herzergreiffende filme - Seite 5 - Schwermetall

herzergreiffende filme

Alles rund um Filme, Literatur und Kunst

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Oozemaster Johnson, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39468
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 30.11.2006, 15:46

Ich hab mir leider sowohl D.Darko als auch A.H.X anschauen müssen, von daher schliesse ich darauf, dass Dreizehn ähnlich behinderter Hollywood-Müll sein muss.

Benutzeravatar
Dauerkonsument
Kardinal
Beiträge: 1021
Registriert: 13.11.2006, 10:09
Wohnort: Bern

Beitrag von Dauerkonsument » 30.11.2006, 15:47

Ricardo Clement hat geschrieben:Ich hab mir leider sowohl D.Darko als auch A.H.X anschauen müssen, von daher schliesse ich darauf, dass Dreizehn ähnlich behinderter Hollywood-Müll sein muss.
Schlimmer..
Die 13-jährige Tracy (Evan Rachel Wood) ist eigentlich ein ganz normaler Teenager und genau dieses Image hat sie satt! Im Geheimen träumt sie davon, so zu sein wie die Teen-Queen Evie (Nikki Reed). Sie ist cool, sexy, trendy... sie ist der Star der Schule. Mit Hilfe einer geklauten Kreditkarte erkauft sich Tracy ihre Freundschaft und wird quasi über Nacht selbst zum umschwärmten Supergirl. Sex, Fun und Drogen – es ist ein Rausch der unbekannten Gefühle. Trotz aller Warnungen ihrer Mutter (Holly Hunter) merkt Tracy nicht, auf welchen Abgrund sie zusteuert ...

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5365
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 30.11.2006, 15:51

Also schlimmer als die verschleimten Robin Williams Filme wirds wohl nicht sein. Beim Titel Donnie Darko denke ich einfach an Donald Duck. Ausserdem habe ich mal der Anfang eines Dramas gesehen, war gar nicht so schlecht, aber die Hauptfigur hiess Homer, desswegen konnte ich den Film bei aller Mühe nicht mehr Ernst nehemen.

A.H.X find ich gar nicht mal so schlecht.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39468
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 30.11.2006, 16:11

Dann ist auch dir nicht mehr zu helfen... Der Film geniesst leider auch in der hiessigen rechten (Jugend)Szene einen gewissen Status... wahrscheinlich weil er die Debiltät des Ganzen so gut rüberbringt und man sich mit einem vollgefressenen Vollidioten der "the white man marches on" gröhlt, während er seinen Kleinbus fährt, so gut identifizieren kann. Alles zum kotzen!

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5365
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 30.11.2006, 16:47

Ich brauche mich nicht mit Filmcharakteren zu idendifizieren, um ein Film gut zu finden. Aber lassen wir das mal.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39468
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 30.11.2006, 16:53

Dann ist er von mir aus gut, aber herzergreifend ganz sicher nicht!

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5365
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 30.11.2006, 16:55

Ricardo Clement hat geschrieben:Dann ist er von mir aus gut, aber herzergreifend ganz sicher nicht!
Ich habe auch nicht gesagt, dass ich so fest weinen musste wie bei Forest Gump!

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39468
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 30.11.2006, 16:57

Forrest Gump - ein Haderlump!!

Antworten
Back to top