Interaktive Fantasie - Schwermetall

Interaktive Fantasie

Alles, was dich in deiner Freizeit interessiert.

Moderatoren: Schlaf, BarbaPeder, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Interaktive Fantasie

Beitrag von Ragnar » 27.01.2007, 18:04

andere lesen bücher, ich spiele games. wieder vermehrt. in games kann man einfach abtauchen, in eine fremde welt, seinen charakter entwickeln und ihn endlos geile zaubersprüche auf riesenfeinde bretschen lassen. seit ich ca 7 bin, haben mich solche spiele fasziniert. angefangen mit den berühmten game & watch von nintendo, über den game boy, mega drive, super nes bis zur ps2 und natürlich auch den pc.

woher kommt's aber, dass andere dieses "hobby" als zeitverschwendung und/oder langweilig abtun? wieso werden sie nicht verzaubert von der welt der interaktiven fantasie?

neustes spiel, welches mich rein ob der grafischen dimension beeindruckt:

okami für ps2

link: http://www.capcom.com/okami/

Benutzeravatar
BarbaPeder
Papst
Beiträge: 2695
Registriert: 02.10.2005, 14:54

Beitrag von BarbaPeder » 27.01.2007, 18:39

Naja weil dabei nichts produktives rauskommt. Wenn du genug zeit dafür hast ists natürlich was anderes. aber für jemand der ständig im hinterkopf hat dass er was anderes tun sollte, zb lernen :) sollte nicht mit gamen anfangen..

EisigerSturm
Priester
Beiträge: 260
Registriert: 13.08.2006, 14:43
Wohnort: Külsheim (D)

Beitrag von EisigerSturm » 27.01.2007, 18:53

mhh okami, die grafik davon hat was ist total ungewohnt sowas

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 27.01.2007, 19:01

ich habe einfach die "gamer" nicht gerne, die kein anderes hobby haben, auf der strasse rumlaufen als seien sie aus lotr entsprungen und keine ahnung vom leben haben. ich game aber auch ab und zu was... worms z.bsp :D ... nein es ist einfach nicht das meine..

Grimmschlag
Bischof
Beiträge: 659
Registriert: 19.07.2004, 11:23
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von Grimmschlag » 27.01.2007, 19:51

klage hat geschrieben:ich habe einfach die "gamer" nicht gerne, die kein anderes hobby haben, auf der strasse rumlaufen als seien sie aus lotr entsprungen und keine ahnung vom leben haben. ich game aber auch ab und zu was... worms z.bsp :D ... nein es ist einfach nicht das meine..
Schlimmer sind die, die ihr ganzen Leben nach irgendwelchen BM-Regeln richten und nur Black Metal in ihrem Leben haben. Achja und ihre CD-Sammlung! :wink:

Welches Hobby auf der Welt ist schon sinnvoll? Ok wenn man Datenbanken und SQL als Hobby hat und in der Richtung mal arbeiten will ist es schon sinnvoll, aber was ist das dann für ein Leben? Hobby dienen zur Entspannung, da ist der Sinn unwichtig.

Spiele z.Z Moonstone, Probotector und andere alte (Amiga) Games auf meinem Emulator und nebenbei Quake4.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38856
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 29.01.2007, 14:33

Ich spiele auch sehr gern, aber ich deswegen nie die Bücher sein lassen. Auch bei den Büchern lese ich hauptsächlich Schund (also so Fäntäsi und Säiens Ficktsch'n) was mindestens so "unproduktiv" ist wie gamen, aber es ist einfach so, dass das Lesen die Fantasie anregt, weil man sich die erlesene Welt selbst erschaffen muss, während PC-Spiele mehr wie Pornofilme sind, bei denen einem einfach alles fixfertig vorgesetzt wird. Ich würde also jedem zum Lesen neben dem Gamen raten.

Arwald

Re: Interaktive Fantasie

Beitrag von Arwald » 29.01.2007, 15:14

Ragnar hat geschrieben:andere lesen bücher, ich spiele games. wieder vermehrt.
:ugly: Also das würde ich jetzt nicht auf die gleiche Stufe stellen. Ausser man liest pure Unterhaltungsliteratur.

Viel mehr kann ich nicht verstehen, wie man Stunden lang vor dem Fernseher sitzen kann wo es doch so wunderbare Spiele zur aktiveren Unterhaltung gibt, bei denen einem im vergleich zum TV wenigstens nicht das Hirn abstirbt.

Ced
Heuchler
Beiträge: 3
Registriert: 31.01.2007, 19:07
Wohnort: Biel

Beitrag von Ced » 31.01.2007, 22:46

Andere lesen TV-zeitschriften oder irgendwelche Model-scheisse wie sie die bessten huren werden oder was auch immer. Ich Spiele auch gerne! Ich bin einfach ein Gamer und werde des imemr bleiben. Spiele übern auf mich einen gewissen reiz aus. Sie versetzen mich in eine andere welt! ein gewisses abschalten! Und des Spiel welches du anngedeutet hast muss echt geil sein! Grafik muss so etwas sein wie noch nie dagewessen ist! Farbe in die Welt zurück bringe! Geniale Idee meiner meinung nach! Ich schreibe selber Geschichten, und ich kann nur sagen RESPECK an dem der dies erfunden hat!

Benutzeravatar
Belial
Bischof
Beiträge: 896
Registriert: 29.06.2004, 17:03
Wohnort: Wettingen

Beitrag von Belial » 31.01.2007, 22:51

game eigentlich seit längerem so gut wie gar nicht mehr, ist aber nicht so, dass ich leute, die gerne gamen nicht verstehen.
wenn ich mehr als eine stunde am gamen bin, nervt mich danach die verlohrene zeit, was aber seltsamerweise bei längerem tvkonsum nicht der fall ist.

skull_fucked_jesus
Priester
Beiträge: 205
Registriert: 04.07.2006, 21:10
Wohnort: Dreckskaff in Hessen

Beitrag von skull_fucked_jesus » 31.01.2007, 22:53

Belial hat geschrieben:game eigentlich seit längerem so gut wie gar nicht mehr, ist aber nicht so, dass ich leute, die gerne gamen nicht verstehen.
wenn ich mehr als eine stunde am gamen bin, nervt mich danach die verlohrene zeit, was aber seltsamerweise bei längerem tvkonsum nicht der fall ist.
Ich seh es eher umgekehrt. Aber TV schau ich kaum, wenn dann DVDs.

Benutzeravatar
Tom
Papst
Beiträge: 3075
Registriert: 01.10.2003, 05:14
Wohnort: Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » 01.02.2007, 12:10

Seit es die Wii gibt spiele ich natürlich wieder etwas öfter :)

Allerdings ist es mir hin und wieder einfach zu anstrengend.
Bei einem Film kann ich nach der Arbeit einfach abschalten und mir den Film anschaun. Bei Spielen wie zum Beispiel Spliter Cell oder Zelda und so ziemlich jeden anderen Spiel (ausser vielleicht Doom und dergleichen) muss man ständig überlegen wie man weiterkommt. Übrigens denken Kinder bei Computerspielen mehr und die Motorik wird weit besser. Ich habe selbst schon an mehreren Kindern den Unterschied zwischen Spieler und nicht Spieler gesehen. Auch lesen lernen sie schneller weil beim TV muss man nur sehr wenig lesen, ein Buch interessiert die wenigsten, aber dann schenkt man ihnen eine Spielkonsole und wenns ihnen die Oma nicht voliest probieren sie es selber :)

Für mich ist es ausser der Unterhaltung noch ein grosser technischer Aspekt. Neben dem was grafisch möglich ist ist es immer wieder genial wenn so etwas rauskommt wie die Wiimote oder die Matte mit dem Fussball für die PS2. Ich bin auch gespannt wenn endlich mal eine Anständige Brille auf den Markt kommt bei der man sich wirklich mittendrinn als nur dabei fühlt und man mit Handschuhen seine Hände wirklich in Spielen nutzen kann. Man denke nur mal an den Film "Der Rasenmäher-Mann".

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 01.02.2007, 16:53

woher ihr die zeit hernehmt ist mir ein retzäl.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38856
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 01.02.2007, 17:08

Ich esse meine Döner WÄHREND dem Lesen und spielen!

Benutzeravatar
Caturix
Kardinal
Beiträge: 1027
Registriert: 03.08.2006, 23:21
Wohnort: Melina

Beitrag von Caturix » 01.02.2007, 21:54

Ich spiele gerne ein gutes PC-Spiel, allerdings verdrängt diese Freizeitaktivität bei mir auf keinen Fall das Lesen. Hierbei bevorzuge ich historische Sachbücher oder einen guten Fäntäsi-Schinken.

Benutzeravatar
Ar-Aamon
Bischof
Beiträge: 684
Registriert: 19.08.2006, 12:51
Wohnort: Bern

Beitrag von Ar-Aamon » 02.02.2007, 10:32

Caturix hat geschrieben:Ich spiele gerne ein gutes PC-Spiel, allerdings verdrängt diese Freizeitaktivität bei mir auf keinen Fall das Lesen. Hierbei bevorzuge ich historische Sachbücher oder einen guten Fäntäsi-Schinken.
Bei mir verhält es sich ebenfalls so. Ich spiele allerdings nur noch Multiplayer-Spiele.

Arwald

Beitrag von Arwald » 02.02.2007, 10:48

Ar-Aamon hat geschrieben:
Caturix hat geschrieben:Ich spiele gerne ein gutes PC-Spiel, allerdings verdrängt diese Freizeitaktivität bei mir auf keinen Fall das Lesen. Hierbei bevorzuge ich historische Sachbücher oder einen guten Fäntäsi-Schinken.
Bei mir verhält es sich ebenfalls so. Ich spiele allerdings nur noch Multiplayer-Spiele.
aha, trainierst wohl schon für die grosse Schlacht, wie? Das wird dir alles nichts nützen. Meine Flammenwerferpanzer werden alles was du hast in Asche verwandeln und du wirst mich danach in diesem Forum nur noch mit "Meister" oder "edler Bezwinger" anreden.

Benutzeravatar
Ar-Aamon
Bischof
Beiträge: 684
Registriert: 19.08.2006, 12:51
Wohnort: Bern

Beitrag von Ar-Aamon » 02.02.2007, 11:51

Arwald hat geschrieben:aha, trainierst wohl schon für die grosse Schlacht, wie? Das wird dir alles nichts nützen. Meine Flammenwerferpanzer werden alles was du hast in Asche verwandeln und du wirst mich danach in diesem Forum nur noch mit "Meister" oder "edler Bezwinger" anreden.
Hehe abwarten, Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Ich trete sie und ihre Flammenpanzer in Grund und Boden. :wink:

PS: Ich habe eine Ahnung von verbugten EA-Spielen. Ich bin BfME1+2 Veteran. DAS ist ein Vorteil. Während sie sich noch grün und blau ärgern, bin ich bereits in ihrer Basis und entfessle ein wahres Inferno! Nach der obligaten Niederlagen reden sie mich dann mit Prätorianerpräfekt an. Jawohl.

Arwald

Beitrag von Arwald » 02.02.2007, 11:56

Sie sind doch wohl nicht einer dieser fiesen Rusher, oder?

Benutzeravatar
Ar-Aamon
Bischof
Beiträge: 684
Registriert: 19.08.2006, 12:51
Wohnort: Bern

Beitrag von Ar-Aamon » 02.02.2007, 12:03

Nein, ich kann nicht rushen und ich finde es auch nicht besonders witzig. Lieber zermalme ich meinen Gegner gaaanz langsam.

Arwald

Beitrag von Arwald » 02.02.2007, 12:11

Das ist auch meine bevorzugte Taktik. Nachdem ich Sie von allen Ressourcen abgeschnitten habe und die Verteidigungsanlagen ohne Strom sind werde ich mich noch eine Weile an ihrer auswegslosen Situation ergötzen bevor ich sie genüsslich pulverisiere.

aber erst in 2 monaten. *seufz*

Antworten
cron
Back to top