Gewalt und die Medien. - Seite 2 - Schwermetall

Gewalt und die Medien.

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Viel lieber wäre ich ein:

Mann aus Afrika
2
4%
Irgendwas aus Afrika
1
2%
Anatolischer Kulturbringer
1
2%
Konkreter Jugo
2
4%
Aargauer
8
18%
Rabbi Rabbinowitz
5
11%
Iwan der Schreckliche
10
22%
Vlad III. Draculea
16
36%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 45

IchEssBlumen
Mönch
Beiträge: 351
Registriert: 15.02.2006, 00:05
Wohnort: Winterthur

Beitrag von IchEssBlumen » 30.12.2007, 19:12

Bild

Benutzeravatar
Tuhka
Papst
Beiträge: 2946
Registriert: 11.02.2007, 22:17
Wohnort: UGH!

Beitrag von Tuhka » 01.01.2008, 15:59

Bild

Rasputin
Heuchler
Beiträge: 39
Registriert: 12.12.2007, 09:55

Re: Gewalt und die Medien.

Beitrag von Rasputin » 06.01.2008, 03:22

Hagel hat geschrieben: Ich wäre gern ein Ausländer. Am besten lackschwarz. Sind doch eindeutig die besseren Menschen, viel mehr Glaubwürdigkeit und so gut wie keine Aggression.
.
Bitte halt dein Maul.

Rasputin
Heuchler
Beiträge: 39
Registriert: 12.12.2007, 09:55

Beitrag von Rasputin » 06.01.2008, 03:23

IchEssBlumen hat geschrieben:Bild
So könnte man es sagen.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39321
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 06.01.2008, 22:36

Toll...

Benutzeravatar
great_maex
Kardinal
Beiträge: 1012
Registriert: 30.04.2006, 20:18
Wohnort: In deina Mudda!

Beitrag von great_maex » 07.01.2008, 20:10

Da könnt man glatt nen Sekt aufmachen.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39321
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 07.01.2008, 20:24

Das wirklich beschissene an der Sache ist, dass die CDU das Thema nur als Ablenkungsmanöver gegen die berechtigten MIndestlohnforderungen bringt! Seit Jahren geschieht das TÄGLICH in deutschen U-Bahnen. Nur hatten die Medien dazu gefälligst zu schweigen, weil die Täter eben nicht deutsch und kahl sind... Und jetzt kommt der Unmut im Volk den CDU-Wichsern mal gelegen, also drücken sie aufs Knöpfchen und schon "erfahren" RTL und n-tv urplötzlich von diesen ZUstanänden...

DAS ist übrigens auch wieder eine Lektion für Klage zu seinen ausgereiften Theorien über freie und unabhängige Medien...

Benutzeravatar
readel
Kardinal
Beiträge: 1414
Registriert: 27.11.2007, 23:30
Wohnort: Luzické hory

Beitrag von readel » 07.01.2008, 21:48

Trotzdem ist es schön zu sehen, dass die Stimmung im Volk kippt und man nun endlich öffentlich aussprechen darf, dass unsere multikulturelle Gesellschaft zum scheitern verurteilt ist.

Im Übrigen erwähnte ein Arbeitskollege gestern, man solle doch alle kriminellen Ausländer vogelfrei auf sächsische Volksfeste schicken. Im Grunde kein schlechter Gedanke...

Wir bringen ihnen beiiiiiii......

Benutzeravatar
Hagel
Papst
Beiträge: 2403
Registriert: 17.09.2007, 18:24
Wohnort: OE-OE

Beitrag von Hagel » 07.01.2008, 21:50

Oder Silvester auf die Elbbrücke.

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39321
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 07.01.2008, 23:32

Tja... und nach den Wahlen wird es drei Dinge geben: Eine gestärkte CDU, die einen Dreck was gegen Gewalt unternimmt, keine Mindestlöhne und jede menge prügelnde junge Ausländer, die mit keinem Wort mehr erwähnt werden.

Prosit!

Benutzeravatar
readel
Kardinal
Beiträge: 1414
Registriert: 27.11.2007, 23:30
Wohnort: Luzické hory

Beitrag von readel » 08.01.2008, 00:23

Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass man unsere ach so gefestigte Demokratie durch ein paar minder intelligente gewalttätige Muschkoten erschüttern könnte?

Es geht den Leuten einfach noch viel zu gut. Wird Unmut breit, kommen die kleinen Zugeständnisse, die den Volkszorn weiter unten halten.

Es braucht den grossen Knall, den Auslöser, den keiner vorhersehen kann. Über kurz oder lang wird der kommen.

Und dann machen wir Deutschen das, was wir am besten können. Wir machen es richtig und genau. Time will tell....

Benutzeravatar
Torque
Papst
Beiträge: 4562
Registriert: 02.09.2006, 13:31
Wohnort: aggro berlin crime/kettlerstraße
Kontaktdaten:

Beitrag von Torque » 08.01.2008, 15:02

Das stimmt wohl (leider) so...
Und der Rest der Welt wird viel zu b-schäftigt damit sein, den Klimawandel (laut Gory Gore der neue Holocaust) aufhalten zu wollen, dass es keiner merken wird...

Benutzeravatar
great_maex
Kardinal
Beiträge: 1012
Registriert: 30.04.2006, 20:18
Wohnort: In deina Mudda!

Beitrag von great_maex » 08.01.2008, 16:52

Bild

Rasputin
Heuchler
Beiträge: 39
Registriert: 12.12.2007, 09:55

Beitrag von Rasputin » 08.01.2008, 21:51

Wer von Euch wurde denn schonmal verprügelt? von Ausländer?

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39321
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 08.01.2008, 22:32

Nein. Natürlich nicht. Es wird nämlich NIE jemand in der Schweiz oder sonstwo in Europa von Ausländern zusammengeschlagen!

Und die

Bild

-Jugend gibt es auch gar nicht. Sie sind eine Erfindung der rechtsfaschistischen Medien...

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 09.01.2008, 01:33

am meisten nerven ja die talkshows, wo politiker, verwantwortliche etc darüber reden, was das problem sei und die immer noch grösstenteils behaupten, es sei kein ausländer- sondern nur ein gesellschaftsichtenproblem. und die mangelnde integration, wie immer. ich dachte immer, dass sich die leute selbständig anpassen, da sie eine bessere zukunft/die chance nutzen wollen. aber das scheint wohl nur den europäern vorenthalten zu sein. europa sollte endlich einmal schauen, dass sie sich nicht immer selbst beschuldigen. es sind die anderen.

Benutzeravatar
Hells Ambassador
Mönch
Beiträge: 335
Registriert: 15.12.2004, 19:17
Wohnort: Hellvetia

Beitrag von Hells Ambassador » 09.01.2008, 11:05

Nein, wir sind die Schuldigen bzw. die Dummen.

1. Weil wir einfach zuviel durch*fall*gehen lassen.

2. Weil wir unsere Werte mit Füssen treten und lieber die KUBA/REGGAE/OSMAN/MOSLEM/NIGGA/US-HipHop/PUNK-Kultur haben.

3. Weil wir lieber über den ach so schlimmen Blocher und die schwarzen Schafe reden und das einfachste Sprichwort der missverstehen müssen/wollen.

4. Weil wir uns von den Amis (NY Times) als "Nazis" abstempeln lassen.

Könnte jemand die Liste weiterführen? 8)

Rasputin
Heuchler
Beiträge: 39
Registriert: 12.12.2007, 09:55

Beitrag von Rasputin » 09.01.2008, 16:21

Ricardo Clement hat geschrieben: Bild
Ich sehe/kenne nur Deutsche die Aggro hören und dass ist nichtmal gelogen.

Trotzdem ist meine Frage nicht beantwotet.
Ragnar hat geschrieben:gesellschaftsichtenproblem. und die mangelnde integration, wie immer.
Tatsache

Ich kenne sehr viele Türken, Armenier, Russen und Äthiopier die in normal behüteten Familien aufgewachsen sind (nicht in den teilweise extrem überfüllten 'Ghettos' gewisser Großstädte) und sehr nette freundliche Menschen sind. In meiner Band ist auch ein Äthiopier und Pole. In einer anderen spiele ich mit einem Russen zusammen gab noch nie Probleme wegen der Hautfarbe bzw. Nationalität.


Menschen passen sich ihren Lebensumständen an..nur wenn die sich nicht verändern...kann sich auch niemand anpassen...
Wer lernt schon eine andere Sprache, wenn man nur unter sich ist....

Benutzeravatar
Graf von Hindenloch
Engel
Beiträge: 39321
Registriert: 19.09.2006, 12:46
Wohnort: Hi-Lo Country

Beitrag von Graf von Hindenloch » 09.01.2008, 16:46

Ich glaube, wir denken da irgendwie aneinander vorbei. Natürlich kennt ein jeder von uns seinen netten Ausländer... Nur gehen davon leider die 1000 Bahnhofsprügler albanisch/serbokroatisch/wasauchimmerhauptsachenichtvonhier-Blutes nicht weg und ausserdem sehen wir (also ich und viele andere hier) das Ganze eher als eine soziologisch-philosophische Frage auf der Ebene "ist eine multikulturelle Gesellschaft überhaupt sinnvoll und anzustreben" an...

Benutzeravatar
marinetti
Papst
Beiträge: 3471
Registriert: 15.06.2006, 17:22
Wohnort: An Bord des Haunebu- Kreuzers

Beitrag von marinetti » 09.01.2008, 17:35

Also ich liebe ja eine vielzahl von Kulturen.
Ich mag Japan, ich mag 1000 und eine Nacht, Ich mag Preussen und ich mag Rom. Ich mag Spanien und deren Mentalität ich kann mich auch für Afrika begeistern (nicht nur Nord-Afrika!) Eigentlich weiss ich wirklich keine Kultur die ich jetzt 100% abstossend finde. Im Gegenteil!
Aber diese Vielfältigkeit geht zu Grunde wenn es nur noch eine graue Masse mit ein bisschen von allem drin gibt. Und das Weltweit! Das kanns doch nicht sein? Wie will man sich da noch für etwas "fremdartiges" begeistern können? Aber diese Entzauberung des Fremnden, diese Entmystifizirung wird ja nicht nur in Sachen "ferne Länder" propagiert sondern auch im Unterschied der Klassen und der Geschlechter. Irgendwann werden wir nur noch homogene, graue, biologische Zwitter-Bälle sein die wirr in der Gegend herum rugeln...

Antworten
Back to top