Beschneidung bei Frauen - Seite 2 - Schwermetall

Beschneidung bei Frauen

Alles, das nicht in andere Foren passt, passt mit aller Garantie hier hin!

Moderatoren: Schlaf, BarbaPeder, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
king_of_spades
Papst
Beiträge: 1824
Registriert: 12.09.2004, 19:41
Wohnort: NSL

Beitrag von king_of_spades » 09.01.2006, 23:18

-N- hat geschrieben:
Infibulation/pharaonische Beschneidung: Entfernung der Klitoris und der inneren Schamlippen sowie der inneren Schichten der äußeren Schamlippen. Die übriggebliebenen äußeren Schamlippen werden dann mit Katzendarm zusammengenäht oder mit Dornen aneinander befestigt. Diese verbleibende Haut wächst zusammen. Ein kleines Stück Rohr wird in die Wunde gesteckt, um eine Öffnung für Urin und Menstruationsblut zu lassen.
Was sagt man dazu?
:sick:
toller brauch, hut ab meine herren!

Benutzeravatar
-N-
Priester
Beiträge: 156
Registriert: 08.01.2006, 14:19

Beitrag von -N- » 09.01.2006, 23:22

king_of_spades hat geschrieben:
-N- hat geschrieben:
Infibulation/pharaonische Beschneidung: Entfernung der Klitoris und der inneren Schamlippen sowie der inneren Schichten der äußeren Schamlippen. Die übriggebliebenen äußeren Schamlippen werden dann mit Katzendarm zusammengenäht oder mit Dornen aneinander befestigt. Diese verbleibende Haut wächst zusammen. Ein kleines Stück Rohr wird in die Wunde gesteckt, um eine Öffnung für Urin und Menstruationsblut zu lassen.
Was sagt man dazu?
:sick:
toller brauch, hut ab meine herren!
Frauenfeindlich hin oder her... Aber das ist echt krank!

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 09.01.2006, 23:29

ich hab weder die bibel noch den koran ganz gelesen. klar sind sachen wie frauenbeschneidung nicht drin, sondern "interpretiert" worden.

soviel zu meiner verteidigung. dann noch etwas. nach neusten erkenntnissen gab es mohammed gar nicht und der koran wurde eh völlig falsch verstanden/übersetzt. da der ursprüngliche koran in einem speziellen text geschrieben wurde. so verfällt das ganze ohnehin zur phars.

höchst interessant:

http://www.heise.de/tp/r4/html/result.x ... ords=Koran

http://www.rp-online.de/public/druckver ... ges/166311

NecroNudist
Laienpriester
Beiträge: 122
Registriert: 11.02.2005, 20:09

Beitrag von NecroNudist » 10.01.2006, 18:46

Insomnius hat geschrieben:Hmm. Ich denke die meisten islamischen Frauen hier haben die Möglichkeit dem zu entgehen.
Wohl eher nicht da die Beschneidung meist im Kindesalter vorgenommen wird. Interessant ist das die Mütter (!) meistens Befürworter dieser Praktik sind.

Benutzeravatar
-N-
Priester
Beiträge: 156
Registriert: 08.01.2006, 14:19

Beitrag von -N- » 10.01.2006, 20:07

NecroNudist hat geschrieben:
Insomnius hat geschrieben:Hmm. Ich denke die meisten islamischen Frauen hier haben die Möglichkeit dem zu entgehen.
Wohl eher nicht da die Beschneidung meist im Kindesalter vorgenommen wird. Interessant ist das die Mütter (!) meistens Befürworter dieser Praktik sind.
Nicht unbedingt! Bei afrikanischen Stämmen wird die Beschneidung auch in der Pubertät oder im Erwachsenenalter durchgeführt, wenn die Geschlechtsorgane voll ausgereift sind. Das übelste an der Geschichte ist, dass der Eingriff mittels einer Glasscherbe erfolgt. Ich frage mich, ob die Wunden nach dem Eingriff unter den bekanntlich nicht gerade berauschenden Lebens- und Hygienestandards überhaupt ausheilen bzw. wieviele Betroffene den Eingriff erst gar nicht überleben.

Benutzeravatar
tanzmetall
Abt
Beiträge: 483
Registriert: 11.10.2005, 00:48
Wohnort: irgendwo......am See....
Kontaktdaten:

Beitrag von tanzmetall » 10.01.2006, 20:18

absolut daneben und grausam!
sowas können auch nur männer erfinden, die sich durch die frauen bedroht fühlen, diese verdammten feiglinge! :fluc:

(sorry dieses thema macht mich echt wütend)

Skullcrusher
Bischof
Beiträge: 781
Registriert: 29.03.2005, 21:45

Beitrag von Skullcrusher » 10.01.2006, 20:26

hey tanzmetall

aber bedenke, dass dieser brauch vor allem von frauen fanatisch am leben erhalten wird. natürlich wird das "ritual" auch von frauen durchgeführt, laut augenzeugen mit einem fast geniesserischen eifer. vermutlich kommt es daher, dass die frauen finden: wie es mir geschah, so soll es auch der kommenden generation geschehen, weil es sich so gehört. eine frau muss das erlebt haben...

aber ja: definitiv einer der perversesten bräuche, die ich kenne. ich glaube leider nicht, dass man mit menschenrechtsorganisationen usw. grossartig was erreichen kann, aber ich zumindest möchte mit leuten aus solchen kulturkreisen nix zu tun haben.

Benutzeravatar
Mjölnir
Abt
Beiträge: 400
Registriert: 04.07.2005, 20:19

Beitrag von Mjölnir » 27.02.2006, 10:48

king_of_spades hat geschrieben:warum ist es so, dass völker, die es in ihrer geschichte noch zu NICHTS gebracht haben und es auch NIE zu etwas bringen werden, zu unmenschlichen praktiken neigen und durch gruasamkeiten wie diese auffallen?

genau das frage ich mich auch immer wieder... :bier:

Benutzeravatar
Waschlappen
Gläubiger
Beiträge: 62
Registriert: 08.02.2006, 21:29
Wohnort: in der Nähe von Rostock

Beitrag von Waschlappen » 27.02.2006, 20:06

Damit will man die Frau doch hindern ihrem Mann fremd zu gehen. Wenn sie keine Lust beim Sex empfindet hat sie ja keinen Anreiz.
Ich möchte mit keiner beschnittenen Frau tauschen. Angeblich brauchen die ne viertel Stunde zum pipi machen. Wie geht das denn mit Kinder kriegen?!... aua

vomit
Bischof
Beiträge: 534
Registriert: 20.02.2006, 19:26
Wohnort: luzern

Beitrag von vomit » 27.02.2006, 20:55

NecroNudist hat geschrieben:
Insomnius hat geschrieben:Hmm. Ich denke die meisten islamischen Frauen hier haben die Möglichkeit dem zu entgehen.
Wohl eher nicht da die Beschneidung meist im Kindesalter vorgenommen wird. Interessant ist das die Mütter (!) meistens Befürworter dieser Praktik sind.
ja, weil sie befürchten, dass sonst kein mann "ihr" mädchen will...
mich persönlich kotzt die sache richtig an! diese unlaubliche art von schmerz kann ich mir garnicht erst vorstellen.
wie kann es ein mann nur wollen, dass seine froh nicht aufgrund der befriedidung sondern wegen des schmerzens stönt-schreit?!? zum kotzen...!

Benutzeravatar
s-m-e-a-r_9
Priester
Beiträge: 297
Registriert: 12.04.2005, 19:04
Wohnort: Wien (Österreich)
Kontaktdaten:

Beitrag von s-m-e-a-r_9 » 27.02.2006, 21:02

>Eiswalzer< hat vollkommen recht !

geanu meine meinung !

SCHEISS !

religion ist opium für das volk !

Benutzeravatar
Belken The Fleshless
Priester
Beiträge: 279
Registriert: 09.12.2005, 08:40
Kontaktdaten:

Beitrag von Belken The Fleshless » 28.02.2006, 12:16

abgesehen davon, was ihr hier schon geschrieben habt, einfach meine meinung zu dieser thematik.

beschneidung von frauen ist:

DISKRIMINIERUNG,
VERSTÜMMELUNG,
VERÄCHTLICH,
UNERTRÄGLICH,
PERVERS,
UNMENSCHLICH,
DER GRÖSSTE SCHEISS DEN SICH JE JEMAND HAT EINFALLEN LASSEN!!!

als unsrer religions lehrerin damals in der neunten klasse ein solches ritual in jedem detail beschrieb bin ich auf klo gerannt und mußte kotzen (jetzt echt)

Benutzeravatar
the shamen
Mönch
Beiträge: 350
Registriert: 14.09.2005, 19:11
Wohnort: Turicum
Kontaktdaten:

Beitrag von the shamen » 28.02.2006, 17:30

es ist unfassbar, unbegreiflich...die Adern gefrieren mir beim Gedanken. was kann man da noch gross dazu sagen....

Skullcrusher
Bischof
Beiträge: 781
Registriert: 29.03.2005, 21:45

Beitrag von Skullcrusher » 28.02.2006, 17:42

the shamen hat geschrieben:es ist unfassbar, unbegreiflich...die Adern gefrieren mir beim Gedanken. was kann man da noch gross dazu sagen....
man kann dazu noch sagen, dass das auch bei uns passiert. die leute aus den betreffenden kulturkreisen (wenn man da überhaupt von kultur reden kann) üben massiven druck auf die jungen frauen aus, bis diese nach holland oder sonstwohin fahren bzw. gefahren / genötigt werden, wo es genügend ärzte gibt, die bei entsprechender entlöhnung den eingriff vornehmen... hab grad kürzlich sone doku gesehen. ist dann zwar "freiwillig" (muahaha), aber geschieht wie gesagt unter massivem druck, im stil von: wenn du das nicht mit dir machen lässt, hast du keine familie mehr / bist du ne schlampe usw... klar, dass sich viele eingeschüchterte junge mädchen da nicht mehr wehren... ich muss sagen, nach solchen berichten bekommt man ne rechte wut auf unseren südlichen kontinenten (von wo die meisten dieser "menschen" kommen)...

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 28.02.2006, 17:47

So grausam es sein mag, die westliche Welt sollte sich dort nicht einmischen.
Es kann nicht sein dass "Menschenrechtler" versuchen, jahrtausende alte Bräuche zu verhindern bloß weil es nicht ins moderne Weltbild von Emanzipation passt...

Benutzeravatar
morgaine
Heuchler
Beiträge: 39
Registriert: 07.10.2004, 01:22
Wohnort: am zürisee

Beitrag von morgaine » 28.02.2006, 19:22

Ein brauch ist also dadurch gerechtfertigt dass er schon jahrtausendelang durchgeführt wird. Tolle einstellung.

Wintersturm
Gläubiger
Beiträge: 77
Registriert: 07.10.2005, 13:43
Wohnort: Asgard

Beitrag von Wintersturm » 28.02.2006, 19:44

Insomnius hat geschrieben:So grausam es sein mag, die westliche Welt sollte sich dort nicht einmischen.
Es kann nicht sein dass "Menschenrechtler" versuchen, jahrtausende alte Bräuche zu verhindern bloß weil es nicht ins moderne Weltbild von Emanzipation passt...
Das hat nichts mit Emanzipation zu tun. Das ist eine Frage der Ethik..

Benutzeravatar
GoatMolestor
Papst
Beiträge: 2221
Registriert: 10.04.2004, 13:15

Beitrag von GoatMolestor » 28.02.2006, 20:29

Meiner Meinung nach hat es überhaupt nichts mit Traditionen, Religion oder "Kultur" zu tun. Es ist abartig, ekelhaft und widernatürlich. Jenen Vollstreckern würde ich es persönlich gönnen, lebendig gehäutet und folglich zerstückelt zu werden. Natürlich ganz langsam.

Aber mich geht es ja nichts an.

Benutzeravatar
Ravager
Papst
Beiträge: 1703
Registriert: 04.12.2003, 15:25
Wohnort: Kaff in Westfalen

Beitrag von Ravager » 28.02.2006, 23:05

Insomnius hat geschrieben:So grausam es sein mag, die westliche Welt sollte sich dort nicht einmischen.
Amen.





(Ja, ich verzichte bewusst auf jegliche Smilies, vor allem auf den mit dem Ironie-Schild, da ich es so meine wie es da oben steht. Wir mögen uns über diese überkommenen, primitiven Bräuche aufregen und in anderen Teilen der Welt kriegt man das kotzen wenn gesehen wird wie Westeuropäer leben.)

Arwen
Gläubiger
Beiträge: 61
Registriert: 03.02.2006, 20:00
Wohnort: CH

Beitrag von Arwen » 01.03.2006, 18:40

Nein. Meiner Meinung nach kann man das nicht so sagen. Ich bin absolut dagegen, dass die westliche Welt immer das Gefühl hat, sie wisse wie alles richtig gemacht wird, sich überall einmischt und meint, dass alle anderen auch so leben sollen wie wir. Trotzdem, hier geht es nicht darum, den Bauern in Afrika zu zeigen, wie man richtig Gemüse anpflanzt, sondern es geht um absolut menschenunwürdige, grausame und lebensbedrohliche Praktika, bei denen man nicht einfach nur zuschauen sollte.. Ziel ist ja die Menschen aufzuklären, ihnen zu zeigen, dass das was sie machen nichts mehr mit Religion zu tun hat, bzw, dass sie ihr Handeln nicht mit ihrem Glauben rechtfertigen können..

Antworten
cron
Back to top