Schweden-Death Gitarren Sound a la Dismember - Schwermetall

Schweden-Death Gitarren Sound a la Dismember

Alles, was dich in deiner Freizeit interessiert.

Moderatoren: Schlaf, BarbaPeder, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
dpk_nrw
Heuchler
Beiträge: 4
Registriert: 20.05.2007, 14:46

Schweden-Death Gitarren Sound a la Dismember

Beitrag von dpk_nrw » 20.05.2007, 14:51

Hallo Leute, weiss jemand wie ich den SchwedenDeath Gitarren sound a la Dismember und frühe Entombed Scheiben hinbekomme? Welche effektgeräte bzw. Amps brauche ich dafür? Wär schön wenn mir jemand helfen könnte.

ark
Abt
Beiträge: 479
Registriert: 06.12.2005, 19:16

Re: Schweden-Death Gitarren Sound a la Dismember

Beitrag von ark » 20.05.2007, 20:42

dpk_nrw hat geschrieben:Hallo Leute, weiss jemand wie ich den SchwedenDeath Gitarren sound a la Dismember und frühe Entombed Scheiben hinbekomme? Welche effektgeräte bzw. Amps brauche ich dafür? Wär schön wenn mir jemand helfen könnte.
kauf dir einen Laney amp.
Zuletzt geändert von ark am 21.05.2007, 18:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Arkadius
Priester
Beiträge: 173
Registriert: 07.10.2004, 13:57
Wohnort: Mössingen

Beitrag von Arkadius » 21.05.2007, 14:21

Ich spiel Gitarre zwar nur nebenher, aber vielleicht kann ich dir ja trotzdem helfen.
An Pedalen hab ich einen BOSS Heavy Metal HM-2 (weiß nicht, ob der überhaupt noch produziert wird) wird sowie einen BOSS Metal Zone MT-2 (den solltest du eigentlich überall kriegen). Das ganze über einen ordentlichen Peavey-Amp gespielt (keine Ahnung, wie meiner heißt) klingt dann schon recht schwedisch.

Benutzeravatar
Eiswalzer
Papst
Beiträge: 3820
Registriert: 23.08.2005, 10:18
Wohnort: Digitalien

Beitrag von Eiswalzer » 29.05.2007, 18:02

http://www.schwermetall.ch/forum/viewto ... ond#100814

Im unteren Teil geben Ark und Skullcrusher ein paar nützliche Tipps. Viel zum Sound hat wohl auch der olle Tomas Skogsberg beigetragen...

Benutzeravatar
the muppet show
Bischof
Beiträge: 631
Registriert: 12.12.2006, 22:24
Wohnort: Kanton Winterthur

Beitrag von the muppet show » 29.05.2007, 19:32

Arkadius hat geschrieben: Das ganze über einen ordentlichen Peavey-Amp gespielt (keine Ahnung, wie meiner heißt) klingt dann schon recht schwedisch.
Bist du dir da sicher? Ich hab nen Envoy 110 hier stehen, aber der kommt lange nicht so brutal wie der kleine (aber feine) Mashall-Amp....

Benutzeravatar
Arkadius
Priester
Beiträge: 173
Registriert: 07.10.2004, 13:57
Wohnort: Mössingen

Beitrag von Arkadius » 29.05.2007, 20:10

Ich hab hier einen Peavey 6505 von einem Kollegen stehen, und der ist brutal! Außerdem: Wie kannst du es mit deinem billigen Transistorteilchen überhaupt nur wagen, das Wort "brutal" in den Mund zu nehmen? :P

Benutzeravatar
Eiswalzer
Papst
Beiträge: 3820
Registriert: 23.08.2005, 10:18
Wohnort: Digitalien

Beitrag von Eiswalzer » 29.05.2007, 21:11

Röhrenamps tönen oft nur bei grosser Lautstärke richtig "brutal", während Transistoren auch bei Zimmerlautstärke sehr fett klingen können aber bei grösserer Lautstärke eben halt scheisse. Aber schlussendlich ist halt alles Geschmackssache.

Benutzeravatar
Arkadius
Priester
Beiträge: 173
Registriert: 07.10.2004, 13:57
Wohnort: Mössingen

Beitrag von Arkadius » 26.07.2007, 22:12

Fleshcrawl offenbaren ihr Geheimrezept:
sCorpse hat geschrieben:Ihr habt euch schon gefragt wie Entombed, Dismember etc. diesen typisch schwedischen Gitarrensound hinkriegen?

Hier ist die Antwort:

Ahoi!

Dann melde ich mich mal zu Wort. :-)

Schwedensetup:

Gitarre -> BOSS HM-2 parallel zum BOSS NS-2 (sonst rauscht euch der HM-2 derbe in die Breaks) -> AMP (Mesa/Boogie Dual Rectifier oder andere, je nach Geschmack).

EQ am HM-2: Level auf 12 Uhr, Low auf Vollanschlag, High auf kurz vor Vollanschlag, Distortion auf 12 Uhr.
Bild

NS-2 Settings: Threshold: maximum, Decay: minimum, Mode: mute

Bild

Tadaaa, original schwedischer Kreissägensound. ;-)
Da lag ich ja gar nicht so falsch 8)

Benutzeravatar
Schwermetaller
Bischof
Beiträge: 785
Registriert: 08.02.2005, 08:41
Wohnort: Seuzach
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwermetaller » 30.07.2007, 13:25

Laboga mr. Hector.. haufenweise Mitten, klingt sehr schwedisch. TUE madsen hat 3 amps im studio.

http://www.audistro.ch/ger/index.php?op ... &Itemid=29#

Bild

Antworten
Back to top