Games, die gemacht werden sollten - Seite 3 - Schwermetall

Games, die gemacht werden sollten

Alles rund um Filme, Literatur und Kunst

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Oozemaster Johnson, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Dauerkonsument
Kardinal
Beiträge: 1021
Registriert: 13.11.2006, 10:09
Wohnort: Bern

Beitrag von Dauerkonsument » 14.11.2006, 13:16

Ein RTS mit jedem Warhammer 40'000k Volk aka Rasse.

Damit währe ich bis an mein Lebensende beschäftigt.



jawohl!

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39612
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 14.11.2006, 14:09

Bei Dawn of War haben sie bald jedes Volk, wenn sie so weitermachen. Allerdings sollte man lieber ein völlig neues Spiel im Stil von der Total War-Serie draus machen, wo man die ganze Galaxis unterwerfen kann. Dann wäre eine lange Beschäftigung denkbar. Und die Necrons dürften nicht mehr verhunzt werden wie beim Dark Crusade! Necrons sagen nichts! Necrons haben überhaupt keine Emotionen, also jubeln sie nicht, gestikulieren nicht, halten keine Reden vor einem Kampf, etc,etc... Verdammte Scheisse! Necronverhunzung gehört mit sofortiger Vivisektion ohne Betäubung bestraft!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Soviel dazu.

Benutzeravatar
Dauerkonsument
Kardinal
Beiträge: 1021
Registriert: 13.11.2006, 10:09
Wohnort: Bern

Beitrag von Dauerkonsument » 14.11.2006, 14:48

sagen die was? online sind jedenfalls nicht mehr als komische klänge hörbar. wies in der story ist weiss ich nicht da noch nicht gespielt. aber mir sowieso egal. necrons stinken und gehören verschossen. Tyraniden fehlen zu sehr.

jawohl. zack zack!

btw: noch eine stunde bis ich hier rauskann. drecksbüroarbeit!

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39612
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 14.11.2006, 15:20

Da hören Sie aber früh auf, Sie Bürolist. Hehe. Ja, im Spiel an sich sind die Necrons allen Erwartungen gerecht werdend. In den Filmsequenzen der Kampagne aber werden sie veremotionalisiert und damit verschwult! Schlimm, schlimm... Ja, Tyraniden fehlen ganz definitiv! Und der Chaos-Cybot, ganz zu schweigen von den ganzen Chaos-Fraktionen und so weiter. Es gibt noch viel zu tun!! Eine Death-Guard ohne ihre WK1-Gasmasken und Pickelhauben ist KEINE Death-Guard!

Benutzeravatar
Dauerkonsument
Kardinal
Beiträge: 1021
Registriert: 13.11.2006, 10:09
Wohnort: Bern

Beitrag von Dauerkonsument » 14.11.2006, 15:30

Die Truppenbegrenzungen im Add-on sind ohnehin beschissen. nur noch 2 predatoren beim chaos etc. ganz zu schweigen von den imperialen luschen welche nun noch luschiger sind. dafür sind die firewarrios herrlich imba. muah. spiel ich halt tau bis zum patch;)

btw: ich beginne auch früh und geniesse eine 40 stundenwoche. so habe ich öfters mal die möglichkeit um 16.00 zu gehen ohne grossartige konsequenzen. aber eigentlich bin ich ja sowieso völlig überqualifiziert für sämtliche arbeit.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39612
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 14.11.2006, 15:50

Wie ich! Tau sind doof! Dann doch viel lieber die Yngir!

Benutzeravatar
Caturix
Kardinal
Beiträge: 1027
Registriert: 03.08.2006, 23:21
Wohnort: Melina

Beitrag von Caturix » 14.11.2006, 17:26

Ricardo Clement hat geschrieben:Bei Dawn of War haben sie bald jedes Volk, wenn sie so weitermachen. Allerdings sollte man lieber ein völlig neues Spiel im Stil von der Total War-Serie draus machen, wo man die ganze Galaxis unterwerfen kann. Dann wäre eine lange Beschäftigung denkbar.
Ja, das wär was!

Aber dann will ich auch Weltraumgefechte à la Raumflotte Gothic! Ich will einen Chaos Retaliator-Panzerkreuzer! Lanzenbatterien klarmachen!

Benutzeravatar
Dauerkonsument
Kardinal
Beiträge: 1021
Registriert: 13.11.2006, 10:09
Wohnort: Bern

Beitrag von Dauerkonsument » 14.11.2006, 17:43

Die "Litanei der Wut" das wär schon was...

Naja gibt ja das "Mark of War" zum trösten. Hoffe dort wirds angenehm grosse Schlachten geben nicht nur so Bandenschlägereien wie in "Dawn of War".

Tortus
Bischof
Beiträge: 606
Registriert: 14.08.2005, 12:59

Re: Games, die gemacht werden sollten

Beitrag von Tortus » 14.11.2006, 17:55

kogokg hat geschrieben:Weiss nicht, ob`s ein solchen Wunschthread für Games schon gibt. Jedenfalls nichts gefunden.

GTA Zürich
Tetris 3 D
Double Dragon (2 D) nach alter Art für neuere Konsolen
Resident Evil 3 Nemesis Remake
Rambo
Ein würdigeres Bruce Lee-Spiel als sein Vorgänger (SNES)
Ein anständiges Asterixgame
http://www.playit.ch/onlinespiele.php?game=2204

Benutzeravatar
Caturix
Kardinal
Beiträge: 1027
Registriert: 03.08.2006, 23:21
Wohnort: Melina

Beitrag von Caturix » 15.11.2006, 10:53

Dauerkonsument hat geschrieben:Naja gibt ja das "Mark of War" zum trösten.
Du meinst "Mark of Chaos" oder?

Ich habe die Demo angespielt, macht einen sehr guten Eindruck. Mir gefällts deutlich besser als Dawn of War. Der Basisbau entfällt hier eigentlich völlig, das Schwergewicht liegt klar bei den Schlachten und der idealen Zusammenstellung der Armee. Die Grösse der Armee ist viel gewaltiger, als in Dawn of War. Zudem gibt es Helden, welche über eine grosse Anzahl verschiedener Skills verfügen. Die Helden kriegen bei jedem Level-Up Talentpunkte, mit denen man die verschiedenen Skills verstärken oder neue lernen kann. Ausserdem kann man sie mit verschiedenen Items ausrüsten.
In diversen Städten kann man seine Truppen wieder aufstocken, neue rekrutieren oder verschiedene Upgrades kaufen. Das ganze Spiel ähnelt eigentlich der Total War Reihe.

Bild

Hier könnt ihr euch ein paar Videos anschauen:

http://www.youtube.com/results?search_q ... rch=Search

Benutzeravatar
Dauerkonsument
Kardinal
Beiträge: 1021
Registriert: 13.11.2006, 10:09
Wohnort: Bern

Beitrag von Dauerkonsument » 15.11.2006, 11:20

achja "Chaos" nicht "War" :wink: elendes Namensgewirr...

Das Ding wird wohl leider auf meinem Laptop nicht wirklich gut laufen. Zudem mag ich Warhammer 40000k wesentlich lieber als das normale alte popplige. Aber ja mal Tests und Erfahrungen der Full abwarten. Benötige sowieso langsam mal einen neuen PC.

Arwald

Beitrag von Arwald » 15.11.2006, 11:32

Caturix hat geschrieben:
Dauerkonsument hat geschrieben:Naja gibt ja das "Mark of War" zum trösten.
Du meinst "Mark of Chaos" oder?

Ich habe die Demo angespielt, macht einen sehr guten Eindruck. Mir gefällts deutlich besser als Dawn of War. Der Basisbau entfällt hier eigentlich völlig, das Schwergewicht liegt klar bei den Schlachten und der idealen Zusammenstellung der Armee. Die Grösse der Armee ist viel gewaltiger, als in Dawn of War. Zudem gibt es Helden, welche über eine grosse Anzahl verschiedener Skills verfügen. Die Helden kriegen bei jedem Level-Up Talentpunkte, mit denen man die verschiedenen Skills verstärken oder neue lernen kann. Ausserdem kann man sie mit verschiedenen Items ausrüsten.
In diversen Städten kann man seine Truppen wieder aufstocken, neue rekrutieren oder verschiedene Upgrades kaufen. Das ganze Spiel ähnelt eigentlich der Total War Reihe.

Bild

Hier könnt ihr euch ein paar Videos anschauen:

http://www.youtube.com/results?search_q ... rch=Search
hmm das sieht wirklich geil aus. Trotzdem gefällt mir diese Entwicklung nicht, dass der Basisbau immer mehr entfällt. Ich will wiedermal meine schöne Basis bzw Stadt aufbauen, irgendwo fröhlich Gold, Holz, Stein und Eisen abbauen und erbitterte Kämpfe um diese Ressourcen ausfechten. Deshalb sollte jemand eine Mischung aus Anno 1701 und Total War machen :o

Benutzeravatar
Ar-Aamon
Bischof
Beiträge: 684
Registriert: 19.08.2006, 12:51
Wohnort: Bern

Beitrag von Ar-Aamon » 15.11.2006, 14:06

Arwald hat geschrieben:Deshalb sollte jemand eine Mischung aus Anno 1701 und Total War machen :o
Hehe, schön wäre das allemal. Da kannst du aber auch gleich deinen Job an den Nagel hängen, denn so ein Spiel wird extrem viel Zeit in Anspruch nehmen.

Arwald

Beitrag von Arwald » 15.11.2006, 14:27

Ar-Aamon hat geschrieben:
Arwald hat geschrieben:Deshalb sollte jemand eine Mischung aus Anno 1701 und Total War machen :o
Hehe, schön wäre das allemal. Da kannst du aber auch gleich deinen Job an den Nagel hängen, denn so ein Spiel wird extrem viel Zeit in Anspruch nehmen.
wieso? Anstatt dass die Story 40 Missionen hat, hat sie dann halt nur 10 und eine Mission geht dafür viel länger. Erstmal 2-3 Stunden aufbauen, danach Krieg führen, wieder aufbauen, wieder in die schlacht ziehen und wer am schluss noch ein häuschen hat, hat gewonnen. Ist doch viel besser als diese scheiss Games wos nur um den schnellsten Rush usw. geht. Bei meiner Spielidee wäre mal echte Strategie möglich wo man seine Taktik mehrere Spielstunden voraus Planen muss. Wär doch geil!

Benutzeravatar
Dauerkonsument
Kardinal
Beiträge: 1021
Registriert: 13.11.2006, 10:09
Wohnort: Bern

Beitrag von Dauerkonsument » 15.11.2006, 15:19

Ich möchte noch ein Monopoly Metal in dem man Bands kaufen kann. z.B anstatt Zürich Manowar etc.

Ich sollte diese Idee sofort umsetzen und damit reich werden.

Jawohl!

Arwald

Beitrag von Arwald » 15.11.2006, 15:29

Dauerkonsument hat geschrieben:Ich möchte noch ein Monopoly Metal in dem man Bands kaufen kann. z.B anstatt Zürich Manowar etc.

Ich sollte diese Idee sofort umsetzen und damit reich werden.

Jawohl!
und anstatt ins Gefängnis muss man an eine Goticparty.

Benutzeravatar
Dauerkonsument
Kardinal
Beiträge: 1021
Registriert: 13.11.2006, 10:09
Wohnort: Bern

Beitrag von Dauerkonsument » 15.11.2006, 15:39

Arwald hat geschrieben:
Dauerkonsument hat geschrieben:Ich möchte noch ein Monopoly Metal in dem man Bands kaufen kann. z.B anstatt Zürich Manowar etc.

Ich sollte diese Idee sofort umsetzen und damit reich werden.

Jawohl!
und anstatt ins Gefängnis muss man an eine Goticparty.
in die "Grauzone" und "Totentanz". Passt ja schön.

Benutzeravatar
Ar-Aamon
Bischof
Beiträge: 684
Registriert: 19.08.2006, 12:51
Wohnort: Bern

Beitrag von Ar-Aamon » 15.11.2006, 16:02

Arwald hat geschrieben:wieso? Anstatt dass die Story 40 Missionen hat, hat sie dann halt nur 10 und eine Mission geht dafür viel länger. Erstmal 2-3 Stunden aufbauen, danach Krieg führen, wieder aufbauen, wieder in die schlacht ziehen und wer am schluss noch ein häuschen hat, hat gewonnen. Ist doch viel besser als diese scheiss Games wos nur um den schnellsten Rush usw. geht. Bei meiner Spielidee wäre mal echte Strategie möglich wo man seine Taktik mehrere Spielstunden voraus Planen muss. Wär doch geil!
Keine Angst, ich verstehe jetzt was du meinst. :wink: Natürlich würde dieses Spiel enormen Spass bereiten *denkt wehmütig zurück an AoE II*.

Ich dachte, du wünschst dir eine viel konsequenter Umsetzung der Kreuzung Anno und Total War. Also ein sehr komplexer Basisbau, tolle Produktionsabläufe, Massenschlachten und eine Welt, die es zu erobern gilt. Das macht alles sehr viel Spass, nimmt aber im Gegenzug auch viel Zeit in Anspruch.


Ich hasse Monopoly, besonders wenn ich verliere. Das Würfelglück ist nie auf meiner Seite^^

Benutzeravatar
Eldain
Bischof
Beiträge: 871
Registriert: 21.09.2005, 11:51

Beitrag von Eldain » 16.11.2006, 23:35

Ja, ein neues Zelda. Ein neues Ultima 6. Scheiss auf die Grafik, der Spielspass hängt nicht davon ab. Wenn ein Spiel nur seiner Grafik wegen gut ist, dann kann es mir gestohlen bleiben.

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 17.11.2006, 13:46

was ich immer mehr hasse ist, dass zb geile single player kampagnen immer mehr in den hintergrund rücken. bestes bsp: total war. ich war dermassen enttäuscht nur eine halbfertige story vor mir zu haben. und ich hasse es, online zu spielen, gegen viel zu mühsame, kranke gegner, die immer um's verrecken gewinnen wollen. wenn online, dann mmorpgs oder jedi knight :) btw kommt wieder mal ein geiles jedi knight raus? mir dürstet schon länger danach.

Antworten
cron
Back to top