Töten - Schwermetall

Töten

Emotionen, Geistesblitze und Gedichte, die ihr nicht für euch behalten wollt!

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Morgenstern
Gott
Gott
Beiträge: 5824
Registriert: 01.10.2003, 00:44
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Töten

Beitrag von Morgenstern » 12.01.2004, 18:03

Könntet ihr jemanden töten? Welche Emotionen braucht es, um fähig zum Töten zu sein? Was fühlt ein Mörder?

Benutzeravatar
alostforgottensadspirit
Laienpriester
Beiträge: 139
Registriert: 28.12.2003, 19:33
Wohnort: Oi! kinawa

Beitrag von alostforgottensadspirit » 12.01.2004, 18:58

normalerweise nie, aber als ich neulich in den Nachrichten von dem Elternpaar hörte das ihre 3- Jährige Tochter zu Tode prügelte wurde ich sehr wütend traurig. Wie können Eltern mit eigenem wehrlosen Kind so etwas tun? Ich denke ich könnte sie ohne schlechtes Gewissen eigenhändig totprügeln, viel schlimmer zu Tode foltern.

Benutzeravatar
Aquifel
Papst
Beiträge: 1901
Registriert: 24.12.2003, 11:28
Wohnort: Celle

Re: Töten

Beitrag von Aquifel » 12.01.2004, 20:23

Morgenstern hat geschrieben:Könntet ihr jemanden töten? Welche Emotionen braucht es, um fähig zum Töten zu sein? Was fühlt ein Mörder?
1. Wenn er etwas dementsprechendes getan hat könnte ich durchaus gewalttätig werden, ob es so ausufern würde, weiss ich nicht, war noch nie in einer solchen Situation.

2. Kommt drauf an. Wut wäre denkbar, Hass, aber auch Liebe oder halt gar keine.

3. Gute Frage, woher soll ich das wissen? :wink:

Benutzeravatar
Kain
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 1407
Registriert: 01.10.2003, 22:20
Wohnort: Ueberall und Nirgendwo

Beitrag von Kain » 12.01.2004, 21:48

Na, wer outet sich? :wink:

Also ich weiß es nicht genau, denn ich war nie in einer derartigen Situation. Letztens ist zwar jemand vor meinen Augen krepiert und da hab ich nicht wirklich was gefühlt. Ich kannte ihn ja auch nicht.

Ich denke schon, dass ich es könnte wenn mehrere "günstige" Faktoren zusammenspielen, aber ehrlich gesagt will ich es gar nicht und zwar aus der selben Überzeugung, die ich im Todesstrafe-Thread beschrieben habe.

Frage: Was würdet ihr in einer Duellsituation machen? Also entweder du oder er/sie. Ich denke schon, dass ich da mein Leben vorziehen würde. Bin halt auch nur ein Mensch...

Benutzeravatar
Morgenstern
Gott
Gott
Beiträge: 5824
Registriert: 01.10.2003, 00:44
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Morgenstern » 12.01.2004, 23:23

In einer Duellsituation ist die Sache ganz klar, ich würde alles daran setzen, nicht zu sterben. Schwierigkeiten hätte ich erst, wenn ich mich zum Beispiel mit Mandragora duellieren müsste. Ich glaube ich liesse mich töten. Sicher bin ich aber nicht... schwierige Frage.

Ich denke, damit ich zu einem Mord bewogen werden könnte, bräuchte es eine ganze Hand voll Agressionen... ich denke, ich würde es aber eher nicht im Affekt tun, sondern nur überlegt und dann kaltblütig. Affektmörder haben für mich so etwas Unkontrolliertes...

Benutzeravatar
Lilith
Abt
Beiträge: 420
Registriert: 20.11.2003, 16:25
Wohnort: in einem Land der Schatten

Beitrag von Lilith » 13.01.2004, 14:33

nun ich sehe keinen unterschied ob ich ein tier schlachte oder einen menschen sorry es is so je nachdem was dieser getan hat hat ers auch verdient! also in einer gewissen situation würde ich es auch tun...jetzt einfach so könnte ich würde ich aber nicht wegen den folgen die es hätte und weil ich auch keinen grund hätte...aber mir ist in dem sinne das schlachten und töten schon so lange bekannt und ich übe es auch aus (an tieren) und muss sagen es juckt mich net es wird mit der zeit eine handlung wie jede andre ob du dir ein brot schmierst oder die kehle von etwas durchschneidest...es versteht keiner der nicht auch so groß geworden ist das weis ich und viele werden auch jetzt wieder was dummes zu mir sagen ich bins gewohnt nr raus damit... .

Benutzeravatar
UnchainedWolf
Abt
Beiträge: 427
Registriert: 28.11.2003, 09:51
Wohnort: Nouvelle Sodome

Beitrag von UnchainedWolf » 13.01.2004, 14:35

Hmm, es gibt 1-2 Leute gegen die hege ich einen großen Hass und ja ich denke da könnte ich mich vergessen, sollte ich diesen Personen jemals noch einmal gegenüberstehen. Das einzige was mich davon abhalten würde ist die Tatsache, dass ich nicht wegen solchen Idioten mein Leben lang hinter Gittern sitzen möchte wenn man mich erwischt...diese Genugtuung gönne ich keinem *lol* ;)

Benutzeravatar
Lilith
Abt
Beiträge: 420
Registriert: 20.11.2003, 16:25
Wohnort: in einem Land der Schatten

Beitrag von Lilith » 13.01.2004, 15:13

nicht erwischen lassen süße :wink: sag mir bescheid wenns soweit is weist ja hab da immer gute ideen *lach*

Benutzeravatar
Vigrid
Papst
Beiträge: 1807
Registriert: 08.10.2003, 18:30
Wohnort: Terra Saraviensis
Kontaktdaten:

Re: Töten

Beitrag von Vigrid » 13.01.2004, 21:24

Morgenstern hat geschrieben:Könntet ihr jemanden töten? Welche Emotionen braucht es, um fähig zum Töten zu sein? Was fühlt ein Mörder?
spass an der freude *lach

ich könnt mir schon vorstellen jemanden umzubringen,... es kommt drauf an wen, aber manche personen würde ich denk ich lange leiden lassen bevor ich ihnen die gnade erweisen würde, zu sterben ,....mmmh

Wotan666
Priester
Beiträge: 286
Registriert: 23.10.2003, 20:38
Wohnort: München

Beitrag von Wotan666 » 15.01.2004, 21:41

Lilith hat geschrieben:nicht erwischen lassen süße :wink: sag mir bescheid wenns soweit is weist ja hab da immer gute ideen *lach*
Ja so einfach ists eben nicht mehr wie früher ! Der Speichel- und DNA-Test sind schon weit fortgeschritten !

Benutzeravatar
dark-fortress
Gläubiger
Beiträge: 66
Registriert: 03.01.2004, 00:22
Wohnort: Bad Bodendorf,nähe köln

Beitrag von dark-fortress » 15.01.2004, 21:56

dämliche forschung....
früher war alles besser.

och jo töten könnte ich schon wenn er mich angreift oder halt wenn ich einen anfall bekomme :twisted:

Benutzeravatar
Ravager
Papst
Beiträge: 1703
Registriert: 04.12.2003, 15:25
Wohnort: Kaff in Westfalen

Beitrag von Ravager » 07.02.2004, 15:42

In Notwehr- oder Duellsituationen ist es nur allzumenschlich zu töten. Tja, und ansonsten hat wohl jeder ein paar Personen die er lieber tot als lebendig sehen würde. Zum Thema Affekttötung sage ich mal gar nichts, wer weiss was für Situationen das Leben noch bereithält. Wenn man das mal mitbekommt kann sowas verdammt schnell passieren.

Benutzeravatar
Berzerker
Priester
Beiträge: 275
Registriert: 04.02.2004, 14:25
Wohnort: düren/nrw/germany

Beitrag von Berzerker » 12.02.2004, 16:15

ich denke nich dass ich sowas einfach so tun würde obwohl, wenn der hass in einen menschen groß genug wäre dann...
zb wenn einer meine eltern, meinen bruder oder meine freundin umlegt
oder meine freundin vergewaltigt.

gott sei ihm gnädig, ich denke dann hätte ich richtig spass daran.
ich könnte es nur nich so gut machen wenn der jenige einen offensichtlich geistigen schaden hat.
vielleicht würde ich ihn dann nicht umbringen, dafür müsste ich dann aber mitleid haben

Benutzeravatar
Ravager
Papst
Beiträge: 1703
Registriert: 04.12.2003, 15:25
Wohnort: Kaff in Westfalen

Beitrag von Ravager » 14.02.2004, 10:52

Ich glaube wenn jemand einem mir nahestehendem Menschen etwas antun würde wäre es mir relativ egal ob die Person einen geistigen Schaden hat oder nicht. Von einer Reaktion wie Mitleid wäre gar nicht zu denken. Deswegen finde ich diese mildernden Umstände vor Gericht für psychisch kranke Straftäter auch lachhaft. Aber ich schweife ab.

Benutzeravatar
Död Ase
Bischof
Beiträge: 698
Registriert: 14.02.2004, 20:25
Wohnort: Explosivster Ort der Schweiz, Steffisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Död Ase » 02.03.2004, 21:23

bei mir würde es auch keine rolle spielen ob der typ irgendwie durchgeknallt wäre. wenn der was tun würde was mich nervt, und zwar wirklich nervt, dann möchte ich nicht dieser typ sein.
ich müsste nicht durchdrehen um eine kleine beschissene mistratte zu schlizen.
aber es ist auch verdammt schwierig mich wirklich wütend zu machen, aber dann wäre es mir auch egal wenn der kerl hundert kumpels um sich hätte. der typ wäre definitiv im arsch. und wenn ich ihn nicht an diesem tag erwiscen würde, dann eben an einem andern und ich würde es geniessen...

Benutzeravatar
Transversale
Mönch
Beiträge: 337
Registriert: 18.12.2003, 19:08
Wohnort: Freiburg

Beitrag von Transversale » 02.03.2004, 22:12

Död Ase hat geschrieben:bei mir würde es auch keine rolle spielen ob der typ irgendwie durchgeknallt wäre. wenn der was tun würde was mich nervt, und zwar wirklich nervt, dann möchte ich nicht dieser typ sein.
ich müsste nicht durchdrehen um eine kleine beschissene mistratte zu schlizen.
na ob das ne lösung ist, jemanden der einen "wirklich nervt" gleich umzubringen, ist ja mehr als fragwürdig

Död Ase hat geschrieben:... und ich würde es geniessen...
Oha!

Benutzeravatar
Död Ase
Bischof
Beiträge: 698
Registriert: 14.02.2004, 20:25
Wohnort: Explosivster Ort der Schweiz, Steffisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Död Ase » 09.03.2004, 21:01

na ja, jeder hat doch so sein ding...

morthvargr
Priester
Beiträge: 162
Registriert: 02.07.2004, 17:34
Wohnort: Radenbeck / Gifhorn

Beitrag von morthvargr » 12.07.2004, 21:35

.........Ich träume davon zu töten ,
die falschen , die Verhassten .
Ich träume davon...

Ich träume von der kalten Zeit ,
als der Wald den Tod gebar.
Ich träume davon....

Moosweiber rasen in der Nacht .
Hexen und Furien durchstreifen den Wald .
Die Flüsse voller zerstückelter Leiber .
Der Tod entrann meiner Seel...

Ich beglücke eine Elfentochter ,
unter der Apfelblüte .
Ur ward es mir gewar .
Wir haben gesiegt , wir haben gesiegt !

Es gibt Momente in denen könnte ich diesen Text unterschreiben .

Benutzeravatar
Scorn
Priester
Beiträge: 266
Registriert: 27.07.2004, 12:33
Wohnort: Helvetien

Beitrag von Scorn » 10.08.2004, 14:20

Wenn irgendeiner z.b meiner Freundin oder einer sonst sehr nahestehenden Person etwas schlimmes antun würde, denke ich schon das ich diesen töten würde. Selbst wenn ich anschliesend dafür die dementsprechende Strafe bekommen würde. Für mich ist das der gesunde Menschenverstand der sagt, gleiches mit gleichem zu vergellten. Mein Ehrgefühl würde es nicht zulassen einfach nur daneben zu stehen. Rache ist ein Urtrieb.

Benutzeravatar
Awynkar
Mönch
Beiträge: 356
Registriert: 30.04.2004, 12:54
Wohnort: Wien

Beitrag von Awynkar » 11.08.2004, 01:55

Wenn man einem geliebten Menschen ernsthaften Schaden zufügt, dann denke ich könnte ich schon töten, immerhin würde dies uneimlichen Hass in mir schüren. Aber im Endeffekt war ich zum Glück noch niemals in einer solchen Situation.
Es ist bei mir so , dass man mich eigentlich nur sehr schwer aus der Fassung bringen kann, wenn verletzende Dinge auf mich gerichtet wurden. Ich schreibe die Menschen dann einfach im Stillen ab und schließe mit der Sache ab. Nur bei meinen Liebsten bin ich sehr leicht zu entzürnen.

Ich finde den Gedanken daran zu töten aber recht schlimm, da ich selbst große Angst vor dem Tod habe. Es ist diese Ungewissheit und Leere die mich erwartet wenn ich dabei bin abzutreten. Wenn ich daran denke, dass ich eine andere Person mit dieser Situation konfrontiere, ihrem Leben ein Ende bereite und diese auch anderen Personen, die sie lieben, entreiße wird mit schlecht. Immerhin fügte ich dann nicht nur dieser einen Person Schmerz zu, sondern auch denen die dieser nahestanden. Jedoch denke ich, dass ich das nur dann so fühlen würde, wenn ich diese Person nicht abgrundtief hassen würde.

Antworten
cron
Back to top