min.ch/unterhaltung/people/story/15243149

Doherty gehört definitiv aus dem Verkehr gezogen und sollte für den Rest seines Lebens täglich gefoltert werden!!! Und diesem Riesenarschloch wünsche ich keinen schnellen Tod!!! Dieser Untermensch soll LEIDEN!!
:Brutal 4:
Ab ins Gas. Und wenn einer so entartet ist, interessiert mich seine "Musik" einen Scheissdreck.

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 08.09.2007, 13:48

klage hat geschrieben:
Seine Musik war aber schon immer Scheisse.
Sag doch einfach dir gefällts nicht.

Kennst du solche Sachen überhaupt?
http://youtube.com/watch?v=S_FGQQ8Slug
http://youtube.com/watch?v=fQ5ApeTRxrY
Das ist beschissener Brit-Rock. Selbst die Beatles fand ich schon immer Kacke.
klage hat geschrieben:Zudem : wenn man sich so überlegt, was gewisse Musiker, die ihr vielleicht mögt, bei sich zu Hause so tun... aber wenn mal was in der "Sun" steht, gehts los... Logisch ist er auf Drogen und wohl ziemlich verpisst, trotzdem ist er ein musikalische Talent.

Nicht, dass ist das unterstützen würde, ich denke er ist mittlerweilen schon ziemlich runtergekommen... es geht mir nur um seine Musik.

ach ja, wir reden nicht von den Sachen die Jim Morisson so gemacht hat... der wird hier ja auch gelobt oder?
Wie kannst du dir die Musik einer solchen englischen Kanalratte überhaupt noch anhören? Spätestens jetzt würde ich seine CDs auf dem Müll entsorgen, da wo Doherty auch hingehört!

Also mein Stolz würde es NIEMALS zulassen, mir die Musik von einem so grossen Arschloch anzuhören. Hätte sich z.B. Tony Iommi als derart fehlgeleitet, entartet und irre gezeigt, dann würde ich mir NIE mehr Sabbath anhören, und zwar aus Prinzip!

Wegen Leuten wie dir, die nach wie vor seine CDs kaufen und an ihm festhalten, landete er noch nicht auf der Gosse.

Ich bin mir ernsthaft am Überlegen, ob ich nicht ein satanisches Vernichtungsritual gegen diesen personifizierten Abschaum machen soll! Und zwar auch formell. D.h., dann schicke ich den Fluch auf blutrotem Papier an seine Plattenfirma und Kopien an englische Zeitungen!

Pete Doherty soll sterben!!! Fluch diesem Ungeziefer!!!

:Brutal 4:

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 08.09.2007, 14:44

Weiskunig hat geschrieben: Also mein Stolz würde es NIEMALS zulassen, mir die Musik von einem so grossen Arschloch anzuhören. Hätte sich z.B. Tony Iommi als derart fehlgeleitet, entartet und irre gezeigt, dann würde ich mir NIE mehr Sabbath anhören, und zwar aus Prinzip!
Das finde ich im allgemeinen nicht schlecht. Ich kann auch viele Musik mittlerweilen aus Prinzip nicht mehr hören (siehe Rolling Stones).
Aber Pete haben doch die Drogen kaputt gemacht, siehst du darin keine Ausnahme?
Selbst mein grösstes Vorbild musikalisch, Hendrix, tat Sachen, die nicht in mein Ideal reinpassen, muss es ja auch nicht (z.bsp. die Groupie-Fickerei, Untreuheit etc.).
Ich unterstütze mit den Libertines nicht Pete der Kooks an seine Katze verfüttert, sondern ein leidenschaftlicher Musiker mit der Gitarre in der Hand.
U know?
Aber dein Prinzip in Sachen, Musik aus gewissen Gründen nicht mehr zu hören, kann ich verstehen.

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 08.09.2007, 15:09

klage hat geschrieben:Selbst mein grösstes Vorbild musikalisch, Hendrix, tat Sachen, die nicht in mein Ideal reinpassen, muss es ja auch nicht (z.bsp. die Groupie-Fickerei, Untreuheit etc.).
Ich unterstütze mit den Libertines nicht Pete der Kooks an seine Katze verfüttert, sondern ein leidenschaftlicher Musiker mit der Gitarre in der Hand.
U know?
Aber dein Prinzip in Sachen, Musik aus gewissen Gründen nicht mehr zu hören, kann ich verstehen.
Vor Hendrix habe ich ja auch grossen Respekt. Ansonsten hätte ich wohl kaum Spanish Castle Magic gecovert. Aber so daneben hat sich Jimi nie benommen. Schliesslich hat man als Musiker eine gewisse Vorbildfunktion.

Und das mit der Groupie-Fickerei war ganz einfach ein Lifestyle der damaligen Zeit. Das machte damals wirklich JEDER! War ja schliesslich die Peace- and Love-Generation...

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 08.09.2007, 15:13

Drogen sind auch Mode in der Rock(&Roll)-Szene und Pete's Verhalten spreche ich eindeutig ihnen zu. Egaaall
Its very far aaaway
It takes about a half and a day to get there
If we travel by my dragon-fly

Gute Sache mit dem Cover!

Benutzeravatar
the muppet show
Bischof
Beiträge: 631
Registriert: 12.12.2006, 22:24
Wohnort: Kanton Winterthur

Beitrag von the muppet show » 08.09.2007, 15:40

Azrael hat geschrieben:
Ab ins Gas. Und wenn einer so entartet ist, interessiert mich seine "Musik" einen Scheissdreck.
Aber Absurd oder Gorgoroth hörn tu ich trotzdem.

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 08.09.2007, 15:42

Selber schuld.

Antworten
Back to top