Spannender Horror - Schwermetall

Spannender Horror

Alles rund um Filme, Literatur und Kunst

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Oozemaster Johnson, Schwermetall Forumsmoderatoren

Benutzeravatar
Urbain de Puce
Bischof
Beiträge: 639
Registriert: 21.07.2007, 21:59
Kontaktdaten:

Spannender Horror

Beitrag von Urbain de Puce » 24.08.2007, 20:01

Servus!

Ehem, ich bin auf der Suche nach bestimmten Horrorfilmen. Ich meine hier aber nicht Splatter und andere Filme in denen unzählige Liter Kunstblut in der Minute fließen, sondern die, welche Spannung und ein Gefühl der Bedrohung aufbauen. Die Brutalität ist hier absolute Nebensache.
David Lynch schaffte es in Filmen wie Mulholland Drive und Lost Highway solche eine atmosphärische Dichte aufzubauen; nur um zu verdeutlichen was ich sehen möchte.

Ich will beim Zusehen nicht die ganze Zeit mit dem Gedanken spielen den Film abzuschalten, weil mich die Szenen anekeln, sondern weil die Spannung bis ins unerträgliche gesteigert wurde. Psycho-Horror, oder so :lol:

Naja, ich denke ihr wisst was ich meine. Wäre für ein paar Tipps sehr dankbar.

Benutzeravatar
falkenhorst
Bischof
Beiträge: 718
Registriert: 17.07.2006, 16:41
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von falkenhorst » 24.08.2007, 20:25

hmm vielleicht donnie darko ? der war quasi auch kaum zu verstehen wie mullholland drive, und genau das find ich genial

Benutzeravatar
Urbain de Puce
Bischof
Beiträge: 639
Registriert: 21.07.2007, 21:59
Kontaktdaten:

Beitrag von Urbain de Puce » 24.08.2007, 20:38

Donnie Darko ist auch ein sehr guter Film.

Er muss aber nicht unbedingt schwer zu interpretieren sein, wie die beiden von mir genannten Filme.
Es sollte mich nur vor Spannung, Grusel und Schockmomenten in den Sessel drücken :D

Benutzeravatar
Albae
Mönch
Beiträge: 327
Registriert: 16.01.2006, 18:23
Wohnort: Probatopolis

Beitrag von Albae » 25.08.2007, 12:48

Check out: David Argento's Horror Classics!
Phenomena
Tenebre
Opera
evtl.Suspiria

Ishimaru
Gläubiger
Beiträge: 67
Registriert: 20.10.2005, 06:31
Wohnort: Aargau

Beitrag von Ishimaru » 25.08.2007, 12:58

Dead End
Der Fluch
The Ring
Silent Hill

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 25.08.2007, 13:01

"Wenn die Gondeln Trauer tragen" ist einer der besten Horrrothriller, die ich gesehen habe. Vorausgesetzt, dich schreckt ein leichter 70er-Liebesfilm-Touch nicht ab.

Aufmerksame Langzeitforenuser wissen, dass ich das schonmal gesagt habe.

Benutzeravatar
klage
Kardinal
Beiträge: 1281
Registriert: 25.09.2004, 19:24

Beitrag von klage » 25.08.2007, 13:48

Also "The Ring" finde ich überhaupt nicht fesseln.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 40129
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hammock

Beitrag von Graf von Hindenloch » 25.08.2007, 13:50

Da ist nur die Ami-Version gut. Und NUR die erste! Ich habe gerichtet!

Bild

Benutzeravatar
Urbain de Puce
Bischof
Beiträge: 639
Registriert: 21.07.2007, 21:59
Kontaktdaten:

Beitrag von Urbain de Puce » 25.08.2007, 14:24

Ricardo Clement hat geschrieben:Da ist nur die Ami-Version gut. Und NUR die erste! Ich habe gerichtet!
Damit hast du recht. Beim Original war ich später auch gelangweilt.

Benutzeravatar
Saschisch
Bischof
Beiträge: 570
Registriert: 27.08.2005, 15:47
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

Beitrag von Saschisch » 25.08.2007, 18:08

Der beste Horror der letzten paar Jahren war eindeutig "The Descent".
Allerdiungs verfehlt dieser auch ein wenig das Thread-Thema, da aber der Hälfte ziemlich viel geschnetzelt wird.

Ansonsten noch Blair Witch Project (1).

Silent Hill fand ich nicht fesselnd, im Gegensatz zu den genialen spielen.

Donnie Darko kann man sich gut und gerne zu gemüte führen.

Benutzeravatar
Zarathustra.
Priester
Beiträge: 190
Registriert: 20.05.2007, 01:53
Wohnort: The Planet Zeist

Beitrag von Zarathustra. » 25.08.2007, 19:19

Urbain, le Duce de Puce hat geschrieben: Es sollte mich nur vor Spannung, Grusel und Schockmomenten in den Sessel drücken :D
Bild

kommt bestimmt auch kein Blut vor.

Benutzeravatar
Urbain de Puce
Bischof
Beiträge: 639
Registriert: 21.07.2007, 21:59
Kontaktdaten:

Beitrag von Urbain de Puce » 25.08.2007, 19:33

Das Bild hat mir wahrlich einen Schrecken eingejagt.


Nun, es geht nicht darum, ob Blut vorkommt, sondern darum, dass ich ellenlange Szenen in denen irgendjemand auf besondere Art und Weise getötet wird nicht sehen will. Ist weder spannend, noch sonderlich interessant. Da schläft mir höchstens mein Fuß bei ein.
Zuletzt geändert von Urbain de Puce am 26.08.2007, 09:17, insgesamt 1-mal geändert.

Docteur Petiot
Heuchler
Beiträge: 43
Registriert: 07.08.2007, 21:27

Beitrag von Docteur Petiot » 26.08.2007, 01:07

Roman Polanskis "Die Neun Pforten" mit Johnny Depp finde ich wirklich spannend. Nicht das gängige Hollywood-Zeugs, nur schon deshalb, weil Polanski in Europa (Frankreich, Spanien) gedreht hat. Johnny Depp als Dean Corso ist einfach toll.

Benutzeravatar
Urbain de Puce
Bischof
Beiträge: 639
Registriert: 21.07.2007, 21:59
Kontaktdaten:

Beitrag von Urbain de Puce » 26.08.2007, 01:53

Docteur Petiot hat geschrieben:Roman Polanskis "Die Neun Pforten" mit Johnny Depp finde ich wirklich spannend. Nicht das gängige Hollywood-Zeugs, nur schon deshalb, weil Polanski in Europa (Frankreich, Spanien) gedreht hat. Johnny Depp als Dean Corso ist einfach toll.
Kenne ich auch schon.

Mehr! Mehr!

Benutzeravatar
Wanderer
Priester
Beiträge: 267
Registriert: 15.07.2006, 23:30
Wohnort: Langstrasse

Beitrag von Wanderer » 26.08.2007, 05:45

Sekundiere Blair Witch Project. Ist eher ein Thriller, aber "Pi" baut auch ne schön bedrückende Stimmung auf.

Benutzeravatar
Torque
Papst
Beiträge: 4669
Registriert: 02.09.2006, 13:31
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße
Kontaktdaten:

Beitrag von Torque » 26.08.2007, 11:19

Docteur Petiot hat geschrieben: Nicht das gängige Hollywood-Zeugs, nur schon deshalb, weil Polanski in Europa (Frankreich, Spanien) gedreht hat. .
hihi, und wir wissen doch auch alle, warum er da gedreht hat, hmhm?!

Benutzeravatar
samael
Bischof
Beiträge: 504
Registriert: 16.08.2004, 10:31
Wohnort: solothurn
Kontaktdaten:

Beitrag von samael » 27.08.2007, 09:47

ich weiss nun nicht genau, ob diese beiden filme auch in dieses schema passen, von der atmosphäre her fand ich diese allerdings einzigartig und nur schon deshalb sind sie eine erwähnung wert:
a murder ballad
the machinist

BlackFrost
Kardinal
Beiträge: 1122
Registriert: 13.01.2006, 18:30

Beitrag von BlackFrost » 27.08.2007, 09:52

Ich habe mir gestern Hannibal Rising angeguckt. Ein wirklich gut gemachter Film mit einer genialen Schauspielleistung.Krank und mitreißend!
Absolut zu empfehlen.Einer der besseren (Horror)Filme in letzter Zeit.
Ist teilweise schon blutig,aber wirklich spannend und gut!

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 27.08.2007, 11:48

Und ich finde hier den deutschen Titel ausnahmsweise recht passend, auch ging ich davon aus, dass in diesem (deutschsprachigen) Forum jener Titel geläufiger sein.

Genug Süssholz geraspelt.

Arwald

Beitrag von Arwald » 27.08.2007, 12:28

der deutsche titel ist hier a) viel bekannter und b) sowieso viel besser.

Antworten
Back to top