Witze - Seite 32 - Schwermetall

Witze

Emotionen, Geistesblitze und Gedichte, die ihr nicht für euch behalten wollt!

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 04.03.2008, 12:25

Sie Schwein... Ich habe nichts von Sex gesagt. Kann man denn nocht mal eine "Freundin" haben?
Wüstling! 8)

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 04.03.2008, 12:29

Na, bei dem Kontext!
[Geschichte wiederholt sich, nicht wahr Herr Marinetti? (grinst, lächelt)]

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 04.03.2008, 12:32

Na, bei dem Kontext!
[Geschichte wiederholt sich, nicht wahr Herr Marinetti? (grinst, lächelt)]
Ich als Futurist sage: "verbrennt die Frauen"

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 04.03.2008, 12:34

Ich würde sagen:
Verbrennt die meisten Frauen, kontrolliere die anderen und verwende sie, um dir die Menschheit hörig zu machen!

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 04.03.2008, 12:40

Sie sind eben auch kein Futurist *g*

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 04.03.2008, 12:42

Dies ist allerdings richtig. Wobei Geburtenkontrolle durch Frauenhaltung durchaus eine Zukunftsvision ist.

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 04.03.2008, 12:46

Der Futurismus ist nicht einfach irgend eine Zukunftsvision. Es gibt da eine klaare Richtung für dieses Genre.
Weniger Geburtenkontrolle, vielmehr die Überwindung der Frau und die mechanische Selbstreproduktion. Lesen Sie meinen Gazourmah Thread :-)
Zuletzt geändert von marinetti am 04.03.2008, 14:44, insgesamt 1-mal geändert.

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 04.03.2008, 12:48

Oh, den habe ich nur anfangs verfolgt, dann wurde es mir zu abgedreht.
Zum Glück bin ich kein Futurist!

Benutzeravatar
great_maex
Kardinal
Beiträge: 1012
Registriert: 30.04.2006, 20:18
Wohnort: In deina Mudda!

Beitrag von great_maex » 07.03.2008, 18:42

Meine Herren, ich präsentiere den typischen Rockfan anno 2008:

http://profile.myspace.com/index.cfm?fu ... =191426799

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39479
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 08.03.2008, 17:42

Das ist nicht trauriger und peinlicher als schon vor 10 Jahren. Da gibt es schlimmere Beispiele...

Benutzeravatar
Ge
Heiliger
Beiträge: 6021
Registriert: 22.11.2005, 14:25

Beitrag von Ge » 09.03.2008, 13:34

great_maex hat geschrieben:Meine Herren, ich präsentiere den typischen Rockfan anno 2008:

http://profile.myspace.com/index.cfm?fu ... =191426799
was ist denn? die sieht doch so aus, wie die anderen auch aussehen...

Benutzeravatar
Lundamyrstrollet
Mönch
Beiträge: 323
Registriert: 31.07.2007, 23:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Lundamyrstrollet » 25.03.2008, 23:19

Originalauszüge aus Schreiben an Versicherungen, gesammelt von der deutschen Versicherungsgesellschaft.


An der Kreuzung hatte ich einen unvorhergesehenen Anfall von Farbenblindheit.


Im gesetzlich zulässigen Höchsttempo kollidierte ich mit einer unvorschriftsmäßigen Frau in der Gegenrichtung.


Der Fußgänger hatte anscheinend keine Ahnung, in welche Richtung er gehen sollte, und so überfuhr ich ihn.


Der andere Wagen war absolut unsichtbar, und dann verschwand er.


Ich fand ein großes Schlagloch und blieb in demselben.


Das andere Auto kollidierte mit dem meinigen, ohne mir vorher seine Absicht mitzuteilen.


In hohem Tempo näherte sich mir die Telegraphenstange. Ich schlug einen Zickzackkurs ein, aber dennoch traf die Telegraphenstange am Kühler. Der Kraftsachverständige war völlig ungehalten, als er auf mein Vorderteil blickte...


Ein Fußgänger rannte in mich und verschwand wortlos unter meinem Auto.


Ich habe noch nie Fahrerflucht begangen; im Gegenteil, ich mußte immer weggetragen werden.


Ich überfuhr einen Mann. Er gab seine Schuld zu, da ihm dies schon einmal passiert war.


Schon bevor ich ihn anfuhr, war ich davon überzeugt, daß dieser alte Mann nie die andere Strassenseite erreichen würde.


Da sich der Fußgänger nicht entscheiden konnte, nach welcher Seite er rennen sollte, fuhr ich obendrüber.


Nachdem ich vierzig Jahre gefahren war, schlief ich am Lenkrad ein.


Ich hatte den ganzen Tag Pflanzen eingekauft. Als ich die Kreuzung erreichte, wuchs plötzlich ein Busch in mein Blickfeld, und ich konnte das andere Fahrzeug nicht mehr sehen.


Als ich eine Fliege erschlagen wollte, erwischte ich den Telefonmast.


Der Pfosten raste auf mich zu, und als ich ihm Platz machen wollte, stieß ich frontal damit zusammen.


Zuerst sagte ich der Polizei, ich sei nicht verletzt, aber als ich den Hut abnahm, bemerkte ich einen Schädelbruch.


Als mein Auto von der Strasse abkam, wurde ich hinausgeschleudert. Später entdeckten mich so ein paar Kühe in meinem Loch.


Ich sah ein trauriges Gesicht langsam vorüberschweben. Dann schlug der Herr auf dem Dach meines Wagens auf.


Da sprang der Verfolgte ins Wasser und tauchte trotz mehrmaliger Aufforderung nicht mehr auf.


Ich habe gestern abend auf der Heimfahrt einen Zaun in etwa 20 Meter Länge umgefahren. Ich wollte Ihnen den Schaden vorsorglich melden, zu bezahlen brauchen Sie nichts, denn ich bin unerkannt entkommen.


Der Unfall ist dadurch entstanden, daß der Volkswagen weiterfuhr. Er mußte verfolgt werden, ehe er schließlich anhielt. Als wir ihm eine Tracht Prügel verabreichten, geschah es.


Ich habe so viele Formulare ausfüllen müssen, daß es mir bald lieber wäre, mein geliebter Mann ware überhaupt nicht gestorben.


Ich bin ferner mit meinen Nerven am Ende und habe mit einer schweren Kastritis zu tun.


Beim Heimkommen fuhr ich versehentlich in eine falsche Grundstücksauffahrt und rammte einen Baum, der bei mir dort nicht steht.


Der Bursche war überall und nirgends auf der Straße. Ich mußte mehrmals kurven, bevor ich ihn traf.


Wer mir die Geldbörse gestohlen hat, kann ich nicht sagen, weil aus meiner Verwandtschaft niemand in der Nähe war.


Ihre Argumente sind wirklich schwach. Für solche faulen Ausreden müssen Sie sich einen Dümmeren suchen, aber den werden Sie kaum finden.


Ich fuhr auf der rechten Seite der Herzogstr. Richtung Königsplatz mit ca. 40 km/h Geschwindigkeit. Wegen eines in die Fahrbahn laufenden Kindes mußte ich plötzlich stoppen. Diese Gelegenheit nahm der Gegner wahr und rammte mich von hinten.


Das Polizeiauto gab mir ein Signal zum Anhalten. Ich fand einen Brückenpfeiler.


In einer Linkskurve geriet ich ins Schleudern, wobei mein Wagen einen Obststand streifte und ich - behindert durch die wild durcheinanderpurzelnden Bananen, Orangen und Kürbisse - nach dem Umfahren eines Briefkastens auf die andere Straßenseite geriet, dort gegen einen Baum prallte und schließlich - zusammen mit zwei parkenden PKW - den Hang hinunterrutschte. Danach verlor ich bedauerlicherweise die Herrschaft über mein Auto.


Heute schreibe ich zum ersten und letzten Mal. Wenn Sie dann nicht antworten, schreibe ich gleich wieder.


Mein Sohn hat die Frau nicht umgerannt. Er ist einfach vorbeigerannt. Dabei ist die Frau durch den Luftzug umgefallen.


Einnahmen aus der Viehhaltung haben wir keine. Mit dem Tod meines Mannes ging das letzte Rindvieh vom Hof.


Meine Frau stand aus dem Bett auf und fiel in die Scheibe der Balkontür. Vorher war sie bei einem ähnlichen Versuch aufzustehen gegen die Zentralheizung gefallen.


Als ich auf die Bremse treten wollte, war diese nicht da.


Trotz Bremsens und Überschlagens holte ich das andere Fahrzeug noch ein und beschädigte den linken Kotflügel des Wagens.


Unsere Autos prallten genau in dem Augenblick zusammen, als sie sich begegneten.


Außerdem bin ich vor meinem ersten Unfall und nach meinem letzten unfallfrei gefahren.


Ich trat auf die Straße. Ein Auto fuhr von links direkt auf mich zu. Ich dachte, es wollte noch vor mir vorbei, und trat wieder einen Schritt zurück. Es wollte aber hinter mir vorbei. Als ich das merkte, ging ich schnell zwei Schritte vor. Der Autofahrer hatte aber auch reagiert und wollte nun doch vor mir vorbei. Er hielt an und kurbelte die Scheibe herunter. Wütend rief er: "Nun bleiben Sie doch endlich stehen. Sie!" Das tat ich auch - und dann hat er mich überfahren.


Ich bin von Beruf Schweißer. Ihr Computer hat an der falschen Stelle gespart und bei meinem Beruf das w weggelassen.


Ich brauche keine Lebensversicherung. Ich möchte, daß alle richtig traurig sind, wenn ich einmal sterbe.


Ich will meinen Georg nicht impfen lassen. Mein Freundin Lotte hat ihr Kind auch impfen lassen, dann fiel es kurz danach aus dem Fenster.


Mein Auto fuhr einfach geradeaus, was in einer Kurve allgemein zum Verlassen der Straße führt.


Alle Rechnungen, die ich erhalte, bezahle ich niemals sofort, da mir dazu einfach das Geld fehlt. Die Rechnungen werden vielmehr in eine große Trommel geschüttet, aus der ich am Anfang jeden Monats drei Rechnungen mit verbundenen Augen herausziehe. Diese Rechnungen bezahle ich dann sofort. Ich bitte Sie, zu warten, bis das große Los Sie getroffen hat.


Sofort nach dem Tod meines Mannes bin ich Witwe geworden.


Nach Ansicht des Sachverständigen dürfte der Verlust zwischen 250.000 DM und einer Viertelmillion liegen.


Und weil das Finanzamt immer so nett zu mir war, habe ich nach oben aufgerundet.


Während des Tanzens sprang ich übermütig nach oben, wobei mich mein Tanzpartner kräftig unterstützte. Dabei kam mir die Kellerdecke schneller als erwartet entgegen.


Ebenfalls aus einem Madrider Unfallbericht von einem Mann, der wegen eines dringenden Bedürfnisses auf der Landstrasse gehalten hatte,worauf ein LKW in sein Auto fuhr: Während ich die Strasse normal befuhr, überkam mich das Verlangen, mich zu erleichtern, weswegen ich das Fahrzeug am Rand anhielt und mich in ein nahes Gebüsch begab. Nachdem ich die Hosen heruntergelassen hatte, kam der Gegner und gab's mir von hinten mit dem Kipper.


Ich habe keine Ahnung, inwieweit diese Schreiben der Wirklichkeit entsprechen, witzig ist es dennoch...

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39479
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 25.03.2008, 23:57

Nein, die Dinger sind schon echt. Und es sind noch Harmlose. Was man allein in Büros an Formulierungskunst und Rechtschreibung mitbekommt... damit kann man wirklich Bücher füllen.

Benutzeravatar
Totgeburt
Papst
Beiträge: 4038
Registriert: 02.03.2006, 20:26
Wohnort: CH

Beitrag von Totgeburt » 26.03.2008, 08:01

Ricardo Clement hat geschrieben:Nein, die Dinger sind schon echt. Und es sind noch Harmlose. Was man allein in Büros an Formulierungskunst und Rechtschreibung mitbekommt... damit kann man wirklich Bücher füllen.
Oh ja!

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 26.03.2008, 11:38

Grossartig!

Benutzeravatar
Torque
Papst
Beiträge: 4580
Registriert: 02.09.2006, 13:31
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße
Kontaktdaten:

Beitrag von Torque » 26.03.2008, 12:30

http://www.denkforum.at/ die erste werbung auf schwermetall, die ich heute zu gesicht bekam. und ich musste grinsen. kann auch restalkohol sein


achja, hier nochmal die Korngreise

http://www.ruthe.de/gallery/cpg1410/dis ... t=-4&pos=8

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39479
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 27.03.2008, 21:16

2. Wir glauben, dass Multikulturalismus weder unnatürlich noch gefährlich ist.

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 27.03.2008, 21:23

"MaR"?

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39479
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 27.03.2008, 21:50

Ja... Irgendwie tragikomisch.

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 02.04.2008, 14:45

Markus Kavka in einem Präventions-Videoclip hat geschrieben: Ich habe AIDS
Schön wärs.

Antworten
Back to top