Importierter Kriminalismus - Seite 4 - Schwermetall

Importierter Kriminalismus

aktuelles Weltgeschehen, Politik und Geschichte.

Moderatoren: Schlaf, Imperial Warcry, Morgenstern, Schwermetall Forumsmoderatoren

Huenengrab
Bischof
Beiträge: 771
Registriert: 20.04.2005, 23:34
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Huenengrab » 18.01.2006, 15:40

Ich hoffe, die Frage ist nicht dein Ernst.

Benutzeravatar
the shamen
Mönch
Beiträge: 350
Registriert: 14.09.2005, 19:11
Wohnort: Turicum
Kontaktdaten:

Beitrag von the shamen » 19.01.2006, 11:52

Bandog hat geschrieben:
Schwermetaller hat geschrieben:eine demokratie setzt auch voraus, dass jeder asyl beantragen kann.
Wo lernt man denn solchen Blödsinn? In den Broschüren von augenauf? Eine Demokratie setzt voraus, dass jeder Bürger des Staates in der Politik mitbestimmen darf. Und nichts weiter. Nochmals: Was zum Teufel hat das mit der Einwanderung zu tun?

docGonzo, zum Glück bist du Österreicher und euer Land diesbezüglich offenbar grundverschieden von der Schweiz und Deutschland. Sonst müsste man deinen Beitrag als Ausdruck massiver Blind- und Blödheit einstufen.


Ja, man könnte sich tatsächlich nur auf Berichte von linksideologischen Organisationen verlassen oder auf Berufsgruppen, die sich generell aus dem linksintellektuellen Gutschwätzertum rekrutieren. Mir persönlich fehlt aber eine gewisse Grenzdebilität, die dazu nötig wäre. Darum greife ich zum Beispiel auch auf die Kriminalstatistik der Polizei zurück, die Leute aus dem Balkan als ganz klar vorherrschend im Bereich Gewaltverbrechen überführt. Ich könnte mich auch auf meine eigenen Erfahrungen berufen, die mit den alltäglichen Polizeiberichten übereinstimmen. Die Diskussion, ob jetzt der durchschnittliche Kosovoalbaner/Türke/Roma oder der durchschnittliche Schweizer eher zur Gewalt neigt, werde ich mir sparen, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass es offenbar Menschen gibt, die in einer Parallelschweiz zur Schule gegangen sind, in der sich Schweizer in ethnisch homogenen Gruppen zusammenrotteten und mit Vorliebe jüngere Ausländerkinder verprügelten. Bei mir und eigentlich den meisten die ich kenne, wars genau umgekehrt, aber ich will natürlich niemanden als Lügner oder Schönredner hinstellen, selbst wenn die Statistiken und die meisten Erfahrungswerte andere Worte sprechen.
es gibt punkte bei denen ich Dir recht geben kann / will....parallelschweiz finde ich nicht genau der richtige ausdruck...einfach eine andere Schweiz. Als ich dazumals zur Schule ging, war es wirklich noch so, das wir 1/3 Ausländer waren. Probleme wie heute kenne ich nicht.Heute verhält es sich anscheinend umgekehrt, das gewaltpotential wächst ständig...wieviel davon ist mangelnde Bildung,( kommt noch dazu,das viele das gar nicht wollen ), fehlende Erziehung, da beide Elternteile arbeiten, und meisten mehr als nur einen Job haben, Medien, Markenwahn etc etc.....ist es oder war es nicht naiv zu glauben das dieses kleine Land, solche Probleme nie antreffen würde ? Die Schweiz will ja immer überall dabei sein, gutes Image über alles...strebt immer nach grösserem, Zürich will Weltstadt-Flair versprühen ? das sind nun mal die negativen Seiten die das mitsichbringt. Das heisst nicht gleich dass man es akzeptieren muss...aber die Wut kanalisiert sich falsch, es ist die Politik, die wird anscheinend ohne uns gemacht...links oder rechts...keiner wird jemals was ändern. Alles Clowns, und unser geliebte Christoph, ist wohl der grösste Clown von allen. Alles nur schwarz-weiss Denker...fett Kohle abkassieren...und uns glauben machen wollen, dass sie für unser wohl alles daran setzen würden. Es ist denen scheissegal....

wie hat es mal Cro-Mags vortrefflich besungen ? "these are the signs of the times!"




hab mich wohl ein bitzeli vom eigentlichen Thema entfernt...sorry...

Benutzeravatar
Ragnar
Papst
Beiträge: 2979
Registriert: 22.12.2004, 08:17
Wohnort: Zürich

Beitrag von Ragnar » 21.01.2006, 14:55

es ist ganz sicher nicht allen ch-politikern scheissegal, was mit der schweiz passiert. das ist doch sher pauschal gesagt.

Benutzeravatar
the shamen
Mönch
Beiträge: 350
Registriert: 14.09.2005, 19:11
Wohnort: Turicum
Kontaktdaten:

Beitrag von the shamen » 22.01.2006, 14:03

Ragnar hat geschrieben:es ist ganz sicher nicht allen ch-politikern scheissegal, was mit der schweiz passiert. das ist doch sher pauschal gesagt.
ich sage ja nicht, dass denen die schweiz scheissegal ist, sondern wir sind ihnen eher egal. es geht sehr viel um prestige, image etc. ich weiss nicht ob du zB das neuliche Schauspielhaus-Debakel mitverfolgt hast. Ist zwar jetzt nicht im Sinne des Threads, aber soll verdeutlichen was ich mit meiner Aussage gemeint habe. Da kommt dieser Elmar Ledergerber ( SP ) daher, und verzapft das die Mitarbeiter das bestbezahlteste Personal eines Theaters weltweit sind und daher werden auch keine Lohnverhandlungen geführt. Das ist doch auch sehr pauschal und doch sehr aus dem Kontext gezogen, ist ja klar das die mehr verdienen als Theaterangestelle in zB Santiago de Chile, aber heisst das per se, das es genug ist um Deinen Lebensunterhalt zu bestreiten?( bedenkt man das das Opernhaus Jährlich Subventionen in Millionenhöhe erfährt, und das Schauspielhaus immer dafür kämpfen muss )Wieso kommt ein Politiker daher, der in einer Villa in bester Lage besitzt, Boote auf dem Zürichsee sein Eigen nennt, und sich anmasst zu wissen, was gut oder schlecht für einen Arbeitnehmer ist. Der kann das doch der gar nicht nachvollziehen. Fakt ist aber, das er um das Image von Zürich bangt und daher alle Verhandlungen und Gespräche mit den Gewerkschaften zerschlägt. Und dieser clown kommt vom Linksliberalen Lager....genaue diese die wir es zu verdanken haben, dass überhaupt ein Thread wie dieser eröffnet wurde.
Oder findest Du es nicht seltsam, dass wir hier in der Schweiz anfangen müssen Hochdeutsch zu reden, da fast jeder 3. ( in ZH ) Deutscher ist, das ich mit einem Taxi Fahrer Englisch reden muss weil er mich nicht versteht und hoffe das dieser mich an die richtige Destination fährt. Es gäbe da unzählige Punkte die ich aufführen könnte, die mich zum Nachdenken bringen, aber das würde den Rahmen deutlich sprengen. Für mich persönlich hat der Ausverkauf der Schweiz begonnen, langsam aber stetig.....
Zuletzt geändert von the shamen am 22.01.2006, 14:27, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 22.01.2006, 14:18

the shamen hat geschrieben:Oder findest Du es nicht seltsam, dass wir hier in der Schweiz anfangen müssen Hochdeutsch zu reden, da fast jeder 3. ( in ZH ) Deutscher ist, das ich mit einem Taxi Fahrer Englisch reden muss weil er mich nicht versteht und hoffe das dieser mich an die richtige Destination fährt.
Ich rede schweizerdeutsch. Ob der andere mich versteht oder nicht ist nicht mein Problem. Er lebt hier und er arbeitet hier, er muss sich anpassen wenn er mir etwas verkaufen will... Wenn man immer sein Hauchdeutsch hervor nimmt, lernt der Andere ja nie Schweizerdeutsch.
Wenn ein Taxifahrer mich nicht versteht nehme ich eben den nächsten. Was Anderes ist es natülich mit Touristen und Geschäftsreisenden.

Benutzeravatar
the shamen
Mönch
Beiträge: 350
Registriert: 14.09.2005, 19:11
Wohnort: Turicum
Kontaktdaten:

Beitrag von the shamen » 22.01.2006, 14:26

Zimmer hat geschrieben:
the shamen hat geschrieben:Oder findest Du es nicht seltsam, dass wir hier in der Schweiz anfangen müssen Hochdeutsch zu reden, da fast jeder 3. ( in ZH ) Deutscher ist, das ich mit einem Taxi Fahrer Englisch reden muss weil er mich nicht versteht und hoffe das dieser mich an die richtige Destination fährt.
Ich rede schweizerdeutsch. Ob der andere mich versteht oder nicht ist nicht mein Problem. Er lebt hier und er arbeitet hier, er muss sich anpassen wenn er mir etwas verkaufen will... Wenn man immer sein Hauchdeutsch hervor nimmt, lernt der Andere ja nie Schweizerdeutsch.
Wenn ein Taxifahrer mich nicht versteht nehme ich eben den nächsten. Was Anderes ist es natülich mit Touristen und Geschäftsreisenden.
ja hat schon was, aber anders verhält es sich im Geschäft....da meine Big Bosses fast auschliesslich Deutsche sind, komm ich wohl mit einem slochen Argument nicht sehr weit... :?

Benutzeravatar
Zimmer
Papst
Beiträge: 2456
Registriert: 01.10.2003, 12:20
Wohnort: Toubabo Koomi
Kontaktdaten:

Beitrag von Zimmer » 22.01.2006, 18:41

In was für einer Branche arbeitest du?

Benutzeravatar
the shamen
Mönch
Beiträge: 350
Registriert: 14.09.2005, 19:11
Wohnort: Turicum
Kontaktdaten:

Beitrag von the shamen » 22.01.2006, 19:37

Zimmer hat geschrieben:In was für einer Branche arbeitest du?
einer der 3 wichtigsten wirtschaftszweige der Schweiz....Bankensektor.

Benutzeravatar
Schwermetaller
Bischof
Beiträge: 785
Registriert: 08.02.2005, 08:41
Wohnort: Seuzach
Kontaktdaten:

Beitrag von Schwermetaller » 23.01.2006, 13:15

was?? dich lassen sie in ne bank rein`??? :lol: :lol: :lol:

verdammt.. die schweiz ist dem untergang geweiht;)

Benutzeravatar
king_of_spades
Papst
Beiträge: 1824
Registriert: 12.09.2004, 19:41
Wohnort: NSL

Beitrag von king_of_spades » 23.01.2006, 13:25

the shamen hat geschrieben:
Zimmer hat geschrieben:In was für einer Branche arbeitest du?
einer der 3 wichtigsten wirtschaftszweige der Schweiz....Bankensektor.
geil! ich bräuchte da eh jemanden für die umsetzung meines planes. vielleicht kannst du mir behilflich sein.

ich verkleide mich als hitler und gehe in die bank "gutaen tag! ich möchte gerrrne etwas geld abheben!" meinst du, funktioniert das?

Arwald

Beitrag von Arwald » 23.01.2006, 13:34

king_of_spades hat geschrieben:
the shamen hat geschrieben:
Zimmer hat geschrieben:In was für einer Branche arbeitest du?
einer der 3 wichtigsten wirtschaftszweige der Schweiz....Bankensektor.
geil! ich bräuchte da eh jemanden für die umsetzung meines planes. vielleicht kannst du mir behilflich sein.

ich verkleide mich als hitler und gehe in die bank "gutaen tag! ich möchte gerrrne etwas geld abheben!" meinst du, funktioniert das?
Darf ich das auf Video festhalten?

Benutzeravatar
the shamen
Mönch
Beiträge: 350
Registriert: 14.09.2005, 19:11
Wohnort: Turicum
Kontaktdaten:

Beitrag von the shamen » 23.01.2006, 13:44

king_of_spades hat geschrieben:
the shamen hat geschrieben:
Zimmer hat geschrieben:In was für einer Branche arbeitest du?
einer der 3 wichtigsten wirtschaftszweige der Schweiz....Bankensektor.
geil! ich bräuchte da eh jemanden für die umsetzung meines planes. vielleicht kannst du mir behilflich sein.

ich verkleide mich als hitler und gehe in die bank "gutaen tag! ich möchte gerrrne etwas geld abheben!" meinst du, funktioniert das?
ja sicher, dass klappt ganz bestimmt....kriegst sogar noch extra kohle.

Antworten
Back to top