Satanic Warmaster - Seite 2 - Schwermetall

Satanic Warmaster

Alle Diskussionen rund um andere Stile des Metal.

Moderatoren: Schlaf, Shadowthrone, Imperial Warcry, Morgenstern, Kain, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39336
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 16.05.2007, 13:06

Nein. Sie sind genial und überlegen. Ich habe gerichtet! Gründe brauche ich keine! Die Logik der Welt beugt sich vor mir!

Benutzeravatar
Neige
Bischof
Beiträge: 774
Registriert: 01.11.2006, 17:21
Wohnort: Bavaria

Beitrag von Neige » 16.05.2007, 13:54

Ricardo Clement hat geschrieben:Nein. Sie sind genial und überlegen. Ich habe gerichtet! Gründe brauche ich keine! Die Logik der Welt beugt sich vor mir!
Wenn Sie das sagen, dann hat es zu stimmen!

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 16.05.2007, 14:06

Schleimer!

Benutzeravatar
Neige
Bischof
Beiträge: 774
Registriert: 01.11.2006, 17:21
Wohnort: Bavaria

Beitrag von Neige » 16.05.2007, 14:14

Azrael hat geschrieben:Schleimer!
Nein, Clement sagt das ja sogar selber von sich, dass seine Meinung immer die richtige ist, und in diesem Fall vertrete ich selbige voll und ganz, wie man auch auf der ersten Seite lesen kann.

Benutzeravatar
Waldfleisch
Mönch
Beiträge: 356
Registriert: 07.03.2006, 15:56

Beitrag von Waldfleisch » 16.05.2007, 16:53

Antitrend ist auch ein Trend - das bitte nicht vergessen :roll:
Und es ist definitiv NICHT zu leugnen, dass auf der Carelian Satanist Madness einige geniale Stellen sind!
Azrael hat geschrieben:Würde der nicht so latent mit brauner Ideologie kokettieren, würde sich kein Schwanz nach dem umdrehen.

Musikalisch? Mehr als 08/15-Geschrammel, es muss berühren, es muss Emotionen wecken. Und der Inhalt darf nicht 80% ausmachen.
Und das ist auch totaler Unsinn. Es gibt so viele NS-BM Bands die keinen interessieren. Nenn' mir doch bitte noch ein paar "hochkarätige", bekannte Bands die durch ihre NS-Ideologie so sehr "glänzen" und den selben Bekanntheitsgrad haben? Der Stürmer vielleicht? NS durch die Bank und keine Sau interessierts. Und warum? Tjjjaaaaaa... :roll:

Edit: 2 gefunden... Absurd (aber auch andere Umstände) und Nokturnal Mortum. Glückwunsch!

Benutzeravatar
Neige
Bischof
Beiträge: 774
Registriert: 01.11.2006, 17:21
Wohnort: Bavaria

Beitrag von Neige » 16.05.2007, 17:41

SW sind geil, und alle, die nicht der Meinung sind, sind einer anderen Meinung!!!

Stahlhagel
Laienpriester
Beiträge: 138
Registriert: 15.05.2007, 16:59

Beitrag von Stahlhagel » 16.05.2007, 17:59

:lol:


Strenght and Honour ist, wie schon oft gesagt, einfach hammer. ...of the night ebefalls. Carelian Satanist Madness ist gut/ok.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39336
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 16.05.2007, 18:10

Wird grad' noch akzeptiert!!

Benutzeravatar
Luctus
Gläubiger
Beiträge: 80
Registriert: 21.02.2007, 21:33
Wohnort: Schaffhausen

Beitrag von Luctus » 16.05.2007, 18:46

Carelian Satanist Madness ist genial. Kann ich mir immer wieder anhören das Album. Die anderen Sachen kenne ich leider zu wenig.

@Waldfleisch
Bei Absurd kann ich dir zustimmen, obwohl ich die beiden neuen Album nicht übel finde. Aber Nokturnal Mortum finde ich grossartig, die haben was aufm Kasten (musikalisch...). Ob mit oder ohne Nazi-Ideologie hätten die den Status, den sie jetzt haben. Sone Band sollte nicht mit Der Stürmer in die gleiche Sparte gesteckt werden.

Benutzeravatar
Ghul
Kardinal
Beiträge: 1208
Registriert: 01.08.2006, 22:29

Beitrag von Ghul » 16.05.2007, 20:47

Mein Senf: Satanic Warmaster gefallen mir verdammt gut! Vor allem das Album "Carelian Satanist Madness" hat es mir angetan.

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 16.05.2007, 23:26

Solche Bands gehören ganz schnell in die Versenkung und nicht finanziell unterstützt. Scheiss egal, was die Musik angeht. Mich kotzt diese Meinungslosigkeit in Bezug auf eine klare Linie in punkto Bands, die (negativ) politisch auffallen, an.
Aber ich will da keine Diskussion anzetteln, gab es ja schon genügend.

Wer es privat anhört, sich das Album meinetwegen runterzieht, nicht Werbung für diesen Spaten durch Lobhuldigungen im Internet macht, in Ordnung.

P.S.: ich sage damit nicht, dass es ein Verbrechen ist, wenn einem rein das Musikalische gefällt, denn das lässt sich ja so nicht beeinflussen.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39336
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 16.05.2007, 23:35

He, Darkssrounn! S.W.M. sind nicht negativ aufgefallen. Es sei denn man heisst Dornbusch. Heissen Sie Dornbusch? Hocken Sie hinter dem selbigen? Lesen Sie gerne "Unheilige Allianzen"?

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 17.05.2007, 11:04

Christian Dornbusch vom Herausgeber des Buches "Unheilige Allianzen
Black Metal zwischen Satanismus, Heidentum und Neonazismus"? Nein, den/das habe ich mir nur gerade ergoogelt.

"Negativ auffallen" ist natürlich ein dehnbarer Begriff, aber mir fallen da Liedtexte wie von "My dreams von 8" inkl. Liedtitel, eine angeblich geschickt getarnte Pose im "Carelian Satanist Madness" Album Inlay-Coverheft (weiß nicht mehr genau worauf, aber es sollte angeblich das Album sein) oder ein dreifaches "Sieg-Heil" auf "Strength and Honour", schon recht (höhö) (negativ) auf.
Das mit der Pose irgendwo in besagtem Album und dem Ausruf auf dem Lied habe ich nur vom Hören-Sagen mitbekommen, kann ich also nicht garantieren, aber nachdem ich den Liedtext gelesen habe, wird das für mich schon eher wahrscheinlicher.
Zuletzt geändert von Dunkelthron am 17.05.2007, 13:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Neige
Bischof
Beiträge: 774
Registriert: 01.11.2006, 17:21
Wohnort: Bavaria

Beitrag von Neige » 17.05.2007, 11:09


Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 17.05.2007, 13:49

womit wohl bewießen wäre, dass der Typ die Ideen des 3. Reichs bewundert und in seiner Musik glorifiziert. Dass er die Eier hat und ganz offensichtlich seine Musik darauf auslegt, soweit ist es noch nicht gekommen, mir auch egal.

Naja, das muss wohl jeder selbst wissen, ob er ihn dann durch Mund-zu-Mund Propaganda oder gar (ein wenig) finanziell unterstützt. Vielleicht heisst ja die Thematiken manch Einer auch noch gut....

Benutzeravatar
Waldfleisch
Mönch
Beiträge: 356
Registriert: 07.03.2006, 15:56

Beitrag von Waldfleisch » 17.05.2007, 13:56

So ein Hirnfick, nun hab ich hier 20 Zeilen geschrieben, drück auf absenden. Und sie sollten nun eigentlich hier stehen, TUN sie aber nicht. Arrrrgs Merde.........

Benutzeravatar
Adalwolf
Heuchler
Beiträge: 7
Registriert: 16.05.2007, 13:29
Wohnort: Oranienburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Adalwolf » 17.05.2007, 14:43

die Opferblut Scheibe hat mir n Stücke nehr gefallen als die"carelian satanist madness",obwohl dieses vergleichsmäßig alte Material dennoch geil klingt.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39336
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 17.05.2007, 18:47

Na und? Andauernd wird im BM irgendein Massenmörder oder irgendwelche Diktaturen verherrlicht. Bei all dem sagt auch niemand was. Aber, ach ja, das dritte Reich ist ja selbst für die Bösen zu böse... Mir geht es am Arsch vorbei, ob nun jemand Idi Amin, E. Bathory oder Onkel Adi huldigen will, um auf Teufel komm raus (sic) böse zu sein. Deswegen wundert es mich auch immer, wie da gesondett auf einen derart offensichtlich lächerlichen Titel wie "My dream of 8" reagiert wird.

Hellhammer
Heuchler
Beiträge: 17
Registriert: 18.04.2006, 20:13

Beitrag von Hellhammer » 17.05.2007, 21:32

Ricardo Clement hat geschrieben:Na und? Andauernd wird im BM irgendein Massenmörder oder irgendwelche Diktaturen verherrlicht. Bei all dem sagt auch niemand was. Aber, ach ja, das dritte Reich ist ja selbst für die Bösen zu böse... Mir geht es am Arsch vorbei, ob nun jemand Idi Amin, E. Bathory oder Onkel Adi huldigen will, um auf Teufel komm raus (sic) böse zu sein. Deswegen wundert es mich auch immer, wie da gesondett auf einen derart offensichtlich lächerlichen Titel wie "My dream of 8" reagiert wird.
seh ich ganz genau so

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 17.05.2007, 22:11

hmm ok, kann man so sehen, muss ja nicht gleich in Hosenträger und Glatze auf der nächsten NPD Demo mitmarschieren, das ist mir schon klar.

aber das Problem zur ansonsten generellen Misanthropie im Black Metal ist, dass in gemeinten Formen des BM´s eine eingemauerte Ideologie übermittelt wird/werden will etc. . Mal ganz außer Acht gelassen, ob Musik nun politisch sein sollte/darf oder nicht. Deshalb passt es einfach nicht, wenn man Musik hört, wie ich finde, die an eine schon vorher formulierte Ideologie anknüpfen will und diese zu proklamieren, da die vorher verwendeten Themen im Genre Black Metal ja nicht haargenau vorformulierte Ideologien waren.

Ich finde, man muss es nicht zwingend aus Gutmenschen-Sicht sehen, um gegen solche Inhalte in der Musik zu argumentieren.

Außerdem finde ich, dass der Vergleich hinkt, dass Black Metal ja eh destruktiv ist und deshalb bei Themen im NS Bereich auch nicht mehr reklamiert werden darf. Würde ich die Thematiken der gehörten Bands 100 Prozent ernst nehmen, würde ich und einige Mitmenschen mit ziemlicher Sicherheit wohl keinen einzigen Tag überleben.
Von daher darf schon noch unterschieden werden, auch wenn potenziell besagte "Künstler", wie der Junge von Satanic Warmaster, ihre Inhalte möglicherweise nicht komplett ernst auffassen.

Antworten
cron
Back to top