Fakten zur Jugendgewalt - Seite 7 - Schwermetall

Fakten zur Jugendgewalt

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 08.11.2007, 11:48

Arwald hat geschrieben:Wie man bei 20min Statistiken interpretiert:

http://www.20min.ch/news/schweiz/story/12553236
Die habens nichts falsches gesagt, was hast du denn schon wieder für ein Problem!?

Arwald

Beitrag von Arwald » 08.11.2007, 12:06

Goddess_Frigg hat geschrieben:
Arwald hat geschrieben:Wie man bei 20min Statistiken interpretiert:

http://www.20min.ch/news/schweiz/story/12553236
Die habens nichts falsches gesagt, was hast du denn schon wieder für ein Problem!?
:lol:

Wieso steht da nicht, dass Ausländer viel öfter straffällig werden als Schweizer? (Verhältnismässigkeit?)
Wieso steht da nicht, dass bestimmt mehr als die hälfte dieser vermeintlichen Schweizer von blutes wegen keine sind?

Man muss sich schon unglaublich dumm stellen, um nicht einzusehen, dass Jugendgewalt vorallem Migrantengewalt ist.

O unglücksel'ge Stunde, da das Fremde
In diese still beglückten Täler kam,
Der Sitten fromme Unschuld zu zerstören!
Das Neue dringt herein mit Macht, das Alte
Das Würd'ge scheidet, andre Zeiten kommen,
Es lebt ein andersdenkendes Geschlecht!
Was tu ich hier? Sie sind begraben alle,
Mit denen ich gewaltet und gelebt.
Unter der Erde schon liegt meine Zeit,
Wohl dem, der mit der neuen nicht mehr braucht zu leben!

Zu dumm bin ich im Vergleich zum Freiherrn von Attinghausen noch keine 85 Jahre alt....

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 08.11.2007, 13:06

Sobald sie den CH-Pass haben, SIND sie Schweizer, es gibt eh sogut wie keine Schweizer mehr, jeder von euch hat fremdes Blut. Ausserdem werden Ausländer (nicht eingebürgert) % nicht öfter straffällig, das ist schlicht falsch...

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 08.11.2007, 13:09

Arwald hat geschrieben:
Goddess_Frigg hat geschrieben:
Arwald hat geschrieben:Wie man bei 20min Statistiken interpretiert:

http://www.20min.ch/news/schweiz/story/12553236
Die habens nichts falsches gesagt, was hast du denn schon wieder für ein Problem!?
:lol:

Wieso steht da nicht, dass Ausländer viel öfter straffällig werden als Schweizer? (Verhältnismässigkeit?)
Wieso steht da nicht, dass bestimmt mehr als die hälfte dieser vermeintlichen Schweizer von blutes wegen keine sind?

Man muss sich schon unglaublich dumm stellen, um nicht einzusehen, dass Jugendgewalt vorallem Migrantengewalt ist.
Genau, das unterschreibe ich sofort. So ist es nämlich tatsächlich, denn echte Schweizer werden höchstens wegen Drogen verurteilt.

Es sollten alle diejenigen Möchtegernschweizer mit Migrantenhintergrund, die schwere Gewalttaten verübten, mit ihren Eltern ausgeschafft werden. Und ihnen das Schweizer Bürgerrecht wieder aberkannt werden. Dieses Gesocks hat ja eh immer zwei Pässe. Wenn sie nämlich richtig Scheisse bauen, können sie dadurch in ihre Heimatländer zurückkehren.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 08.11.2007, 13:13

1. wenn man irgendwo geboren ist und/oder die abstammung hat, kann man nicht die staatsbürgerschaft ablegen (esseidenn, man wird des landes verwiesen, was nirgends mehr passiert)
2. wenn man einmal eine staatsbürgerschaft hat, auch sei es die zweite, darf diese mit keinem mittel mehr aberkannt werden
3. wenn man wen nicht haben will, dann erteilt man ihm keine staatsbürgerschaft - so einfach und doch so überfordernd für die schweizer

wer solche grundgehalte der allgemeinnorm nicht verstehen und nachvollziehen kann, sollte sich aus solchen diskussionen raushalten.

Benutzeravatar
Weiskunig
Priester
Beiträge: 196
Registriert: 04.09.2007, 18:51
Wohnort: Luzern
Kontaktdaten:

Beitrag von Weiskunig » 08.11.2007, 13:26

Goddess_Frigg hat geschrieben:Sobald sie den CH-Pass haben, SIND sie Schweizer, es gibt eh sogut wie keine Schweizer mehr, jeder von euch hat fremdes Blut. Ausserdem werden Ausländer (nicht eingebürgert) % nicht öfter straffällig, das ist schlicht falsch...
Ihnen hat es echt ins Gehirn geschissen (oder gekotet), Frau Hirnfick.

Solches Gesocks mag zwar "Schweizer" werden auf dem Papier, jedoch werden sie NIE Eidgenossen sein wie meinesgleichen! Und ich habe keinen Tropfen fremdes Blut.

Schweizer kann heute jeder werden. Eidgenosse ist man aber im Herzen und von Blutes wegen!

Arwald

Beitrag von Arwald » 08.11.2007, 13:28

Goddess_Frigg hat geschrieben:Sobald sie den CH-Pass haben, SIND sie Schweizer, es gibt eh sogut wie keine Schweizer mehr, jeder von euch hat fremdes Blut. Ausserdem werden Ausländer (nicht eingebürgert) % nicht öfter straffällig, das ist schlicht falsch...
Du weisst genau wen ich mit den vermeintlichen Schweizern meine. Es sind immer die selben Migrantionshintergründe.

Wenn AUsländer nicht öfter straffällig bzw. gewalttätig werden, wie erklärst du dir dann folgende Zahlen von 2006:

Verurteilungen Aufgrund des Strafgesetzbuches
Total: 14995
davon Schweizer in %: 49.4
folglich Ausländer in %: 50.6

Es wurden mehr Ausländer als Schweizer durch Gewaltverbrechen u.Ä. straffällig und das in einem Land, wo ca. 79% Schweizer und 21% Ausländer leben. Und eben: Die Straftaten von den tausenden in den letzten Jahren eingebürgerten Personen aus Problemvölkern noch nicht beachtet.... Die Richter müssen dem Volk schon die Entscheidungsgewalt entziehen um mit Einbürgern überhaupt noch nachzukommen damit Statistiken wie diese nicht noch viel viel deutlicher ausfallen als sie jetzt schon sind.

Ich will gar nicht wissen mit welchen amüsanten Zahlen- und Faktenverdrehungen man im linken Bildungsfilz rechnet.

edit: Quelle http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/i ... .21951.xls
Zuletzt geändert von Arwald am 08.11.2007, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 08.11.2007, 13:42

ihr habt mindestens 40% ausländer in 1/2 generation bzw halbländer...

Arwald

Beitrag von Arwald » 08.11.2007, 14:02

Goddess_Frigg hat geschrieben:ihr habt mindestens 40% ausländer in 1/2 generation bzw halbländer...
Wie meinen?

Was auch immer du meinst, die Zahlen oben basieren auf den 21-22%

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 08.11.2007, 14:55

Arwald hat geschrieben:
Goddess_Frigg hat geschrieben:ihr habt mindestens 40% ausländer in 1/2 generation bzw halbländer...
Wie meinen?

Was auch immer du meinst, die Zahlen oben basieren auf den 21-22%
eben, was da steht 1+2 generation + halbländer (also die, die halb schweizer, halb irgendwas sind) bilden zusammen ca. 40-45%... die 22% oben sind nur die "vollausländer", die nicht auf der einbürgerungsliste stehen...

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38393
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 08.11.2007, 18:30

Haben Sie schon mal an eine Anwaltskarriere gedacht, Frau... äh...?

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 08.11.2007, 18:30

Ricardo Clement hat geschrieben:Haben Sie schon mal an eine Anwaltskarriere gedacht, Frau... äh...?
sie?

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38393
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 08.11.2007, 18:32

Natürlich...

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 08.11.2007, 18:32

Ricardo Clement hat geschrieben:Natürlich...
...nicht

IchEssBlumen
Mönch
Beiträge: 351
Registriert: 15.02.2006, 00:05
Wohnort: Winterthur

Beitrag von IchEssBlumen » 08.11.2007, 21:41

Den beschissenen "roten" Pass kriegt doch unterdessen jeder noch so degenerierte U-Mensch von den "roten" in den Rektalgang geschoben.
Scheiss drauf, was heisst schon "Schweizer"? Schweizer kann doch jeder werden, aber Eidgenosse ist nur wer reinen Blutes ist.

Diese Statistiken, Skandal! Schweizer begehen hauptsächlich Drogen oder Verkehrs Delikte, diese Bagatelldelikte werden auf die gleiche Ebene mit Vergewaltigungen, Mord und Raub gestellt, welche beinahe ausschliesslich von Ausländern begangen werden. 80% Ausländer, 15% Sekondos und 4% Eingebürgerte.

Arwald

Beitrag von Arwald » 08.11.2007, 23:49

IchEssBlumen hat geschrieben: Diese Statistiken, Skandal! Schweizer begehen hauptsächlich Drogen oder Verkehrs Delikte, diese Bagatelldelikte werden auf die gleiche Ebene mit Vergewaltigungen, Mord und Raub gestellt, welche beinahe ausschliesslich von Ausländern begangen werden. 80% Ausländer, 15% Sekondos und 4% Eingebürgerte.
Ja, man muss beim BFS schon ziemlich lange suchen um die wichtigen Zahlen zu finden, z.b. das mit den Vergewaltigungen. Die sind schön in irgendwelchen Excel Tabellen versteckt und wurden bisher von den Medien komischerweise nicht entdeckt.

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 08.11.2007, 23:52

Ich glaube an keine Statistiken mehr.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38393
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 09.11.2007, 00:11

"Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast."

sagte, glaube ich, Winston Churchill...

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 09.11.2007, 00:12

Knapp daneben.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38393
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 09.11.2007, 00:12

Und wer war S.??

Antworten
Back to top