Behringer BX4500H Ultrabass - Schwermetall

Behringer BX4500H Ultrabass

Alles, was dich in deiner Freizeit interessiert.

Moderatoren: Schlaf, BarbaPeder, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
Insomnivs

Behringer BX4500H Ultrabass

Beitrag von Insomnivs » 22.09.2008, 13:36

Ich habe schon seit geraumer Zeit oben genanntes Basstopteilteil (450 Watt)
in Kombination mit einer Rockson-Box. Mir ist klar, dass das nicht das beste Equipment ist, allerdings erfüllt es irgendwie kaum die Mindestansprüche, was mich dann doch etwas ärgert.

ICH BRINGE KEINE LAUTSTÄRKE!

Sobald die anderen mitspielen muss ich den Verstärker so aufdrehen, dass die Warnleuchte Dauerrot anzeigt um überhaupt noch gehör zu finden. Ist das normal? Liegt das am Verstärker oder der Box?
Was kann ich dagegen tun?

Ich bedanke mich schonmal für alle Tips- ich kann sie brauchen.

Benutzeravatar
reynhold
Bischof
Beiträge: 561
Registriert: 26.01.2007, 14:07
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von reynhold » 22.09.2008, 13:51

Rockson-Box?
Hatte ich kurze Zeit auch, absoluter Müll...
Wie viel hast du denn für deine gezahlt, meine Gitarrenbox für 150 € war nämlich der absolute Mist, da kam auch nie Druck raus? Liegt an den billigen Lautsprechern...

Ich vermute mal dass die Box (wie viel Watt hat sie denn?) einfach nicht genug Leistung hat um die Möglichkeiten deines Topteils auszunutzen. Dementsprechend musst du dann aufdrehen ohne merklich lauter zu werden.

Mein Tipp wäre die Rockson-Box zu verkaufen und dir eine andere Box zuzulegen, da gibt es z.B von Behringer anständige Dinger für nicht allzu viel Geld; die Soundqualität ist zwar nicht die Beste, wenigstens sind die Dinger aber anständig laut...

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 22.09.2008, 14:06

Was ich gezahlt habe? Weiss ich nicht mehr, dürfte aber auch nicht arg viel mehr gewesen sein. Hm, schade eigentlich. Habe aber tatsächlich auch mechanische Probleme mit dem Ding (Wackelkontakte, etc..).
Gut, dann wird sie bei genügend Vermögen halt verschleudert...
Danke für den Tip - gibt es noch zweitmeinungen?

Benutzeravatar
reynhold
Bischof
Beiträge: 561
Registriert: 26.01.2007, 14:07
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von reynhold » 22.09.2008, 14:09

Wackelkontakte mit den Boxenkabeln zum Topteil?

Weil dann könnte es sein dass die Anschlussbuchse entweder des Topteils oder der Box beschädigt ist und du somit keine volle Leistung hast...
Allerdings würde das Ding dann dauernd knacken und häufig gar keinen Laut von sich geben...

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 22.09.2008, 14:17

Ja.
Knacken tut es nicht, man muss nur manchmal vor der Probe etwas rütteln, damit überhaupt was zu hören ist. Insofern glaube ich nicht, das auf diesem Wege Leistung verloren geht. Das Problem hatte ich ja auch, bevor dies der Fall war.

Benutzeravatar
reynhold
Bischof
Beiträge: 561
Registriert: 26.01.2007, 14:07
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von reynhold » 22.09.2008, 14:23

Wäre es keine Rockson würde ich ja sagen das Ding mal zu einem Musikerladen zu bringen. Z.B der Rockshop in Karlsruhe, die haben eine aüßerst fähige Reparaturabteilung (Crystal Sound).

Benutzeravatar
satanarchrist
Mönch
Beiträge: 360
Registriert: 15.07.2004, 22:43
Wohnort: irgendwo bei Konstanz auf CH Seite

Beitrag von satanarchrist » 22.09.2008, 21:39

was für eine Impedanz hat die Box?
Behringer hat 4 Ohm was eher ungewöhnlich ist..

ich hab das 300 Teil mit Behringer Box und wenn ich da Gitarre drüber spiel bin ich mit einem viertel Aufgedreht schon viel zu laut für die anderen..

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 23.09.2008, 00:25

Impendanz????

Ohm war der Widerstand, oder?

(kramt längst verloren geglaubte Physik-Fragmente hervor)

Benutzeravatar
satanarchrist
Mönch
Beiträge: 360
Registriert: 15.07.2004, 22:43
Wohnort: irgendwo bei Konstanz auf CH Seite

Beitrag von satanarchrist » 23.09.2008, 07:15

Naja Impedanz ist eigentlich ein Blindwiderstand
8)

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 23.09.2008, 14:31

Und was ist ein "Blindwiderstand"?

Benutzeravatar
satanarchrist
Mönch
Beiträge: 360
Registriert: 15.07.2004, 22:43
Wohnort: irgendwo bei Konstanz auf CH Seite

Beitrag von satanarchrist » 23.09.2008, 14:43

Tritt bei Gleichstrom z.b. nicht auf, aber bei Wechselstrom

Bei Boxen vorallem wegen der Spule, weil der Strom nicht so schnell die richtung ändern kann...

Wichtig ist einfach das Boxe und Amp gleiche Impedanz haben..

Hat der Amp 4 Ohm und die Boxe 8, könntest z.b. eine zweite Boxe parallel anschliessen, dann hast auch wieder 4 Ohm insgesamt bei den Boxen

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 23.09.2008, 14:46

Danke für den Tip, werde ich am Donnerstag gleich überprüfen.

Wie wirkt sich das aus, wenn die Impendanz des Verstärkers geringer als die der Box ist oder umgekehrt?

Benutzeravatar
satanarchrist
Mönch
Beiträge: 360
Registriert: 15.07.2004, 22:43
Wohnort: irgendwo bei Konstanz auf CH Seite

Beitrag von satanarchrist » 23.09.2008, 14:58

naja die Leistung ist nicht optimal..

Es kann nicht maximaler Strom fliessen, da verschiedene Innenwiderstände verwendet weren

U = R * I also Spannung = Strom * Widerstand

P (Leistung in Watt) = U² / R

Je höher R umso kleiner die gesamt Leistung

Also kannst nicht 1:1 anwenden bei Impedanz, aber ist anschaulich..
Im dümmsten Fall geht die Hälfte der Leistung die der Amp bringen könnte flöten, weil die Boxe doppelten Widerstand hat

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 23.09.2008, 15:08

Pah, von wegen all die bösen Rocker mit ihren Stromgitarren sind rebellisch -> Das ist ja höchste Physik hier!

Nee, dann werde ich das mal abgleichen und im Zweifelsfalle die Box verscherbeln oder eine zweite auftreiben müssen...

Benutzeravatar
satanarchrist
Mönch
Beiträge: 360
Registriert: 15.07.2004, 22:43
Wohnort: irgendwo bei Konstanz auf CH Seite

Beitrag von satanarchrist » 23.09.2008, 15:27

Mit Lautstärke lässts sichs besser rebellisch sein haha

mit mehr Boxen bist eh immer auf der richtigen Seite.. wie im Stadion..
einer alleine kann so laut schreien wie er will und das klingt nicht, aber paar tausend die gleich laut schreien haben einfach mehr Druck ;D

BlackFrost
Kardinal
Beiträge: 1122
Registriert: 13.01.2006, 18:30

Beitrag von BlackFrost » 23.09.2008, 15:33


Benutzeravatar
Shadowthrone
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 1787
Registriert: 10.05.2007, 21:09
Wohnort: Allschwil
Kontaktdaten:

Beitrag von Shadowthrone » 23.09.2008, 15:59

http://www.guitarworld.de/forum/rockson ... 10239.html

Daa hat jemand ein ähnlichen Problem.

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 29.09.2008, 19:20

So, es scheint tatsächlich an der Impedanz zu liegen, jetzt muss ich nur noch ein Speakon-Klinke Kabel besorgen. Rockson legt offensichtlich keinen Wert auf Standardformate...

Danke nochmals für die zahlreichen Ratschläge.

Antworten
Back to top