Bundesratswahlen: Blocher weg - Seite 4 - Schwermetall

Bundesratswahlen: Blocher weg

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Arwald

Beitrag von Arwald » 13.12.2007, 09:32

Tuhka hat geschrieben:
Arwald hat geschrieben:Widmer-Schlumpf hat soeben Hochverrat begangenen.

Wenigstens hat die SVP richtig reagiert und sie sofort aus der Partei ausgeschlossen.
Ich konnte es nicht glauben als ich es heute morgen im Radio gehört habe...
Es ist wirklich unglaublich. Wie kann man eine Wahl durch den politischen Gegner annehmen? Besonders wenn die sogar nur darauf abzielt die eigene Partei zu schwächen!!! Verdammtes Mistweib! Sowas Rückgradloses hab ich ja noch nie erlebt.

Jetzt gehts abwärts. Und zwar schneller den je.

Mr. X

Beitrag von Mr. X » 13.12.2007, 09:41

Noch so eine hässliche Kuh neben Calimero und Leuthard, passend dazu Oberarsch Couchepin als Oberchef.

Well done!

Arwald

Beitrag von Arwald » 13.12.2007, 09:47

M.K.J. hat geschrieben:Noch so eine hässliche Kuh neben Calimero und Leuthard, passend dazu Oberarsch Couchepin als Oberchef.

Well done!
Jedenfalls ist das nicht mehr meine Regierung.

*geht in die opposition*

Benutzeravatar
theantichrist
Priester
Beiträge: 180
Registriert: 01.09.2004, 07:51
Wohnort: Schtiärägrindä Kanton
Kontaktdaten:

Beitrag von theantichrist » 13.12.2007, 10:26

M.K.J. hat geschrieben:
Zum streitbaren Hugo hat geschrieben:
theantichrist hat geschrieben:wer hat die regeln der kollegialität wohl gebrochen?
Bö. Couchepin, als er Blocher mit Mussolini verglich? Oder was meinst du?
Er meint, dass die SVP der NSDAP ähnelt:
theantichrist hat geschrieben:die svp stellt blocher so hin als wäre er alleine die svp (das erinnert doch sehr an die nsdap un ca 1933).
nicht dass die svp der nsdap ähnelt nur das verlhalten das die svp in letzter zeit an den tag gelegt hatte. was hat die nsdap gemacht als hitler nicht zum kanzler ernannt wurde? das verhalten hat(te) ziemliche parallelen zum verhalten der nsdap anno 1933 auch wenn sie niocht gleich so extremes gedankengut vertritt.
ebenfalls führt personenkult häuffig in eine diktatur, wie man dies mehrmals im weltgeschehn beobachten konnte.

zudem:
theantichrist hat geschrieben: Der grund war nicht dass er seine "Arbeit" nicht gut gemacht hat, sondern dass er sich nicht in ein team integrieren konnte und sich nicht an die spielregeln gehalten hat.

Wenn man bei einem neuen arbeitgeber anfängt und man sich dort nicht ins team integrieren kann weil man komplett auf "eigenbrötler" macht wird das arbeitsverhältnis wohl auch bald aufgelöst. egal wie gut man seine sonstige arbeit erledigt

Arwald

Beitrag von Arwald » 13.12.2007, 10:44

theantichrist hat geschrieben:
ebenfalls führt personenkult häuffig in eine diktatur, wie man dies mehrmals im weltgeschehn beobachten konnte.
Gilt das auch für Bill von Tokio Hotel?
Bild

Du redest sowas von absolut behindertem Dünnpfiff. Wer ernsthaft glaubt die Schweiz könnte aus welchem Grund auch immer zu einer Diktatur werden hat das politische Verständnis eines 8 Jährigen.

Übrigens: Sogar die BernerZeitung schreibt von einem Verrat des Parlaments am Volk und einer äusserst bedenklichen Abwahl. Man muss also nicht "Rechts" sein um das so zu sehen, sondern nur bereit sein die Sache objektiv zu betrachten. Mit paranoiden Wahnvorstellungen ist das aber natürlich schwer.

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 13.12.2007, 10:47

Ich finde die Diskussion hier sinnbildlich für das Verhalten der Parteien untereinander: Keiner ist auch nur ein Fünkchen bereit, auf den anderen zuzugehen, auf der einen wie der anderen Seite wird ausschliesslich s/w gemalt. Irgendwie schade.

Arwald

Beitrag von Arwald » 13.12.2007, 10:49

Und wenn irgendwas die Züge einer Diktatur trägt, dann nicht Christoph Blocher sondern die Linken, die sich mit unglaublicher Ignoranz über Volk und direkte Demokratie hinwegsetzen. DAS ist bedenklich, nicht irgendein bald 70 jähriger Polteri.

Benutzeravatar
Albae
Mönch
Beiträge: 327
Registriert: 16.01.2006, 18:23
Wohnort: Probatopolis

Beitrag von Albae » 13.12.2007, 11:09

Ich würde eine befristete Diktatur unter Blocher sogar begrüssen. Alleweil besser als unsere jetztige sogenannte "Demokratie", über die sich die Linken/Grünen mit einem unsympathischen Lächeln hinwegsetzten.
(geht ebenfalls in die Opposition, schultert die Hellebarde, bläst ins Alphorn)

Arwald

Beitrag von Arwald » 13.12.2007, 11:24

Albae hat geschrieben:Ich würde eine befristete Diktatur unter Blocher sogar begrüssen. Alleweil besser als unsere jetztige sogenannte "Demokratie", über die sich die Linken/Grünen mit einem unsympathischen Lächeln hinwegsetzten.
(geht ebenfalls in die Opposition, schultert die Hellebarde, bläst ins Alphorn)
Vom sozialistischen Sauhaufen wars ja nicht anders zu erwarten, die hatten schon immer das Demokratieverständnis einer afrikanischen Regierung. Die grössten Verräter an Volk und Staat sind die Leute der CVP, der neuen Marionetten-Partei der SP. Ob das die Wähler gutheissen werden....

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 13.12.2007, 11:35

Koalitionen würde ich eh verbieten.

Bestes Beispiel in Deutschland: Die große Koalition. Wer CDU wählte, weil ihm die SPD auf den Sack gegangen ist, muß doch Rotz und Wasser heulen, wenn die dann ausgerechnet mit der SPD in die Koalition geht. Wozu also wählen, wenns eh immer wieder die selben feisten und selbstgefälligen Arschlöcher sind, die einem dann sagen, was man machen soll? Ich fordere die gnadenlose Ausdünnung des Regierungsapparates, Todesstrafe für Wahlbetrug, ein neues Ermächtigungsgesetz und einen uralten General als Regierungschef. Außerdem ein grundsätzliches Verbot dieser weibischen Diskussionsmoral und Abschaffung der "Wir sollten" und "Wir müssen"-Phrase.

Bild
Zuletzt geändert von Hagel am 13.12.2007, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.

Arwald

Beitrag von Arwald » 13.12.2007, 11:39

Hagel hat geschrieben: Außerdem ein grundsätzliches Verbot dieser weibischen Diskussionsmoral und Abschaffung der "Wir sollten" und "Wir müssen"-Phrase.
Ohja! Da man jetzt aber den einzigen, der hin und wieder auf den Tisch gehauen hat, durch ein weiteres Weib ersetzt hat, kann die fröhliche Kuschelpolitik wieder in Ruhe weiter gehen während das Land in den ungelösten Problemen ersäuft.

BM-DCLXVI-DM
Heuchler
Beiträge: 1
Registriert: 09.05.2007, 12:34

Beitrag von BM-DCLXVI-DM » 13.12.2007, 11:58

Blocher weg!!!!!!!!!!

Wie wollen wir nun die ju**s vertreiben und die Weltherrschaft kann man sich jetzt abschminken, ohne unseren Diktator, dennoch betonte er, dass er nicht aufgebe und weiterhin die GROSSE Peinlichkeit der Schweiz bleiben wird.

Blocher = Bush!!! :shock:

Benutzeravatar
Oktofalz
Heiliger
Beiträge: 5368
Registriert: 26.03.2006, 19:57

Beitrag von Oktofalz » 13.12.2007, 12:10

BM-DCLXVI-DM hat geschrieben:Blocher weg!!!!!!!!!!

Wie wollen wir nun die ju**s vertreiben und die Weltherrschaft kann man sich jetzt abschminken, ohne unseren Diktator, dennoch betonte er, dass er nicht aufgebe und weiterhin die GROSSE Peinlichkeit der Schweiz bleiben wird.

Blocher = Bush!!! :shock:
Hä?

Nunja, seine Rede war schön, auch wenn er mir nicht besonders sympathisch ist. Ich rege mich gerade ab dem unfähigen Reporter auf
Blocher wurde durch eine andere Frau ersetzt
:?

Arwald

Beitrag von Arwald » 13.12.2007, 13:06

BM-DCLXVI-DM hat geschrieben:Blocher weg!!!!!!!!!!

Wie wollen wir nun die ju**s vertreiben und die Weltherrschaft kann man sich jetzt abschminken, ohne unseren Diktator, dennoch betonte er, dass er nicht aufgebe und weiterhin die GROSSE Peinlichkeit der Schweiz bleiben wird.

Blocher = Bush!!! :shock:
theantichrist hat verstärkung gekriegt. :lol:

Benutzeravatar
Tuhka
Papst
Beiträge: 2946
Registriert: 11.02.2007, 22:17
Wohnort: UGH!

Beitrag von Tuhka » 13.12.2007, 14:03

Arwald hat geschrieben:
BM-DCLXVI-DM hat geschrieben:Blocher weg!!!!!!!!!!

Wie wollen wir nun die ju**s vertreiben und die Weltherrschaft kann man sich jetzt abschminken, ohne unseren Diktator, dennoch betonte er, dass er nicht aufgebe und weiterhin die GROSSE Peinlichkeit der Schweiz bleiben wird.

Blocher = Bush!!! :shock:
theantichrist hat verstärkung gekriegt. :lol:
:lol:

Benutzeravatar
Aequitas
Kardinal
Beiträge: 1182
Registriert: 04.02.2005, 13:17
Wohnort: Graubünden

Beitrag von Aequitas » 13.12.2007, 14:58

Arwald hat geschrieben:
Tuhka hat geschrieben:
Arwald hat geschrieben:Widmer-Schlumpf hat soeben Hochverrat begangenen.

Wenigstens hat die SVP richtig reagiert und sie sofort aus der Partei ausgeschlossen.
Ich konnte es nicht glauben als ich es heute morgen im Radio gehört habe...
Es ist wirklich unglaublich. Wie kann man eine Wahl durch den politischen Gegner annehmen? Besonders wenn die sogar nur darauf abzielt die eigene Partei zu schwächen!!! Verdammtes Mistweib! Sowas Rückgradloses hab ich ja noch nie erlebt.
Ach, dir wäre es lieber gewesen, dass die SVP ihren zweiten Sitz verliert?

IchEssBlumen
Mönch
Beiträge: 351
Registriert: 15.02.2006, 00:05
Wohnort: Winterthur

Beitrag von IchEssBlumen » 13.12.2007, 15:04

Die Opposition ist der richtige weg.

Die Schweiz ist das grossartigste Land auf der Welt. Aber wie lange noch? 16 Jahre Sozialismus in Frankreich haben dem Land 1 Billion Euro Schulden eingebracht. Die Linken und Netten wollen das gleiche auch in der Schweiz, wer soll dann die aber Milliarden Schulden die uns die Linken auflasten bezahlen?

Die Linken zerstören unsere stolze Heimat. Sie fallen uns mit dem Dolch in den Rücken und Schaden uns wo es nur geht. Sie möchten die Schweiz wie sie ist vernichten und ruinieren.

Schweizer, wehrt euch! Wählt keine Landesverräter!

Arwald

Beitrag von Arwald » 13.12.2007, 15:12

Aequitas hat geschrieben:
Arwald hat geschrieben:
Tuhka hat geschrieben:
Arwald hat geschrieben:Widmer-Schlumpf hat soeben Hochverrat begangenen.

Wenigstens hat die SVP richtig reagiert und sie sofort aus der Partei ausgeschlossen.
Ich konnte es nicht glauben als ich es heute morgen im Radio gehört habe...
Es ist wirklich unglaublich. Wie kann man eine Wahl durch den politischen Gegner annehmen? Besonders wenn die sogar nur darauf abzielt die eigene Partei zu schwächen!!! Verdammtes Mistweib! Sowas Rückgradloses hab ich ja noch nie erlebt.
Ach, dir wäre es lieber gewesen, dass die SVP ihren zweiten Sitz verliert?
Die SVP hat keinen Bundesratssitz...

Benutzeravatar
Aequitas
Kardinal
Beiträge: 1182
Registriert: 04.02.2005, 13:17
Wohnort: Graubünden

Beitrag von Aequitas » 13.12.2007, 15:49

Ja, in dem Sinne schon. Aber trotzdem, hätte Schlumpf nicht zugesagt, hätte jetzt die CVP höchstwarscheinlich zwei Sitze.

Arwald

Beitrag von Arwald » 13.12.2007, 16:10

Aequitas hat geschrieben:Ja, in dem Sinne schon. Aber trotzdem, hätte Schlumpf nicht zugesagt, hätte jetzt die CVP höchstwarscheinlich zwei Sitze.
Die CVP hat eine Bundesrätin gewählt die sich das falsche Etikett aufgeklebt hat. SVP steht drauf, CVP ist drin.

Antworten
Back to top