Filme, die einem niemals verleiden - Seite 4 - Schwermetall

Filme, die einem niemals verleiden

Alles rund um Filme, Literatur und Kunst

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Oozemaster Johnson, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Von Horffburg
Papst
Beiträge: 2867
Registriert: 05.09.2007, 13:54

Beitrag von Von Horffburg » 03.08.2013, 10:35

Stephen King: Gaggi.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 40385
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hammock

Beitrag von Graf von Hindenloch » 03.08.2013, 12:01

Seine heutigen Bücher schreibt er nicht mehr. Was man auch sieht wenn man aufmerksam ist. Früher war er ganz passabel... so für zwischendurch...

Benutzeravatar
Von Horffburg
Papst
Beiträge: 2867
Registriert: 05.09.2007, 13:54

Beitrag von Von Horffburg » 03.08.2013, 12:31

Bei King ist es wie bei anderen "Bestsellerautoren": es reicht, eine gute Verfilmung zu sehen, die es auf den Punkt bringt.

Benutzeravatar
Eldain
Bischof
Beiträge: 871
Registriert: 21.09.2005, 11:51

Beitrag von Eldain » 05.08.2013, 13:28

"Es" hat mich damals, als etwa 10-jähriger recht beeindruckt, Als ich dann den Film gesehen habe, hätte ich heulen können. Kann man denn wirklich ALLES dermassen verkacken???

"Sie" fand ich sowohl in buch- als auch filmform nicht übel. Kathy Bates sei Dank!

Andere Bücher von ihm habe ich nicht fertig gelesen.

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12487
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 05.08.2013, 18:47

Ich habe genau ein Buch von King SO HALB gelesen und das war da "Danse Macabre", also ein Sachbuch und kein Roman.

Mich deuchte, er hört sich etwas zu gerne selber reden.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 40385
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hammock

Beitrag von Graf von Hindenloch » 06.08.2013, 14:11

Sonst wäre weder sein Output von Anfang an so immens gewesen, noch hätte er so viele zahlende Schafe gefunden...

Benutzeravatar
Der Theurg
Papst
Beiträge: 4079
Registriert: 04.10.2007, 18:17
Wohnort: Nicht von dieser Welt

Beitrag von Der Theurg » 07.08.2013, 19:51

Von Horffburg hat geschrieben:
Ju-Hu hat geschrieben:*geht auf Schleichfahrt, Sehrohrtiefe, und schaltet auf Rotlicht*
Das waren noch Zeiten, als man aufs Meer blickte und nichts sehen konnte ausser einem Wald von Periskopen...
:lol:



Das Folgende gehört eigentlich (noch) nicht in diesen Faden, aber da wir schon beim Thema sind: Letzthin habe ich einen mir bisher unbekannten, jedoch erstaunlichen und sehenswerten U-Boot-Spielfilm aus dem Jahre 1933 mit dem Titel "Morgenrot" entdeckt:

http://www.youtube.com/watch?v=45gr_beWqr8

Benutzeravatar
Bernard Gui
Papst
Beiträge: 3436
Registriert: 26.11.2008, 14:20
Wohnort: Avignon

Beitrag von Bernard Gui » 09.08.2013, 09:13

Dr.Gonzo hat geschrieben:Fear and Loathing in Las Vegas...
...habe ich mir gerade gestern das erste Mal angetan. Abgesehen von seinen Ausführungen über die Hippiekultur, etc. am Schluss des Films fand ich die ganze Sache arg belanglos. Ich glaube nicht, dass er mir speziell lange im Gedächtnis bleiben wird.

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 8607
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 09.08.2013, 13:07

Gestern im TV gesehen (kannte den noch nicht):

Bild

:lol: Schon länger nicht mehr so gelacht (ausgenommen dieses BM-Foto, das Van Horffburg neulich gepostet hat) :lol:

Sowas kann man auch gar nicht faken: wie die Leute alle gucken, einige fassen sich nur noch an den Kopf bzw. kriegen sichtliche Schmerzen in selbigem...
War echt sogar noch lustiger als Borat!
:ugly2:

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12487
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 09.08.2013, 15:10

DER Film verleidet dir niemals? Also bitte...

@Gui: Ja, Scheissfilm, overrated as fuck.

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 8607
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 09.08.2013, 15:17

:lol: ach so, nee, weisst Du was: eigentlich sollte das unter "Filme, die Ihr zuletzt gesehen habt". Das der Thread gelöscht ist, hab ich total vergessen und hingeguckt hab ich vorhin anscheinend auch nicht... :oops: .

Kann man das Thema evtl. neu eröffnen und das dann verschieben?



(erinnert sich, dass andere auch schon den letztgesehener-Film-Thread vermisst haben)

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12487
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 09.08.2013, 15:22

Der andere Faden wurde mit privatem Bullshit verhunzt und von mir deswegen entfernt.

Es steht jedem User frei, ein neues Thema zu eröffnen. Allzu schwer ist es nicht.

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 8607
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 09.08.2013, 15:37

Ja ich weiss. :roll:

Ich wollte ja auch nur wissen ob man meinen Beitrag dann verschieben kann.

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12487
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 09.08.2013, 15:39

Nein, das geht einfach nicht.

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 8607
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 09.08.2013, 15:42

Wieso nicht?

Benutzeravatar
Imperial Warcry
Halbgott
Halbgott
Beiträge: 12487
Registriert: 13.10.2009, 20:40

Beitrag von Imperial Warcry » 09.08.2013, 16:35

Weil man schwer etwas an einen Ort verschieben kann, welcher nicht mehr existiert, wenn auch nur virtuell.

Aber so überflüssige Fragen bitte an den Erfinder der entsprechenden Forensoftware richten, falls es unter den Nägeln brennt.

Benutzeravatar
Eldain
Bischof
Beiträge: 871
Registriert: 21.09.2005, 11:51

Beitrag von Eldain » 12.08.2013, 07:42

Imperial Warcry hat geschrieben:Weil man schwer etwas an einen Ort verschieben kann, welcher nicht mehr existiert, wenn auch nur virtuell.
Das würde sich dann wohl "Löschen" nennen... :)

Benutzeravatar
Bernard Gui
Papst
Beiträge: 3436
Registriert: 26.11.2008, 14:20
Wohnort: Avignon

Beitrag von Bernard Gui » 12.08.2013, 16:02

Bild

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 40385
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hammock

Beitrag von Graf von Hindenloch » 12.08.2013, 16:05

GANZ GROSS![/b]

Benutzeravatar
vampyr supersusi
Heiliger
Beiträge: 8607
Registriert: 26.08.2011, 13:31
Wohnort: oben im Taubenschlag

Beitrag von vampyr supersusi » 12.08.2013, 16:28

Die Auswahl des Hauptdarsteller passt ja...

Antworten
cron
Back to top