Das Übel der Aufklärung contra Katholizismus, Islam etc. - Seite 5 - Schwermetall

Das Übel der Aufklärung contra Katholizismus, Islam etc.

Satanismus, Christentum, keltische und nordische Religionen sowie die zugehörigen Mythologien!

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Schwermetall Forumsmoderatoren

Polyhymnia
Laienpriester
Beiträge: 132
Registriert: 12.01.2009, 19:49

Beitrag von Polyhymnia » 26.02.2009, 22:33

Danke.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38347
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 26.02.2009, 22:41

(nickt, heilig)

Benutzeravatar
Tigga
Bischof
Beiträge: 925
Registriert: 20.08.2006, 18:03
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Tigga » 27.02.2009, 01:06

Ob ein Affe zum Menschen wird entscheidet allein die Anzahl der Midi-Chlorianer!

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 27.02.2009, 08:11

"Für uns ist es nicht so sehr wahr, dass der Mensch durch Evolution vom Affen abstammt, als vielmehr, dass der Affe durch Involution vom Menschen abstammt"

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38347
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 27.02.2009, 14:37

Wie dem auch sei, eine äffische Seite, bzw. Grundstruktur in uns selbst können wir nicht leugnen... Nachgerade dann nicht, wenn wir Menschen sein wollen...

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 27.02.2009, 16:05

von "wollen" kann keine Rede sein...

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38347
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 27.02.2009, 16:39

Ach ja... Sie wollen ja lieber eine Dampflok sein...

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 27.02.2009, 17:43

Hihi!

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 27.02.2009, 18:35

Ja, Blaine der Mono :-)

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 27.02.2009, 19:04

Warum konnte das Baby die Straße überqueren?

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 27.02.2009, 19:31

Ha ha weil das tote Baby an ein Huhn fest getackert war :-)

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38347
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 28.02.2009, 12:30

Ich gesche einmal jede Sekunde, zweimal jeden Augenblick, aber niemals in hunderttausend Jahren...

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 11.03.2009, 11:04

Sagen Sie schon die Lösung... Kann mich nicht mehr erinnern...

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 38347
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 11.03.2009, 18:06

Ich habe bis jetzt keine Lösung gelesen! Wahrscheinlich bezieht es sich nur auf einen Buchstaben in der Schreibweise der Wörter... und zwar in der englischen... Ein teuflischer Übersetzungsfehler, falls dem so ist... Denn so wird sich die Lösung im Deutschen wohl nicht finden lassen...

Benutzeravatar
Hennoushyle
Laienpriester
Beiträge: 136
Registriert: 01.12.2008, 12:46
Wohnort: Salmon Arm, BC

Beitrag von Hennoushyle » 15.03.2009, 12:16

Swyt hat geschrieben:Herr Wolf – und ob er etwas damit zu tun hat, denn er ist, durch das Fleisch gewordene Wort Gottes – Christus also – begründet worden, wie auch z.B. der Koran, das Buch gewordene Wort Gottes, eine „Rück-Verbindung“ zur Urtradition hergestellt hat.
Nur weil sie zu unfähig sind, um hinter die Form zu sehen und lieber den chtonisch/tellurischen Satan bevorzugen, aus blossem Laizismus, anstatt auf die geistigen Autoritäten zu vertrauen, die uns Gott gesandt hat, heisst es noch lange nicht, das Ihre „Meinung“ etwas Wert ist und der Katholizismus verdammenswert...
Dieser Autoritätsglaube ist ein ausgesprochener primitiver Zug. Ein Ausdruck unseres unmittelbaren Vertrauens zu allem, was in unbestrittener Form überliefert wird.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 15.03.2009, 16:40

wie kann man um GOTTES WILLEN sich über die aufklärung beschweren? ist es nicht das beste, was uns passiert ist?

wäre das gedankengut von evola und marinetti unser gesellschaftlicher o-ton würden sich wohl dieselben darüber beschweren...

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 15.03.2009, 16:42

man kann sich über alles beschweren.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 15.03.2009, 16:48

natürlich. es gibt aber schlechtere und bessere lösungen.

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 15.03.2009, 16:51

Eigentlich beschweren sich ja nur die, die in der Aufklärung das zu sehen meinen, was sie vorgibt zu sein (aber nicht ist). Es geht um das Schlagwort Aufklärung, nicht um das Verstehen derselbigen.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 15.03.2009, 16:55

ok, einverstanden.

Antworten
Back to top