"Schwarzafrikaner" in Burzum Shirt's - Seite 5 - Schwermetall

"Schwarzafrikaner" in Burzum Shirt's

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Aquifel
Papst
Beiträge: 1901
Registriert: 24.12.2003, 11:28
Wohnort: Celle

Beitrag von Aquifel » 26.03.2004, 00:23

Zecken Black Metaller?

Also solche Wortneubildungen sind echt zum Gröhlen. Es ist ein Unterschied "Links" zu sein und eine "Zecke" zu sein. Zecken sind ein Teil der "Linken Szene" sag ich mal. Bin da auch kein Experte, aber die Gleichung Links = Zecke ist nicht richtig.

Ich sehe es zwra so, dass ein linker Black Metaller, wohl in erster Linie die Musik mag und gewisse Kreise der linken vielleicht noch seine teilweis evorhandene misanthropische Haltung, da manch ein hardcore Linker auch nichts von vielen Leuten hält.

Und zu Black Metal ist unpolitisch : Das mag zwar in den meisten Fällen stimmen, aber du musst zwischen den Fans/Hörern und der Musik unterscheiden. Es gibt schon einen Teil (sehr) rechter Black Metaller und so wird es wohl auch einige linke geben. Aber einen linken Black Metaller zu verurteilen und die rechten zu unterschlagen ist schon sehr kurios. Entweder total unpolitisch, auch unter den fans, oder nur unpolitisch in Bezug auf die Musik.

Und in einem recht engstirnigen Weltbild, das eines anderen als engstirnig zu bezeichenen ist ganz shcön engstirnig (man das klingt komisch) :wink:

Nichts gegen dich Iscariot, bin auch von vielen linken, gerade von den "Links da cool" Leuten (zu denen Pestmaske sicherlich nicht zählt) kein Freund, aber unkommentiert konnte ich das nicht stehen lassen.

Benutzeravatar
nesges
Bischof
Beiträge: 776
Registriert: 11.10.2003, 14:06
Wohnort: Lünebach
Kontaktdaten:

Beitrag von nesges » 26.03.2004, 10:03

@Iscariot: Fehlen dir die Argumente um auf mein letzte Posting einzugehen oder spielst du nach "schlau" jetzt "beleidigt"? Desweiteren habe ich mich köstlich darüber amüsiert, dass du meintest in der Edda etwas von "Ariern" gelesen zu haben. Du scheinst ja wirklich jemand vom Fach zu sein.

Benutzeravatar
Arius
Abt
Beiträge: 486
Registriert: 02.10.2003, 08:51
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Beitrag von Arius » 26.03.2004, 11:03

nesges hat geschrieben:@Iscariot: Fehlen dir die Argumente um auf mein letzte Posting einzugehen oder spielst du nach "schlau" jetzt "beleidigt"? Desweiteren habe ich mich köstlich darüber amüsiert, dass du meintest in der Edda etwas von "Ariern" gelesen zu haben. Du scheinst ja wirklich jemand vom Fach zu sein.
Zusätzlich ist mir aufgefallen, dass er nicht weiß, das als Menschen erst die Weißen und dann erst Gelb und Schwarz auf Erden inkarnierten...
Iscariot ging von umgekehrter Reihenfolge aus...

Benutzeravatar
nesges
Bischof
Beiträge: 776
Registriert: 11.10.2003, 14:06
Wohnort: Lünebach
Kontaktdaten:

Beitrag von nesges » 26.03.2004, 11:19

Endlich gefunden! Hier ist noch ein weiterer Text zum Thema Rassenbegriff, der etwas wissenschaftlicher vorgeht.

http://www.shoa.de/rassenlehre.html

undying
Gläubiger
Beiträge: 90
Registriert: 25.11.2003, 10:56
Wohnort: Further down the spiral
Kontaktdaten:

Beitrag von undying » 26.03.2004, 12:19

Verdammt interessanter Artikel, Daumen hoch!

Benutzeravatar
Deathraceking
Abt
Beiträge: 472
Registriert: 13.03.2004, 11:28
Wohnort: Steffisburg/BE/CH
Kontaktdaten:

Beitrag von Deathraceking » 27.03.2004, 10:55

Ich komme etwas spät, aber besser spät als nie... :wink:
Ich schreibe jetzt ganz gross "meiner Meinung nach" damit sich dann im nachhinein niemand angegriffen oder beleidigt fühlt:
MEINER MEINUNG NACH ist das hier eine völlig sinnlose Diskussion. Wieso darf ein schwarzer bitteschön kein Burzum Shirt tragen, wenn er die Musik geil findet? Es heisst jetzt überall, er habe überhaupt keine Ahnung usw. von wo wisst ihr das? Es kann gut sein, dass dieser Schwarze sich intensiv mit Varg und Co. beschäftigt hat, aber die Musik immer noch geil genug findet sich ein Burzum Shirt überzustreifen. Nur weil ich Burzum höre bin ich auch kein Rassist und brenne Kirchen nieder. Also darf ich kein Burzum Shirt anziehen oder wie?
Ich würde diesen dunkelhäutigen Burzum Hörer liebend gerne gegen hundert von diesen blöden Hoppern die bei uns rumlauffen eintauschen!

Jetzt konnte ich auch noch meinen Senf dazu geben.
Da die ersten Einträge schon gelöscht waren als ich mir diesen Thread zum ersten Mal ansah habe ich alll meine Infos aus den folgenden Beiträgen genommen. Wenn ich irgendwas verpasst haben sollte und mein Beitrag damit völlig sinnlos würde entschuldige ich mich dafür!

Benutzeravatar
Aquifel
Papst
Beiträge: 1901
Registriert: 24.12.2003, 11:28
Wohnort: Celle

Beitrag von Aquifel » 27.03.2004, 12:31

Deathraceking hat geschrieben: MEINER MEINUNG NACH ist das hier eine völlig sinnlose Diskussion.
Irgendwie schon. Zumal es den wohl nicht stören wird, wenn einer von uns hier ein Problem damit hat :wink:
Wieso darf ein schwarzer bitteschön kein Burzum Shirt tragen, wenn er die Musik geil findet? Es heisst jetzt überall, er habe überhaupt keine Ahnung usw. von wo wisst ihr das? Es kann gut sein, dass dieser Schwarze sich intensiv mit Varg und Co. beschäftigt hat, aber die Musik immer noch geil genug findet sich ein Burzum Shirt überzustreifen. Nur weil ich Burzum höre bin ich auch kein Rassist und brenne Kirchen nieder. Also darf ich kein Burzum Shirt anziehen oder wie?
Klar darf er, meiner Meinung nach, ein burzum Shirt tragen. Das Beschäftigen mit der Musik bezweifle ich aber, aus dem Grunde, dass ein Schwarzer oder irgendjemand anders, der von dem Typen hinter der Band "gehasst" werden würde und vielleicht sogar schon indirekt beleidigt wurde, sicherlich, selbst wenn er die Musik mögen würde, kein T-Shirt tragen würde. Zumindest wäre es etwas komisch.
Ich würde diesen dunkelhäutigen Burzum Hörer liebend gerne gegen hundert von diesen blöden Hoppern die bei uns rumlauffen eintauschen!
Das auf jeden Fall. Wäre mir teilweise auch lieber als die ganz "true"-e Fraktion, die imme rzeigen muss wie true sie ist. Wenn ein Manowar Fan, der sich für mächtig true hält, zu mir ankommt und sagt auf meine Kutte sei nur neumodischer Scheiss (wie Mayhem, Marduk, Darkthrone, Immortal, At the Gates, Venom, Malevolent Creation, Unleashed z.B. nur Slayer, Overkill und Iron Maiden mochte er :roll: ), dann kann ich nur lachen über solch an sich total uninteressanten Scheiss. Soll er mal schön Männewumm hören, das sist ja herrlich Old-School und true :roll:

Benutzeravatar
Avenger
Papst
Beiträge: 1989
Registriert: 01.10.2003, 22:05
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Avenger » 27.03.2004, 12:46

Aquifel hat geschrieben:Zecken Black Metaller?
Ehm ja...soll es geben. Sowas in der Art zumindest...
Und ich kann mich Amras anschliessen, um mich herum hats viele solche Zecken und das ist das absolut schlimmste was es gibt. Gehen eh die meisten noch in die Schule oder halten sich für "Künstler" oder sowas...und haben einfach NULL Plan vom Leben!

Aber lasst uns beim Thema bleiben :wink:

Benutzeravatar
Aquifel
Papst
Beiträge: 1901
Registriert: 24.12.2003, 11:28
Wohnort: Celle

Beitrag von Aquifel » 27.03.2004, 13:21

The_Avenger hat geschrieben:Und ich kann mich Amras anschliessen, um mich herum hats viele solche Zecken und das ist das absolut schlimmste was es gibt.
Ich kann Zecken auch nicht leiden. Sind ja, wenn ich mich nicht total irre, eher der Typus von punk oder alternativem, der keine Lust hat Arbeiten zu gehen und sich ein Ei auf den Staat pellt, da der ja eh doof ist. Man könnte auch sagen es ist eine richtig verblödete Art von Punk/Alternativem und ist im allgemeinen bei richtigen Punks z.B. nicht sehr beliebt (bekannter von mir ist Punk, hat halt siene politische Einstellung, aber auch keinen Bock Sozialschmarotzer zu sein und damit andere zu belasten und der kann Zecken auch nicht leiden), da dies einfach nur Blutsauger, wie halt das Tierchen Zecke sind. Deswegen mag ich die nicht :wink: Allgemein das ganze alternative Gesocks (gegen anbständige Punks hab ich z.B. nix) oder fast noch schlimmer Ökos :panzer: (eigentlich sollte der Smiley nicht grinsen sondern etwas böser gucken, aber egal :wink: ).

Äh zum Thema :

Meiner Meinung nach soll ein Schwarzer doch ein Burzum Shirt tragen, mich stört es nicht.

Benutzeravatar
Deathraceking
Abt
Beiträge: 472
Registriert: 13.03.2004, 11:28
Wohnort: Steffisburg/BE/CH
Kontaktdaten:

Beitrag von Deathraceking » 27.03.2004, 13:33

Aquifel hat geschrieben: Klar darf er, meiner Meinung nach, ein burzum Shirt tragen. Das Beschäftigen mit der Musik bezweifle ich aber, aus dem Grunde, dass ein Schwarzer oder irgendjemand anders, der von dem Typen hinter der Band "gehasst" werden würde und vielleicht sogar schon indirekt beleidigt wurde, sicherlich, selbst wenn er die Musik mögen würde, kein T-Shirt tragen würde. Zumindest wäre es etwas komisch.
Ich denke aber auch, dass es einige Typen gibt die noch zur Kirche gehören und irgendein Shirt von einer satanischen Band tragen. Und das ist doch für diese Bands etwa genau so beleidigend wie wenn ein schwarzer ein Shirt von einer rassisten-Band anhat?

Benutzeravatar
Aquifel
Papst
Beiträge: 1901
Registriert: 24.12.2003, 11:28
Wohnort: Celle

Beitrag von Aquifel » 27.03.2004, 13:51

Deathraceking hat geschrieben: Ich denke aber auch, dass es einige Typen gibt die noch zur Kirche gehören und irgendein Shirt von einer satanischen Band tragen. Und das ist doch für diese Bands etwa genau so beleidigend wie wenn ein schwarzer ein Shirt von einer rassisten-Band anhat?
Ich meinte eigentlich weniger, dass es eine Beleidigung für Vikernes ist, sondern dass er sich ja wohl auch abfällig gegenüber schwarzen geäussert hat und somit den Typen, der das Shirt trägt, auch.

Und dein Beispiel stimmt schon. Es gibt nur eine Ausnahme : Man geht in die Kirche um die Leute dort zu ärgern :wink:

Blutrünstiges Ding
Priester
Beiträge: 211
Registriert: 09.10.2003, 01:07

Beitrag von Blutrünstiges Ding » 27.03.2004, 14:15

Aquifel hat geschrieben: Es gibt nur eine Ausnahme : Man geht in die Kirche um die Leute dort zu ärgern :wink:
Na das ist ja, als würde ein Junkie "Stoff" konsumieren, um den Dealer zu ärgern. :wink:

Also ich kann es nur schwer nachvollziehen, daß ein Schwarzafrikaner sich wirklich mit Black Metal identifizieren kann.
Gerade wenn es um Germanische, oder allgemein Nordische Mythen, Legenden, Sagen und Religionen geht, kann ich mir nicht vorstellen, wie ein Schwarzer sich da hineinversetzen können soll.
Einzig der antichristliche Aspekt erscheint mir da noch irgendwie logisch, da viele schwarze Eingeborenenstämme ja durch das Christentum missioniert worden sind.

Benutzeravatar
Deathraceking
Abt
Beiträge: 472
Registriert: 13.03.2004, 11:28
Wohnort: Steffisburg/BE/CH
Kontaktdaten:

Beitrag von Deathraceking » 27.03.2004, 14:22

Nur weil es schwer vorstellbar ist, ist es nicht unmöglich. Und Ausnahmen bestätigen schliesslich die Regel...

Benutzeravatar
Död Ase
Bischof
Beiträge: 698
Registriert: 14.02.2004, 20:25
Wohnort: Explosivster Ort der Schweiz, Steffisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Död Ase » 28.03.2004, 20:15

Deathraceking hat geschrieben:Nur weil es schwer vorstellbar ist, ist es nicht unmöglich. Und Ausnahmen bestätigen schliesslich die Regel...
ja, aber black metal ist nun mal nichts für schwarze, sagte zumindest der fenriz. und was varg so sagt wissen wohl alle.

Benutzeravatar
Aquifel
Papst
Beiträge: 1901
Registriert: 24.12.2003, 11:28
Wohnort: Celle

Beitrag von Aquifel » 29.03.2004, 12:15

Död Ase hat geschrieben: ja, aber black metal ist nun mal nichts für schwarze, sagte zumindest der fenriz..
Wofür Blutrünstiges Ding ja einen sehr nachvollziehbaren Grund geliefert hat. BM ist Musik mit der man sich schon zu einem nicht niedrigen Teil identifizieren muss und das dürfte einem Schwarzen in vielerlei Hinsicht sehr schwer fallen, ausser halt dem Antrichritlichen Aspekt.

Benutzeravatar
Deathraceking
Abt
Beiträge: 472
Registriert: 13.03.2004, 11:28
Wohnort: Steffisburg/BE/CH
Kontaktdaten:

Beitrag von Deathraceking » 29.03.2004, 16:50

Aquifel hat geschrieben:...BM ist Musik mit der man sich schon zu einem nicht niedrigen Teil identifizieren muss...
Wieso denn dass jetzt wieder? Es git kein Gesetzbuch wo drin steht das sich jeder der BM hört damit identifizieren muss. Das wegen der Identifizierung mit der Musik wird meiner Meinung nach sowieso viel zu fest überbewertet. Deswegen haben auch alle Greenhorns das Gefühl, wenn jemand Metal hört, ist er sofort ein Satanist. Und wenn ihr mich fragt seid ihr auf dem gleichen Niveau, wennn ihr das Gefühl habt, ein Schwarzer dürfe kein Burzum Shirt tragen weil er sich, oh Schande, bestimmt nicht damit identifizieren kann... Es geht doch schliesslich um die Musik und nicht um irgendeinen Identifizierungs-Mist!

Benutzeravatar
Död Ase
Bischof
Beiträge: 698
Registriert: 14.02.2004, 20:25
Wohnort: Explosivster Ort der Schweiz, Steffisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Död Ase » 29.03.2004, 17:18

es geht darum dass er vieleicht die musik mag (von mir aus soll er doch, da hab ich nichts dagegen), aber keine ahnung von der szene an sich hat.

Blutrünstiges Ding
Priester
Beiträge: 211
Registriert: 09.10.2003, 01:07

Beitrag von Blutrünstiges Ding » 29.03.2004, 19:34

Deathraceking hat geschrieben:Das wegen der Identifizierung mit der Musik wird meiner Meinung nach sowieso viel zu fest überbewertet.!
Gerade das ist für mich allerdings das Besondere an dieser Musik! Nicht, daß es einfach nur toll klingt, sondern die Gefühle die dahinterstecken und beim Hörer erzeugt werden.
Deathraceking hat geschrieben: Es geht doch schliesslich um die Musik und nicht um irgendeinen Identifizierungs-Mist!
Für mich ist es eben auch ein Lebensgefühl, das ich nur mit Leuten teilen möchte (wenn überhaupt), die eben auch voll dahinterstehen und mit der Musik nicht nur Spaß und Party verbinden.

Benutzeravatar
Deathraceking
Abt
Beiträge: 472
Registriert: 13.03.2004, 11:28
Wohnort: Steffisburg/BE/CH
Kontaktdaten:

Beitrag von Deathraceking » 29.03.2004, 19:52

Död Ase hat geschrieben:es geht darum dass er vieleicht die musik mag (von mir aus soll er doch, da hab ich nichts dagegen), aber keine ahnung von der szene an sich hat.
Von wo weisst du das jetzt wieder?!?!?! Kennst ihn wohl persönlich, was?
Blutrünstiges Ding hat geschrieben: Gerade das ist für mich allerdings das Besondere an dieser Musik! Nicht, daß es einfach nur toll klingt, sondern die Gefühle die dahinterstecken und beim Hörer erzeugt werden.
Gefühle, die beim Hörer erzeugt werden haben für mich ehrlichgesagt nicht so viel mit "Identifizierung" zu tun, muss dir aber trotzdem recht geben...und diese Gefühle wird unser Burzum-Hörer wohl auch haben wenn er sich seine BM-CDs anhört, oder nicht? Wir können ja Död fragen, der scheint ihn gut zu kennen :lol:
Blutrünstiges Ding hat geschrieben: Für mich ist es eben auch ein Lebensgefühl, das ich nur mit Leuten teilen möchte (wenn überhaupt), die eben auch voll dahinterstehen und mit der Musik nicht nur Spaß und Party verbinden.
Auch in diesem Punkt muss ich dir zustimmen, aber das heisst nicht, dass es zwingend ist voll dahinter zu stehen...

Benutzeravatar
Död Ase
Bischof
Beiträge: 698
Registriert: 14.02.2004, 20:25
Wohnort: Explosivster Ort der Schweiz, Steffisburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Död Ase » 29.03.2004, 20:34

brauche ihn nicht zu kennen, dass er schwarz ist und ein burzum shirt trägt reicht doch!!!

Gesperrt
Back to top