Landesverräter - Schwermetall

Landesverräter

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Antworten
IchEssBlumen
Mönch
Beiträge: 351
Registriert: 15.02.2006, 00:05
Wohnort: Winterthur

Landesverräter

Beitrag von IchEssBlumen » 19.12.2007, 01:31

Früher ist man mit Landesverrätern noch ganz anders umgegangen. So hat man zu Zeiten des zweiten Weltkrieges solchesgleichen noch unter Gas gehalten oder standesgemäss erschossen.

Heute werden Landesverräter und Vaterlandslose von Kommunisten in die Exekutive der Schweiz gewählt.

"Es ist Zeit, dass jetzt etwas getan wird. Derjenige allerdings, der etwas zu tun wagt, muss sich bewusst sein, dass er wohl als Verräter in die deutsche (schweizer?) Geschichte eingehen wird. Unterlässt er jedoch die Tat, dann wäre er ein Verräter vor seinem eigenen Gewissen."

Möge der mutige sich erheben.

"Was wäre die Erfüllung der Pflicht, wenn sie kein Opfer kostete?"

Arwald

Beitrag von Arwald » 19.12.2007, 09:43

Wieso hast du eigentlich im "israelische Neonazis" Thread nichts geschrieben?

Benutzeravatar
Eiswalzer
Papst
Beiträge: 3820
Registriert: 23.08.2005, 10:18
Wohnort: Digitalien

Re: Landesverräter

Beitrag von Eiswalzer » 19.12.2007, 10:18

IchEssBlumen hat geschrieben:Möge der mutige sich erheben.

"Was wäre die Erfüllung der Pflicht, wenn sie kein Opfer kostete?"
Du bist sicher ut.

Benutzeravatar
Zarathustra.
Priester
Beiträge: 190
Registriert: 20.05.2007, 01:53
Wohnort: The Planet Zeist

Beitrag von Zarathustra. » 19.12.2007, 11:50

Es gibt weder Landesverräter noch Vaterlandslose. Schlimm genug, dass heute noch Leute an veraltete Nationalismen glauben.

Insomnivs

Beitrag von Insomnivs » 19.12.2007, 11:55

@IchEssBlumen:

Auf welche Personen spielst du hier an? Kriegsdiestverweigerer?
Dann lasse dir gesagt sein, das (zummindest in Deutschland) der durchschnittliche Zivi wesentlich mehr für sein Land tut als der GWDLer, der eigentlich nur Steuergelder verbrät und überhaupt keinen Sinn hat.

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 19.12.2007, 12:33

Gähn @topic.

Arwald

Beitrag von Arwald » 19.12.2007, 13:26

Zarathustra. hat geschrieben:Es gibt weder Landesverräter noch Vaterlandslose.
Wieso nicht?

@Topic
Es gibt bereits einen Thread und der ist ein bisschen weniger dumm als der hier. Schliessen.

Benutzeravatar
Zarathustra.
Priester
Beiträge: 190
Registriert: 20.05.2007, 01:53
Wohnort: The Planet Zeist

Beitrag von Zarathustra. » 19.12.2007, 19:34

Arwald hat geschrieben:
Zarathustra. hat geschrieben:Es gibt weder Landesverräter noch Vaterlandslose.
Wieso nicht?
Ich halte Nationalismen für vollkommen veraltet. Menschen, die sich in einem so großen Maße mit ihrem "Vaterland" idendifizieren müssen, haben wohl in ihrem Leben sonst zu wenig, mit dem sie sich idendifiezieren müssen.

Mal abgesehen von Äußerlichkeiten, die uns Europäer ganz offensichtlich von Afrikanern, Asiaten und "Muselmänner" unterscheiden, existieren sonst nur sozio-kulturelle Unterschiede. Und diese haben wir auch innerhalb unserer Landesgrenzen.

Für mich ist die Welt nicht von Deutschen, Irakern, Amerikanern oder von Schweizern besiedelt, sondern nur von Menschen. Ihre Herkunft ist dabei vollkommen unbedeutend.

Somit gibt es keine Vaterlandsverräter oder sonstwas, da Nationen nur imaginäre Grenzen sind.

Nationalismen sind leider heutzutage immer noch ein großen Problem; verhindern zum Beispiel bis heute eine gemeinsame Aussenpolitik, Finanzpolitik und Verteidigungspolitik der EU, die immerhin der größte Garant für Frieden in Europa ist, den wir haben.

Benutzeravatar
Zarathustra.
Priester
Beiträge: 190
Registriert: 20.05.2007, 01:53
Wohnort: The Planet Zeist

Beitrag von Zarathustra. » 19.12.2007, 19:37

Insomnius hat geschrieben:@IchEssBlumen:

Auf welche Personen spielst du hier an? Kriegsdiestverweigerer?
Dann lasse dir gesagt sein, das (zummindest in Deutschland) der durchschnittliche Zivi wesentlich mehr für sein Land tut als der GWDLer, der eigentlich nur Steuergelder verbrät und überhaupt keinen Sinn hat.
Welchen Sinn hat die Bundeswehr denn überhaupt? Wir sind umringt von Nato- und EU- Mitgliedsstaaten (die Schweiz ist unbedeutend). Was soll uns denn passieren?

Benutzeravatar
Zum streitbaren Hugo
Mönch
Beiträge: 345
Registriert: 06.10.2007, 12:06

Beitrag von Zum streitbaren Hugo » 19.12.2007, 22:55

Zarathustra. hat geschrieben:Nationalismen sind leider heutzutage immer noch ein großen Problem; verhindern zum Beispiel bis heute eine gemeinsame Aussenpolitik, Finanzpolitik und Verteidigungspolitik der EU, die immerhin der größte Garant für Frieden in Europa ist, den wir haben.
Diese elenden Nationen und ihre Verhinderung der Gleichschaltung der Welt! Verflucht sollen sie sein!

Arwald

Beitrag von Arwald » 20.12.2007, 09:29

ich glaub ich muss gleich kotzen.

Benutzeravatar
Tuhka
Papst
Beiträge: 2946
Registriert: 11.02.2007, 22:17
Wohnort: UGH!

Beitrag von Tuhka » 20.12.2007, 09:30

Zum streitbaren Hugo hat geschrieben: Diese elenden Nationen und ihre Verhinderung der Gleichschaltung der Welt! Verflucht sollen sie sein!
Es ist einfach unglaublich :fluc:

Warum muss man sich denn auch mit seinem Vaterland IDENDIFIZIEREN?!

Benutzeravatar
Tuhka
Papst
Beiträge: 2946
Registriert: 11.02.2007, 22:17
Wohnort: UGH!

Beitrag von Tuhka » 20.12.2007, 09:32

Zarathustra. hat geschrieben: Für mich ist die Welt nicht von Deutschen, Irakern, Amerikanern oder von Schweizern besiedelt, sondern nur von Menschen. Ihre Herkunft ist dabei vollkommen unbedeutend.

Somit gibt es keine Vaterlandsverräter oder sonstwas, da Nationen nur imaginäre Grenzen sind.
Aus welchem SP Parteiblättchen hast du das den abgeschrieben?

Jawohl, heil der grauen, gleichgeschalteten Masse!

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 20.12.2007, 09:41

Also gegen Nation und Nationalismus bin ich ja auch... Aber alles andere als Freund der "One-World". Vorallem nicht nach den momentan vorherrschenden Masstäben. Und noch was. EU ist in etwa so wenig Europa wie die BRD Deutschland ist! Lediglich ein modernes gebilde das uns zu Vasallen macht.

Europa - Eurasien das wäre wohl die bessere Richtung, nicht USE - United States of Europe.

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 20.12.2007, 12:22

Willkommen in der Jew ess äy.

Benutzeravatar
Zarathustra.
Priester
Beiträge: 190
Registriert: 20.05.2007, 01:53
Wohnort: The Planet Zeist

Beitrag von Zarathustra. » 23.12.2007, 00:37

Da sieht man mal, wie beschränkt Nationalisten doch sind. Nimmt man ihnen ihre nationale Idenität, sind sie auf einmal nackt und leer und fürchten die "Gleichschaltung".

Dann kotzt doch. Kotzt euch die Seele aus dem Leib.
Hagel hat geschrieben:Willkommen in der Jew ess äy.
Und jetzt kotze ich.

Benutzeravatar
Dunkelthron
Bischof
Beiträge: 877
Registriert: 15.01.2007, 22:47

Beitrag von Dunkelthron » 23.12.2007, 10:58

Landesverräter?
Süß, da versucht sich wieder einer im arisk schwermetal forum zu mokieren. Geh lieber ins bravo Forum und frag die, was du dagegen tun kannst, das du nirgends ernst genommen wirst.

Azrael
Papst
Beiträge: 1529
Registriert: 04.04.2005, 17:08
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael » 23.12.2007, 12:15

*findet die diskussion schnarch*

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 23.12.2007, 13:15

Ich freu mich immer, wenn ich das Pünktchen lese. Erfrischend dämlich, der Kleine. Im Chat neulich hat er gezeigt, was er kann. Sätze kopieren, viel zu offensichtliche Suggestivfragen stellen, provozieren. Dazwischen füllt er den Raum mit Belanglosigkeiten und allgemeinem Zeckenblabla. One world, nur Kaffee von "fröhlichen Negern", wir sind alle gleich. Vielleicht ist er auch nur bißchen zu langsam, um zu verstehen, dass die von ihm so geliebte Vielvölkerei nicht funktioniert.

Liebe Zara., ich unterscheide mich von dir. Da bin ich stolz drauf.

Benutzeravatar
Zarathustra.
Priester
Beiträge: 190
Registriert: 20.05.2007, 01:53
Wohnort: The Planet Zeist

Beitrag von Zarathustra. » 23.12.2007, 14:12

1. Warum ich deine Sätze kopiert habe, habe ich dir gestern schon erklärt. Hast du anscheinend nicht verstanden.

2. Ich habe den kompletten Dialog gespeichert; wo sind meine Suggestivfragen? [nur am Rande: "Willste hier Ebola und Malaria?" DAS ist eine Suggestivfrage]

3. Ich und provokant? Du bezeichnest sämtliche Einwohner Afrikas als "Nur blätterkauende Affen im Dschungel." Die Kolonialisierung nennst du einen "Startschuß für Schwarzafrika. Eine Art Weckruf", mit dem Ziel, die ungebildeten Affen ernstgemeint zu erziehen.

4. Zeckenblabla? Wo?

5. "Zarathustra. [12:51am]: als ich nationalismen als veraltet abtat, fürchteten eingige hier direkt die komplette gleichschaktung der menschen, one world und sone kacke. schwachsinn." One World, wir sind alle gleich etc. habe ich nie gutgeheißen.

6. Vielleicht solltest du erst denken, bevor du dich voller Vorfreude auf dein nächstes Opfer stürzt.

Lieber Hagel, du beweist mal wieder, wie beschränkt das Rechte Pack doch ist.

Gute Nacht.

Antworten
Back to top